PDA

Vollständige Version anzeigen : Munku-Sardyk


Jeff
19.04.2006, 18:50
hallo,
ich lese schon eine zeitlang mit und mußte nie was fragen, weil ich alles irgendwie fand !!!
aber jetzt interessiert mich, ob jemand den Munku-Sardyk schon bestiegen hat (Sajangebirge in Südsibirien). wäre eine gegend, die mich recht reizt.
kann man da auf eigene faust hin, oder brauccht man eine agentur?
permit?
gruß,
Jeff

selmer
15.05.2006, 21:59
hallo jeff

brauchst dort kein permit.
hinfinden könnte man schon ohne agentur, wenn du ein taxi kaperst und den ort der abzweigung kennst bzw. der taxifahrer. habe jetzt leider den namen vergessen, war damals mit russischen freunden dort, die das gut kennen, könnte mich auch bei ihnen erkundigen.
es gibt in ulan-ude oder irkutsk einigermaßen gute karten zu kaufen (50'000), und außerdem ist der weg mehr oder weniger mit steinmännchen markiert. gutes orientierungsvermögen ist auf jeden fall von vorteil, sowie natürlich geduld im umgang mit dem russischen transportmittelangebot (warten und verhandeln...).

schau doch mal nach auf skirando.ch/outing3939.html?uid=559 (mit www vorn dran), dort gibt's eine basic beschreibung des zugangs, vielleicht bringt's dir ja was.
wenn du die richtige jahreszeit erwischst, kannst du auch das glück haben, mit einer truppe von 50 russen dort zu sein... ;) oder 20 hauser-touristen.
viel spaß, die gegend lohnt sich auf jeden fall!
sonya

hallo,
wäre eine gegend, die mich recht reizt.
kann man da auf eigene faust hin, oder brauccht man eine agentur?
permit?

baik
17.07.2006, 13:28
hallo jeff,

ein bestimmtes permit benötigst du wirklich nicht, allerdings benötigst du ein permit für den Tunka-Nationalaprk, dass du am eingang des parkes bekommst. musst aber aufpassen, von ausländern verlangen sie teilweise absurde preise. mehr als 20 rubel am tag ist definitv unverschämt!

die gipfelroute beginnt an der brücke über den belui irkutk auf der straße von Mondy nach Orlik. kurz vor der brücke befindet sich ein station der straßenpolizei, etwas weiter richtung orlik befindet sich ein kleiner buddhistischer opferschrein. man kann den einstieg also eigentlich nicht verfehlen. im sommer ist der aufstieg allerdings nicht ganz einfach, weil der weg die ersten kilometer entlang des belui irkut entlang führt, der fluss aber oft zuviel wasser führt. daran bin ich selbst 2003 gescheitert. ideal ist eigentlich das frühjahr, wenn der fluß noch gefroren ist. weitere infos findest du auch unter baikalinfo(punkt)com auf deutsch. dort gibt es auch karten. ich kenne aber auch leute die schon oben standen, falls du noch ganz spezielle fragen hast.

tom

Reisefreund
14.08.2006, 11:13
Hi Jeff,

kenne eine sehr gute Agentur in Irkutsk die den Munku Sardyk im Programm hat. Der Bergführer Kolja ist ein guter Freund von mir. Kann dir gern den Kontakt herstellen.
Beste Grüße von einem Sibirienfan...