PDA

Vollständige Version anzeigen : Kommentare zum Fotowettbewerb Jänner 2006, »Mein Traumberg«


Andreas
02.01.2006, 14:26
Hier nun der Kommentare-Thread zum laufenden Wettbewerb (http://www.trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=4746).

Wenn möglich bitte mit Link zum Bild. Leicht wird es ja nicht werden, denn wenn ich an meine - ohne Übertreibung - Hunderte Bergdias denke - was soll man da aussuchen?


Die Diskussion vom letzten Monat darf gerne fortgesetzt werden!


Grüße,
Andreas

Andreas
03.01.2006, 09:45
@ AndreasW (Bild (http://www.trekkingforum.com/forum/showpost.php?p=24559&postcount=3)): Eine eindrucksvolle Geschichte! Du kannst auch mit Worten gut umgehen! So etwas gefällt mir sehr gut. Aber dass NUR Emotionen zählen, ist natürlich grundfalsch - und ich hoffe, deine diesbezügliche Bemerkung war ironisch gemeint -, es heiß ja in jenem anderen Thread nur, dass Manche ihre Bilder aus emotionalen Gründen auswählen, auch aus emotionalen Gründen bewerten, doch andere, wie ich zB, wählen ein Bild durchaus danach aus, ob man es fotografisch für gelungen hält, vorausgesetzt man hat halt etwas Passendes zum Thema ;) .

Noch eine softwaremäßige Frage: Du hast doch den Nikon LS30; hat dieses Modell kein ICE, oder war der Fingerabdruck einfach zu hartnäckig?

Andreas

AndreasW
03.01.2006, 12:05
@ AndreasW (Bild (http://www.trekkingforum.com/forum/showpost.php?p=24559&postcount=3)): Eine eindrucksvolle Geschichte! Du kannst auch mit Worten gut umgehen! So etwas gefällt mir sehr gut. Aber dass NUR Emotionen zählen, ist natürlich grundfalsch - und ich hoffe, deine diesbezügliche Bemerkung war ironisch gemeint -, es heiß ja in jenem anderen Thread nur, dass Manche ihre Bilder aus emotionalen Gründen auswählen, auch aus emotionalen Gründen bewerten, doch andere, wie ich zB, wählen ein Bild durchaus danach aus, ob man es fotografisch für gelungen hält, vorausgesetzt man hat halt etwas Passendes zum Thema ;) .

Noch eine softwaremäßige Frage: Du hast doch den Nikon LS30; hat dieses Modell kein ICE, oder war der Fingerabdruck einfach zu hartnäckig?

Andreas
Danke, gibt's hier vielleicht Lektoren???

Ich habe bewußt keine Smileys gesetzt, erstens hätten sie nicht gereicht (sind ja limitierte Bilder, nech?) und zweitens hätte ich sie ja für jeden an verschiedene Stellen setzen müssen... ;)

Deine letzte Frage kann ich leider erst in 4 Wochen beantworten!

So long
AndreasW

Juno
03.01.2006, 12:11
@AndreasW
"SchonausPrinzipSüßeDritteWeltKinderAugenHassern" da fühle ich mich natürlich angesprochen :D Provokativ geht es weiter :D Dein neues Bild ist ganz nett phallisch :roll:

AndreasW
03.01.2006, 12:32
@AndreasW
"SchonausPrinzipSüßeDritteWeltKinderAugenHassern" da fühle ich mich natürlich angesprochen :D Provokativ geht es weiter :D Dein neues Bild ist ganz nett phallisch :roll:

Hör' auf! - Ich kringel mich hier vor Lachen! - So hab' ich's ja noch gar nicht gesehen...
Junge, ich war FÜNFZEHN!!!
"Om namah Shiva hai" ... Elbsandsteingebirge ... :D

Juno
03.01.2006, 12:36
Junge, ich war FÜNFZEHN!!!


Vielleicht haste gerade deswegen dieses Motiv gewählt :-)

AndreasW
03.01.2006, 12:42
Junge, ich war FÜNFZEHN!!!


Vielleicht haste gerade deswegen dieses Motiv gewählt :-)

Nee, soweit war ich damals noch nicht. - Music was my first love... Rock over RIAS... Lord Knut jeden Sonntag Morgen gehört... kannst du da mitreden als "alter" Berliner???

_Matthias_
03.01.2006, 13:04
Ihr habt ja Humor :D

Mit fünfzehn denkt man doch nur an sowas, allerdings benutzt man anderes Vokabular :cool:

Aber das Bild hat ganz klar Siegerchancen. Nicht nur, dass durch den Verzicht auf Farben der künstlerische Wert enorm gesteigert wird, da Farbe ja mainstream ist, verleiht auch noch der Fingerabdruck dem Werk eine ganz besondere persönliche Note des Künstlers.
Und nicht zu vergessen die Gesellschaftskritik die in dem Kunstwerk steckt, symbolisiert doch das Grau die Tristes des Alltags in der damaligen DDR und der Fingerabdruck den allgegenwärtigen Überwachungsaparat der Stasi. Das eigentliche Motiv darf natürlich auch nicht vernachlässigt werden, Freud hätte bestimmt seine Freude daran.
Das spielt das eigentliche Foto eh keine Rolle mehr.

AndreasW schade, dass deine neueren Bilder einfach nur schön sind, anstatt das hohe künstlerische Niveau deiner frühen Werke zu bieten :D

Matthias

AndreasW
03.01.2006, 13:13
Wie denn jetzt...

...verleiht auch noch der Fingerabdruck dem Werk eine ganz besondere persönliche Note des Künstlers.

... schade, dass deine neueren Bilder einfach nur schön sind, anstatt das hohe künstlerische Niveau deiner frühen Werke zu bieten
Euch mach's einer recht... :confused:

Andreas
03.01.2006, 13:23
Ihr habt ja Humor :D

Mit fünfzehn denkt man doch nur an sowas, allerdings benutzt man anderes Vokabular :cool:

Aber das Bild hat ganz klar Siegerchancen. Nicht nur, dass durch den Verzicht auf Farben der künstlerische Wert enorm gesteigert wird, da Farbe ja mainstream ist, verleiht auch noch der Fingerabdruck dem Werk eine ganz besondere persönliche Note des Künstlers.
Und nicht zu vergessen die Gesellschaftskritik die in dem Kunstwerk steckt, symbolisiert doch das Grau die Tristes des Alltags in der damaligen DDR und der Fingerabdruck den allgegenwärtigen Überwachungsaparat der Stasi. Das eigentliche Motiv darf natürlich auch nicht vernachlässigt werden, Freud hätte bestimmt seine Freude daran.
Das spielt das eigentliche Foto eh keine Rolle mehr.

AndreasW schade, dass deine neueren Bilder einfach nur schön sind, anstatt das hohe künstlerische Niveau deiner frühen Werke zu bieten :D

Matthias *laut auflach* Ist jetzt hier das Kabarett ausgebrochen?

Um jetzt wieder ein wenig mehr Ernst in die Sache zu bringen, werde ich ein ganz normales Bergbild hochladen :) !

Andreas

_Matthias_
03.01.2006, 13:36
Nagut, ich gebs zu, ich wollte nur schnell auf mein hundertstes Posting kommen. Das hiermit auch geschafft wäre. :-)

Ich werd dann wohl doch ein schönes Bild wählen.

Matthias

AndreasW
03.01.2006, 14:01
*laut auflach* Ist jetzt hier das Kabarett ausgebrochen?

Um jetzt wieder ein wenig mehr Ernst in die Sache zu bringen, werde ich ein ganz normales Bergbild hochladen :) !

Andreas
Na, das mach' mal... Trau' dich... ;)

Soviel Gesellschaftskritik wollte der Künstler eigentlich nicht hineininterpretiert wissen... diese Wessis wieder (es fehlt schon wieder der Kopfschüttel Smiley!) ... Wossis welcome... ;)

Ich sag' jetzt aber nichts mehr... :x Sonst bekomme ich heute nichts mehr auf die Reihe! Nur noch ein Filmzitat aus "Sonnenallee"
Es war einmal ein Land, und ich hab' dort gelebt. - Wenn man mich fragt, wie's war: Es war die schönste Zeit meines Lebens, denn ich war jung und verliebt...

_Matthias_
03.01.2006, 16:19
Soviel Gesellschaftskritik wollte der Künstler eigentlich nicht hineininterpretiert wissen... diese Wessis wieder (es fehlt schon wieder der Kopfschüttel Smiley!) ... Wossis welcome... ;) Pech für dich :D In der Schule hab ich mal lernen müssen, dass es nicht drauf ankommt was der Künstler sagen will, sondern nur was der Leser/Betrachter (oder im Fall der Schule die Sekundärliteratur) darin sieht.

Aber zur Strafe fahr ich Ende der Woche in den Osten :cool: vielleicht finde ich dort sogar einen Berg den ich fotografieren kann (um hier mal wieder on topic zu werden). Ich befürchte nur das wird dann wieder als zu exotisch gerügt :D

Matthias

Jochen
03.01.2006, 16:48
@Andreas
na ich habe noch die Qual der Wahl, aber ein Foto ist jetzt auf jeden Fall ausgeschieden, s.u.:)
Ist aber schon interessant, dass sich beide Bilder fast bis auf den Meter genau vom Ausschnitt her gleichen. War ein tolles Erlebnis da oben....

Andreas
03.01.2006, 22:42
@ Jochen: das ist ja witzig! Allerdings muss ich das mit dem Ausschnitt etwas relativieren, weil ich das Bild leicht auf beiden Seiten und oben etwas mehr beschnitten habe ;)

Andreas

Südschwede
05.01.2006, 09:51
Hallo ihr Männer!

Ich habe mir zuerst das Bild von der Barbarine angesehn und dann die Kommentare gelesen. Während das Bild bei mir nur nette Erinnerungen an das Elbsandsteingebirge assoziiert hat, denken Männer gleich an andere Dinge. Es gibt ihn also doch, den Unterschied zwischen Männer und Frauen, von dem man in letzter Zeit solch Aufhebens macht. Jetzt kann bewiesen hinzugefügt werden - neben Einparken und Zuhören gibt es auch gravierende Unterschiede bei Bildinterpretationen!!

Das neue Thema ist für mich als Edelflachländer recht schwierig. Für mich sind die meisten Berge kein Traum, sondern der Gedanke an den Aufstieg eher ein Alptraum!! Mir ist der Weg lieber, der um den Berg herum führt!! Trotzdem finde ich natürlich die Ansicht von Bergen auch oft traumhaft schön. Noch besser die Aussicht von oben, auch wenn ich immer arg zu kämpfen habe! Am schönsten finde ich Berge, die ich als Paddler erlebe!!!
Ich werde also auch in meinen Beständen kramen und einen netten Berg heraussuchen! Unser "Hausberg" ist allerdings mit ganzen 74 m wohl eher nicht geeignet!
Da wir Skandinavienfahrer sind, sind unsere Berge auch weniger spektakulär, doch nicht minder schön!

Viel Spaß beim Kramen in alten Fotos wüscht euch
Bärbel!

Nemo
05.01.2006, 15:37
Hallo ihr Männer!

Ich habe mir zuerst das Bild von der Barbarine angesehn und dann die Kommentare gelesen. Während das Bild bei mir nur nette Erinnerungen an das Elbsandsteingebirge assoziiert hat, denken Männer gleich an andere Dinge. Es gibt ihn also doch, den Unterschied zwischen Männer und Frauen.......

Ja Bärbel, Männert denken immer nur an das Eine.....;)

Frauen aber auch:D, deshalb hier ein Gegenstück zur Babarine, genannt der Finger Gottes
(auch ne nette Bezeichnung für)

Ich trau mich bloß nicht es in den Wettbewerb zu stellen, vielleicht werde ich dann ja für sexistisch gehalten und das wäre mir dann wirklich echt peinlich.:o

AndreasW
05.01.2006, 15:56
Aber hallo...

Mädels, habt ihr denn nicht gelesen, wie fachlich ich mit Fotografinnen diskutiere? (http://trekkingforum.com/forum/showpost.php?p=24664&postcount=42) .... ;)

Bei phallischen Bemerkungen hab' ich gleich mit Shiva Mantras gekonntert. - Gebe aber zu, daß ich die Tage schon herzlichst gelacht habe, hier im Forum, - Weiter so... :up:

AndreasW

PS. Nur noch zur Info: die Barbarine is'n Mädel und nichts "ferkliches"...

Der Sage nach ist die Barbarine eine versteinerte Jungfrau, das „immerwährende Merkmal eines Strafgerichts, nach welchem es geschehen seyn soll, daß eine Mutter ihre Tochter Sonntags habe heißen in die Kirche gehen, die Tochter aber sey währender Kirche auf den Pfaffstein in die Heydelbeere gegangen, und als sie die Mutter daselbst angetroffen, habe sie die Tochter im Zorn verwünschet, daß sie müsse auf der Stelle zum Stein werden; worauf solches augenblicklich also geschehen, und daher diese zum Stein gewordene Jungfer auf immer allhier stehe, und mit ihrem Steinbilde alle ungehorsame Kinder warne.“
http://de.wikipedia.org/wiki/Barbarine

Jochen
05.01.2006, 17:26
...na dann muss ich zu diesem "Ausser-Konkurrenz-Phallus-Foto-Wettbewerb" auch noch meinen Senf dazu geben....:)

Die Einheimischen in Kappadokien nennen diese Teile übrigens "Feenkamine". mich haben sie ehrlich gesagt mehr an... na was wohl...genau, Spargelstangen erinnert:D

Nemo
05.01.2006, 17:33
@Andreas W., was die aber in der "Heydelbeere" gemacht hat, steht da wohl nicht, oder?

Naja vielleicht auch besser so....

Südschwede
06.01.2006, 20:46
Was man hier so alles noch von euch lernen kann! Ich bin froh, das es euch gibt!!
Um etwas von dem letzten delikaten Thema abzulenken, habe ich ein " Bild aus der Heimat" ausgesucht. Da ich wegen Zeitmangel nie so weit weg komme wie ihr andern,finde ich die besten Motive in der Nähe. Außerdem war unsere letzte Wanderung mehr eine Wasserwanderung, so das die norwegischen Berge nicht so gut zur Geltung kommen, wie sie eigentlich der Schönheit wegen müßten.
Natürlich habe ich mich gefragt, ob ich den goldenen Schnitt wirklich getroffen habe, weil doch Andreas W so nett mit uns Frauen diskutiert! So richtig beantworten konnte ich die Frage für mich aber nicht. Ich kenne den goldenen Schnitt mehr aus der Floristik.
Laßt euch grüßen!
Bärbel

hhhannes
07.01.2006, 00:24
Hallo Südschwede!

bei deinem Küstenfoto handelt es sich um Grundmoräne. Einen Berg sehe ich, wie bei den anderen Felsen-, Klippen-Aufnahmen etc. irgendwie nicht.:confused:

Definition Berg für alle;) : "...von einem Berg wird verlangt, dass der dem Gipfel mit nicht zu großer Fläche (unter 1,5 km²) aufruhende Hüllflächenkegel von 100 0/oo neigung des mantels mindestens auf 150 m vertikalabstand die umgebende Erdoberfläche vollkommen unter sich lässt."(Louis, H., 1968: Allg. Geomorphologie)

schönen gruß :cool: hannes

Nemo
07.01.2006, 07:33
ass der dem Gipfel mit nicht zu großer Fläche (unter 1,5 km²) aufruhende Hüllflächenkegel von 100 0/oo neigung des mantels mindestens auf 150 m vertikalabstand die umgebende Erdoberfläche vollkommen unter sich lässt."(Louis, H., 1968: Allg. Geomorphologie)


na wunderbar, jetzt kommt noch eine wissenschaftliche Komponente dazu. Grade habe ich ein Foto ausgewählt von einem sogenannten Tafelberg. Da ich mir aber absolut nicht sicher bin, ob die Fläche auf dem Gipfel sowie die Neigung des Mantels noch in der Norm liegen, sollte ich wohl besser Abstand davon nehmen :confused:
Am Ende ist das gar kein Tafelberg sondern eine Tafelmoräne oder ein Tafelfelsen oder vielleicht eine Tafelklippe:confused:

Ich bin und bleibe ein digitaler Knipser, schieße meine Fotos aus dem Bauch raus, einfach weil mir das Motiv gefällt und ich es für mich festhalten möchte. Manche werden recht gut, was dann mehr reiner Zufall als Können ist, andere verfehlen leider Gottes den goldenen Schnitt, aber Spass hat es mir immer gemacht - auch wenn meine Qualitäten eindeutig auf anderen Gebieten liegen. Ich glaube, dass man sich mit Streben nach Perfektion, in welcher Form auch immer, um das Erreichbare bringt. Das gilt beileibe nicht nur für die Fotografie
meint Nemo

Juno
07.01.2006, 09:15
Oh je,
welch ein armer Tropf :D, der sich dem Phänomen"Berg" nur wissenschaftlich nähert. Die phallische Komponente hatten wir ja schon :D. Aber da wären noch u.a. der philosophische, der religiöse Aspekt und so weiter und so fort. Ein paar Möglichkeiten zeigt (nicht ganz ernsthaft :D ) der verlinkte Text auf. Hier ein kleiner Auszug:

Der Berg ist Expression pur. Die pure Gestalt. Gestalt gewordener, in Stein, nicht mal gehauener, in Stein sich selbst gezeugter Wille zum Berg.

http://www.engeler.de/dallapiccola.html

Für den Link danke ich Wikipedia ;)

Jochen
07.01.2006, 09:21
@Nemo:
da ich das Thema vorgegeben habe, dürfte ich wohl bei der Definition, was ein Berg ist, auch ein Wörtchen mitzureden haben ;) . Und danach liegt in jedem Fall dann ein Berg vor, wenn im Namen Berg vorkommt! (die sogenannte nicht-geografische, sprachlich-wörtliche Auslegung).

Daher bitte auch Fotos vom Tafelberg, vom Bochumer Eierberg, von Bergamo und Bergtechsgarden (ja, ja, ich weiss...). Da aber auch die Fremdsprachen zu berücksichtigen sind, sind zulässig auch Bilder aus Montana, von der Zeche Mont Cenis in Herne oder aber aus Montabaur (Aufzählung nicht abschliessend, weitere Sprachen sind in Vorbereitung), nicht jedoch zusammengesetzte, lediglich beschreibene Begriffe wie Montezumas Rache. Alles klar?!

hhhannes
07.01.2006, 10:16
wie mein Prof. sagen würde;) :

"Seit vier Millionen jahren beobachten wir auf unsere spezielle Weise und verbinden aufnehmendes Registrieren mit spezifischer Empfindung.
Wird die Primatenzeit hinzugerechnet, dann gilt das sogar noch zehn- oder zwanzigmal länger. Das soll heißen ob wir nun die Dinge in mehr oder minder wissenschaftlicher oder allgemeiner Weise bildlich oder sprachlich wiedergeben-, ein Teil der Mißverständnisse fällt nach und nach von selber fort. Die gemeinsame Herrkunft schaltet uns gleich und macht Mitteilung möglich". (Kuhle, M., 1985: Gebirgslandschaften)

Wenn interesse besteht such ich noch ein paar Ansätze wissenschaftlicher Begriffsdefinition ?

:) hannes

Südschwede
07.01.2006, 14:33
Hallo Hannes,
wenn du wüßtest, was für einen Küstenbewohner alles unter Berg zählt!!! Ob mit oder ohne wissenschaftliche Abhandlung zum Thema "Berg" - es geht auch an der Küste bergauf und zurück bergab. Das ist doch sicher in der Begriffsdefinition mit drin! Oder...? Außerdem erkenne ich deinen Kuhle nicht an, ich bin hier nämlich nicht in einer Gebirgslandschaft! Und wer sagt überhaupt, das es Berge nur im Gebirge gibt? Wer legt das denn fest? Als Student weißt du doch, das es unterschiedliche Meinungen zum gleichen Thema geben kann. Ich habe eben eine andere (ich gebe allerdings zu, nicht direkt wissenschaftlich fundierte zu diesem Thema!!)!
Also sieh mein Foto als gerade noch relevant an!
Wenns es denn gar nicht anerkannt wird - ich hab auch noch andere Berge!

Grüß dich!
Bärbel

hhhannes
07.01.2006, 15:10
Hallo bärbel!
das find ich auch überhaupt nicht schlimm! Ich bin ein freund unterschiedlicher meinung.
Und ich finds ganz toll zu was für Interpretationen, Aussagen, Beschreibungen, Gedanken und Emotionen dieses Thema führte
So dachte ich mir gebe ich einfach meinen Senf dazu. Und das der so ausfiel lag schlicht und einfach daran, dass ich bis zum Hals in wissenschaftlicher "Berg"-Literatur stecke(zwecks eines Referates)
Umso mehr freu ich mich über unwissenschaftliche Beiträge und alles andere.
:) hannes

Flachlandtiroler
07.01.2006, 16:46
Schätze ich werde meine Stimme wieder Dieter geben; "wieder" weil ich das Bild bereits im Fotowettbewerb des outdoor*****s ;) sagenhaft fand.
Der kleine Skifahrer in dieser riesenhaften Gletscherwelt (die Alpengletscher sind ja bekanntlich zusammengenommen noch ein ziemlicher Klacks gegen Vatnajökull & Co.) mit den surrealen Zipfelchen im Hintergrund, das hat schon was.

Gruß, Martin

Südschwede
07.01.2006, 20:19
Hey Hannes,
vielleicht gibt das auch ein nettes Foto! Wir waren uns ja einig, das es unterschiedliche Berge gibt!! Wünsch dir gute Ideen und das du nicht zu sehr am Manuskript kleben mußt bei deinem Vortrag über Berge! Einige Hinweise aus dem Forum kannst du bestimmt verwenden!:D Ein Vortrag soll den Zuhörer ja ansprechen, er soll sich einbezogen fühlen!!:roll:
Ja, ja, wenn man das hinter sich hat, kann man lästern, aber du wirst es schon schaffen! Viel Erfolg!

Bärbel

Südschwede
09.01.2006, 07:35
Hallo Berg- und Fotofans!

Ich finde es ja toll, was ein Berg so für Reaktionen hervorrufen kann. Jatzt sind wir mal nicht so wissenschftlich wie Hannes, Christian und Klaus werden poetisch beim Anblick der Berge! Mir wären die Zeilen von Goethe nie eingefallen, ich kann mich nicht an sie erinnern:confused: , finde ich aber genauso schön wie die Bergbilder, die wir jetzt schon im Forum haben.
Mal sehen, was noch so alles kommt!
Ich wünsche euch eine schöne Arbeitswoche und entspannende Blicke ins Forum!
Bärbel

Klaus
09.01.2006, 20:18
@ Bärbel

ich ersetze für mich "Turme" durch "Berge" :-)

Türmerlied
Zum Sehen geboren,
Zum Schauen bestellt,
Dem Turme geschworen,
Gefällt mir die Welt.

Ich blick in die Ferne,
Ich seh in der Näh
Den Mond und die Sterne,
Den Wald und das Reh.

So seh ich in allen
Die ewige Zier,
Und wie mirs gefallen,
Gefall ich auch mir.

Ihr glücklichen Augen,
Was je ihr gesehn,
Es sei, wie es wolle,
Es war doch so schön!
Goethe



... und mir fällt auch nicht alles von Goethe ein

:D

mit "poetischem" Gruß

Südschwede
09.01.2006, 20:33
Danke, Klaus! Gefällt mir gut, ich kann mich nicht erinnern, das je gehört zu haben. Doch meine Schulzeit ist eben doch schon ganz paar Jahre her.
Wie bist du darauf im Zusammenhang mit den Fotos gekommen?

Bärbel

Klaus
09.01.2006, 20:45
Wie bist du darauf im Zusammenhang mit den Fotos gekommen?

naja,
eigentlich sind die letzten 4 Zeilen das Resüme unserer letzen Tour zum Kailash, die meine Frau und mich sehr berührt hat, obwohl uns die Kora, wegen Höhenkrankheit einer Freundin die uns begleitet hat, nicht gelungen ist.

Und da Kailash und von mir Gurla Mandata dabei sind....

Gruß

Flachlandtiroler
12.01.2006, 17:44
Jetzt mal etwas prosaischer:

Das Foto von Nima ist ja mal interessant: Ein wirklicher Traumberg, ein unbestiegener und unbesteigbarer (weil verbotener) 7000er... das Foto ist allerdings, da aus der Froschperspektive recht unspektakulär. Der Graskamm verdeckt vieles von der Schönheit.

Daxys Gipfel ist wohl nicht zu selten auf Bildern der User hier verewigt... Jochens

Tramserku wohl ebenso, wobei mir das Bild schon sehr gefällt.

Zu Dieters Bild habe ich schon was gesagt.

Der Kailash kommt unscharf rüber.

Der Licancabur ist echt außerirdisch, da käme ich mit meinem Voting fast wieder ins Grübeln...

Der San Lorenzo ist in ein wirklich schönes Bild gefaßt, schaut aber nicht eben entrückt aus wie ich mir einen "Traum"berg vorstelle.

Gruß, Martin

hans-jürgen
31.01.2006, 07:58
Den Jebel Musa (Bild von Andreas) liebe ich auch, genau mit dieser Beleuchtung. Abgestimmt habe ich gerade für den Milford Sound, das Bild von Suecus.
Nebenbei: Überlegt ihr bei eurer Abstimmung auch, wie ihr das Siegerbild, falls es querformatig ist, von Andreas auf Hochformat zurechtgeschnitten einen Monat lang zu sehen bekommt?
Hans-Jürgen

Andreas
31.01.2006, 21:42
Den Jebel Musa (Bild von Andreas) liebe ich auch, genau mit dieser Beleuchtung. Abgestimmt habe ich gerade für den Milford Sound, das Bild von Suecus.
Nebenbei: Überlegt ihr bei eurer Abstimmung auch, wie ihr das Siegerbild, falls es querformatig ist, von Andreas auf Hochformat zurechtgeschnitten einen Monat lang zu sehen bekommt?
Hans-JürgenTja, daran denke ich auch immer! Es ist teilweise ganz schön schwierig, das Bild so zu schneiden, dass es nicht 'verstümmelt' wird! Bei Dieter's Bild zB wüsste ich jetzt echt nicht, wie ich das tun sollte.

Andreas

Dieter
02.02.2006, 09:54
Gratuliere Suecus! :up:

War ganz schön spannend!

Viele Grüsse,

Dieter

PS
Ich hoffe, daß auch weiterhin Querformat zugelassen ist und die eigentlichen Bilder zur Bewertung stehen und nicht die möglicherweise verhackstückten Thumbs :-/

Andreas
02.02.2006, 15:49
Aber natürlich bleiben Querformatbilder erlaubt! Selbst wenn der für das (verkleinerte) Hochformatbild gewählte Ausschnitt nicht ideal sein sollte, so braucht man ja nur draufzuklicken und schon kann man das ganze Bild bewundern!

Andreas