PDA

Vollständige Version anzeigen : New Delhi-Bhairawa mit Bus.... "Like Aeroplane"


Soshin
13.09.2005, 21:57
Ich möchte einmal loswerden, was einem Freund von mir und mir 2002 in Indien auf der Reise nach Nepal passiert ist. Nur damit andere gewarnt sind.

Wir hatten vor, von Delhi nach Gorakhpur mit dem Nachtzug zu fahren und dann die Busfahrt, die ca. 3 Stunden noch dauert nach Bhairawa zur nepalesischen Grenze anzuhängen.

Jedoch gab es leider für den Zug am nächsten und übernächsten Tag keine "Tourist Quota". Wir überlegten also, was wir tun sollten... Am Bahnhof von New Delhi.

Plötzlich hat uns dann ein Schlepper angesprochen, es gäbe einen Direktbus von Delhi nach Bhairawa, 16 Stunden Fahrtzeit, ein Tagbus, "like aeroplane"...

Naja, ist uns nicht wirklich was anderes übergeblieben, wir handelten ihn noch runter, er sagte uns, daß uns der Bus vor einem gewissen Reisebüro um 8:00 morgens abholen würde, und wir noch vor Mitternacht in Bhairawa sein würden.

Also am nächsten morgen zum Reisebüro... Um neun Uhr sperrte das erst einmal auf. Drinnen wachelten wir dann mit unseren Tickets herum, man vertröstete uns, bald käme der Bus. Um 11:00 (!) kam dann ein Privatauto, der Fahrer versuchte uns noch für die Fahrt mit dem "Taxi" zum Bus auch was abzuknöpfen, aber erfolglos.

Um 12:00 waren wir dann am anderen Ende von Delhi in einem Hinterhof, wo ca. 60 Passagiere in spe, meistens tibetische Mönche, um einen Klapperkasten herumstanden, dessen Dach gerade von 10 Indern im Zeitlupentempo mit Kartoffelsäcken, Waschmaschinen und Mühlsteinen beladen wurde (oder etwas ähnlichem).

Um 14:00 gab der Hüne, der die EIngangstür des Busses verstellt hatte, dan Weg frei, und hinein quetschten sich die Passagiere. Wir als letzter. Daher kamen wir in die allerletzte Reihe. Es dauerte auch keine Stunde mehr, bis wir schließlich abfuhren, und an dem Reisebüro, vor dem wir uns vor sieben Stunden eingefunden hatten, vorbeifuhren. Richtung Osten, Richtung Nepal.

Der Schein der untergehenden Sonne sah uns dann an einer Tankstelle. Niemand sagte etwas, der Bus war unsäglich vollgestopft, und dann sahen wir den Typen, der mit der "neuen" Pleuelstange kam. Mit allen Passagieren drinnen wurde die alte Pleuelstange aus- und die neue eingebaut.

Aussteigen war nicht.

Um die vielen Leute unterzubringen, hatte man am Mittelgang lange Bänke hingestellt (so ähnlich wie die Turnbänke in der Schule). Und da war kein Durchkommen. Zum pinkeln stiegen wir aus dem Fenster und halfen uns gegenseitig wieder hinein.

Es war noch nicht 18 Uhr, da waren wir dann aus Delhi draußen, die dezente Hindimusik erklang.... Und dann fuhren wir mit zwei Pausen von je einer Stunde durch bis Bhairawa.

Dort kamen wir dann um etwa 22:00 am nächsten Tag - nach mehr als 31 Stunden Busfahrt - an und falteten uns aus dem Gefährt. Ich habe dann den Boden Nepals geküßt.

Fazit: Seitdem fliegen wir direkt nach Kathmandu.

:D

Liebe Grüße und Namaste.

Soshin


P.S.: Die Beschreibung ist in keiner Weise übertrieben. Eher noch untertrieben...

dlamm
13.09.2005, 22:53
Hallo Soshin,

deine Beschreibung klingt echt heftig. Ich war letztes Jahr in Nordindien unterwegs und habe dort die nepalesische Zurückhaltung und 'kleine' Schlitzohrigkeit vermißt.
Ich hatte den Eindruck ständig über den Tisch gezogen zu werden und hab mich am Ende sehr schwer getan den Indern zu trauen.
Wart ihr in Deli im Bahnhof in der ersten Etage im einzigen und echten Fahrkarten Verkauf oder seit ihr vielleicht auf den üblichen Tourinepp reingefallen?
Solche Szenen wie Du sie erlebt hast konnte ich allerdings leider(?) nur beobachten: Mein Zug in Varanassi hatte 8 Stunden Verspätung und so hatte ich Zeit zu Beobachten wie die Inder die einfahrenden Wagen der dritten Klasse mit viel Geschrei durch die Fenster stürmten um einen Platz zu ergattern. Der Zug war am Ende total überfüllt und ich wirklich Glücklich ein Ticket für die 2 Klasse AC zu haben.
Dieser Anblick und auch deine Geschichte beschämen mich, da ich finde das den Menschen durch die Umstände in denen Sie leben ihre Würde (nach Europäischem Verständniss?) genommen wird.

Jetzt bin ich im Nepalforum aber ein bisschen off Topic:roll:

Gruß
Dirk

Soshin
13.09.2005, 23:07
Hallo Soshin,


Wart ihr in Deli im Bahnhof in der ersten Etage im einzigen und echten Fahrkarten Verkauf oder seit ihr vielleicht auf den üblichen Tourinepp reingefallen?



Hallo, Dirk...

nein, wir waren eh im ersten Stock beim Tourist Office der Indischen Bahn (klimatisiert!). Es gab wirklich nix mehr nach Gorakhpur. Wir wollten dann einfach dritte Klasse fahren, aber so ein Bus ist doch feiner, nicht wahr... ;)

Ich kann Deine Feelings bezüglich der Nordinder nur bestätigen. Beschiss wohin man schaut! Nur mit viel, viel weniger Charme als die Nepali. Nach Nordindien kommt Nepal voll erholsam.

Schade, das Land selber und seine Städte und Bauten wären ja herrlich (ich denke da vor allem an Varanasi und Agra)...

Wie gesagt, seitdem fliegen wier von Europa nach Kathmandu und nicht mehr über Delhi und dann auf dem Landweg.

Liebe Grüße,

Soshin

Nepaltrekker
14.09.2005, 10:38
Puh Soshin,

da bin ich froh das ich im Januar 05 (Österr. Jänner :D ) nicht von
Dehli nach Pokhara mit Zug/Bus unterwegs war.
Die Reise hätte mir zu lange gedauert und ich bin ein ungeduldiger
Mensch:D
In Pokhara hörte ich von Busreisenden, das diese teils 14 Stunden
mit dem Bus von der nepalesischen Grenze unterwegs waren
(Straßenkontrollen, Pannen ).
31 Stunden Busfahren verdient aber meinen Respekt.
Herzliche Grüße
Jens

Soshin
14.09.2005, 18:05
Jah....

Das war was. Aber Respekt verdient man nicht für so eine Blödheit! ;)

Wir waren dann innernepalisch anscheinend mit dem Hyperexpress unterwegs, haben etwa acht Stunden nach Pokhara gebraucht am übernächsten Tag, und Lumbini (Buddhas Geburtsort) war als Abstecher seeeehr erholsam...

Allerdings waren damals noch keine Bandhs.

Liebe Gr

Andreas
16.09.2005, 10:51
zwei Worte: typisch Indien!

Selbst schon oft Ähnliches erlebt, und eigentlich möchte ich diese Dinge auch nicht missen.

Andreas

Soshin
16.09.2005, 20:52
Ja, Andreas...


;-)

eigentlich nicht.....

:-):-):-):-):-):-):-):-)

Namaste,

Soshin

Nepaltrekker
17.09.2005, 07:56
Also ich bin sehr gerne mit indischen Bussen unterwegs.:D
Da sind die fahrten nicht so langweilig als in Deutschland:-)