PDA

Vollständige Version anzeigen : Fotowettbewerb September 2005, Thema »Blumen am Weg«


Andreas
01.09.2005, 09:45
Liebe Leute,

Hier kommt nun das neue Thema für September 2005. Teilnahme bis ca. 20. des Monats.
Umfrage / Bewertungen ab ca. 20. September bis Ende des Monats.
Siegerbild wird Foto des Monats für Oktober 2005.

Wer neu dabei ist, soll sich bitte hier die Regeln durchlesen:
http://trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=3195


daxy hat im August gewonnen und hat sich das folgende Thema ausgedacht:
Blumen am Weg

daxy schreibt dazu: »1. Freut es mich immer, wenn ich hübsche Bluemchen sehe, 2. gibt es botanische Besonderheiten, die endemisch nur an bestimmten Orten wachsen. Es soll jeder die Blume vorstellen, die ihm am besten gefiel oder die eine besondere Bedeutung fuer ihn hatte.«

Die Rede ist von Blumen, nicht etwa von Blättern oder Gräsern.

Bitte über 'Antworten' euer Foto beitragen!

Viel Spaß,
Andreas


PS: Auf Anregung von Nemo in diesem Beitrag: http://trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=4035 (http://trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=4035) möchte ich dies hier weitergeben. Wer will, kann gerne angeben, mit welcher Kamera, mit welchem Film etc. das Bild gemacht worden ist.

derdahinmuss
02.09.2005, 17:57
...die Natur erobert sich ihren Platz zurück.Die zarte Blume durchbricht die Maschendrahtreste von Stellungen aus dem 1. Weltkrieg. Südtirol,Sextener Rotwand,ca.2700m Höhe.Als Nichtbotaniken kann ich leider keine Auskunft über die Pflanze selbst geben.Sorry.

Christian

zlemba
03.09.2005, 16:24
hallo - hier ist mein bild - urlaub 2005 auf der alm

in den bergen ist es doch am schönsten -
oberösterreich - rosenau am hengstpaß auf dem weg zu puglalm - 960 m seehöhe , farbe unglaublich blau:) ;)

zlemba

Markus Mohr
03.09.2005, 17:56
Das Foto entstand letztes Jahr an der Küste von Irland. Genauer westlich von Galway bei den Burren. Mitten in der Steinwüste fand ich dann in einer Felsspalte am Meer diese Pflanze.

Gruß Markus

Harp Booth
04.09.2005, 10:53
Wenn vulkanische Lava von pflanzlichem Leben zurückerobert wird, dann sind es zunächst die unscheinbaren Flechten. Viel auffälliger sind jedoch häufig die ersten blühenden Plfanzen, die in Kontrastfarben das Terrain punktuell besiedeln. Oft sieht es aus, wie die einzige Spur von Leben, in einer ansonsten lebensfeindlichen Umgebung.

Mein Bild zeigt eine Besenrauke - Hierba pajonera an der Flanke dess höchsten Berges Spaniens, dem Pico del Teide auf Teneriffa.

Gruss Harald

tramp
04.09.2005, 18:48
Hallo,

den Namen der Blume kenne ich nicht, aber sie ist überall eher über der Baumgrenze der Alpen zu finden. Erstaunlich was derart kleine Pflanzen (2-5cm) alles an Witterung überstehen.

Tramp

wetterfest
05.09.2005, 16:20
hallo,

das bild wurde während einer trekkingtour durch den skaftafell nationalpark in island aufgenommen. der boden ist an dieser stelle zumeist mit moosen und flechten bewachsen, vereinzelt standen die schönen blütenpflanzen. leider ist mir der name der blumen nicht bekannt (vielleicht kann jemand helfen, danke?).

liebe gruesse
helmut

Navyo
05.09.2005, 17:05
Eine Blume aus Nepal. Navyo

falk1
05.09.2005, 19:40
Hallo,

Die Blumenpracht links und rechts des Weges blühte Mitte Mai am Eingang zur Nera-Klamm im Banater Bergland/Rumänien.

Falk

Klaus
05.09.2005, 20:47
noch ein Bild aus Nepal,

nach einem Erdrutsch vor Chomrong (März 2004) durchquerten wir ungeplant den "berüchtigten" Wald zwischen Gandruk und Tadapani, der sich uns jedoch von seiner schönsten Seite zeigte.

So schön können Schmarotzer sein.:D

Gruß

Nemo
05.09.2005, 21:01
Die Hochebenen von Mauretanien senken sich nach Nordosten zum dünenerfüllten Becken von El-Djouf.
Ich hatte mich verlaufen und das Einzigste was blühte, war mein Fantasie.
Dann fand ich diese gelben Wüstenblumen und kurz danach das Dorf wo ich hinwollte. Ich habe sie für mich "Waris" getauft.

Kebnekaise
06.09.2005, 07:12
@ wetterfest: Das sieht mir ganz nach einem Fransenenzian aus (Gentianella sp.). Gibt es auch bei uns in den Alpen und steht zur Zeit in voller Blüte...

Andreas
06.09.2005, 10:03
Ich stelle eine Orchidee, deren Namen ich nicht kenne, zur Wahl.
Aufgenommen im November 1996 auf dem Annapurna Circuit Trek in Nepal. Gleich am ersten Trekkingtag bewunderte ich diese Blume im Dschungel von Begnas Tal.

Aufgenommen mit meiner analogen Spiegelreflex Minolta X-700 auf 'Ektachrome 100', den Vorläuferfilm des Elite. Gescannt mit der Durchlichteinheit des Epson Perfection Photo 1200 Flachbettscanner und Silverfast-Software.

Schöne Grüße,
Andreas

AnkeVL
06.09.2005, 21:14
Dolomiti Oktobus, aufgenommen am 5.7.05 unterhalb der Rotwand in den Sextener Dolomiten.

Ich habe etwas in "Faszinierende Welt der Alpenblumen" von Edeltraud und Othmar Danesch geblättert, der Dolomiti Oktobus scheint eine Rapunzel bzw. weitere Bezeichnung: Teufelskralle zu sein. Da sie im kalkhaltigen Dolomitenfels angetroffen wurde, dürfte es sich um die Siebers Rapunzel (Phyteuma sieberi) handeln.

_Matthias_
06.09.2005, 22:39
Eine kleine Blume auf Auyan Tepui. Was für eine das genau ist weis ich leider nicht.

_Matthias_

matis
07.09.2005, 07:55
Hallo,
diese Blüte habe ich hinter dem Hotel in Moshi am Fuße des Kilimanjaros aufgenommen.
Analoge Technik mit 135er Makro und dem Stativ.
Mit freundlichen Grüßen
Matis, der Junge aus Norwegen

Paul
08.09.2005, 19:37
im Frühling auf dem Weg zur Cadlimo Hütte in der Surselva Gruppe (Schweizer Alpen). Ich vermute eine Primel (?)

Südschwede
13.09.2005, 20:37
Ich hatte ja echte Entscheidungsschwierigkeiten! Doch letztendlich habe ich mich für die grazile Schönheit der Glockenblume entschieden. Sie hat uns in Schweden schon auf vielen Wegen begleitet und auch in diesem Jahr in Norwegen bis auf 1100 m Höhe nicht verlassen. Sie sieht sogar bei Regen gut aus! Ich habe sie in diesem Sommer in der Nähe des Ruten am Peer-Gynt-Stieg in Norwegen fotografiert.

Bärbel

daxy
13.09.2005, 20:56
Eigentlich waere meine Blume, die ich am geheimnisvollsten finde der blaue Mohn - die blaue Blume des Himalaya. Aber leider ist das einzige Bild, das ich davon besitze zu unscharf, sodass ich es den kritischen Augen gar nicht vorzufuehren wage .... vielleicht kann mir jemand aushelfen?

Also sende ich ein Bild der Distel ein, die meinem Charakter auch nicht unaehnlich ist ..;)

Dieter
13.09.2005, 21:14
Enziane in den Allgäuer Alpen.
Aufgenommen auf einer Tour auf meine Hausberge Rubihorn und Gaißalphorn.
Dieter

Nikolai
14.09.2005, 22:22
Hallo,

das Bild entstand auf meiner Tour im W.Sajan.

Gruss Nikolai

AndreasW
16.09.2005, 09:03
Saussurea gossypiphora

Snowflower, Cottonflower, Jogi rach, Ghuggi Badshah...

Mehrere Jahre habe ich suchen müssen, um diese seltene, geheimnisvolle Pflanze vor die Linse zu bekommen. Sie wächst nur über 4000m! Kenner der aryuvedischen Medizin sammeln sie jedes Jahr als wertvolle Heilpflanze. Sie wird getrocknet und kommt als Tee und Räucherwerk zur Anwendung.

Am abgelegenen Listigarang Pass (Kinnaur, Himachal Pradesh) konnte ich neben dieser botanischen Rarität auch den Blauen Scheinmohn und Brahma Kamal in "Unmengen" bewundern.

AndreasW

PENTAX MZ-S / FA 1,8 77mm + Vorsatzachromat / KODAK EC 100GX / mit Nikon LS 30 gescannt

Soshin
19.09.2005, 18:41
Gar nichts besonderes eigentlich, ein normales Blümchen am Weg. :)

August 2004, Wienerwald.

Canon A 80 Digital

Andreas
22.09.2005, 07:20
Einsendeschluss!

Danke für eure Teilnahme!

Zur Abstimmung geht es hier: http://trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=4241

Zur Diskussion über die Bilder hier: http://trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=4128

Ich bitte um rege Teilnahme an der Abstimmung.

Beste Grüße,
Andreas