PDA

Vollständige Version anzeigen : Viagra als Höhenmedikament?


Everesttrekker
22.08.2004, 04:57
Im Frühjahr 2003 haben Dr. Grimminger und Dr. Ghofrani von der Universitätsklinik Gießen eine groß angelegte Untersuchung am Fuße des Mount Everests durchgeführt, um die Wirkung von Viagra (genauer gesagt: Sildenafil) bei Lungenhochdruck zu testen. Das Forschungsergebnis ist sehr positiv ausgefallen. Hier sind einige Links mit weiteren Informationen:

http://pressetext.at/pte.mc?pte=010927049

http://www.everest-2003.com/medizin_d.html

http://www.uniklinikum-giessen.de/med2/mteverest.htm?m=148

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/pza/2003-41/pharm3.htm

http://www.welt.de/data/2004/08/03/313525.html

http://img70.exs.cx/img70/6144/Viagra.jpg

Noch ist Viagra/Sildenafil als Höhenmedikament nicht zugelassen, aber vielleicht schon bald. Das wär doch was, oder? http://www.corvetteforum.de/images/smilie/mdrbig.gif
http://www.corvetteforum.de/images/smilie/hallo.gif ET

schroeck
08.09.2004, 22:03
Bevor wir Viagra als billiges Prophylaktikum gegen die Höhenkrankheit bekommen, noch ein Hinweis zum bewährten Diamox:
Früher war für mich alles über 4500 m kein Vergnügen mehr, inzwischen nehmen wir ab einer höhe von ca 4000- bei Bedarf ( Zeitfaktor) evt auch schon früher, 1/4 Tbl Diamox 250 einmal morgens-im Vergleich zu der Khumbu Studie fast eine homöopathische Dosis- und haben damit beste Erfahrungen- auch bis 6000 m sind wir ohne wesentliche Beschwerden gekommen.
Alle üblichen Vorsichtsmaßnahmen sollen natürlich trotzdem beachtet werden !Für uns aber inzwischen fester Bestanteil jedes Höhentrekkings.
Als Internist denke ich die Zusammenhänge einigermaßen abschätzen zu können und denke man macht damit keinen Fehler.


schröck

auaox
13.10.2004, 19:34
ist Diamox rezeptfrei erhältlich?
und falls nein, dürfte es ein Feld-Wald-und-Wiesenhausarzt (wenn ers überhaupt kennt) als reine Prophylaxe verschreiben?
LG
Stephan

phacops
13.10.2004, 19:40
In D und wohl EU nicht.
Aber in Nepal und Indien für wenige Euro rezeptfrei.

phacops

unkas
14.10.2004, 07:55
kann dem internistischen Kollegen nur zustimmen aber bevor hier eine Grundsatzdiskussion vom Zaun bricht nur zum allgemeinen Verständnis, dass Diamox(Azetazolamid) natürlich nicht für höhenkranke Trekker oder Bergsteiger entwickelt wurde sondern im medizinischen Alltag durchaus ein übliches Medikament darstellt (Bsp.zur Behandlung von verschiedenen Ödemen oder auch Glaukomen und anderen Erkrankungen).Deshalb wird es auch ein "Feld/Wald und Wiesenarzt" kennen.Die Behandlung der Höhensymptome stellt für den Bergsteiger nur ein weiteres Spektrum dar.
Acetazolamid ist verschreibungspflichtig, wird aber bei entsprechender Begründung beim Hausarzt deines Vertrauen ;) kein Problem darstellen.

In Nepal und Indien rezeptfrei überall zu kaufen wenn man auch wissen sollte, dass die Qualität nicht mit dem Original mithalten kann aber durchaus vertretbar.

Gsiberger
12.11.2004, 01:38
Ob Grundsatzdiskussion oder nicht.
Ich vertraue bzgl. Höhenmedizin ganz der Österreichischen Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin (ÖGAHM - entspricht der deutschen BexMed) rund um Univ.Prof.Dr. Berghold und deren Erkenntnissen.

Wen's interessiert:
http://www.alpinmedizin.org/fachbereich/fa_grossehoehen.html

... und zu Diamox:
http://www.alpinmedizin.org/pdf/diamox_neuerichtlinien.pdf

Gruss, Christoph.

Everesttrekker
07.11.2005, 00:52
Endlich ist es soweit: der Viagra-Wirkstoff Sildenafil ist nun auch in Europa gegen Lungenhochdruck zugelassen! :D

http://de.news.yahoo.com/051104/3/4r2si.html

hhhannes
08.11.2005, 11:40
Also wenn ich irgendein doping bräuchte um in grösseren Höhen zu trekken würd ichs lassen!! egal ob Diamoxx oder Viagra. - Muss ich aber nicht denn bei mir funftioniert alles auch ohne:cool: . Denen, bei denen es nicht so ist wünsche ich viel erfolg mit den neuen medizinischen Hilfsmitteln:D :D . Wenn ich alt bin und nicht mehr ohne kann ändere vielleicht auch ich meine meinung. ;) hannes

Teletubby
08.11.2005, 16:29
außerdem ist es sicher nich angenehm wenn da was die ganze zeit soweit raussteht und dann abfriert:D :D :D :D :D oder gibt es da schon was mit daunenfüllung:D :D speziell für den potenten bergsteiger

hhhannes
08.11.2005, 20:40
Das hab ich mich auch schon gefragt:D Die zukunft wirds zeigen.
Dem Ausrüstungsmarkt tuen sich mal wieder völlig neue perspektiven auf....

VetDirk
05.09.2006, 10:17
Hallo zusammen,

einen kleinen Nachtrag zum Thema Viagra in der Höhe vom Experten:
1507

Herzliche Grüße

Dirk