PDA

Vollständige Version anzeigen : Musik beim Trekking


shakey
04.07.2005, 13:59
Selam habibi,
manche Naturburschen(-und Girls) finden es pervers, wenn man einen Diskman zum Trekking mitnimmt. (ich finde CDs allgemein abartigst anonym, aber
wie um himmels willen soll ich einen Plattenspieler oder eine Gitarre mitnehmen????:p )

Onkel Shakey sieht das nicht ganz so eng mit der Musik, da man, bei dem genuss lokaler
Musik, doch u.U. noch mehr mit der Natur und der Kultur verschmilzt.
Also ich spreche hier nicht von rhytmusorientierter globaler Partylyrik oder Grindcore, sondern wie gesagt von authentischer Spartenmusik aus der Gegend durch die man wandert.

Und das natürlich nicht tagsüber, sondern vielleicht abends beim Untergang der Sonne oder im Zelt.?
Was sagt die kernige Gemeinde dazu?

ingolf
04.07.2005, 14:27
Hi Shakey,

da ich gerade das Wort Sidhartha in deinem Threat lese, hast du ne Ahnung, ob es zum Film einen Soundtrack gab? Fand die Musik im Film ziemlich gut, finde aber nichts dementsprechendes beim Googeln...

Ähm, um was gehts eigentlich? Guter Folk/Ethno zwischen Kitzbühl und Namche Bazar?

Gruß, Ingolf.

shakey
04.07.2005, 14:53
Okay Ingolf,

das ist ein schthread, ganz klar, sorry. War nur ein Test.
Ich war noch nie ernsthaft in Mitteleuropa unterwegs,
der Weg zur Uni reicht mir. Also deutsche Musik würde ich auch da nicht
hören wollen. Die Idee mit Ethno den Tag in den Alpen ausklingen zu
lassen, gefällt mir erstaunlicherweise wirklich gut.:cool:
Nein, mal im Ernst, ich kann auf keinen Fall auf Neil Young, Buffy Sainte Marie, Ian Tyson und Joni Mitchell verzichten, schon gar nicht, wenn ich in Kanada unterwegs bin.

Von Siddharta kenne ich nur das Buch, das ist derartig inkommensurabel,
dass ich auf den Film nie gespannt war.

So, danke für Deine Antwort (wenigstens einer:) ), gruß
Shakey

"I ve seen your cities, they are all the same,
the only difference is in their names,
and the only place I know
is a backpack and the open road"

Andreas
04.07.2005, 16:05
Guter Folk/Ethno zwischen Kitzbühel und Namche Bazar?:-) also guten Ethno aus Kitzbühel gibt es nicht, wobei ich jetzt hoffe, Hardcore-Hansi-Hinterseer-Fans nicht zu vergraulen :D ! Und in Namche sind es auch eher westliche Kläge, die man hört. Klassiker Cat Stevens, zB, oftmals in Restaurants gehört.

Aber im Ernst, auch ich liebe 'Ethno' (dieser Ausdruck gefällt mir eigentlich nicht) aus den bereisten Ländern und ich kam noch nie mit weniger als zwei, drei Kassetten (früher) resp. CDs nach Hause. Ich genieße auch die neuesten Bollywood-Schlager auf langen Überlandbusfahrten durch Indien oder höre gerne Ali Seven während Dolmusfahrten durch die Türkei. Musik verstärkt das 'Feeling' und die Verbundenheit mit dem bereisten Land, prägt auch. Nicht selten fördern ferne Klänge, zuhause, während der Arbeit oder im Auto gehört, verklärende Bilder und angenehme Erinnerungen zutage. Wenn ich alte Dias durchklicke, lege ich meist eine passende Kassette ein.

Aber einen Discman hatte ich noch nie dabei, werde ich auch nicht mitnehmen, denn es wiegt auch etwas, muss mit Batterien gefüttert werden und ist wohl auch unkommunikativ. Lieber verbringe ich Lodge- oder Zeltabende mit Lesen oder Spielen in der Runde.

Aber, shakey, ich finde es nicht 'pervers', wenn 'Naturmenschen' einen Discman dabei haben. Etwas eigenartig aber schon, wenn für mein Empfinden 'unpassende' Musik aus den Kopfhörern klingt.

Grüße,
Andreas

PS: und um auf Siddharta einzugehen: auch dieses Büchlein hat mich schon mehrmals auf Reisen begleitet und war Auslöser guter Diskussionen abends mit Reisenden.

ingolf
04.07.2005, 16:06
Ah, jetzt wird mir die Sache klar! Du meinst sowas wie "wenn ich Abends im Gebirge Tee trinke, muß ich Pink Floyd hören, da ich dann das Gefühl habe, ich verschmelze mit den Bergen zu einem großen Ganzen"? Kann ich leider nicht mit dienen, da ich erst zu Hause beim Dias glotzen Musik zur Landschaft höre und das ist wirklich eher traditionelles, oder mit traditionellen Einflüssen zum jeweiligen Land. Deshalb habe ich auch immer ein Problem, was ich zu Alpen/Deutschlandbildern einlegen könnte, da diesbezüglich bei mir die Musikschmerzgrenze erreicht ist.


Gruß Ingolf.

Forellenmüller
04.07.2005, 16:31
Also Ingolf, in Bayern ist die Sache ja wohl klar:

Da kann es nur die Biermösl Blosn oder Haindling sein!
Für eher spaßige Vorträge gäbe es da noch Georg Ringsgwandl, die Wellküren, den Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinn oder Hans Söllner oder....:D

Für Himalaya-Vorträge hat sich bei mir die grandiose CD von Hubert von Goisern "Inexil"
bestens bewährt (zusammen mit tibetischen Musikern aufgenommen!).
Natürlich sind die Bollywood-Klassiker auch immer sehr beliebt.



Thomas

AndreasW
04.07.2005, 16:44
Deshalb habe ich auch immer ein Problem, was ich zu Alpen/Deutschlandbildern einlegen könnte, da diesbezüglich bei mir die Musikschmerzgrenze erreicht ist.
Gruß Ingolf.Ha, ha.... Hansi Hinterseer, was sonst....http://trekkingforum.com/forum/images/smilies/wink.gif

Nee, im Ernst... Da ich unterwegs auch O-Töne und Geräusche sammle, habe ich immer einen kleinen MiniDisc Recorder mit OKM Micro dabei. 3-4 Disc's mit Musik machen dann das Gewicht auch nicht "fett"...

Wenn ich nicht an Batterien sparen muß, höre ich schon gerne mal abends im Himalaya Pink Floyd, Jan Garberek oder Peter Gabriels "PASSION" etc. und sinne in den Sonnenuntergang hinein... - Ist das schon dekadent... http://trekkingforum.com/forum/images/smilies/confused.gif

AndreasW

ingolf
04.07.2005, 16:53
Hallo Thomas,

kannst du die "In Exil" etwas näher beschreiben? 100% traditionell tibetisch ist mir auf Dauer etwas zu heftig. Gemixt a la Kundyn aber sehr schön! Gehts in die Richtung? Neuere Dead Can Dance Sachen machen sich für diese Ecke, oder überhaupt für exotisches Flair, auch gut!

Nichts gegen Ringswandl und die anderen bayrischen Anarchos, aber so richtig "gebirgsstimmungsvoll" ist das eigentlich (zum Glück) nicht :-).

Gruß, Ingolf.

Andreas
04.07.2005, 17:06
@ AndreasW: früher - vor der digitalen Revolution - hatte ich ein kleines Diktiergerät dabei, mit dem ich in Tibet, Kirgisien und Sinkiang tolle - wenn auch kaum qualitative - Aufnahmen gemacht. Heutzutage nimmt meine Frau die Videokamera mit, während ich fotografiere, und hält manchmal einfach nur drauf, um Töne einzufangen (Dschungelgeräusche bei Banthanti). Pink Floyd ist weniger meine Kragenweite, The Doors gefallen mir aber gut ('The End' im mittäglichen Pokhara, von einem Restaurant ausstrahlend, eine lahm vorbeimarschierende Wasserbüffelherde untermalend - genial! :D )

@ Ingolf: Du kennst 'Dead Can Dance'? Wow, kennen nicht viele, glaub' ich. 'Erstkontakt' hatte ich einst in Ägypten :cool: !
Wenn du Gebirgsstimmunsvolles suchst, wirst du beim erwähnten Hubert von Goisern schon fündig! Denke an 'Heast es net' (http://www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B00000AX89002008/302-2577310-3496832) oder 'Weit, weit weg' (http://www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B00000AX89001007/302-2577310-3496832) sind schon passend, finde ich...

Andreas

Forellenmüller
04.07.2005, 17:22
Natürlich Ingolf

Die Cd besteht aus 12 Liedern, die alle von Tibetern besungen werden. Länge 51 Minuten.
Manche Lieder sind sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Hälfte der
Songs sind dabei nicht nur gut als Hintergrundmusik für einen Diavortrag geeignet,
sondern stahlen eine ziemliche Mystik aus. Mach die Augen zu und du denkst Du bist in
Tibet!
Zumindest mir gehts so!
Manche Lieder gehen aber auch richtig ab!

Hubert von Goisern hat übrigens eine ähnlich CD mit Afrikanischen Musikern gemacht
(Gombe).

Zum Reinhören empfehle ich die Lieder 1, 3, 6 und 8.
Bei den meisten CD-Shops kann man ja in die CD reinhören, das ist besser als eine
länge Beschreibung!

Thomas

AndreasW
04.07.2005, 17:45
@ingolf: In Goiserns "Inexile" kannst du hier (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00000I2Z4/qid=1120493730/sr=8-11/ref=pd_ka_11/028-0907317-2484506) reinhören. Mein Favorit ist Track 5 "Khamlu". Der eignet sich meiner Meinung nach super als Intro zu einem Tibetvortrag...

@Andreas: Klar, höre ich auch "Doors", aber ich kann ja nicht meine ganze Plattensammlung mittschleppen...

Wenn wir schon gerade in "Memorys" schwelgen, erinnere ich mich immer gerne an das tibetische Restaurant in Old Manali (...das bergauf rechts in der steilen Rechtskurve...) - Dort sitze ich immer gerne und habe noch nie schlechte Musik gehört... Bob Dylan und Momos, das hat was...

Hmmm, das könnte ein netter thread werden...

AndreasW
(der gerade "Inexile" eingelegt hat http://trekkingforum.com/forum/images/smilies/wink.gif )

ingolf
04.07.2005, 17:55
@Andreas: Ach das ist der Typ, der Schlafes Bruder untermalt hat! An die Musik kann ich mich nicht mehr erinnern, aber der Film war schaurig schön und wenn ich bei Gebirgsdorfbeschreibungen nach Vergleichen suche, kommt mir oft "...wie bei Schlafes Bruder" über die Lippen. Kannst du mir umreisen, was mich bei deinen Tip-CDs erwartet (orientalisch, mystisch osteuropäisch...). Auf einem Cover ist ja ein Acordeon, was richtig gespielt ja herrliche Musik sein kann. Ich bin gespannt!
Wenn ich zu meinen, noch relativ neuen, Garhwaldias die orientalischen Dead Can Dance Sachen höre, läuft es mir im positivem Sinne eiskalt den Rücken runter und mich hat das Fernweh fest im Griff! Aber die Doorssache kann ich auch nachvollziehen. Geht mir mit Bob Marley so. Kommt dort ja auch dauernd in der Kneipe (Doors ja auch). Wenn man ne Top 10 der am meisten gespielten Interpreten zwischen Manali und KTM (ach was sag ich! Zwischen Goa und Bangkok!) erstellen würde, wären die wohl dabei. Höre ich dort auch immer gerne.

@Thomas: Danke für die Beschreibung! Das Teil ist schon so gut wie meins! Kennst du Andreas`Tips auch?

Gruß Ingolf.

ingolf
04.07.2005, 17:56
Hi AndreasW, danke für den Link! Geht sofort los!

Angelfish
04.07.2005, 18:09
Hi zusammen!

Während ich unterwegs bin, kann ich eigentlich keine Musik brauchen - da genieße ich die pure Natur ;).
Aber so abends, wenn man den Tag Revue passieren lässt, hör ich dann schon gern ein bissl Musik. Wir sind öfter in Tirol beim Campen und Bergwandern übers Wochenende; da gibt's dann am Abend Sonnenuntergang, Instant-Cappuccino und Musik aus dem mp3-Player. Letztens hab ich mir nach 'ner Tour Didgeridoo-Musik angehört - wirkt total entspannend :cool:

Aber euren CD-Tipps muss ich doch auch mal folgen... bin immer auf der Suche nach "neuer" Musik.

so long
Angelfish

Jens
04.07.2005, 18:24
Ich steh total auf indische klassische Musik.

Wenn ich eine größe Busreise innerhalb Nepals oder Indiens unternehme höre ich
über meinen Diskman diese Musik. Besonders wenn man in die indische Nacht mit
einem prachtvollen Sonnenuntergang hineinfährt ist dies total entspannend:-) .
Gruß Jens

AndreasW
04.07.2005, 18:30
@ingolf: Was hast du bisher für Musik zu "Garhwal" gefunden? Das ist ja nicht so einfach - nicht mehr richtig indisch, aber auch noch nicht Tibet! Das Problem habe ich mit meinem Thema "Kinnaur" ja auch. Musik für "tibetische Themen" findet man mittlerweile ja genügend.

"Dead can dance" war mir bisher kein Begriff! - "Schlafes Bruder" ist mir aber auch unter die Haut gegangen. An die Musik kann ich mich noch erinnern. Von denen gibts ja Unmengen an CD's. Hättest du mal einen Tip für mich, so als "Einsteiger"? - Sollte halt zum Himalaya passen! Vielleicht kann ich dir dafür noch ein paar CD's empfehlen, die zu Tibet passen...

AndreasW

Lungta
04.07.2005, 18:34
Interessanter Thread. Mein Discman (samt mehreren CDs) war mir immer viel zu schwer und zu sperrig, um ihn auf irgendeine Tour mitzunehmen. Daher habe ich mich gerade vor ein paar Tagen dazu durchgerungen, mir so einen MP 3 Player zu bestellen, das kleine Ding fällt ja nicht wirklich ins Gewicht, es sollten mehrere CDs drauf passen und laut Hersteller (von Kunden bestätigt) läuft es mit einer Mignon ca. 40 Stunden.


Ich gehöre nicht zu den Leuten, die immer und bei jeder Gelegenheit mit zwei Knöpfen im Ohr herumlaufen müssen. Aber ich höre allgemein sehr gerne Musik und finde es eben sehr schön, das auch mal unterwegs zu können. Beim Laufen selber könnte ich es mir nicht vorstellen, aber z. B. unterwegs im Zug/Bus/Flugzeug, wenn man abends für sich im Zelt ist etc. Ich finde es auch immer sehr interessant, mir die Musik eines jeweiligen Landes anzuhören, vorher zu Einstimmung, nachher zur Erinnerung und in Zukunft ggf. auch unterwegs. OK, Hansi Hinterseer muss jetzt vielleicht nicht wirklich sein, aber ich habe heute z. B. gerade meine zwei CDs von einer korsischen Gruppe von Amazon geliefert bekommen (zwecks Einstimmung auf meinen Korsika-Urlaub). Ansonsten ist mein Geschmack wohl eher etwas exotisch - Klassik mit Schwerpunkt Alte Musik. Aber Bollywood finde ich auch immer lustig, hier in Frankfurt gibt es ein indisches Steh-Lokal, wo den ganzen Tag der Ferneseher mit den Videoclips läuft. In die "Inexile" muss ich auch mal reinhören, habe aber schon verschiedenes in der Richtung.

Christine

ingolf
04.07.2005, 18:38
Hi AndreasW, antworte morgen. Habe jetzt nämlich Feierabend und somit keine Zeit mehr :-)!

Ingolf.

Lungta
04.07.2005, 20:29
at Jens: Kannst du da etwas empfehlen, das man auch bei uns bekommt? Würde mich auch mal interessieren.

Ich höre gerade meine neue korsische CD - wunderbar.

Christine

Andreas
04.07.2005, 21:41
@ Ingolf: Wie gesagt, Dead Can Dance hörte ich erstmals in Ägypten (2. Ägyptenreise 1989) und hielt das damals tatsächlich erstmal für einheimische Musik. Später überspielte mir meine Schwester eine CD und bisher habe ich immer nur noch diese eine Cassette. Immer wenn ich reinhöre, laufen mir auch (positive) Schauer den Rücken runter. Dieser Thread hier lässt mich jetzt mal wieder auf Suche nach neuen Werken gehen.
'Schlafes Bruder' war natürlich ein Geniestreich; und, wie du sagst, so stellt man sich mystische Alpendörfer vor. Wenn man sich vorstellt, dass es in Österreich noch bis in die 60er Jahre solche 'mittelalterlichen' Almdörfer ohne Zivilisation und Straßen gegeben hat ...

@ Angelfish: in Tirol campen? Wohin verschlägt es euch da so?

@ Nepaltrekker: Interessanterweise stehe ich gleichermaßen auf klassische indische Musik und Bollywood-Hits. Ich weiß gar nicht, wovon ich mehr CDs und Kassetten habe. Über die Bollywoodfilme mag man sagen, was man will, aber die Tanzszenen mit der fetzigen Musik nötigt mir schon einigen Respekt ab! An klassischer indischer Musik kann ich auch nicht genug bekommen, obwohl mir der 'Guru' Ravi Shankar jetzt gar nicht sooo viel sagt. Sur Sudha gefallen mir da schon besser (jaja, ich weiß, jetzt sind wir in Nepal ;) ) Kennst du Shiv Kumar Sharma? Jetzt habe ich gerade Best Of Bollywood (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00005N53S/qid=1120508617/sr=8-5/ref=sr_8_xs_ap_i5_xgl/302-2846489-1581664) eingelegt! (Disc 2, Pieces 1, 2 und 3 fahren voll unter die Haut!)
In Varanasi (Weihnachten 95) gab es ein total spannendes Konzert in einer dunklen Gasse jenseits des Dashashvamedaghat in einem kleinen Haus. Ein Trio mit Sitar, Tabla und Gesang begeisterte etwa 50 Leute; Tee wurde ausgeschenkt und die Stimmung war direkt 'jenseitig'. Anschließend wanderte ich noch stumm und nach innen gerichtet zu den burning ghats und beobachte die ruhig brennenden Flammen vor dem dunklen Ganges. Dies war einer meiner intensivsten Weihnachtsfeiertage, die ich erleben durfte.

@ AndreasW: Kinnaurimusik habe ich mir damals auch gekauft, allerdings in Busheir (Rampur). Die meisten Kassetten sind qualitativ unhörbar, aber eine ist spannend. Ich such die mal raus!

@ Lungta: <quote>Hansi Hinterseer muss jetzt vielleicht nicht wirklich sein</quote>
Ich glaube, da sind wir einer Meinung :D !
<quote>Ansonsten ist mein Geschmack wohl eher etwas exotisch - Klassik mit Schwerpunkt Alte Musik</quote>
Auch eine Richtung, die mir gefällt. Für meine Everestseite fand ich die Air von Bach besonders passend: Diashow Luftbilder Khumbu (http://www.everest.cc/diashows/luftbilder/diavideo-luft.html). Mit Alte Musik, meinst du da frühmittelalterliche Stücke? Im Sinne frühmittelalterlicher Tänze? Gefällt mir sehr gut, obwohl ich diese Musik noch nie mit Reisen oder Wandern verbunden hätte.

Grüße,
Andreas

Angelfish
04.07.2005, 22:24
@ Angelfish: in Tirol campen? Wohin verschlägt es euch da so?

Wir sind meist im Tannheimer Tal unterwegs. Ist zwar ganz schön was los dort, aber es bietet viele geniale Bergtouren, die in einer Tagsetappe zu bewältigen sind. Ein riesiger Vorteil ist, dass es von Ulm aus nur einen Katzensprung entfernt liegt. Wir fühlen uns mittlerweile schon richtig zu Hause dort ;).

so long
Angelfish

Lungta
04.07.2005, 22:58
at Andreas: "Alte Musik" bezeichnet so in etwa die Stilepochen vom Mittelalter bis einschließlich Barock (Bach paßt also ;) ). Der englische Begriff "Early Music" ist vielleicht etwas treffender. Mittelalter finde ich ganz interessant - habe ich auch ein bißchen etwas - aber was mir gefällt ist grob gesagt die Zeit ab 1600. Eine besondere Verbindung zum Reisen hat das nicht (abgesehen davon, dass man Musik vielleicht als die einzige wirklich universelle Sprache bezeichnen könnte ;) ).

Die Tänze bei den Bollywood-Filmen finde ich auch immer beeindruckend. Ich habe auch mal irgendwo gehört (gelesen/gesehen), dass die Tänzer/Tänzerinnen eine richtig harte Ausbildung haben und sich die Tänze an den klassischen Vorlagen orientieren (also nicht einfach ein bißchen "Durch-die-Luft-Gewirbel").

Im Augenblick verliere ich mich wie gesagt gerade in meiner neuen CD - I Muvrini, Voices from Corsica (polyphone a capella Gesänge auf korsisch).

Christine

PinguinInDerWüste
04.07.2005, 23:59
Hallo zusammen!

Also mein persönlicher Favorit im punkto "Musik beim Trekking" ist die Band Dredg. Die lösen bei mir ein solches Fernweh aus, dass mir fast die Tränen kommen. Beim Durchhören der Platte "el cielo" fühlt man sich als würde man in einem Zug sitzen, der einen um die ganze Welt fährt. Bin mir ziemlich sicher,dass sie sich Einflüsse oder eher Inspirationen auf weiten Reisen angeeignet haben;)

Pervers oder nicht mich wird diese Band dieses Jahr in Finnland in Form eines MD players begleiten:cool:

www.dredg.com (http://www.dredg.com/)

Karin_S
05.07.2005, 07:03
Super, ein Musikthread!

Ich stelle mir die Cassetten bzw. CDs selbst zusammen.

Pink Floyd muss dabei sein, Esbjörn Svensson Trio seit Neuestem (absolut klasse), ein Bisschen Mike Oldfield auch, Vollenweider hin und wieder und dann ein Mischmasch aus allem Möglichen, das mich an gute Tage/Konzerte erinnert.

Ein wenig Klassik (Bach/Vivaldi) muss übrigens auch sein... :cool:

Grüßle
Karin

Angelfish
05.07.2005, 07:08
Hallo zusammen!

Also mein persönlicher Favorit im punkto "Musik beim Trekking" ist die Band Dredg. Die lösen bei mir ein solches Fernweh aus, dass mir fast die Tränen kommen. Beim Durchhören der Platte "el cielo" fühlt man sich als würde man in einem Zug sitzen, der einen um die ganze Welt fährt. Bin mir ziemlich sicher,dass sie sich Einflüsse oder eher Inspirationen auf weiten Reisen angeeignet haben;)

Pervers oder nicht mich wird diese Band dieses Jahr in Finnland in Form eines MD players begleiten:cool:

www.dredg.com (http://www.dredg.com/) Hi, PinguinInDerWüste!

Bin mal deinem Link gefolgt und schon ziemlich begeistert vom ersten Song, der mir entgegenschallt (Bug Eyes). Das ist Mucke nach meinem Geschmack ;)
Danke für den Tipp!
Ach ja: ich finde deinen MD-Player nicht pervers :D

so long
Angelfish

EDIT: Jetzt weiß ich auch, woher dein nickname kommt :)

ingolf
05.07.2005, 12:02
@andreasW und alle Asienaudiointeressierten:

So, da bin ich wieder. Also, méine Lieblings D.C.D. ist eine Best Of. "The Human Games". Finde ich leider nicht bei Amazon. Habe ich aber auch in KTM gekauft, sprich das kann ne Zusammenstellung von Sonstwo sein...Das Titelstück ist für mich auch DER Song der CD. Das für uns Unergründliche, Geheimnisvolle, Spannende hinter jedem Paß und natürlich auch Verklärte des Himalaya kommt hier fantastisch rüber. Die anderen Songs auf dieser CD sind übrigens auch herrlich. Hör mal bei Amazon in die "Toward The Within" rein. Ich glaube die kommt meiner ziemlich nahe.
Ich lege bei Kinnaurvorträgen gerne den "Himalaya" Soundtrack rein. Dort stehen die tib. Elemente auch nicht so im Vordergrund und vermittelt das Flair dieser kulturellen Grenzregion auf bestürzend schöne Weise! Aber ich denke mal, den kennst du auch.
Fantastisch ist die "Music From Tajikistan, Georgia, Azerbaijan, Armenia" DCD der Dresdner Sinfoniker. Mystischmoderne intelligente Klassik mit Elementen aus diesen Regionen. Aber so grenzlos orientalisch, das nur Musikwissenschaftlern auf einem Indien/Tibet/Mongolei...Vortrag auffallen würde, das hier was nicht stimmt! Erhältlich bei Arte Nova Musikproduktions GmbH.
So und dann noch von Rachel´s "Music For Egon Schiele". Ist zwar reine Klassik, aber dermaßen traurigschön und pianominimal gehalten, das deine Zuschauer bei Sprechpausen, sprich Musik und Himalayaimpressionen, Tränen in den Augen haben werden. Erhältlich über Quarterstick Records.
Okay, ich bin etwas ins Schwärmen gekommen. Musik ist ja große Geschmackssache. Kann natürlich sein, das das gar nicht dein Geschmack ist. Kann mir aber nicht vorstellen, das das jemanden nicht gefallen kann - zumindest die letzten zwei.

Kent jemand den genialen "Doob Doob O Rama" Bollywoodsampler auf Indigo Records? Schriller gehts nicht!!! Jeder der Hindipop mag, ist dieser Scheibe verfallen!!! Auch in dieser Sparte ein Ausnahmeteil!

Sehr schön finde ich auch einige traditionelle elektronischen Sachen aus dem indischen Kulturkreis. Also Talvin Singh, Badmarsh Shri Signs, Govinda, Sheila Chandra und so. Für Anfänger ist der Sampler "Asian Underground" ideal. Erzindisch, modern und entspannend (hat nichts mit Goa zu tun!). Auch gut für Dias!

Ist Chris Hinze eigentlich noch "vorzeigbar" oder nur noch Kitsch?

Interessiert sich jemand für Balkanmusik? Also...Ne das geht zu weit. Sonst wird das hier ein Roman.

Ciao, Ingolf. Und danke für eure Tips!!!!!

Jens
05.07.2005, 12:30
Indische CD´s kaufe ich im asiatischen Lebensmittelladen bei Stuttgart.

Da meine Frau auch Inderin ist hören wir viel indische Musik via Internet.:D
Gruß
Jens

P.S. ich kann jedem Indienreisenden mal empfehlen ins Kino zu gehen.
Ein Tipp für Baden Württemberger vom 13.7.05-17.7.05 gibts in
Stuttgart Bollywood Filme zu schauen
http://www.tourismus-baden-wuerttemberg.de/internationale_jugendkultur_bollywood_festival_in_ stuttgart.79436.1443,1516,1833.htm

Andreas
05.07.2005, 14:06
Da meine Frau auch Inderin ist hören wir viel indische Musik via Internet.:D Hast du eine Adresse? Online-Radio?
Ich kenne Radio@Netscape, die neben zahlreichen anderen Sparten auch klassische und Bollywood-Musik anbieten. Nur leider kann man diesen Service immer nur ca. 1 Std. am Tag in Anspruch nehmen, wenn man keinen AOL-Internetzugang nützt...

@ Ingolf: viele gute Tipps, denen ich nachgehen werde

Andreas

shakey
05.07.2005, 14:11
Hallo die Experten!

Das war wohl doch kein Missthread, bin sowas von überrascht!
So schnell kommt man von Kanada nach Indien:) tsts. Alles nur wegen Hesse.

Dredg beim Trekking, naja. Für den Fall, dass man mit einer Lendenwirbelfraktur
an einem Felsvorsprung klebt, und den Tod herbeisehnt, meinetwegen.
Gibt es dafür nicht Black Sabbath? (HeadBang-Finito-Effekt:D , HFE) ?

Ich teile vor allem die Meinung der Pink Floyd Fans. Eins werden mit der Natur durch den Genuss bewusstseinserweiternder Klänge, jaja. Es ist auch verdammt hart in Nepal ohne was zu rauchen...
In Canada hör ich vor allem uralten Bluegrass, echten Country und Folk, versteht sich.
Earl Scruggs, townes van zandt, the be good tanyas, Buffy Sainte Marie und so... das ist dann wie gesagt auch das, was später auch bei meinen Diashows läuft. (Kommt ja eh keiner;) )
Bob Marley für Regentage im Zelt nicht vergessen und "Riders on the Storm", wenn man einen Grund braucht, trotz klarer Sicht, nicht weiterlatschen zu müssen.
Das allerbeste für abends ist aber "Mack the Knife" von Louis Armstrong! Diese Trompete, wie sie schallt im Meer von Mücken, hach! Bei Klassik steht bei mir hauptsächlich
Paggianini auf dem Speisplan.

Da war jemand, der das Wort "Mucke" schrieb, bitte nicht!
Never ever, oder mit triftigem Grund.:x (z.B. der bereits erwähnte Hansi Hinterseer;) )

Kennt jemand den Walkabouts Soundtrack aus dem "Jakob aus dem Wolfspelz- Werbespot"?
Den kann man runterladen, jaaa! Und dann kann man da sitzen oben auf dem Gipfel mit Stöpseln im Ohr
und sich vorstellen, wie es wäre, wenn es nicht so wäre und feststellen, dass der Teufel wirklich im vorhandenen Detail sitzt, nämlich in dem Footprint auf dem Fleece, durch den zärtlich kitzelnd die eiskalte Gebirgsluft hereinspaziert.
Nur zu blöd, dass, wenn ich die
obligatorische Flugrolle vorwärts, wie der Typ im Fernsehen, versuche, immer mein
Diskman springt.:o

Weiter so !
Shakey

Angelfish
05.07.2005, 14:31
Da war jemand, der das Wort "Mucke" schrieb, bitte nicht!
Never ever, oder mit triftigem Grund.:x (z.B. der bereits erwähnte Hansi Hinterseer;) )

Hat mich jemand gerufen?!? ;)

Hansi Hinterseer ist doch keine Mucke - das würde ich noch am ehesten unter Lärmbelästigung oder Körperverletzung einordnen :x

Um wieder auf Angenehmeres zu sprechen zu kommen: Calexico ist auch schön anzuhören... falls die jemand hier kennt. Die Stilrichtung wird oft mit Tex-Mex-Folk angegeben. Ich persönlich hab immer so meine Schwierigkeiten, Musikstile in eine "Schublade" zu quetschen. Calexico klingen einfach gut.

so long
Angelfish

shakey
05.07.2005, 15:08
Calexico,

gutgut, das ist "Americana" vom Feinsten. Ein Splitter von Giant Sand.
Neil Young ist Alles, ohne Neil Young ist "Alles" nichts

Vielleicht vertragen wir uns ja doch noch:cool:

An alle:
wer von Euch singt denn gern beim Trekking?
Und was? Kommt, raus mit der Sprache!

AndreasW
05.07.2005, 15:20
@ingolf, danke für deinen "Roman". Von mir aus hättest du auf dem Balkan weitermachen können...http://trekkingforum.com/forum/images/smilies/wink.gif - Jedenfalls ist manches Unbekannte dabei, was ich mir unbedingt mal anhören sollte, aber vieles höre ich auch selbst. Zum "Himalaya Soundtrack" z.B. habe ich auch schon einige meiner Kinnaur-Bilder im Kopf.

Sheila Chandra "The Zen Kiss" habe ich mir gerade eingelegt, kann aber auch Weaving my ancestor's voices (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000025JTV/qid=1120570879/sr=1-3/ref=sr_1_11_3/028-0907317-2484506) von ihr sehr empfehlen:

http://images-eu.amazon.com/images/P/B000025JTV.03.MZZZZZZZ.jpg z.B. dieses schöne Mantra: Om Namaha Shiva (http://www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B000025JTV001010/028-0907317-2484506)

Was ich zu Tibet auch immer passend finde ist der tib. Flötenspieler Nawang Khechog. Er hat mal mit Kitaro diese CD augenommen: Kitaro's world of musik (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000026D3Y/qid=1120570174/sr=8-9/ref=sr_8_xs_ap_i9_xgl/028-0907317-2484506)

http://images-eu.amazon.com/images/P/B000026D3Y.03.MZZZZZZZ.jpg Hörprobe: Ocean of wisdom (http://www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B000026D3Y001001/028-0907317-2484506)

Immer wieder schön zu Himalayabildern finde ich auch Jan Garbarek Ragas and Sagas (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00000ATM6/qid=1120571207/sr=1-6/ref=sr_1_11_6/028-0907317-2484506) oder Madar (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000024CH5/ref=pd_bxgy_img_2/028-0907317-2484506)

http://images-eu.amazon.com/images/P/B00000ATM6.03.MZZZZZZZ.jpg http://images-eu.amazon.com/images/P/B000024CH5.03.MZZZZZZZ.jpg

Oder kennt von euch jemand Mind over matter Palace of the winds (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000259IY/qid=1120571761/sr=1-22/ref=sr_1_2_22/028-0907317-2484506) ?

http://images-eu.amazon.com/images/P/B0000259IY.03.MZZZZZZZ.gif Sri Ram (http://www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B0000259IY001005/028-0907317-2484506) oder Himalaya (http://www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B0000259IY001007/028-0907317-2484506)

Tja, so könnte man noch eine Weile weiter machen... http://trekkingforum.com/forum/images/smilies/wink.gif

Chris Hinze mit "Tibet Impressions 1 & 2" finde ich nicht kitschig. Hab' da schon einiges verwenden können. - Im Januar haben wir ein "Visuelles Konzert" mit ihm und dem Berliner Fotografen Kai-Uwe Küchler hier in Kempten veranstaltet. - Chris' "Tibet Impressions", Bilder aus Tibet live auf großer Leinwand und ein brechend voller Saal waren ein geniales Erlebnis!

So, jetzt mach' ich Pause... und schau' mal, was bei euren Empfehlungen hörenswertes dabei ist...

AndreasW

ingolf
05.07.2005, 15:31
@andreas & andreasW:

Tips die euch bestimmt schon längst klar sind...

In den äußerst unterhaltsamen Doob Doob O´Rama Sampler kann man hier reinhören:
www.indigo.de/unser_programm/titel/8680/ (http://www.indigo.de/unser_programm/titel/8680/)

Die traumhafte Rachel´s CD bekommt man noch bei www.flight13.com (http://www.flight13.com) Glaugt allerdings nicht der Beschreibung. Diese Scheibe hat nichts mit (Post)Rock zu tun! 100% Klassik! Und ein wunderschön gemachtes Cover...

ingolf
05.07.2005, 15:40
noch was. Der Asian Underground Sampler heißt exakt:

Anokha - Soundz Of The Asien Underground. Kann auch bei Amazon reingehört werden (Nur reingehört! Kaufen bitte im lokalen Musikgeschäft! Das gilt auch für Bücher.). Sehr schön sind die Samples der Ansagen der India Airlines...Wer diesen Sampler mag, wird bald viele viele neue CDs haben...

Gruß, Ingolf.

PinguinInDerWüste
05.07.2005, 20:37
Calexico sind echt genial! Danke, dass du mich wieder auf diese Band gebracht hast. Werd mal gleich noch ne MD aufnehmen;) . Deren Musikrichtung ist echt schwer zu beschreiben da so ziemlich alles dabei ist. Auf ihrem neuem Album ist sogar ein Jazzstück drauf. Jedenfalls schaffen sie es mit ihrer Musik ne richtig gute Lagerfeuerstimmung aufzubauen.
Würde mich echt über ein paar Empfehlungen in dem Bereich freuen!:-)

shakey
06.07.2005, 07:16
Hallo PinguinInDerWüste,

das "RollingStone" Magazin hat in diesem Monat mal wieder einen
CD Sampler als Beilage mit einer wirklich tollen Mischung aus
Americana Musik. Ein Song von Calexico ist auch dabei.

Hier die Liste:
http://www.rollingstone.de/content/heft/neues_heft_cd.htm
Der erste Teil dieser Amerikana Sampler war ebenso wie dieser ein echter Hit.

Es gibt unendlich viele US Bands, die solche Musik machen.
Tip: Versuch mal www.allmusic.com (http://www.allmusic.com) gib "calexico" ein und hör Dir die "similar artists" an.

Wenn Du den "ultimativen" Tip haben willst, dann funk mich doch einfach per email an.

Viel Spaß auch

Jens
06.07.2005, 10:58
Hier kann man indische Musik hören
http://www.raaga.com/

Dies ist kostenlos und legal.
Falls doch bedenken sein sollten, bitte ich meinen Post zu löschen
Gruß
Jens

Andreas
06.07.2005, 12:57
Hier kann man indische Musik hören
http://www.raaga.com/ (http://www.raaga.com/)

Dies ist kostenlos und legal.
Falls doch bedenken sein sollten, bitte ich meinen Post zu löschen
Gruß
JensIch habe jetzt auf dieser Seite geschmökert: wunderbar! Rechtlich sehe ich im Link kein Problem. Gut, dass auch andere Sprachen angeboten werden, auch Ghazalis höre ich gerne. Und, wie ich das sehe, kann man sich die Stücke sogar abspeichern.

Jetzt hab' ich viel zu tun, die nächsten Tage :D

Andreas

AndreasW
06.07.2005, 13:47
Hier kann man indische Musik hören
http://www.raaga.com/

Dies ist kostenlos und legal.
Falls doch bedenken sein sollten, bitte ich meinen Post zu löschen
Gruß
Jens
Hey, das ist ja SUPER! - Ein Webradio der anderen Art ;) - Danke für den Link.

Abspeichern kann man aber wohl nur "Playlists", nachdem man sich registriert hat... oder?

AndreasW

Jens
06.07.2005, 16:21
Dies weiss ich leider nicht, da ich mich nicht registriert habe.

Ein weitere interessanter Link mit indischer Musik
http://www.hindi.tv/hindi_movies/hindi_radio_stations.asp


Viel Spaß
Gruß

Jens

Soshin
15.07.2005, 11:49
Ich höre gerade wieder den "Krippensteiner" von Hubert von Goiserns hypergrandioser CD "Trad II" - mit Tränen in den Augen.

Habe mit Trad II (u.a.) im MP3-Player heuer die Annapurnarunde gemacht. So ein Abend am Ostrand des Mananggebiets mit diesem herrlichen riesigen Felsblock zwischen Bhratang und Pisang im Gegenlicht, unglaublich!

Das ist das erste Mal gewesen, dass ich in Nepal Musik bei mir gehabt habe, und ich möchte die Erfahrung nicht missen.

Überhaupt danach, zurück im Westen, ist dann die gehörte Musik, die man ja mit Erlebnissen verbindet, unheinmlich stark emotional aufgeladen. Einfach eine Freude.

Nie mehr wieder ohne Hubert in die Berge.

P.S.: Auch der "Schönberger" von der selben CD ist eine reine Freunde!

Liebe Grüße und Namaste aus Wien,

Soshin

Ingrid
25.07.2005, 18:22
Püh, wenn ich mir Eure Beiträge so angucke, komme ich mir vor wie 127 Jahre und auf dem Mond lebend.... ;) .

Immerhin hab ich schon mal was von Dead can Dance gehört.

Bei mir kommt's immer auf die Gegend an, in der ich bin. Also z.B. in Gebieten, in denen ich abends auf "Zivilisation" treffe, hör ich tagsüber lieber nichts, bzw. die Musik der Natur, die mich da so umgibt. Abends tönen dann schon genug Klänge in meine Öhrchen, als daß ich tagsüber auch nicht noch was "menschliches" hören mag.

Aber wenn ich weit weg von der sogenannten Zivilisation bin, und die Landschaft so grandios ist und ich sooo winzig bin, oder abends im Zelt, beim Tee, nach dem Sonnenuntergang oder beim Milliarden Sterne gucken, dann muß es bei mir was "gewaltiges" sein, so wie Enya oder Dead can Dance, oder Carmina Burana. oder, was mir neulich mal jemand geschickt hat "Ederlezi" (wobei ich gestehen muß, ich nicht weiß, ob das Titel oder Interpret ist :o ).

Und so von der Südamerika Fraktion kommend, hab ich immer sehr gern Latino Musik dabei, die ich dann gern höre, wenn es "Party" gibt, man sich also mit mehreren Zelten und dem teilen von Schokolade oder Tee oder Süppchen irgendwo zusammenrottet oder im Hostal oder auf ner Busfahrt.
Und da wahnsinnig gern Gloria Estefan, als sie noch nicht auf dem USA Trip war, also "Abriendo Puertas" oder "Mi Tierra", oder Carlos Vives (Kolumbien) und letztens in Argentinien hab ich Leon Gieco gehört, der mich auch völlig fasziniert hat.

viele Grüße
Ingrid
PS: die Tips, die Ihr hier reingestellt habt, such ich mir bei Gelegenheit auch mal "hörtechnisch" zusammen :-) Danke !

ingolf
26.07.2005, 11:39
Das tolle "Ederlezi" gibt es in zig Versionen von zig Interpreten. Deshalb vermute ich mal, das es ein altes Balkanvolkslied ist.Im Westen bekanntgemacht hat es Goran Bregovic. Zwei wunderbare Versionen gibt es auf dem Soundtrack zu "Time of the Gypsys" von Goran Bregovic. Die ganze CD ist der Hammer (wie eigentlich alle von Goran)!!! Die Seele Osteuropas!

Gruß Ingolf.

Ingrid
27.07.2005, 06:26
ah, danke Ingolf - jetzt fällt es mir wieder ein - "Time of the Gypsys" von Goran Bregovic, das war die CD, die er mir damals empfohlen hat.

Danke :-) und Grüßle Ingrid

ingolf
14.03.2008, 12:23
Sagt mal, kenn ihr das schon: www.lastfm.de (http://www.lastfm.de) ? Oder bin ich mal wieder der Letzte der sowas entdeckt? Das ist ja der Hammer, ich überlege meine Plattensammlung zu verkaufen! Die haben ja wirklich alles. Auch tiefsten underground. Am besten ist die Funktion "ähnliche Musik wie...hören" und dann kommt bis zu erbrechen artverwandtes deines eingegebenen Interprets. Stundenlang Balkanbeat oder indische Elektronik oder Reggae oder polnischer Punk oder oder!!! Z.Zt. läuft bei mir seit Stunden artverwandtes von Al Gromer Khan. Ein Traum!

Gruß Ingolf

Soshin
14.03.2008, 12:46
Sagt mal, kenn ihr das schon: www.lastfm.de (http://www.lastfm.de) ? Oder bin ich mal wieder der Letzte der sowas entdeckt? Das ist ja der Hammer, ich überlege meine Plattensammlung zu verkaufen! Die haben ja wirklich alles. Auch tiefsten underground. Am besten ist die Funktion "ähnliche Musik wie...hören" und dann kommt bis zu erbrechen artverwandtes deines eingegebenen Interprets. Stundenlang Balkanbeat oder indische Elektronik oder Reggae oder polnischer Punk oder oder!!! Z.Zt. läuft bei mir seit Stunden artverwandtes von Al Gromer Khan. Ein Traum!

Gruß Ingolf

Wow! Du bist mittlerweile höchstens der Vorletzte. Danke für den guten Tip.

Soshin

Jens
14.03.2008, 12:58
Vielen Dank für den Tipp.

Während des letzten Trekkings hörte ich Terry Oldfield " Spirit of India " und " Spirit of Tibet ".:up:

AndreasW
08.06.2008, 13:14
Wer hin und wieder ausgefallene Musik sucht, findet hier tolle Sachen aus aller Welt... :up:
http://welove-music.blogspot.com/

Wer hier viel downloden möchte, benötigt aber unbedingt einen Premium-Zugang bei http://rapidshare.com
Sonst darf man nur aller paar Stunden "Pakete" downloaden.
Ich gedulde mich gerade bei Cry of the mountains (http://welove-music.blogspot.com/2008/05/aziz-herawi-cry-of-mountains.html) ... ;)

AndreasW

theodd1out
27.06.2008, 15:35
hi all

ich finde tragende Musik auf einem trekk schrecklichen, aber eine Flasche von absolutem Wodka ist nicht so schlecht für im Laufe der Nacht neben dem Lagerfeuer

William
16.06.2009, 14:14
Hallo Leute ;-)
ich liebe es, nachdem ich die Ruhe und Erhabenheit eine Weile genossen habe, damit fortzufahren und dazu je nach Location meine MP3´s zu hören.
Bei Panoramausblick oder " wuchtigen " Naturschönheiten höre ich gerne Kitharo.
In Schottland die Film - Musik von Braveheart oder die Dubliners.
Hier in Kolumbien liebe ich es, während des Trekkings in eher gleichtöniger Umgebung zu Cumbia, Salsa oder Vallenato zu marschieren. In urwäldern höre ich keine Musik. In der Guajira Wüste mag ich es, mir zu dem Anblick der Sanddünen die Musik von Larence von Arabien anzuhören.
hasta pronto :D
William

Nilsemann
14.07.2009, 14:25
Für mich ist Musik unterwegs essentiell. Nicht tagsüber während ich unterwegs bin, aber abends im Zelt meiner Stimmung entsprechend die richtigen Klänge und mir geht's gleich noch besser. Zudem finde ich es nach der Rückkehr schön, sich bei bestimmten Liedern an gewisse Dinge zurückzuerinnern. Das funktioniert auch noch Jahre später...

vzzzbx
14.08.2009, 10:34
i prefer not to listen to music while trekking. for me it's separate worlds, at home where i enjoy music (can't live without music) and trekking far away from home. the two don't mix, in my experience.

hhhannes
14.08.2009, 19:40
i prefer not to listen to music while trekking. for me it's separate worlds, at home where i enjoy music (can't live without music) and trekking far away from home. the two don't mix, in my experience.

exactly my opinion, thats why I always have to kick this crazy nilsmann out of my tent...

Daniel Chan
03.10.2009, 16:19
Also auf meinen Fahrradwanderungen nehme ich mein MP3 Player (Samsung YP-Q2, 50 Std. mit einem vollen Akku) mit. Da ist alles in Richtung Indie, Rock, Alternative, Folk, Accoustic, Singer-Songwriter, Meditation, Chillout und World drauf. Ansonsten habe ich eine kleine Gitarre, die ich zukünftig auch mitnehmen will. Weiß aber noch nicht wie ich das anstellen will. Muss mich noch nach einer kleineren Gitarre umschauen. :)

Liebe Grüße
Daniel

Polarlicht
16.10.2009, 07:38
Ich kenne viele die Discplayer und ähnliche Geräte mitnehmen.
Was ich am meisten hasse ist der Kopfhörersound, wenn man wohl hört,
was wie zischen und etwas Takt tönt, stört das wirklich.

In diesem Sinn ist Lärm Umweltverschmutzung.

Hört man am Abend am Lagerfeuer etwas Musik, ist mir dies eher egal.
Ich mags lieber ganz ruhig.Wenn man mehr als 200 km von der nächsten
bewohnten Hütte weg ist, kein Verkehr, kein Tier kein rauschen des Windes
weil es keine Bäume hat, dann ist die Tuhe jenes Elixier, das am meisten
fehlt in unserer Welt.
Wieso das meist Fehlende immer sofort "entfernen".
An schöne Orte erinnern mich Stimmungen, Gespräche, Essen, Bilder

Heiner

bergstaiger
08.02.2010, 09:56
Musikhören beim Trekking? Das kommt bei mir ganz drauf an. Wenn ich in Gesellschaft bin auf keinen Fall. Wenn ich alleine bin kommt es auf meine Stimmung an - mal will ich einfach nur die Natur geniessen, mal finde ich Musik als Begleitung angenehm ;)

Florian Martin
12.02.2010, 16:24
Wer anderen eine Grube gräbt, kann mit grösserer Brennweite fotografieren...

Ähm, hä? Wie jetzt?

Polarlicht
12.02.2010, 16:44
OT:
Kriegst Du eine grössere Distanz zwischen Kamera und Aufnahmeobjekt,
zB weil Du in eine Grube steigen kannst, wird es möglich mit grösserer Brennweite
knipsen, was in Bezug auf den Bildverzug zB Vorteile haben kann

Heiner

Florian Martin
12.02.2010, 17:32
Aha. Aber nur, wenn das Objekt in der Höhe (oder die Grube sehr gross und tief) ist, beim Model Wolfsgrube und Objekt auf der Erde, sagen wir mal: liegendes Schaf beim Wiederkauen wird der Abstand nicht soviel grösser, da könnte man stattdessen einige Schritte nach hinten machen?
Gruss!

Polarlicht
12.02.2010, 20:01
So genau wollte ich es nicht wissen:kopfschuettel:

Heiner

Austriangirl
20.02.2010, 09:30
Hallo Musikliebhaber oder auch nicht!

Ich kann auch nicht ohne - bin ein Musikjunkie - auch beim Laufen isser dabei......

Wenn ich schon total geschlaucht bin brauch ich Fetziges - da kommt dann AC/DC "Highway to Hell" gerade recht, am Abend Entspannendes - Da fällt mir jetzt DIDO oder Emma Shaplin (genial!!!!) ein..........und nach einigen Wochen zwecks ein bissl Heimweh gaaanz sicher STS - "Grossvotta" usw.

GLG, Carmen

Pilgrim
21.02.2010, 13:03
Moin

Also ich habe gerne Musik dabei. Insbesondere wenn man aufgrund extrem schlechten Wetters längere zeit im Zelt festsitzt. Aber auch abends vor dem Zelt/ Nothütte ist es sehr schön.

Aber dann natürlich nicht so einen Kommerziellen SC.......

Für die naturbegeisterten ist Omnia genau das richtige. Da verschmelzt man wirklich mit der umwelt.

Viele Grüße

Flo

tukz
23.02.2010, 13:31
Ich für meinen Teil werde mir für meine Schottland Tour "Flogging Molly" auf den IPod schmeißen. Schöner irischer Rock !