PDA

Vollständige Version anzeigen : wanderrouten


axo
09.09.2003, 23:18
hallo zusammen!
ich beabsichtige in den nächsten tagen eine kleine wanderung zu unternehemen, so 3-4 tage hatte ich gedacht. da ich so etwas noch nie gemacht hab wäre ich dankbar für einige vorschläge - ich wohne in aachen und möchte eigentlich nicht allzulang anreisen, maximal 2 stunden mit dem zug. falls also jemand eine nette route kennt, am besten mit unterkunftsvorschlägen wäre das schon nett. bin aber auch dankbar für grundsätzliche tipps, z.b.:
- wieviel schafft man denn so am tag? bin trainierter läufer, möchte aber net länger als 6 stunden pro tag marschieren...
- was nimmt der erfahrene wandersmann denn alles mit? hab keine lust mich kaputt zu schleppen, leichtes gepäck reicht aus.
gibt mir halt mal ein paar tipps, damit ich net auf der strecke bleib. dank im voraus!
axo

Flachlandtiroler
10.09.2003, 10:20
Klarer Fall, da geht's natürlich in die Eifel, stilvollerweise direkt von der Haustür aus. Vermittelst alter Vennbahn-Trasse oder Stadtwald sollte das kein Problem sein. Hab' keine Karte hier und kann daher die Etappenziele nicht so gut abschätzen; Burg Monschau (Jugendherberge) wäre schon mal ein Ziel (via Vennkreuz, Wesertalsperre, belgisches Venn und Rurquellee z.B.), ab da auch regelmäßige Busverbindung nach Aachen zurück.

Alternativ Karten des Eifelvereins kaufen, es gibt ein Netz von (durchnummerierten) Durchquerungen, aus denen man sich eine "Masche" aussuchen kann.

Genußreiches Wandern heißt so 20-30km täglich, langsam steigern. U.U. Höhenunterschiede berücksichtigen (topogr. Karte!). Wenn Du regelmäßig läufst (joggst?) darf es auch mehr sein.
Mitnehmen: Tagesrucksack mit Regenzeug, Pulli, einer Wechselgarnitur, Waschzeug, Zwischenmahlzeit, Getränk, Karte. Gute( eingelaufene)s Schuhwerk.

HTH, Martin

Tim
10.09.2003, 15:45
kuck doch mal hier

link (http://www.wanderbares-deutschland.de/)

vielleicht ist ja was dabei fuer dich. :)

tim

Guest
12.09.2003, 08:31
In der letzten ADAC-Motorwelt wurden die angeblich schönsten Wanderrouten Deutschlands vorgestellt. Deckte ganz Deutschland ab und Links waren angegeben. Vielleicht schaust da mal rein.

Viele Grüsse,
Arno

bienjansen
18.09.2003, 01:32
Ich selber werde im nächsten Jahr mal den Rothaarsteig (auch NRW) ausprobieren.

Hier gibt es Top-Beschilderung, Top-Karten, ein Guide und eine Webseite.

http://www.rothaarsteig.de/

Trotzdem würde ich gern mal die Frage in die grosse Runde stellen, ob jemand diese Strecke bzw. Teilstrecke schon einmal angegangen ist?

Gruss
Christian

Flachlandtiroler
18.09.2003, 08:17
Trotzdem würde ich gern mal die Frage in die grosse Runde stellen, ob jemand diese Strecke bzw. Teilstrecke schon einmal angegangen ist?
In Teilen, ja.
Brilon-Walb bis Clemensberg (und weiter zur Diemelquelle)
Winterberg bis Ruhrquelle (und weiter die Ruhr hinunter)
Winterberg bis Margarethenstein (und weiter nach Altenhunden)

Gruß, Martin

bienjansen
18.09.2003, 21:23
Und wie war es?
Lohnenswert?
Anfängergeeignet?
Ist es wirklich so gut beschildert?
Wie viele Tage warst Du unterwegs?
Eindrücke?

Gruss
Christian

Flachlandtiroler
19.09.2003, 08:56
Und wie war es?
Lohnenswert?
Anfängergeeignet?
Ist es wirklich so gut beschildert?
Wie viele Tage warst Du unterwegs?
Eindrücke?

Ohgottohgott...
Das waren verschiedene 2-Tages-Touren mit Zeltübernachtung in Winter, Frühling und Sommer; zum Teil ist das etliche Jahre her, den "Rothaarsteig" als touristische Route gab es teils überhaupt noch nicht (aber natürlich andere Wanderwege).
Die Strecken sind natürlich für Anfänger geeignet (wieso sollte sie nicht?!). Mir hat's immer Spaß gemacht, aber jeder geht mit anderen Erwartungen los.

Man kommt teilweise relativ selten an Wasser (Kamm-Wanderung). Um den Kahlen Asten herum ist sommers wie winters ordentlich Rummel. Der Bereich Langenberg war Anfang letzten Jahres noch nicht durchgängig markiert. Ein Großteil verläuft auf breiten Forstwegen, der Wald ist oft Monokultur.

HTH, Martin