PDA

Vollständige Version anzeigen : medizinische Versorgung in Pakistan


christina
21.06.2005, 21:17
Hallo!

Weiß irgendjemand, ob es möglich ist, in pakistan einwegspritzen zu kaufen? Ich bin mir nicht sicher, ob ich sie von zu hause mitnehmen soll um nicht beim zoll irgendwie in verdacht zu kommen etwas mit drogen zu tun zu haben.

danke

chrileo

Princepsarcani
22.06.2005, 10:01
hallo,

ich habe ein kumpel der kommt aus pakistan und ist dort oft bei
seiner verwandschaft, ich frag den mal und aktualisiere diesen beitrag dann!

mal ne frage, für was braucht man denn einwegspritzen?

Also, sorry mein kumpel wusste auch nicht mehr als ich, seine eltern waren auch keine hilfe,
aber vieleicht kann dir das auswertige amt helfen.

mfg andy

Moni
22.06.2005, 10:12
Hallo Chrileo!

Falls Du die Spritzen für medizinische Zwecke brauchst (z.B. Insulin), dann lass Dir vom Arzt ein Attest auf Englisch ausstellen, das sollte reichen. Wird z.B. so offiziell von den amerikanischen Behörden verlangt, was aber nicht heisst, dass sie Dich beim Zoll nicht eventuell genauer kontrollieren. Sonst habe ich mal zwei Nadeln und zwei Spritzen, einzeln verpackt, in meiner Reiseapotheke mitgenommen, das war kein Problem. Ich denke auch, dass Du sie dort bekommen kannst, einfach drauf achten, ob sie wirklich gut und dicht verschlossen sind (d.h. ob sie wirklich steril verpackt sind) und an einer "offiziellen" Stelle einkaufen. Ich habe da schon Schauergeschichten aus Indien gehört, bin aber immer noch nicht sicher, ob ich sie glauben soll.....

Gruss, Moni

wetterfest
22.06.2005, 13:12
hallo,

ich nehme immer einwegspritzen (verpackt mit der reiseapotheke) in meinem reiserucksack mit (also nicht im handgepäck!) und hatte noch nie probleme!

netter gruß
helmut

Karin_S
22.06.2005, 14:36
Hallo,

wir haben soweit möglich Fertigspritzen unserer Notfallmedis in der Reiseapotheke (im "großen" Gepäck) und hatten bislang keine Probleme mit Zoll o.ä. Bin bislang noch nicht auf die Idee gekommen, auch Spritzen und Kanülen mitzunehmen, aber eigentlich ist das nur richtig.

Die Idee mit dem Attest ist auf jeden Fall gut, damit solltest Du auf der sicheren Seite sein.

@princeps
Man braucht die, um sich spritzen zu lassen ;) ... nee, Spaß beiseite:
In den meisten Ländern sind die medizinischen Standards bei weitem nicht so gut wie hier. Soll heißen, die Spritzen und auch die Kanülen werden mehrfach verwendet und auch oft vor der erneuten Benutzung nicht gereinigt und/oder desinfiziert... Was dann passieren kann, ist auch klar... von daher...

Liebe Grüße
Karin

Princepsarcani
23.06.2005, 08:07
axo,.. ich dachte zum nass spritzen,.. :D

ne, also ich hab mir da nichts vorstellen können.
gut, diabetiker aber die haben ja eine bescheinigung,...

schön zu wissen, wie es mit der hygiene im ausland teilweise aussieht,
hätt ich jetzt nicht gedacht... :( aber das gilt im allgemeinen nicht für die mittel europähischen länder, oder? :confused:

Karin_S
23.06.2005, 08:49
Ist doch kein Problem ;)

Wir haben die Fertigspritzen immer dabei, aber da geht es ja auch in der Hauptsache erst einmal um das Medikament.

In Mitteleuropa sehe ich auch kein größeres Problem, vielleicht Richtung Osten, da hätte ich persönlich vielleicht etwas Bauchweh.
Andererseits, in Abhängigkeit von der Tour und wenn ich im Notfall selbst spritzen müsste...:-/

christina
23.06.2005, 08:50
Danke für eure infos!


Natürlich brauch ich die einwegspritzen für den Notfall - wenn keine sterilen Spritzen vorhanden sind. Bis jetzt hatte ich sie auch immer in der Reiseapotheke im Rucksack und noch nie Probleme - bin mir aber nicht merh sicher und will auf keinen Fall in den Verdacht geraten irgendwas mit Drogen am Hut zu haben beim Zoll.

Vielleich lass ich mir wirklich vom Arzt eine Bestätigung schreiben - für irgendwas.

Danke chrileo