PDA

Vollständige Version anzeigen : Gletscherfreier Übergang Breithorn gesucht


silberbild
03.06.2005, 20:03
Hallo Leute!

Gibt es in der Gegend des Breithorns eine Gletscherfreie Nord-Süd-Verbindung?

Bin Dankbar für alle Tips!!! Jo

ThomasFFM
03.06.2005, 20:47
Hallo!

Vermutlich meinst Du das Walliser Breithorn - oder?

Da gibt es meines Wissens nur den Monte-Moro-Pass etwas weiter östlich von Saal Almagell nach Macugnaga; auf der italienischen Seite fährt sogar eine Seilbahn hinauf. Alter Walser-Pass - ich weiß nicht, ob Dir das automatisch was sagt... Der Theodulpass ist nordseitig vergletschert und dort gibt es auch Spalten, trotz des Sommerskigebiets. Der nächste gletscherfreie Übergang des Alpenhauptkamms weiter westlich liegt im Gebiet des Grand Combin, der Name ist mir leider momentan entfallen. Alle anderen Übergänge sind wohl vergletschert.

Gruß
ThomasFFM

Becks
03.06.2005, 23:39
westlich des Grand Combin liegt der Große St. Bernhard Paß. Da kommt man ohne Gletscherberührung sogar per Auto rüber. Das Combingebiet selber ist vergletschert, und die Abbrüche dort sehen ziemlich spektakulär aus.

Bilder aus der Gegend:
http://www.ant-online.de/0505/index.htm
Die ersten sechs Reihen sind in dem Gebiet aufgenommen worden.

Alex

silberbild
04.06.2005, 12:08
Hallo Leute!

Ich glaube wir haben unterschiedliche Karten!... ;)
Valis was schon richtig! Diesen Abschnitt meiner Reise würde ich gerne in Visp (8km westlich von Brig) beginnen. Sprich das Baltschiedertal hoch und suche nun einen Übergang zur Spitze des Lötschental und von da aus einen Übergang nach Norden zum Lauterbrunnental (also Richtung Interlaken).

Schöne Grüße Jo

ThomasFFM
04.06.2005, 12:13
Hallo!

Nach meinen Informationen gibt es aber tatsächlich östlich des Grand Combin einen ca. 2700 oder 2800 m hohen eisfreien Übergang von der Schweiz nach Italien, der - soviel ich weiß - sogar von der Tour des Combins benutzt wird. Nördlich des Passes liegt ein großer Stausee (evtl. der Lac de Mauvoisin, mit Sicherheit nicht der Lac des Dix!), der oberste Ort in Italien wäre dann Vaud. Ich habe dieses Wissen aus dem alten Bildband "Dreitausender mit Weg" von Seiber; den habe ich vor einiger Zeit allerdings über ebay verscherbelt... Demnach gibt es im Grenzkamm einen ca. 3400 m hohen Gipfel (Tête Blanche?), der für hochalpin versierte Berg"wanderer" noch erschwinglich zu sein scheint, wobei ich Seibert nicht jedes Wort glaube, und unterhalb des Gipfels eine AV-Hütte. Dieser Gipfel wäre die westliche Begrenzung des Übergangs.

Alles sehr vage, aber vielleicht hilft's trotzdem weiter!

Gruß
ThomasFFM

ThomasFFM
04.06.2005, 12:15
Hallo, Jo!

Sorry, unsere Beiträge haben sich gekreuzt. Zu einem Übergang über die Berner Alpen nach Norden kann ich Dir leider rein gar nichts sagen, höchstens wäre der weiter westlich möglich - im Gebiet es (oder "der"?) Wildstrubel. Über die Umrundung des / der Wildstrubel gab's vor Jahren mal einen Bericht im "Bergsteiger".

Gruß
ThomasFFM

silberbild
06.06.2005, 10:24
Nach meinen Informationen gibt es aber tatsächlich östlich des Grand Combin einen ca. 2700 oder 2800 m hohen eisfreien Übergang von der Schweiz nach Italien,

Hallo! Den habe ich - denke ich mal - gefunden... der ist südlich von Saas Fee ... oder??? Ich habe dort (laut Karte) sogar 2 Übergänge gefunden. Einmal nach Süden über so 2800 und einmal Richtung Osten einige 100m höher. Der östliche Übergang endet sozusagen am Fuße des Simplon-Passes auf italienischer Seite. Sehen beide interessant aus.... gibt es nach dem Übergang nach Süden ind Italien eine vernünftige fortführung der Route in ähnlichen Höhen? Und... welche Karte ist das dann? Meine ist da leider zu ende :o

Schöne Grüße Jo

taurus2000
06.06.2005, 14:00
Servus Jo

Nur ganz kurz: Du meinst wohl den MonteMoro-Pass (südlich Mattmark-Stausee) und östlich davon den Ofentalpass. Der MonteMoro ist einer der Zugangsrouten zum GTA und ist beim GTA-Routenführer Ost ausführlich beschrieben. Den Ofentalpass kenne ich nicht, vielleicht hilft Dir aber das geniale Tool von Roman Koch (http://www.romankoch.ch/geografie/default.htm) weiter: Ofentalpass (http://www.romankoch.ch/geografie/gds.asp?aktion=region&region=644/096)

Grüsse, Marc

silberbild
06.06.2005, 14:27
@marc: Hier auf der Karte heißen die AntronaPass (süden) und ZwischenberbenPass (osten - wobei das w auch ein ro sein kann :confused: ) Der Mattmark-Stausee liegt vom AntronaPass aus gesehen ein Tal weiter westlich.

taurus2000
06.06.2005, 14:40
YEP! Schon gefunden! Der Antronapass ist Teil der Fletschhorn-Tour (http://www.wandersite.ch/Fletschhorn.html).

Vielleicht hilft Dir das!


Grüsse, Marc

ThomasFFM
06.06.2005, 15:41
Hallo, Jo!


Antronapass und Zwischenbergenpass liegen tatsächlich etwas weiter im Osten; "Hauptübergang" nach Italien und schon im Mittelalter von Siedlern und Händlern begangen ist natürlich der Monte-Moro-Pass.

Der Monte-Moro-Pass ist aber absolut nicht identisch mit dem Übergang im Grand-Combin-Gebiet, das ja viel weiter westlich liegt. Den Lac de Mauvoisin solltest Du sogar auf Autokarten finden, groß genug ist er allemal.

Gruß
ThomasFFM

silberbild
06.06.2005, 17:55
...Der Antronapass ist Teil der Fletschhorn-Tour (http://www.wandersite.ch/Fletschhorn.html).
...
Hmm hilft schon... stelle mir die Route aber etwas anders vor.... na, mal sehn...
Danke! Jo

silberbild
06.06.2005, 18:07
...Der Monte-Moro-Pass ist aber absolut nicht identisch mit dem Übergang im Grand-Combin-Gebiet, ...

hab ihn gefunden... wäre notfalls ein guter Rückweg. Danke!