PDA

Vollständige Version anzeigen : Jotunheimen im September?


Thomas
21.07.2004, 15:10
Hallo,

wer von euch war vielleicht schon mal im Jotunheimen und könnte mir ein paar meiner Fragen beantworten:

- Anfahrt: Im meinem DAV-Trekkingführer zu Jotunheimen steht, dass man bis Otta oder Fagarnes mit der Bahn fahren soll um dann mit dem Bus bis nach Gjendesheim zu kommen. Weiß jemand, wo ich die Fahrpläne im Internet zu den Bussen finde oder wie die Busse im September fahren?

- Kann man theoretisch in der Fjellstation Gjendesheim einen größeren Sack Gepäck hinterlassen, den man sich nach einer Woche wieder abholt? (möchte zwei Touren zu je 7 bis 10 Tage machen)

- Habe gelesen, dass einige Brücken im September abgebaut werden. Wo kann ich erfahren, wann und welche Brücken betroffen sind.

- Bei der zweiten Tour würde ich gerne bis zum Fjord absteigen. Hat da jemand vielleicht Tipps, welche Zielort besonders interessant ist und von wo ich dann gut nach Bergen komme?

Grüße

Thomas

Julia
22.07.2004, 08:49
Hallo Thomas, da ich sozusagen in Jotunheimen wohne, ist das wohl mal wieder eine Frage für mich ¤*#;).

- Anfahrt: am besten, billigen und schnellsten per Fernbus Valdresekspressen (www.jvb.no) ab Galleri Oslo nach Fagernes und weiter nach Gjendesheim. Die Bahn nach Fagernes existiert schon seit ca. 15 Jahren nicht mehr... Der Bus bis Gjendesheim fährt bis ca. Mitte September. (Über Otta ist es umständlicher, und die Ottadalen Billag (Busgesellschaft) fährt lange nicht so häufig Gjendesheim an wie die JVB).

- Gepäck in Gjendesheim: das geht ganz sicher; zur Not nachfragen: Tel. (++47) 61 23 89 10

- Sommerbrücken: In den Wanderkarten (turkart) Jotunheimen Aust (Ost) und Vest 1:50.000 von Statens kartverk sind Brücken mit S für sommerbru und H für helårsbru (ganzjährig) gekennzeichnet. Sommerbrücken heissen auf Norwegisch sonst auch Klopp. Meistens kommt aber wegen des im September geringen Wasserstandes (falls es nicht grade viel geregnet hat) ganz gut auf Trittsteinen über die Flüsse; waten kann aber schon mal nötig werden.

- Fjordabstieg: am besten wahrscheinlich vom Sognefjell aus über das südliche Breheimen (Nørdstedalsseter-Fast-Fivla-Nararsete) nach Gaupne hinunter und per Lokalbus nach Sogndal. Von dort per Fernbus nach Bergen.
Ansonsten über Skogadalsbøen nach Vetti und weiter nach Øvre Årdal, ab dort per Lokalbus nach Lærdal oder Sogndal und per Fernbus weiter nach Bergen.

Fernbusfahrpläne: www.nbe.no

Ansonsten findest Du unter untenstehendem Link weiterführende Infos zu Jotunheimen und Breheimen (Übersichtskarten, Fotos, Routenbeschreibungen, Hütten)

Thomas
22.07.2004, 15:42
Hallo Thomas, da ich sozusagen in Jotunheimen wohne, ist das wohl mal wieder eine Frage für mich ¤*#;).


Muss man ein Glück haben, werde jetzt ganz neidisch ;D Auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort!

Der Hinweis auf JVB.NO ist echt toll! Der Bus fährt bis zum 12.09, dass reicht für mich noch gut aus, hat eigentlich in dem Zeitplan die Blaue Farbe bei Gjendesheim etwas zu bedeuten? Und kannst du mir sagen, was "Kun ved gruppebestilling" heißen soll? Kann ich auf der Seite vielleicht irgendwelche Preisinformationen finden?

Sommerbrücken: Ich schau nochmals auf der Karte genau nach, habe da jetzt nicht so drauf geachtet.

Da hast du ja eine wirklich tolle Internetseite gemacht!! Die Bilder vom Besseggen 2003 finde ich einfach toll (Store Skagastølstind ist leider falsch verlinkt, da bekomme ich einen Fehler >:( ). Besonders toll finde ich die Karte, wo man die einzelnen Wege anklicken kann!

Grüße

Thomas

Julia
23.07.2004, 08:30
Hei Thomas:

- blaue Farbe weiss ich nicht (habe aber nachgefragt, bei Antwort poste ich es noch), glaube nicht.

- Preise: auf der Fahrplanseite oben unter "Takster" (geht leider nur bis Beitostølen, habe auch das für Gjendesheim nachgefragt und komme drauf zurück)

- "kun ved gruppebestilling" heisst "nur bei Gruppenbestellung", das bezieht sich auf den Anlauf des DFDS-Kais. Reist Du mit der DFDS an? Dann würde ich JVB eine Mail schreiben und fragen, ob die an dem Tag eine Gruppe zum Abholen haben oder sonst im Ausnahmefall trotzdem eben rumfahren könnten. Manchmal sind die so lieb und machen das.

Nochmal zu den Sommerbrücken: einige Gletscherflüsse wie z.B. die Muru können schwierig sein. Da die Sommerbrücken ja aber eigentlich erst ab Mitte September eingezogen werden und Du schriebst, der Bus reicht Dir noch, reichen Dir vielleicht sogar auch noch die Brücken? Die grossen Flüsse haben ja eh Ganzjahresbrücken.

- Store Skagastølstind-Galerie: weiss nicht, was da los ist, das muss ich heute abend zu Hause checken. Du kannst aber schummeln: wenn Du von der Hauptseite aus auf die Norwegen-Flagge klickst > Bildegalleri > Jotunheimen > Storen2003 kommst Du auch hin. Und die meisten Bilder sind schon auf Deutsch getextet.

Gruss
Julia

Julia
23.07.2004, 08:32
PS: Strenggenommen wohne ich eine Autostunde südlich der Valdresflya/Gjendesheims, aber da wir momentan wegen eines neuen privaten/nebenberuflichen Grossprojektes jedes Wochenende und oft auch zwischendurch in Jotunheimen rumstreunen, wohne ich fast wirklich schon da :)

Julia
23.07.2004, 09:43
Hei Thomas, letzter Nachtrag:

blau kursiv bedeutet: Anschluss mit Bus ähnlichen Standards, Umsteigen.

Preis Oslo-Gjendesheim: 320 NOK


PS: Wenn Du Dich für den Store Skagastølstind interessierst, geh auf unserer Homepage auf Berge > Store Skagastølstind (der 3. von oben im 2200-er Menü). Anosnten gibt es auf den beiden Dyrhaugsryggen-Galerien einige sehr schöne Bilder (beide, Sommer und Winter) funktionieren in der deutschen Version ;) )

Gruss

Thomas
23.07.2004, 12:13
Hallo Julia,

vielen Dank für deine Mühen, damit hast du mir sehr weitergeholfen. Ich denke, wenn die Großwetterlage stimmt, werde ich meinen Urlaub diesmal im Jotunheimen verbringen. Wir würden übrigens so zwischen dem 9 und 11 September anreisen, daher reicht noch der Bus. Da wir aber so 14 Tage planen, müssen wir uns halt drauf einstellen, das sie Sommerbrücken teilweise schon abgebaut sind.

Grüße

Thomas

Julia
23.07.2004, 12:58
Bez. Grosswetterlage: die gab es bisher hier diesen Sommer noch nicht - weder Schlecht- noch Schönwetterperioden waren stabil. Du musst Dich wahrscheinlich auf eine gesunde Mischung von beidem einstellen ;)

Thomas
25.07.2004, 09:30
@Julia: Das wäre ja schon mal ganz gut, solange ich nicht Tagelang im Zelt sitzen muss, weil es draussen regnet und stürmt. Apropo Zelt: Findet man im Jotunheimen genügend Plätze für ein längeres Tunnelzelt, oder sollte ich lieber mein freistehendes Staika mitnehmen?

Grüße

Thomas

Julia
26.07.2004, 08:30
Das kommt ein bisschen darauf an, wie hoch Du hinaus willst, generell sollte es in den Tallagen mit einem Tunnelzelt keine Probleme geben.

Thomas
28.07.2004, 14:57
Ich schon unglaublich, wie schnell Google das Forum hier indiziert: Jotunheimen und September als Stichwort und schon sind wir auf Platz drei ¤*#;)

Grüße

Thomas

Thomas
17.09.2006, 08:35
Hallo,

nach zwei Jahren haben wir die Tour doch noch gemacht :-) War einfach super! Sind in 8 Tagen von Gjendesheim nach Ovre Ardal gelaufen. Hatten ziemlich gutes Wetter (eigneltich viel zu warm, hätte auch meinen Sommerschlafsack mitnehmen können ;)) und tolle Aussichten.

Grüße,

Thomas

Thomas
05.10.2006, 14:00
So, und hier noch ein paar Fotos von der Tour:

1542
Oberes Leirungsdalen mit dem markanten Leirungskampen


1543
Gjendesee mit Gjendebu (vom P. 1638 gemacht)


1544
Storadalen


1545
Aussicht vom Berg Kyrkjeokste auf die Hängegletscher des Hogvagltindane


1546
Zelten im Rauddalen mit der Store Rauddalseggje im Hintergrund


1547
Blick über das Rauddalen zu den Gipfeln rund um Fannaraki


1548
Das Hurrungane-Gebirge aus dem oberen Skogadalen gesehen


1549
Blick von Uranosi auf die Stolsnostinden


1550
Abstieg durch das Skogadalen