PDA

Vollständige Version anzeigen : Über mich


padjelantaelch
11.03.2005, 16:10
Hallo, liebe Trekkingfreunde,

ich bin neu hier, wenn auch schon ein alter Trekkingbär und ich möchte mich mal kurz vorstellen. Ich werde bestimmt nicht täglich hier schreiben und auch nicht regelmäßig, aber mal mehr und mal weniger, je nach Zeit und Lust.
Ich bin schon ein paar Jahre über 40 und trekke schon seit etwa 20 Jahren in der Weltgeschichte herum, so wie's halt der Jahresurlaub zulässt...
Mein Lieblingsgebiet ist oben im Norden. Nirgendwo auf der Welt kann man so frei herumwandern und zelten, wie in Norwegen und Schweden. Es ist einfach toll, man darf wandern, wo man will, braucht kein Permit, wie z.B in USA und anders wo, muss keine Beamten um Erlaubnis bitten, man steigt aus dem Zug oder Bus und trottet los, das Zelt im Rucksack, einfach ins Blaue hinein. Und wenn's irgendwo schön ist, baut man sein Zelt auf und bleibt ein Weilchen, eine Nacht, 2 Nächte oder länger. Alles kein Problem. So mag ich's!
Das "Allemansrätten" ( "Jedermannsrecht" ) ist schon eine einmalige Sache. Und "böse" Tiere gibt's auch nicht und auch keine bösen Leute, die einem den Fotoaparat oder das Geld klauen.
Ja, was gibt es sonst noch zu erzählen? Schaut doch einfach mal auf meine Homepage, da findet ihr noch einiges:

http://www.im-licht-der-natur.de (http://www.im-licht-der-natur.de/)


Viel Spaß beim Anschauen

bis bald
liebe Grüße,
padjelantaelch

Skin
11.03.2005, 20:22
Hallo mein Freund, freut mich dich kennen zu lernen. Mein Ziel ist auch einmal nach Norwegen zu Reisen um dort frei zu sein. Mal sehen, wann ich dies Tour verwirklichen kann.

Du hast bestimmt schon viel gesehen, find ich gut, dass du dies schon so lange machst und immernoch dabei bist.

Andreas
14.03.2005, 07:33
Hallo padjelantaelch,

Herzlich willkommen im Trekkingforum und viel Freude beim Posten und Diskutieren.

Andreas

zlemba
03.04.2005, 08:47
hallo padjelantaelch!


kannst du auch reisebeiträge od jmg. von einer finnlandtour reinladen ?

zlemba:)

phacops
04.04.2005, 19:08
Hallo padjelantaelch,


finde ich gut, daß du dich vorstelltst und auch deine hp hat mit sehr gut gefallen! Die bisherige 1-Stern-"schaurig"-Bewertung will ich deswegen hochzoomen!

Freue mich auf viele konstruktive posts, wenn auch der Norden bisher nicht so mein Revier ist (bis auf einmal Island im Winter, was schon Reiz hatte).

phacops

padjelantaelch
07.04.2005, 07:32
Hallo Zlemba,

ich war ein mal in Finnland, das ist aber schon 19 Jahre her. War auch nur ein kurzes Stück ganz im Norden. Da kann ich also nicht viel schreiben.
Mein bevorzugtes Gebiet ist die Fjällregion Schwedens und Norwegens. Oder auch die norwegische Küste, Lofoten z.B. Hierrüber kann ich alle möglichen Infos geben.

Gruß, padjelantaelch

http://www.im-licht-der-natur.de

zlemba
07.04.2005, 16:44
danke für die information -:-)

die homepage mit den bildern ist schlichtweg ein < wahnsinn > , so gut gelungen. wie hast du bloß die ganzen reisen gemacht, ? da ihr ja zwei mädchen habt ?!

ich hab verwandte in gotland, die insel wirst du kennen, ist unweit von stockholm. das haus ist ca 3 km vom meer entfernt. möchte dort schon lange hinfahren. #### :mad: immer wäre was anderes wichtiger usw.:(

lg zlemba

padjelantaelch
08.04.2005, 09:40
Hallo zlemba,

ja Gotland kenne ich narürlich. Ich war zwar noch nie selbst da, habe aber schon viel Schönes gesehen. Für lange Trekkingtouren ist Gotland natürlich nicht so geeignet, aber es wäre mal was für den Familienurlaub. Da Gotland ein bevorzugtes Gebiet auch für Schweden ist, ist es leider sehr teuer.

Ja, du hast recht, reisen mit Kindern ist schwierig. Fernreisen sind nicht zu machen (für Normalverdiener jedenfalls) das kostet bei 4 Personen ja ein Vermögen.
Seit ich Kinder habe, also inzwischen 15 Jahre, habe ich auch keine Fernreisen mehr gemacht, das war alles in den 80ger-Jahren.
Trekkingtouren mit Kindern? Eine kleinere Tour (2 Tage) habe ich mit meiner "Großen" mal gemacht, ist aber auch schon 7 Jahre her. Hat ihr damals ziemlich Spaß gemacht, mal so richtig in der Wildnis herum zu wandern. Aber ansonsten mache ich das alleine, zumal meine Frau auch nicht der große Trekkingfan ist (für kürzere Touren ist sie allerdings schon zu begeistern). Aber in Skandinavien kann man Familienurlaub und Fjäll-Wanderungen ja wunderbar verbinden. So ein richtiges "Pipi-Langstrumpf-Haus" am Fjord ist ein Paradies für Kinder und da kann der Papa dann auch mal für ein paar Tage über das Fjäll streifen. Oder halt erst 2 Wochen Familie und dann eine Woche Wildnis oder umgekehrt. Das klappt wunderbar.

Es gibt natürlich auch Leute, die ihre Kleinkinder auf eine 10.000-Meilen-Tour durch Australien mitschleppen, oder quer durch Afrika. Mag ja sein, dass es manchen Kindern Spaß macht, ich bin jedoch skeptisch.

Gruß, padjelantaelch

zlemba
11.04.2005, 11:46
Aber in Skandinavien kann man Familienurlaub und Fjäll-Wanderungen ja wunderbar verbinden. So ein richtiges "Pipi-Langstrumpf-Haus" am Fjord ist ein Paradies für Kinder und da kann der Papa dann auch mal für ein paar Tage über das Fjäll streifen. Oder halt erst 2 Wochen Familie und dann eine Woche Wildnis oder umgekehrt. Das klappt wunderbar.


bt was ist eine fjäll-wanderung:confused: u wo ist das genau ?
hat doch mit fjord nichts zu tun ! oder schon ? -:-)
wo wäre was geeignetes mit zwei kinder 5 und 7 jahre, die sehr naturverbunden sind. sind das viell.so selbstversorgerhütten, sodaß man kein zelt mitnehmen muß, nur schlafsäcke, das wäre das richtige !! -;)

danke für zeitweilige tips u ratschläge. du hast ja schon wunderbare touren gemacht, die fotos sind sensationell - ist das schon digital ? , machst du dia ´s oder fotos

zlemba

padjelantaelch
11.04.2005, 22:15
Hallo zlemba,

also, das "fjäll" (schwedisch, in Norwegen "fjell"), das ist das skandinavische Gebirge das über die Baumgrenze hinausragt. Das können auch Hochebenen sein, wie die Hardangervidda, Padjelanta oder Finnmarksvidda. Eine Fjälltur ist demnach eine Hochgebirgswanderung, wörtlich übersetzt. Es ist aber auch der Inbegriff für Leben in freier Natur.

Über "sanfte" Wanderungen wurde weiter unten im Themenbereich Nordeuropa schon einiges geschrieben, in jüngster Zeit.
Übernachtungshütten ohne Verpflegungsangebot gibt es an allen größeren Wegen (meist Trampelpfade). Solch eine Wanderung ist aber mit Kindern unter 10 Jahren kaum zu empfehlen. Sie dauert mindestens 4-5 Tage, mit Kindern mehr.
Das Wetter, vor allem im Norden, kann auch im Sommer sehr kalt und nass sein. Wir haben auch in Mittelschweden (Rogensreservat) schon Mitte August Schneeregen und Nachtfrost erlebt. (Bei uns in Karlsruhe hatte es gleichzeitig 37 Grad...)

Sehr schöne, interessante Wanderungen mit Kindern sind z.B. Tagestouren, in die man vielleicht auch eine Zeltübernachtung einbauen kann.
Beispiele:
-Schwedens höchster Wasserfall Njupeskär, bei Särna / Mittelschweden
-Vetisfossen, 20 Meter hoher Wasserfall, erreichbar von Övre Årdal am inneren Ende des Sognefjord.
-Oder Wanderungen zu den Gletscherzungen Briksdalsbreen, Kjenndalsbreen oder Bødalsbreen, alle in der Nähe der Kleinstadt Stryn am Ende des Nordfjord.
-In Jotunheimen gibt es sehr viele Wandermöglichkeiten, auch kürzere Touren.
-Dovrefjell, z.B. von Kongsvoll nach Reindalen und am nächsten Tag zurück.

Es ist aber egal, wo man ist, in Skandinavien gibt es überall schöne Wandermöglichkeiten mit Kindern. Wenn man eine Hütte am Fjord hat, gehen die Wandermöglichkeiten oft schon direkt am Haus los. In solchen Gebieten ist man meist völlig alleine, sobald man nur wenige Schritte von der Straße entfernt ist. Z.B. auf dem Kungsleden, für den man einen ganzen Monat Wanderzeit braucht (will man ihn ganz durchwandern), ist man so gut wie nie alleine.
Aber es muss ja mit kleinen Kinden nicht gleich eine Mega-Fjelltur sein.
Es sind schon genügend Erwachsene (auch erfahrene Wanderer) verunglückt, im Geröll, auf Schneefeldern etc. Ein verstauchtes oder gebrochenes Bein, 50 km von der nächsten Autostraße und 100km von der nächsten Ortschaft entfernt, bei nasskaltem Wetter kann fatale Folgen haben... Bei aller Naturliebe, ich weiß nicht, ob man damit einem kleinen Kind einen Gefallen tut.

Gruß, Bernd