PDA

Vollständige Version anzeigen : Ladakh im Winter


Konny
11.01.2005, 23:00
Hi!

Wir beabsichtigen für Februar/März einen Trip nach Ladakh (Ausgangspunkt Leh). Das ist dort dann natürlich knackig-schattiger Hochwinter - hat aber sicher einen besonderen Reiz und wir vetragen schon einiges. Die Frage stellt sich allerdings inwieweit Trekkingtouren aus dem Industal heraus überhaupt möglich sind. Wir beabsichtigen mit Tourenski und GPS unterwegs zu sein, haben allerdings wenig bis keine Informationen gefunden inwieweit die Lawinengefahr und die extreme Kälte in Verbindung mit dem Wind (Chillfaktor) dem entgegen stehen. Auch wäre es intreressant zu wissen, ob im Februar/März lokaler Transport (Maultiere) zwischen bewohnten Orten (z.B. ins Nubra Valley) zu organisieren möglich ist.

Gibt es jemand der Wintererfahrung in Ladakh gemacht hat und/oder sogar so verwegen war im Winter die urbanen Zentren Ladakhs zu verlassen? Werden wenigstens die Pfade zwischen den besiedelten Dörfern am Markha-Trail begangen, oder hilft da nur noch Orientierung und GPS?

Wenn da jemand was weiß wär' das Super!


Namasté

Konny

Lungta
12.01.2005, 09:29
Wir beabsichtigen mit Tourenski und GPS unterwegs zu sein

Äh, Ich war noch nicht im Winter in Ladakh, aber seid ihr sicher, dass ihr genug Schnee zum Skifahren habt? Die Region ist ja nun mal extrem trocken. Diese Bilder hier vom Chaddar-Trekking sehen auch nicht unbedingt nach viel Schnee aus: http://www.shambhala.de/reisen/chaddar_trekking.php (http://www.shambhala.de/reisen/chaddar_trekking.php)

Julee

Christine

Nyiltsa
12.01.2005, 13:44
hallo,

also ihr dürft euch wirklich nicht extreme unmengen an schnee erwarten - wie schon der vorige poster meinte - ladakh hat extrem niedrige niederschlagsmengen - dh auch nicht überragend viel schnee - auf den pässen ist natürlich schon einer.

ins nubra-valley kommt ihr in jedem fall - auch markha valley dürfte kein problem sein! dh ihr bekommt sicher auch transporttiere.

"chillfaktor" dürfte aber sicher ziemlich heftig sein. ich kann mich an eine nacht auf 4.000 meter ende oktober im zelt erinnern, und das war schon ziemlich heftig!

warum kontaktiert ihr nicht einfach travel agents vor ort, die geben ja auch kostenlose auskünfte, dh ihr müsst ja nicht gleich buchen - mein vorschlag: tashi@gesar-travel.com (tashi wangail - ca. 15 jahre erfahrung in dem business und spricht auch ein wenig deutsch)!

lg
nyiltsa

Konny
12.01.2005, 17:15
Hallo!

Vielen Dank an Nyiltsa (ist das tibetisch und was heißt das?) für die profunden Infos. Die Frage ob es Sinn macht Skier nach Leh zu transportieren und dann aus den Tälern hoch bis irgendwann genug Schnee liegt, ist natürlich berechtigt und wird von uns auch mit zunehmenden Informationen Pro&Contra skeptisch gesehen. Aber wieviele Skitouren auf den Stok Kangri hat es bisher gegeben?


Merci für die bisherigen Infos und die die noch kommen´!

Konny

Nyiltsa
13.01.2005, 07:51
Lieber Konny,
sorry ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, da bich einfach überfragt.
Mein Name ist ladakhisch - hab ich von Freunden bekommen und heisst soviel wie "Sonne und Mond".
Ich wünsch Dir alles gute für eure Reise.
LG
Nyiltsa