PDA

Vollständige Version anzeigen : Sierra de Gredos, Sierra de Guadarrama


pingu_tours
04.01.2005, 22:46
Hallo, liebe Spanien-Fans,
war schon einmal jemand zum Trekken/Wandern in den beiden Masiven des Sistema Central nördlich von Madrid unterwegs? Wir haben vor, die Region Anfang Oktober zwecks Trekking aufzusuchen. Bisher habe ich Infos aus dem Lonely Planet "Walking in Spain" und dem Tourenführer aus dem Verlag J.Berg "Spaniens Berge". Ein Erfahrungsbericht über lohnende Touren und Routen und weitere Tipps wären sehr willkommen.

Gruß

Jens-Uwe

Pablito
14.02.2005, 00:19
Hallo Jens,

Ich war 2x in der Sierra de Gredos(1x im Juli mit Zelt + 1x im April, da mit Firngleitern und Zelt) beides liegt aber schon gut 16-20 Jahre zurück. Da du erst im Oktober hinwillst, habe ich noch ein bisserl Zeit ein paar Dias einzuscannen und dir zu schicken. Wie die Gredos im Oktober ist, weiß ich nicht und ob da Hütten noch offen sind auch nicht. Die Gredos bietet auch ganz tolle Klettertouren(klettern tue ich nicht, aber schaue gerne zu). Ganz toll sind die Cabras del Monte, eine endemische Steinbockart, die nur in der Gredos vorkommt.

Die Gredos war damals auch gut mit Öffis zu erreichen, den Rest bin ich per autostopp gefahren.

Ich habe Landkarten im M: 1: 50.000, sind eigentlich Militärkarten, die waren ziemlich genau, da ich ja bei der ersten Tour eine fast komplette Transversale längsmaßig gemacht habe...

Also ich rühre mich noch mit mehr Infos!:)

pingu_tours
30.10.2005, 19:29
So, jetzt kann ich nach wunderbarer Reise nach Zentralspanien meine Frage selber beantworten.
Zunächst zur Region: Madrid, Avila, Segovia, El Escorial und Toledo sind wunderbare Städte mit viel Kultur und Atmosphäre, die als Rahmenprogramm für die Trekkingunternehmungen viele Möglichkeiten bieten.
Verkehrsdrehscheibe ist Madrid. Von hier aus sind alle Städte und die Berge schnell per Bahn und Bus zu erreichen.
Sierra de Guadarrama: Gute Verkehrsanbindungen per Bahn und Bus nach Cercedilla und Manzanares el Real. Eine Bergbahn fährt von Cercedilla ins Herz des Massivs. Spektakuläre Felslandschaften (La Pedriza, Siete Picos etc.) und ausgedehnte Wälder an den Hängen. Viele Wege und Pfade, z.T. auch markiert, gute Karten. Von der Tageswanderung bis zum einwöchigen Trekking gibt es viele Möglichkeiten, die von den Madrilenos viel (v.a. am Wochenende) genutzt werden.
Sierra de Gredos: abgelegener, wilder, ursprünglicher und vegetationsärmer. Weniger Möglichkeiten für Tagestouren v.a. ohne Auto. Super-Trekking (eine gute Woche) entlang des Hauptkammes mit einigen Abstiegen in kleine Dörfer (Unterkünfte, Einkaufsmöglichkeiten). Kaum Markierung, z.T. weglos aber meist recht leicht zu finden. Zelt erforderlich. Wir trafen kaum andere Wanderer, hatten aber sensationelle Begegnungen mit des Gredos-Steinböcken. Mit kleiner Digitalkamera konnte ich teilweise Porträtfotos machen.
Beste Wanderzeit: Mai bis Oktober.
Insgesamt ein absoluter Geheimtipp für anspruchsvolles Trekking in einer ursprünglichen Landschaft Spaniens, die sich hinter den Pyrenäen und der Sierra Nevada nicht verstecken muss. Und dabei einfach zu erreichen.
Wer Interesse an weiteren Infos hat, kann sich gerne bei mir melden.

Jens-Uwe

pingu_tours
08.11.2005, 20:34
Hallo liebe Trekkingfreunde,
zum Thema Trekking in der Sierra de Gredos aber auch zu anderen Gebieten findet ihr Infos und Bilder auf unserer (noch im Aufbau befindlichen) Homepage http://pingutours.homepage24.de
Schaut doch mal rein.
Gruß

Jens-Uwe

mariodejaneiro
20.06.2010, 20:46
Gibt es Tipps für ne ca. einöchige rundwanderung dort,.. habe dies jetzt im sommer vor.. wolllte erst auf der via de la plata von sevilla und dann in die gredos...
vielen dank für alle möglichen tipps..
mariodejaneiro