PDA

Vollständige Version anzeigen : Myanmar


nannimon
19.04.2012, 16:05
Hallo,
ich versuche es einfach mal auf diese Weise und eröffne ein "neues" Thema, da ich beim stöbern im Forum auf nicht all zu aktuelle Beiträge bezüglich dem Trekking in Myanmar gestoßen bin.
Vielleicht findet sich der ein oder andere und kann mir nützliche Tipps geben. Ich wäre sehr dankbar.
Im Sommer (August 4 Wochen) möchte ich gen Myanmar aufbrechen und suche noch eine gute Alternative für 2-5 Tage Trekking. Ich bin noch völlig frei hinsichtlich der Region. Daher hoffe ich auf Erfahrungen von Euch. Wenn jmd Ideen hat was man unbedingt sehen sollte, welcher Weg sehr schön ist, eine Organisation empfehlen kann etc. bin ich sehr dankbar.

Austriangirl
23.04.2012, 12:15
Hallo,
mir hat es rund um den Inle-See sehr gut gefallen. Eine Gegend, der Toskana nicht unähnlich. Ausserdem wachsen viele Avocados dort - es steht also einer köstlichen Guacamole nix im Weg.
Sonst bin ich leider nirgends in Myanmar getrekkt.
LG, Carmen

Mario
28.04.2012, 18:24
Minglabar,

in Kyaukme im Shan State kann man auch mehrtägige Wanderungen durch die Dörfer der Palaung machen. Hat mir sehr sehr gut gefallen. Anreise: per Bus aus Mandaly oder Pyin Oo Lin, schöner aber sicher per Zug ab Mandalay über das berühmte Gokteik Viadukt.
Inwieweit Trekking im August gut machbar ist weiss ich nicht, hitzeresistent musst Du sicher sein.

Mario

helbob
23.06.2012, 07:30
KalawEhemaliger englischer Luftkurort mit viel Flair am Westrand der Shan Berge auf einer Hoehe von 1320 m. Ueberwaeltigende Natur, ideal zum Trekken. 1400m hohe britische Hillstation, Kalaw ist Ausgangspunkt fuer Trekkingtouren (unser Guide war vom Dream Villa Hotel, Name Ernest) , wir waren im View Inn Guesthouse. Haeuser im Kolonialstil, Pinienwaelder, im Winter kann die Temperatur nachts auf den Gefrierpunkt sinken. Die typische Trekking-Tour geht durch die schönen Pinienwälder in ein abgelegenes Dorf wo du bei einer einheimischen Familie in sehr einfacher Unterkunft eine Nacht übernachtest. Die Tour machte zu unserer Zeit keinen abgedroschenen Eindruck, im Gegenteil, die Familie war sehr nett und interessiert uns per Dolmetscher (Guide) unsere Fragen zu beantworten. Soweit ich mich erinnere kostete die Tour vor ein paar Jahren incl. Guide 15 Dollar pro Nase.

Kalaw: Alte Frau in den Bergen
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/kalaw-old-woman.jpg

Natürlich kannst du auch in Bagan tagelang zwischen den Pagoden umherwandern, 2-3 Tage sollte man dort auf jeden Fall einplanen:

Bagan Sunrise
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/bagan-sunrise.jpg

Oder am Golden Rock umherwandern, die Meinungen teilen sich aber mir gefiel es dort sehr gut selbst wenn am Wochenende Scharen von Einheimischen kommen fand ich es sehr exotisch.

Felsen in der Naehe des Golden Rock
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/golden-rock-01.jpg
Golden Rock
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/golden-rock-02.jpg

Hpa An, auch ein schönes Wandergebiet, aber etwas abgelegen

Hpa An: Etwa 10 km von der Stadt der Kyauk Ka Lat
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/kyauk-ka-lat.jpg

Hpa An: Gut 10 km von der Stadt bei den Kawt Ka Taung Hoehlen, auf dem Berggipfel
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/kawt-ka-taung.jpg

Hpa An: Gut 10 km von der Stadt bei den Kawt Ka Taung Hoehlen, die Landschaft vom Gipfel aus
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/kawt-ka-taung-landscape.jpg

Hpa An: Abends am Fluss in der Stadt
http://www.helbob.de/burma/fotohighlights/hpa-an-fluss-sunset.jpg

Jijian
16.02.2013, 08:26
kyam sah (hallo auf palauw),

die gegend um den inley lake ist schon ziemich überlaufen, koennte aber im august besser sein da ja zu dieser zeit offseason ist.
ziemilich heiss und feucht wirds im august auf jeden fall werden.
die gegend um hsipaw und namhsan ist seh schoen, da gibt es viele moeglichkeiten. die menschen dort sind sehr gastfreundlich.
dies liegt noerdlich von mandely.


viel spass