PDA

Vollständige Version anzeigen : Zugreisen in China


Robert
18.04.2012, 22:25
Hallo,
hat jemand von euch erfahrung mit den Zugverbindungen von Kashgar aus weiter in richtung Osten.
(haben noch kein genaues Ziel wir wollen mal eine große Stadt sehen) ;)

bin Dankbar für jeden Tipp

Robert

Navyo
19.04.2012, 07:44
Generell is Zugreisen in China recht angehnem.

Da Du aber keine genauen Angaben machen kannst (noch nicht), ist es relativ schwierig genau zu antworten.

Ich fahre aber generell ger Zug in CHina und habe immer nur gute Erfahrungen gemacht, die Pünktlichkeit ist sehr hoch und man hat immer den service von warmen wasser für Tee / Kaffe zu machen.

Lg,

Navyo

kanyikan
20.04.2012, 06:54
nihao robert,

direkt von kashgar aus habe ich keine zugerfahrung in china. aber je weiter du gen osten kommst, umso dichter das netz.
hier mal eine karte: http://www.chinatraintickets.net/Images/chinarail.jpg
wie navyo finde auch ich das zugfahren in china angenehm.
an immer mehr bahnhöfen findest du ticketschalter für ausländer, da mußt du weniger lang anstehen und man spricht eventuell ein paar brocken english. es ist dennoch immer hilfreich den zielort in chinesischen schriftzeichen zeigen zu können, da sich die aussprache sich in verschiedenen regionen voneinander unterscheidet.
solltest du in der ersten maiwoche unterwegs sein empfiehlt es sich die tickets im voraus zu kaufen, da der ansturm in der regel sehr hoch ist.

grüßle
heidi

amgierlich
25.04.2012, 09:04
Hallo Robert,
ich kann mich der Meinung der Vorposter nur anschließen: Zugfahren in China ist sehr bequem, billig und macht Spaß. Das Netz ist ziemlich dicht ausgebaut. Was manchmal ein Problem ist, ist die Verfügbarkeit der Tickets. Da kann es schon mal eng werden. Besonders Xi An bzw. Chengdu Richtung Chongqing ist ständig voll. Wir buchen eigentlich immer möglichst bald nach Ankunft in einem Ort die Weiterreise. Falls es eng wird, besteht oft die Möglichkeit auf die teuren Klassen, soft sleeper, auszuweichen. Da ist oft noch etwas machbar, wenn die billigeren Klassen voll sind. Wobei teuer in China im Vergleich zur DB immer noch spottbillig ist.
Komplett katastrophal wird es in der Woche nach dem 03. Oktober und in der Umgebung des chinesischen Neujahrs. Da ist man besser nicht unterwegs. Unser Chinesischlehrer (ist Chinese) meint zwar, man könne da mit ein wenig Schmiergeld noch viel machen, aber ganz sicher nicht als Ausländer.
Ein genereller Nachteil ist, dass man in China eigentlich nur am Startpunkt des Zuges buchen kann. Ich kann z.B. von Peking nicht schon meine Weiterreise von Xi An buchen. ( die Erfahrung ist jetzt 1,5 Jahre alt und ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich da mal was ändert. Im Oktober weiß ich mehr)
Was ich manchmal auch schade finde, ist, dass lange Strecken oft nur nachts befahren werden. Man sieht einfach nichts von der Landschaft, was z.B. bei der Strecke Xi An Richtung Chengdu und weiter nach Kunming sehr schade ist.
Hier sind übrigens alle Zugverbindungen zu finden:www.travelchinaguide.com/china-trains/
Manchmal muss man ein bisschen mit der Schreibeise experimentieren, aber es gibt eine (etwas langsame) Eingabehilfe.
Viel Spaß in China. Ich kann es kaum noch erwarten im September wieder dorthin zu kommen.
Andreas

Pantitlan
20.12.2012, 04:56
Von Kashgar kannst du praktisch nur nach Urumqi fahren. Das dauerte vor etwa fünf Jahren, als ich dort war, noch rund 20 Stunden. Der Zug war super voll und ich musste auf dem Boden sitzen. Aber es war eine tolle Erfahrung.