PDA

Vollständige Version anzeigen : Suche Wanderroute/gebiet für November (ca. 5 Tage)


Fux
05.03.2012, 10:31
Hallo,

wir (3 Burschen) sind auf der Suche nach einem Wandergebiet, wo mehrtägige Wanderungen (mit mehr oder weniger Sommer/Herbsausrüstung) möglich sind - egal ob mit Zelt oder Hütten. Ca. eine Woche wollen wir unterwegs sein.

Ursprünglich hätten wir Grönland, Island oder die Färöer angedacht, nachdem einer von uns jetzt aber berufsbedingt nur im November (ursprünglich wäre August angedacht gewesen) kann, müssen wir nun ziemlich radikal umplanen.

Welches Wandergebiet kommt dafür überhaupt in Frage? Osteuropa wäre optimal, da wir einen dabei haben, welcher ziemlich gut Russisch spricht, Südeuropa wäre vermutlich auch eine Möglichkeit.

Ad Hoc hätte ich an folgende Gebiete gedacht:
Ukraine (Krim)
Mazedonien

Nachtrag:
Hm, vielleicht auch noch Andalusien oder Kreta. Wobei uns ein "östliches" Land deutlich mehr reizen würde.

Ich hab mit "normalen" Wandern im November noch sehr wenig Erfahrungen, im Winter war ich bis jetzt nur auf Mallorca (Tagestouren mit meiner Frau) sowie in Nordschweden (mit Schneeschuhen) unterwegs.

Sonst bin ich Sommer eher in den Alpen unterwegs, aber das ist im November meistens nicht mehr so ratsam.

Welche Gebiete würdet ihr für diesen Zeitraum empfehlen?

Danke und lg,
Fux

Alibotusch
05.03.2012, 21:02
Hi, kommt drauf an, ob ihr Pässe habt, ansonsten fällt Ukraine aus.
Gebirgsteil Swidowetz von Ust-Chorna nach Rachiv wäre in etwa 3-4 Tagen machbar, je nach Witterungs und Schneeverhältnissen. Mit Skier auch kein Problem bei etwas Ahnung.Die Wegmarkierung ist gut.
Kamm ohne Bäume. Siehe auch da:http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?57440-UA-RO-Bordertrekking-II-Rum%E4nischer-Teil
Wie das Wetter im kommenden November da ist? Na, wer soll das wissen?
Wir sind zumindest mal Ende Oktober vom Vasertal über das Rodna ->Süden abgestiegen.

myoxus
06.03.2012, 21:17
Salut!

Im Osten bieten sich die Karpaten natürlich an, aber im November ist sehr gutes Wetter eher selten und ich würde mich auf starken Regen und den ersten Schnee einstellen.

für eine 5 Tagetour lohnt sich, meiner Meinung nach, die weite Anreise in die Ukraine nicht, für Borzahva, Swidowets & Co sollte man sich Zeit nehmen.

Vielleicht ist dann die Mala Fatra oder/und Velka Fatra in der Slowakei eine gute Alternative.

Gruß!
myoxus

Alibotusch
07.03.2012, 04:53
myoxus stimmt.
Ich überlege auch http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?59092- (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?59092-Was-zieht-Frauen-zu-den-M%FCcken-hin&highlight=zieht+frauen)

Fux
07.03.2012, 17:01
Danke erstmal für die Tipps.
Ich fürchte, dann wirds wohl irgendwas in Südeuropa werden müssen, im November dürften die slowakischen Gebirge auch zu "verschneit" sein. :cry:

Latifa
14.04.2012, 14:02
Hallo Fux,

dein Eintrag ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich wollte bestätigen, dass zumindest die Hohe Tatra zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt sinnvoll ist für Wanderreisen - erstens ist die Schnee- und wenn das nicht, dann die Regenwahrscheinlichkeit immens hoch, zweitens sind ab Ende Oktober die meisten "richtigen" Wanderwege (alles was über ca 1800 m geht) gesperrt.

Wofür habt Ihr Euch denn nun für den November entschieden?

LG Latifa

Fux
15.04.2012, 09:20
Hi,

es wäre Andalusien geworden, da wir in Osteuropa nichts gefunden haben, was uns wirklich angesprochen hat.

Nachdem bei den Frauen der Wandertruppe die "Kugelgrippe" aber früher als geplant zugeschlagen hat, wird das Vorhaben verschoben werden. Aber wenigstens wegen einem sinnvollen Grund. :D

LG,
fox