PDA

Vollständige Version anzeigen : Softshell lieber größer oder kleiner


muemi
19.02.2012, 06:58
Hi,

ich habe jetzt 2 Softshells hier liegen und bin mit der größe unschlüssig. Sind gut geschnitten also talliert die kleinere (M) sitzt perfekt wenn ich nur ein Tshirt drunter habe, jedoch spannt sie an den Schultern (was jedoch nicht doll auffällt da sie durch das strech nachgibt), wenn ich was drunter habe. Die andere kommt mir einfach so etwas weit vor (L), wirft auch am Bauch ne Beule.

Haupteinsatz: Wandern

Meine Statur: 1,88, sehr schlank, breite Schultern.

Wie habt ihr eure Softshells, lieber größer um viel drunter anziehen zu können oder eher eng?

howtnted
19.02.2012, 08:45
Hmm, ich kann dir nicht wirklich behilflich sein im Thema Größenwahl. Softshellbesitzer könnten das sicher besser als ich.

Auch wenn ich "mal wieder" quer schieße, möchte ich dir die Frage stellen, weswegen du dich für eine Softshell entschieden hast?
Fleece + Hardshell ist vielseitiger einsetzbar (Zwiebelprinzip - ist es dir zu warm ziehst du dich auf einen schlag bis auf das T-Shirt aus), oft leichter, dazu noch wärmer und "wasserdichter"?

Nur so ein Denkanstoß. Wenn du dich aber schon entschieden hast, dass es eine Softshell wird, dann betrachte meinen Beitrag einfach als nicht vorhanden :)

lg, Hotte

muemi
19.02.2012, 09:08
Hi Hotte,

das ist ja durchaus ein sinnvoller Denkanstoß, ich habe mich auch lange mit der Frage auseinander gesetzt. Ich habe bereits eine Marmot Precip, also günstige leichte Regenjacke. Ich besitze auch bereits ein Fleece. Der Kauf der Softshell soll die Lücke schließen, wenn ich wärmer als mit Fleece+Regenjacke unterwegs sein will und zum zweiten auch die Lücke, wenn ich atmungsaktiver als mit der Regenjacke sein möchte.

Hier mal eine Gegenüberstellung (meine Gedanken)
- Wind können beide
- Regen ist die Regenjacke im Vorteil
- Atmungsaktivität zu guten Preisen (Softshell)
- Tragekomfort (Softshell)
- Nachteil an Fleece, sieht schnell unschön aus

Also sieht jetzt mein Plan so aus, dass ich mir eine gute Softshell kaufe und mit meiner günstigen Hardshell den Starkregen brilliere. Und für kalte Momente werde ich noch mein günstiges dünneres Fleece dabei haben.

Gruß Sascha

ötzi
20.02.2012, 18:49
Das ist die Frage. Will man ein gefälliges Spiegelbild oder eine Wetterschutzjacke, die universell (= bei niedrigeren Temperaturen mit mehr als einem T-Shirt darunter) einsetzbar ist.;)

118793012
21.02.2012, 09:15
Ich zieh unter meine Softshell im Winter auch ein Fleece oder einen Nano-Puff PO an. Deswegen ist es bei mir etwas weiter. Wenn die eine Größe bei dir schon spannt...weg damit. Auch solltest du auf ne gute Rückenlänge achten, ist das bei der M auch der Fall?

muemi
21.02.2012, 21:16
Ja die Rückenlänge ist bei beiden gut. Naja dann werde ich die L nehmen die sich mit 2 Pullis drunter besser trägt. danke für eure hilfe.

Die M steht nun auch bei Biete/Suche zum verkauf.

Gruß

Larissa
22.02.2012, 08:53
Ich würde raten lieber die größere Nummer zu wählen.
Wenn du dich ordentlich bewegen willst ist es ja auch wichtig dass die Schultern nicht spannen. Besonders wenn du mal etwas darunter ziehst oder dich auch so bewegst wäre eine zu enge Jacke hinderlich.

Ich hab derzeit eine Jack Wolfskin Softshell Jacke und ziehe auch ab und an einen dünnen Pullover drunter. Obwohl sie mir eigentlich optimal passt ist es mit Pullover etwas eng und man kann sich nicht voll bewegen.