PDA

Vollständige Version anzeigen : Und noch ein Rumänien-Thread. :-)


Bricktop
27.01.2012, 10:36
Hi Allerseits,


ein Freund und ich werden am 02.08.2012 für eine Woche nach Rumänien fliegen.
Von Bukarest aus wollen wir morgens (Ankunft 9:25) direkt mit dem Zug nach Brasov und dort in einem Hotel/Pension nächtigen+ sightseeing. Am 0.8.12.2012 wollen wir wieder in Bukarest sein und dort schlafen, da unser Flug relativ früh (Rückflug 9:55) am 09.08.2012 geht.
Demnach bleiben uns exakt 5 Tage reine „Kraxelzeit“ für die Karpaten. Ja, leider zu wenig, aber Urlaubstechnisch gings nicht anders. :-(


Da wir zum ersten Mal in Rumänien rumlaufen, würden wir uns über Streckenvorschläge super freuen!
Wir sind eigentlich „Gipfelrenner“, wollen aber dieses Jahr ne kleine Trekkingtour machen (mal was anderes). Demnach sind wir relativ gut ausgerüstet, gut in Form und sind nicht auf die Zivilisation angewiesen.
Allerdings machen uns Beiträge über einige, unerfreuliche Begegnungen mit Meister Petz zu schaffen. Insbesondere nachts beim zelten. Darauf können wir gerne verzichten.


Uns wäre es am liebsten jede Nacht in einer Hütte zu schlafen statt zu zelten. Preis, Komfort, Bewirtschaftung...ist vollkommen egal. Allerdings sollte man dort vorab reservieren können damit wir garantiert einen Platz bekommen.


Die Tour an sich sollte schon im Gebirge (Fargaras z.B.) stattfinden. Kletterstellen (bis III) sind egal. Gegen andere „Touris“ haben wir nichts, aber auch nichts gegen völlige Abgeschiedenheit. Gehzeiten bis10-12 Stunden in den Bergen sind akzeptabel aber nicht Voraussetzung. Wir sind eigentlich echt unkompliziert. :)


Ist sowas realisierbar in den Karpaten? Oder doch lieber für den absoluten Notfall ein Zelt mitnehmen?



Für Anregungen sind wir sehr dankbar. :)




[Wenn jemand mitkommen möchte (Alter, Geschlecht, Erfahrung = egal), bei Germanwings sind für den Flug noch nen paar Plätze frei (gestern zumindest 26.01.2012). 180€ p.P. (Hin-Rückflug) inkl. 20 kg Gepäck ab Köln/Bonn. Ist auf jeden Fall günstig.
-Jetzt mache ich auch noch Werbung. xD-
Kollege ist 33, ich 31, sind relativ erfahren im Outdoor-Bereich, absolut pflegeleicht und immer für nen blöden Witz zu haben. Wo andere Leute sich über Problemchen aufregen, haben wir noch nen Grinsen im Gesicht. :-)]


*so long


Bricktop

falk1
27.01.2012, 12:19
Hi,

vorstellen könnte ich mir sowas in der Art:

03.08. Brasov - Busteni - Valea Iepi - Cabana Babele
04.08. Cabana Babele - Ialomitza-Tal - Cabana Padina
05.08. Cabana Padina - Omu - Cabana Malaiesti
06.08. Cabana Malaiesti - Rosenau - (Trampen) Zarnesti - Cabana Curmatura
07.08. Cabana Curmatura - Königstein-Kamm - Cabana Plaiu Foii (lange Tour)
08.08. Cabana Plaiu Foii - Zarnesti - Brasov - Bukarest

Wegen der Hüttenreservierung müsstest ihr halt mal im Internet suchen, ob das online geht.
Ein Zelt in den Karpaten dabeizuhaben finde ich nie verkehrt.

Gruß
Falk

Bricktop
27.01.2012, 14:06
Hey falk,

vielen Dank! Bin die Strecke vorhin mit google-earth "nachgeflogen". Genau sowas habe ich mir vorgestellt. Sehr schön. :-)

Bricktop
28.01.2012, 18:42
So, habs noch mal ein wenig umgeändert. Wenn irgend nen Part nicht so prickelnd ist, dann bitte ich um einen dezenten Hinweis. :)
Nach den letzten Strapazen im vergangenen Jahr wollen wir dieses Jahr eher Urlaub machen als halb tot irgendwo rumzurennen. :D

1. Übernachtung (02.08.) Brasov + sightseeing
2. Übernachtung (03.08.) Cabana Babele
3. Übernachtung (04.08.) Cabana Padina
4. Übernachtung (05.08.) Cabana Omu
5. Übernachtung (06.08.) Hotel/Pension Bran + sightseeing
6. Übernachtung (07.08.) Cabana Curmatura
7. Übernachtung (08.08.) Bukarest + sightseeing

Sollte machbar sein, oder? Zur Not nehmen wir auf jeden Fall ein Biwaksack mit.

falk1
28.01.2012, 19:07
Hallo Bricktop,

die Übernachtungen müssten so gehen. Zu den Hütten gibt es ja mehrere Zustiegsvarianten. Lediglich wenn ihr am letzten Abend auf die Curmatura-Hütte geht, ist wohl die Königstein-Kammtour nicht mehr drin. Höchstens noch ne Überschreitung über Nordschlucht (blaues Kreuz) nach Zarnesti. Von dort dann zurück nach Brasov und weiter nach Bukarest. Dann nur noch gutes Wetter :-)
Gruß
Falk

Bricktop
28.01.2012, 19:32
Na wunderbar, dann steht ja quasi alles ausser die Zustiege. Werden wir am besten in der nächsten Zeit mit ner guten Gebietskarte austüfteln. Gibts ne besondere Empfehlung für eine Karte oder reicht ne X-Beliebige von dem Gebiet?

falk1
28.01.2012, 19:42
Ich habe die Dimap "Cinci muntii din Curbura Carpatilor" 1:70 000. Da sind Bucegi und Königstein drauf, ist ausreichend.

Bricktop
28.01.2012, 20:01
Also die: Fünf Berge im rumänischen Karpatenbogen (CINCI MUNTI DIN CURBURA CARPATILOR) Map of Piatra Craiului, Bucegi, Postavarul, Piatra Mare and Ciucas? Gibts bei nem rumänischen Handeln namens Erasmus Büchercafe für 18€ + 5€ Versand. Ist ok, oder? Hoffe die ist auch auf Englisch und nicht nur auf rumänisch. :-)

falk1
28.01.2012, 20:14
http://www.mapfox.de/9638637900.php

Kostet hier 11 EUR und Versand. Ist sogar auf deutsch hinten beschrieben.

Bricktop
28.01.2012, 20:16
Ah super! :nicken: Vielen Dank noch mal für deine Hilfe! Wenn ich noch diverse Fragen haben sollte melde ich mich auf jeden Fall. :D

Bricktop
04.02.2012, 09:05
Was ist ratsamer um von Bukarest nach Brasov und zurück zu kommen? http://www.autogari.ro/ oder doch lieber mit dem Zug?

Und weiß zufällig jemand wann dieses Jahr das Padina Fest stattfindet? Letztes Jahr wars wohl vom 03.-07.08. Wäre Bombe wenn sich das mit unserem Reisevorhaben verbinden lässt. :-D

Gassan
04.02.2012, 21:05
Wenn ihr mit Germanwings fliegt müsst ihr ja nach Baneasa. Ich würde einen der Mikrobusse "Brasov - Preadeal - Bucuresti" nehmen, weil die euch direkt am Flughafen rauslassen, Mit dem Zug kommt ihr bei Gara de Nord an und müsst noch mit dem Taxi bis nach Baneasa und die Taxifahrer sind meist Abzocker der übelsten Sorte.
Ihr kommt also ruhiger und entspannter bis zum Flughafen.

Alibotusch
05.02.2012, 23:14
Hi, hier mal die sportliche Variante mit Zelt
bei gutem Wetter die Gunst der Stunde nutzen und gleich
1.) von Sinaia hoch ins Bucegi starten. (In Sinaia wäre Schloss Peles einen Besuch wert) ca.zwei Tage für Bucegi Kamm abwandern. Abstieg über Simon nach Bran,Törtzburg ca.14 km bis Zarnesti um den sog. Kleinen Königstein herum trampen oder wandern.

2.) anschließend In den Königstein Über die Cumatura-Hütte aufsteigen, weiter hoch zum Kamm. an der Cumatura-Hütte unbedingt größere Menge Wasser fassen, Kammtour bis zur Biwakschachtel am Grindsattel Saua Gridului. Von da entweder über Tamassattel zum Berghotel Plaiul Foii absteigen und dann über Zarnesti zurück nach Brasov.

3.)oder Verlängerungstour auf dem Kamm des Königstein weiter, verlängern über den hinteren Kamm des Königstein. Abstieg dann über Saua Fundurei und Podul Dimbovitza die Rucarklamm entlangnach Rucar. Wasser und Wetter ist das Problem auf dem Kamm. Sehr exponiert. Rest ist eure Kondi.

4.) von Brasov direkt uber Zarnesti -> Cabana-Hotel Plaiul Foii und weiter über Cumatura Foii 1367m hinunter ins DimbovitzaTal unnd dann Aufstieg ins Iezer Papusa-Gebirge, zum Kamm hoch und den Kamm entlang bis zum kleinen Iezer See, ca.3-4 Tage insgesamt, abseits der großen Wege ,-je nachdem wo ihr absteigt,-> von da direkt zurück nach Bucarest. Das Iezer Papusa ist ein langes Nebengebirge der Fagarascher. Das geht aber nur als Zelttour!

In Bukarest ist das Dorfmuseum (Museul Satului) empfehlenswert und einzigartig. Einen Tag dafür einplanen.

So, bevor es zu unübersichtlich hier wird...Wie auch immer !Über ein kleines Feedback nach der Tour würde sich manch einer hier freuen.

Marku
06.02.2012, 23:37
Hallo!

Vielleicht kann ich dir ein paar Tips geben. Ich war bisher viermal in den rumänischen Karpaten unterwegs. Im Vrancea, nordöstlich von Brasov. Falls du übrigens in Brasov ein günstiges, aber auch nicht sehr komfortables Hotel suchst, kann ich dir das Postaravul empfehlen.
Wenn du in den Karpaten wanderst und unterwegs genug "Krach" machst, ist eine Begegnung mit einem Bären sehr unwahrscheinlich. Diese Tiere sind eigentlich sehr scheu. Ein Zelt würde ich auf jeden Fall immer mitnehmen! Es könnte sein, dass manche Hütten, die in den Wanderkarten verzeichnet sind, total verfallen sind. Also nicht darauf verlassen. In Acht nehmen sollte man sich vielmehr vor aggressiven SCHÄFERHUNDEN. Falls man in die Nähe einer Schafherde kommt, könnte es sein, dass mehrere dieser Viecher laut kläffend auf einen zu gelaufen kommen. Dann am besten keine hektischen Bewegungen machen und auf die Schäfer warten.
Dennoch würde ich immer wieder nach Rumänien fahren - landschaftlich einfach traumhaft!!!

Marku

Gassan
07.02.2012, 19:04
Hallo!

Vielleicht kann ich dir ein paar Tips geben. Ich war bisher viermal in den rumänischen Karpaten unterwegs. Im Vrancea, nordöstlich von Brasov. Falls du übrigens in Brasov ein günstiges, aber auch nicht sehr komfortables Hotel suchst, kann ich dir das Postaravul empfehlen.
Wenn du in den Karpaten wanderst und unterwegs genug "Krach" machst, ist eine Begegnung mit einem Bären sehr unwahrscheinlich. Diese Tiere sind eigentlich sehr scheu. Ein Zelt würde ich auf jeden Fall immer mitnehmen! Es könnte sein, dass manche Hütten, die in den Wanderkarten verzeichnet sind, total verfallen sind. Also nicht darauf verlassen. In Acht nehmen sollte man sich vielmehr vor aggressiven SCHÄFERHUNDEN. Falls man in die Nähe einer Schafherde kommt, könnte es sein, dass mehrere dieser Viecher laut kläffend auf einen zu gelaufen kommen. Dann am besten keine hektischen Bewegungen machen und auf die Schäfer warten.
Dennoch würde ich immer wieder nach Rumänien fahren - landschaftlich einfach traumhaft!!!

Marku

Du warst in Vrancea, ich will dort hin. Welche Strecken bist du gegangen und welche Karten hast du genutzt? Siehe auch den parallelen Thread dazu in diesem Unterforum.

Marku
08.02.2012, 08:45
Hi!
Leider habe ich bisher keine Wanderkarte für das Gebiet Vrancea gefunden. Daher fällt es mir auch schwer, dir die genaue Strecke anzugeben, die wir gelaufen sind. Ich weiß wohl noch, dass wir von dem Ort Lepsa aus durch die Tisita - Klamm auf den Lacautsi (1777m) gewandert sind. Dort gab es sogar einen markierten Wanderweg. Allerdings waren die Markierungen teilweise stark verwittert bzw gar nicht mehr vorhanden. Das ist jetzt allerdings schon drei Jahre her, vielleicht hat sich da ja was geändert.

Marku

Gassan
08.02.2012, 20:11
Hi!
Leider habe ich bisher keine Wanderkarte für das Gebiet Vrancea gefunden. Daher fällt es mir auch schwer, dir die genaue Strecke anzugeben, die wir gelaufen sind. Ich weiß wohl noch, dass wir von dem Ort Lepsa aus durch die Tisita - Klamm auf den Lacautsi (1777m) gewandert sind. Dort gab es sogar einen markierten Wanderweg. Allerdings waren die Markierungen teilweise stark verwittert bzw gar nicht mehr vorhanden. Das ist jetzt allerdings schon drei Jahre her, vielleicht hat sich da ja was geändert.

Marku

Ja das hat es sich. Hab mit paar Leuten geredet die dort markiert haben. Also habt ihr auch nur die Tisita-Lacauti Strecke gemacht. Dafür braucht es keine Karte.
Was mich interessiert ist wie man vom Penteleu ins Vranceamassiv kommt. Da fehlts bisher irgendie am Anschluss.
Was solls geh ich halt querfeldein, da findet man eh immer die geilsten Strecken.

Alibotusch
08.02.2012, 23:27
Gassan, ist das das von dir gesuchte?
http://www.karpatenwilli.com/berge.htm#34

Muntii Nostre Nr. 47 Muntii Vrancei habe ich doppelt.