PDA

Vollständige Version anzeigen : Muntii Buzauului/ Vrancei Karten, Strecken


Gassan
04.11.2011, 20:19
Ich bin verzweifelt. Hab in Kronstadt alle möglichen Läden abgeklappert und Karten gibts von jedem noch so kleinen Bergmassiv.
Aber Vrancea, tote Hose. Geplant war nächsten Sommer von Kronstadt über Piatra Mare, Muntii Garbovei/Baiului, Mti. Grohotisul, Ciucas, Siriu, Penteleu nach Vrancea dort in den Wäldern ein paar Tage bleiben und Wildtierbeobachtung machen und die Wildniss genießen und letzlich in Lepsa den Bus nach Kronstadt zurücknehmen.

Im Internetz gibts n paar Karten, weiß aber nicht wie aktuell die sind. Hab auf dem Bucegi nen Typen getroffen, der meinte sie hätten die Wege im Vrancea teilweise neu markiert. Diese sind aber teilweise nicht mehr ein und die selbe Strecke.

War jemand von euch schon mal dort?

falk1
04.11.2011, 20:37
Einen Teil der Strecke bin ich 1997 gelaufen. Von Predeal über Gârbova, Grohotis, Ciucas, Penteleu nach Comandau und Abstieg nach Covasna. Die Dimap-Karte "Cinci munţi din Carbura Carpaţilor – Piatra Craiului - Bucegi - Postăvarul - Piatra Mare - Ciucaş" beinhaltet auch Gârbova und Grohotis-Gebirge. Vrancea und Buzau-Berge kenne ich nur die alten Muntii Nostri-Karten.
Damals war die Markierung im Penteleu äußest rar. Am Penteleu-Gipfel rotes Band, welches sich aber in der Wildnis verlor. Zu Vrancea kann ich nichts sagen.

Falk

Gassan
04.11.2011, 20:40
Danke dir. Die von die genannte Karte hab ich auch zuhause. Bis zum Ciucas taugt mein Gedächtniss ohnehin, auch bis Penteleu, lässt sich die ganze Sache noch verfolgen. zwischen Penteleu und Vrancea ists sehr schwer. Auch auf google Earth lässt sich kein vernünftiger Streckenverlauf erkennen. Fast alles bewaldet, ausser Goru und Lacauti kaum Spitzen die über die Baumgrenze gehen.
Könnte spaßig werden.Diese Gegend ist sehr unbekannt auch unter Rumänen.

falk1
04.11.2011, 21:09
Die alten Muntii Nostri Karten gibt es hier http://harti.mielu.ro (http://harti.mielu.ro/)

Vielleicht hilft es ja, besser als nichts.

Alibotusch
04.11.2011, 21:27
Nabend.
Ich kann leider nichts dazu beitragen, Östlich des PrahovaTales war ich kaum, nur im Ciucas war ich mal vor langer Zeit. Die Karten M.N.habe ich, aber die sind längst überholt. Inzwischen sind unzählige Waldstraßen und Siedlungen angelegt. Die neue erwähnte Ausgabe will ich mir demnächst zulegen. Aber der Maßstab ist ziemlich grob.Bitte mal bei Mountainmaps versuchen.

Hat bei dir, Falk1 alles geklappt im Godeanu?

falk1
04.11.2011, 21:33
Hallo Alibotusch,

ja die Wanderung war perfekt. Im östlichen Retezat ging es los, dann der Kleine Retezat, Godeanu, Tarcu, Muntele Mic, Bloju und wieder ins Retezat. 2 Wochen Sonne dann Schnee, war aber okay. Kaum Menschen um die Jahreszeit, ein paar Wanderer um den Tarcu und ein Bär im Retezat :)

Falk

Alibotusch
04.11.2011, 21:43
Toll, Warst du so spät...Schnee?
Ich habe in der Ukraine und im Maramureschgebirge vier Wochen Wetter von feinsten abbekommen
Tour in etwa so- Ust Chorna -Svydovets-Cerna Hora-Vf. Pop Ivan-Vf.Farcau-Vasertal-Bukowina.
Hätte am liebsten noch das Rodna und die Tibleser Berge gemacht. Aber irgend wann muss man auch wieder zurück.

Alibotusch
04.11.2011, 21:46
Falk und Gassan, habt ihr schon ne Tour durch das Sureanu gemacht?

falk1
04.11.2011, 21:51
Ich war im Mai 2004 im Sureanu. Habe da eine Höhlentour gemacht.

http://www.eastern-images.de/Reisen/2004/ReiseRO2004-05.htm

Und 1997 mal kurz im alten Sarmizegetusa.

Alibotusch
04.11.2011, 22:03
Warst du auch mal in der alten Daker-Festung, hm habe den Namen vergessen.
Wie waren die Wege ausgezeichnet?

Gassan
05.11.2011, 07:44
Sureanu wollt ich nächstes Jahr vor allem wegen Sarmizegetusa aufsuchen. Hab da gewissermaßen ein berufliches Interesse dran.
Btw. hab da nen interessanten Bericht aus ner total unbekannten Ecke. Interessiert vielleicht den einen oder anderen.

Alibotusch
05.11.2011, 15:41
Sarmizegetusa meinte ich aber nicht, Es gibt da noch eine andere Stelle.S. regia.
Ich bin die Strecke Cugir -> Cabana Prislop -> Cabana Sureanu -> Curmatura Sureanu mit zwei Übernachtungen gegangen. begegnet bin ich sehr wenigen Menschen. Aber an Cumatura Sureanu war die Markierung weg. Schade. Unterwegs Pferde und seltsame winzige Pilze auf Fichtennadeln.
Die freilaufenden Pferde lassen nicht unbedingt auf Bären schließen.
Abgestiegen bin ich dann nach Petrila. Das ganze Gebirge ziemlich rauhes Klima.
Daher habe ich Falk's Bericht sehr intressiert gelesen.
Wollen wir mal versuchen eine fiktive Wanderung mit Wegzeiten rund um Kronstadt zu entwerfen?
Oder ist Gassan gerade dabei? Wäre schön.

Gassan
05.11.2011, 15:54
Es gibt zwei Sarmizegetusae.

1. Sarmizegetusa Regia, die Hauptstadt des Dakerreiches und religiöses Zentrum in den Sureanubergen.

2.Ulpia Traiana Sarmizegetusa , die Hauptstadt der römischen Provinz Dacia von Hadrian gegründet, in der Nähe von Hateg gelegen.

welches meinst du?

Alibotusch
05.11.2011, 20:20
Ich meine die unbekanntere (für mich)in den Bergen.
Ich war aber nur in der touristisch aufgearbeiteten, äh hergerichteten.
Die andere "regia" werde ich sobald sich die Möglichkeit bietet aufsuchen.

charp
24.01.2012, 13:05
Hi Gassan,
in der Staatsbibliothek Berlin haben sie, wenn auch ältere, russische Kartenblätter 1 :50 000. Die habe ich mir vor Jahren mal von der Maramuresch kopiert. Es sollte auch die gesuchte Ecke zur Verfügung stehen. Allerdings und nun kommt der Haken an der ganzen Sache, daß Ausleihen der Blätter ist so eine Sache für sich. Aber vielleicht gibt es ja mittlerweile einen brauchbaren Farbkopierer in der StaBi.
Z

Alibotusch
01.02.2012, 21:39
Der Link oben fuktioniert nicht mehr. Könnte man den mal reparieren?
Danke

Harp Booth
01.02.2012, 22:09
Schwierig, da ich auf den Seiten nichts verstehe.
Ist eventuell umgezogen.

War es das hier: http://www.mielu.ro/index.html
Wenn Du sagen kannst, wo da die Karten sind, kann ich den link ausbessern.

Gruss Harald

Gassan
04.02.2012, 19:52
Die Seite ist offenbar kaputt, unter Harti findet man nix vernünftiges...

Ich hab noch was nachgeforscht und auf Carpati. org bin ich fündig geworden nach dem ich mit einem bekannten aus Rumänien geschrieben hab. Offenbar haben sie letztes Jahr im Juli die Markierungen im Vrancea erneuert.
Damit steht es fest dass ich diesen Sommer von Kronstadt bis nach Lepsa laufen werden. Die Strecke folgt in etwa dem roten Band. Wo sie fehlt werde ich improvisieren, gegebenenfalls ein paar mal Querfeldein laufen, was auch sehr spannend sein kann, da ich so schon die tollsten Trecks und Ecken entdeckt habe.

Alibotusch
05.02.2012, 09:49
Gassans Vorhaben klingt gut wegen der vielen Naturdenkmale dort. Alle rennen nur ins Fagarasch.
70 000er Karten sind ungenau und nur bedingt wandertauglich.
Habe nur die uralten Karten der Serie Muntii Nostre. Gibt es da auch neuere rumänische Auflagen?

Gassan
05.02.2012, 14:38
Werd das nutzen was ich im Himalaya in Brasov kriegen kann soweit es geht und für dne Rest nutze ich die russischen Militärkarten und meine Intuition.

http://www.carpati.org/jurnal/doi_artisti_in_muntii_vrancei/2494/

http://www.carpati.org/jurnal/doi_artisti_in_muntii_vrancei_continuare/2496/
Wenn man sich die Artikel anschaut handelt es sich offenbar um eines der größten Wildnissgebiete Rumäniens und eines der Flächendeckendsten Waldgebiete mit einigen Spitzen über der Baumgrenze. (Goru, Lacauti, Cota)
Nachdem was ich gelesen hab ist die Wilddichte dort sehr hoch und ich hoff ich schaffs ein paar Bären und Wölfe oder sogar Luchse zu fotografieren

Alibotusch
05.02.2012, 15:03
Hi Gassan,
habe selbst nur die alten karten und auf denen ist nix weiter drauf. Aber im Atlas von
Feytag & Berndt 1:250 000 sind auch kleinste Straßen,Streusiedlungen, etwa ein dutzend Naturdenkmale (wie die Schlammvulcane, die Salzklamm,das lebendige Feuer) und und und drauf. Dazu Highlights die du auch bei K.Willis Seite finden kannst.Suche mal den Siriul-Penteleu Beitrag da raus. Solche unbekannten Gebiete die halten die Überraschungen parat. Deine Sprachkenntnisse sind für dich dort absolut von Vorteil.
Deine zwei Links sind super, da bekomme ich gleich Lust. Na mal sehen was wird.

myoxus
07.03.2012, 17:21
Aktuelle Karten von Vrancei zu finden, ist aussichtslos.

2001 ist der Karpatenwilli dort rumgekraucht, vielleicht kann man ihn ja per Email nach Kartenmaterial fragen ...

Gruß!

Alibotusch
07.03.2012, 20:41
Lieber Bilch, sieh mal was die hier angerichtet haben!

http://www.land-streicher.de/pantulescu/muntiinostri.htm

Falls die anderen Ausgaben nun noch fehlen, zaubere ich die auch noch ran. Die MN von Vrancei ist 1989 erschienen.
Paar Restexemplare bringe ich zu Willis Treffen mit.

Gassan
11.03.2013, 10:08
Uii ewig nicht mehr in diesme Forum gewesen.

Also ich bin letztes Jahr doch noch in den Vranceabergen gewesen. Allerdings nicht solang wie ich vorhatte weil die Haupttour ins Retezat ging. Mein Vater und Bruder mussten dann schon wieder nach Deutschland fahren, ich hatte noch ein paar Tage Zeit.
Es gibt von nur eine einzige öffentliche Direktverbindung nach Lepsa. Jeden Tag fährt nur ein mal ein Bus von Brasov nach Lepsa um 9 Uhr morgens.

Lepsa ist ein winziges Dorf im Putnapass. Die Straße die durchführt ist zwar ein "Drum national" verlgeichbar mit einer Bundestraße aber es fährt sogut wie nie ein Auto durch.

Den Einstieg macht man über die Reservation in Cheile Tisitei. Eigentlich müsste man 5 Lei eintritt zahlen, aber es ist keine ¤*#¤*#¤*# dort gewesen. Der erst der Cheile ist ein etwas besser ausgebauter Weg mit Hinweisschildern über die großen Raubtiere. Luchse, Bären und Wölfe von denen es hier die größte Dichte in ganz Rumänien gibt.
Es kommen hin und wieder Tagestouristen, vor allem aus der Moldau. Nach dem großen Tunnel ist man plötzlich in der Wildniss. Der Weg ist nur noch ein winziger Trampelpfad und man muss einige male den Bach überqueren. Ich geh davon aus dass der Weg bei Hochwasser teilweise unpassierbar ist. Trotzdem extrem schön. Ich stellte mein Zelt tief in den Wäldern auf. Es ist wirklich wichtig sein essen abseits vom Zelt aufzubewahren, am besten an einen Baum hängen.
Ich hatte nachts einen Bären ums Zelt streifen gehabt der zum Glück nur nach Ameisenlarven unter den Steinen gesucht hat.

Zum Thema Karten. Ich habe so eine alte Karte aus den 70ern ausgedruckt. Sie ist eigentlich noch recht aktuell. Karten zum kaufen gibt es definitiv nicht. Allerdings habe ich am Campingplatz in Lepsa, wo ich noch eine Nacht verbrachte diese Karte fotografiert. Ich werde sie zur Grundlage weiterer Touren in der Gegend machen.

Die Gegend ist auf jedenfall Top. Hat vielleicht nicht so spektakuläre Landschaften wie die Südkarpaten dafür ists extrem weitläufig und die Wälder sind riesig und wild und der Artnereichtum, auch an Insekten ist sehr hoch. Mir will es vielleicht dieses Jahr gelingen Wölfe und Luchse zu fotografieren. Bär hab ich schon :D

Alibotusch
14.03.2013, 07:23
Scheint ja auch eine tolle Gegend zu sein und ich werde mich in allernächster Zeit einmal in die Gegend des Karpatenknie's begeben.Ein Naturdenkmal befindet sich neben dem anderen. Gibt es Schutzhütten dort und in welchem Zustand sind die Wegmarkierungen?

Gassan
14.03.2013, 09:45
Es gibt dort überhaupt keine Infrastruktur. Auch kein Salvamont. Das kann man sich ohnehin abschminken weil in dem ganzen Gebiet kein Handyempfang ist. beim Vf. Lacauti soll eine Wetterstation sein aber ich bin nicht soweit gekommen.

Es wurden einige Strecken vor kurzem markiert aber die markierung ist nicht sehr dicht, man läuft manchmal lange Strecken ohne eine Markeirung zu sehen. Besser man läuft nach Gefühl, als jedes mal das Zeichen zu suchen.
Daneben gibt es aber auch einige Pfade die überhaupt nicht markiert sind.

Alibotusch
18.03.2013, 11:57
Na mal sehen, wie alles passt. Infrastruktur verdirbt ohnehin das Naturerlebnis. Rumänien rückt auch schon viel zu sehr in die westliche Komfortzone, ist immer weniger das besondere Erlebnis
Habt ihr die Tour im Retezat über das Godeanu gemacht oder warst du im Totalreservat im Retezat mal drin?