PDA

Vollständige Version anzeigen : Jacke fürs herbst/winterliche Bergwandern gesucht


Mantegna
18.09.2011, 13:27
Hallo,

ich mache seit ein paar Jahren gelegentlich im Sommer in den Alpen in der Region zwischen 2500 und 3200 m ein paar Solo-Touren von 2 bis maximal 5 Tagen mit dem Zelt.

Ausrüstungsseitig bin ich für den Sommer m. E. sehr gut ausgestattet, möchte nun aber anfangen, hin und wieder auch mal im Herbst bzw. Anfang Winter kleinere (nicht wochenlang) Touren zu gehen.

Bisher habe ich dabei im Sommer nie eine wirklich regendichte und isolierende Jacke dabei gehabt, sondern für Fälle, in denen es kalt wird, Odlo-Funktionsunterwäsche, ein eng anliegendes gutes Fleeceshirt und eine Fleecejacke in schwerer Qualität.
Wenns mal sehr windig/stürmisch/regnerisch wurde, habe ich über die Fleece-Jacke einfach einen ultraleichten Rennrad-Windbreaker von Pearl Izumi gezogen. Die Dinger halten Regen auch bei ordentlichen Winddrücken ne Weile ab. Aber es ist natürlich nicht das Wahre und eine Kapuze habe ich da auch nicht.
Und für den Herbst oder gar für den Winter ist das schon mal garnix.

Ich suche daher eine ordentliche, sauber verarbeitete (Preis ist nicht wichtigstes Kriterium), gut atmungsaktive (ich gehe fast immer in weglosem Gelände und manchmal eben auch steil) weitgehend regendichte Jacke, die einen 20-kg-Rucksack aushält. Als Wärmedämmung würde ich wohl weiter bei meinem Fleece-Unterzeug bleiben, so daß ich denke, daß die Jacke nicht wärmedämmend gefüttert sein müßte.
Anmerkung: ich bin kein Kletterer, ich wandere nur.

Was ich bei einer sochen Jacke weiterhin angenehm fände,
- wenn sie nicht (wie z. B. viele Segeljacken) fürchterliche Geräusche von sich geben würde,
- wenn sie ein relativ angenehmes Innengewebe hätte und
- wenn sie in Anbetracht dessen, was die Damen und Herren Designer in diesem Bereich für Verbrechen an der Menschheit begehen, in Farben lieferbar wäre, die weder Steinböcke noch Murmeltiere sofort tot umfallen läßt,
- wenn sie nicht gleich in die Preisregion jenseits von Euro 400,-/500,-- vorstoßen würde.

Kann mir da einer der erfahrenen Tourengeher einen bzw. ein paar Tipps geben ?
Mein wunderbares Hilleberg Unna habe ich auch durch Tipps aus diesem Forum gefunden. Vielleicht klappts ja mit der Jacke genauso.

Im Laden empfohlen hatte man mir z. B. was ganz Einfaches, die Vaude Infinity Stretched Jacke, die aktuell statt für 340,-- Euro für nur noch 180,-- Euro rausgedrückt wird, aber der Verkäufer war nicht trekking-erfahren, meinte nur, daß die Jacke für den Preis top wäre.

Besten Dank im Voraus

Mantegna

Albiown
18.09.2011, 14:55
Wenns dir nichts ausmacht, würd ich mich in diese Fragestellung für fast all dieselben Punkte einhaken. Ebenso die Preisvorstellung sieht bei mir ähnlich aus. Auf gar keinen Fall mehr als die 300€ oder so. :D

Danke dir für diesen Thread also. ^^

lg

Mantegna
18.09.2011, 15:05
...smile.....ist ja super, dann bekommen wir ja schon Mengenrabatt....