PDA

Vollständige Version anzeigen : Tatonka Arctis 2 oder Vaude Ferret 1


Archie
01.09.2011, 13:22
Hallo zusammen,

ich möchte mir ein Zelt für den nächsten Schweden-Trek (Mai/Juni) zulegen, dass ich nach Möglichkeit auch sonst ganzjährig benutzen kann. Ich habe nach langen Vergleichen jetzt 2 Zelte in die engere Auswahl genommen.

1. Das Arctis 2 von Tatonka

und 2. Das Vaude Ferret 1

Ich denke, das dass 2 gute Zelte sind, die ich, wenn ich nicht zu zweit unterwegs bin, auch alleine tragen kann.

Was haltet Ihr davon und meint Ihr, dass die Zelte bei einer Körpergröße von 1,90 ausreichend groß sind?

mfg

Archie

P.S.: Weiß einer von Euch wie es beim Vaude mit der Belüftung im geschlossenen Zustand aussieht?

Florian Martin
01.09.2011, 14:03
für den nächsten Schweden-Trek (Mai/Juni) zulegen,

OT: Wo solls denn hingehen? So früh im Jahr bietet sich eigentlich nur der Süden an.
God Tur!

Archie
01.09.2011, 14:08
Da ich das erste mal in Schweden unterwegs bin, hab ich mir den Bohusleden ausgesucht. Das scheint mir ne sehenwerte Strecke zu sein. Außerdem kann man unterwegs gut seine Voräte aufstocken.

Zorro
01.09.2011, 14:21
Moin,
also von den beiden würde ich mich für das Arctis entscheiden, zum einen weil ich die Qualität von Tatonka kenne und mit meinem Alaska sehr zufrieden bin, zum anderen weil es von den Maßen auch sehr viel angenehmer ist, 10 cm mehr in der Höhe wirken schon wunder in Sachen bequemlichkeit und wenn es dann auch noch genauso schwer ist und wetterbeständiger wäre für mich die Entscheidung gefallen.
Zum dem wäre ich mir nicht so sicher ob man dem 2. Eingang auf der Längsseite des Ferret große Regenbeständigkeit bescheinigen kann für mich ist ein normaler Reißverschluss an der Stelle eine Garantie dass das Zelt da früher oder später undicht ist.:coffee:
Was ich mir an deiner Stelle überlegen würde, ob dein Budget nicht auch für die modernere und leichte Arctis-Variante dem Orbit reicht, auch das Kiruna wäre eine Überlegung wert.
BWG
Zorro
http://www.bergfreunde.de/tatonka-orbit-3-3-personenzelt/?utm_source=froogle-de&utm_medium=preissumas&utm_content=preissumas-null&utm_campaign=preissumas-froogle-de&pid=10003
http://www.draussen.de/produkte/tatonka_kiruna_forest_green_1731.shtml

Florian Martin
01.09.2011, 14:22
OT: Japp, ausserdem ist der zu dieser Jahreszeit gut zu gehen, war auch schon im April dort. Gut zu erreichen ab Göteborg.
Da ich zu den Zelten nix sagen:
God Tur!

Archie
01.09.2011, 14:38
Erstmal danke für die Antworten.

Beim Orbit sehe ich, dass es eine niedrigere Wassersäule am Außenzelt hat.

Orbit: 1.500

Arctis: 8.000

Das scheint mir schon ein heftiger Unterschied zu sein. Außerdem sind die Stangen aus Kunststoff. Ich habe während meiner Suche mehrfach gehört, dass ich auf Alu setzten sollte.

Das mit dem Seiteneingang beim Vaude sehe ich ähnlich. Außerdem bezweifel ich, dass im voll geschlossenen Zustand (Wintereinsatz) die Luft vernünftig ausgetauscht wird.

Oder was sagt Ihr?

Zorro
01.09.2011, 14:46
Moin,
das Orbit ist das modernere Zelt, wegen der Silikonbeschichtung braucht man die hohe Wassersäule nicht mehr, silikonisierte ZEltstoffen sollen auch länglebiger sein als die PU Stoffe.
Beim Gestänge bist du definitiv falsch informiert, dass Orbit auch ein dünneres Gestänge aber dass ist eben aus Scandium und nicht aus dem normalen Aluminium wie beim Arctis.
Es würde meine Ansicht nach schon sinn machen die 100,- € mehr in ein moderneres, größeres und dazu noch leichteres ZElt zu investieren. Was wiederum das Arctis natürlich auch nicht schlechter macht, es ist auch immer noch ein gutes Zelt auch wenn die MAterialien nicht mehr das Nonplusultra sind.:coffee:
BWG
Zorro
http://intranet.tatonka.com/infosys/infocgi/artinfo1.dll?2548_Orbit_3&0

Archie
01.09.2011, 14:55
Okay, bin überzeugt. :D

Ich denke, ich werde das Orbit dem Kiruna vorziehen, da ich da 10cm mehr in der Höhe habe.

Hast Du dein Tatonka schonmal im Winter benutzt (Kondenswasser)?

Und fällt jemanden noch ne Alternative mit ähnlichen "Eckdaten" ein?

Zorro
01.09.2011, 15:10
Moin,
aus solchen Tunnelzelten bekommst du eigentlich nur das Kondenswasser raus wenn draußen in längsrichtung ein stärkerer Wind weht. Dam kann man nur mit Zelten umgehen wo man zwei Eingänge hat und man quasi auf Durchzug stellen kann.
Es könnte auch was bringen wenn der höchste Punkt des Außenzelts nicht über dem Innenzelt ist wie beim Abisko, wo dann der Haupteil der feuchtwarmen und damit leichteren Luft dann im Vorzelt kondenziert, aber Kondenz läßt sich im Winter nicht verhindern, das ist eben die Physik, je größer das Zelt desto besser, diese Tunnelzelte haben ja fast alle die selben Lüfter von daher wird sich da nicht viel tun. Für den Wintereinsatz würde ich eventuell drauf achten dass die Lüfter auch von innen zugänglich sind. Ich weiss gar nicht ob das Tatonka mittlerweile bietet, früher war das jedenfalls nicht der Falls.
BWG
Zorro
P.S.: diese Helsport hat ein Lüftungssystem mit dem man schön kondenzwasser reduzieren könnte, der Nachteil im Winter ist natürlich auch klar, das Zelt wird zu kältefall und wärmt sich eben nicht auf.
http://www.outdoorfair.de/epages/61191849.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61191849/Products/Helsport-Soldalen-3-Camp

Archie
01.09.2011, 15:19
Würdet Ihr überhaupt das Zelt auf so eine Tour mitnehmen? Gewichtsmäßig ist das glaube ich noch im Rahmen, aber wahrscheinlich tut´s auch ein Biwaksack und ein Tarp.

Oder?

Zorro
01.09.2011, 15:40
Moin,
Schweden im Mai/Juni ? selbstverständlich... allerdings bin ich kein Tarp- oder Biwakmensch, von bei der Vorstellung dass Mücken und anderes Getier freien Zugang zu mir hätten würde ich schon kein Auge zumachen.
Darüber hinaus würde ich in Schweden auch immer mit schlechtwetterphasen rechnen, da hätte ich keine Lust meinen Urlaub nur im Matsch zu verbringen.
Was du schauen solltest, ist wie du mit dem Packmaß zurecht kommst, größeres Zelt schlägt sich da natürlich auch nieder, zumal Tatonka-Zelt eh keine besonders kleinen Packmaße haben.

BWG
Zorro

Archie
01.09.2011, 15:44
Ich hab mir schon einige Einmannzelte bzw. leichtere Zweimannzelte angesehen. Die fallen aber leider meistens im Praxistest durch.

Ich muss wohl meinen Kumpel überreden, dass der mitkommt. Dann hab ich mein privates Lastenmuli. :D