PDA

Vollständige Version anzeigen : Aller Anfang ist schwer...


bienjansen
07.09.2003, 18:25
Hallo Zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

In den letzten Wochen bzw. Monaten hat sich bei mir immer mehr die Idee entwickelt, dass ich im kommenden Jahr mal die eine oder andere Trekkingtour machen möchte.

Vielleicht wird mich der eine oder andere belächeln, doch ich möchte erst mal mit 2- oder 3-Tages-Trips hier im Sauerland anfangen.

Vielleicht inpretiere ich da das Wort Trekking falsch, doch was ich machen möchte sind ausgiebige Wandertouren mit unserem Hund, in denen ich auch mal eine Nacht draussen bleiben kann.

Ich brauche nun eine kleine Grundausstattung. Sicherlich brauche ich nicht das Top-Equipment, da ich (vorerst) mir die Wochenenden aussuchen werde. Tiefe Temperaturen und grosse Nässe werde ich mir sicherlich zu Anfang nicht antun (Schönwettersportler). Auch lange Reisen sind im Moment noch kein Thema.

Ich brauche

- einen Rucksack (Warauf muss ich achten? Wie gross?)

- ein 1-Mann-Zelt (Was gibt es hier zu beachten?)

- einen Schlafsack (Da gibt es viel auf dem Markt. Was ist für meine Ansprüche genau richtig?)

- Isomatte (?)

- (...) Was gehört noch dazu?

Vielleicht kann mir einer von Euch "alten Haasen" hier weiterhelfen. Würde mir sehr helfen. Vielleicht gibt es auch eine mir unbekannte Homepage, wo die Fragen alle beantwortet werden.

Danke schon mal im vorraus.

Gruss
Christian

Andreas
07.09.2003, 19:52
Hallo Christian,

Erstmal willkommen im Forum!
Du kannst schon mal hier im Ausrüstungsforum ein wenig herumschmökern; du wirst sicher das eine oder andere Nützliche an Informationen finden. Über Zelte, Rucksäcke und andere Ausrüstungsgegenstände ist schon relativ viel geschrieben worden.

Wenn ich dich richtig verstehen, möchtest du das Ganze langsam angehen. Was ist für meine Ansprüche genau richtig? Insofern sind deine Ansprüche nicht so hoch, und du wirst nicht den Super-Warmen-Schlafsack benötigen; andererseits wirst du später, wenn du 'mehr' möchtest, dir eine neue Ausrüstung (Schlafsack) zulegen müssen oder wollen. Vielleicht wäre es gut, deshalb nicht das Billigste zu nehmen, sondern einen soliden Mittelweg einschlagen (die Qualität schlägt sich halt einmal im Preis nieder!).
Vielleicht wäre es für dich auch akzeptabel, zum »Hineinschnuppern« grundlegende Ausrüstungsgegenstände auszuleihen.

- Rucksack: Größe abhängig von deinen Bedürfnissen; bei künftig stärkerer Nutzung sollte es schon ein 65-80 Liter Rucksack sein. Lies dir mal diesen ausführlichen Thread (http://www.trekkingforum.com/cgi-bin/forum/trekkingforum.pl?board=ausrüstung&action=display&n um=1056537455) durch.
Oder auch diesen (http://www.trekkingforum.com/cgi-bin/forum/trekkingforum.pl?board=ausrüstung&action=display&n um=1045409963&start=3).

Schöne Grüße,
Andreas

PS: Ich habe das Thema in das Teilforum »Ausrüstung« verschoben; ich denke, dass es dort besser hinpasst!

Norman
07.09.2003, 20:14
Ohne Werbung machen zu wollen, finde ich die Tipps im Globetrotter-Katalog ganz brauchbar, dort steht zu Rucksäcken, Zelten und Schlafsäcken neben den Angeboten über ca. 2 Seiten drin, worauf man zu achten hat. Finde ich ganz informativ. Den Katalog kann man auf www.globetrotter.de bestellen. (Einfach links auf den Link "Handbuch bestellen" gehen).

HTH,

Norman

bienjansen
07.09.2003, 22:20
Vielen Dank erst einmal für die raschen Antworten auf meine Frage. Der Katalog ist bestellt. Danke für den Tipp.

Andreas: Deine in den Text eingebundenen Links funktionieren bei mir nicht. (Es kommt Fehlermeldung: Keine Berechtigung).

Gruss
Christian

PS: Ich geh dann mal weiter auf die Reise durch das Forum. Wenn ich noch Fragen habe, werd ich wieder aktiv an dem Forum teilnehmen.

Andreas
08.09.2003, 07:15
Hallo Christian,

Hmm, eigenartig; bei mir funktionieren die Links...
Hat sonst noch jemand Probleme mit der Verlinkung?

Die Links leiten auf die folgenden Beiträge:

> Suche Tipps richtige Wahl Rucksack

und

> Was für einen Rucksack brauche ich?

Schöne Grüße,
Andreas

Peter_N
08.09.2003, 07:40
Moin, moin,

Hat sonst noch jemand Probleme mit der Verlinkung?

Nein, bei mir haben die Links funktioniert. ;D

Noch eine schöne Woche.

Gruss Peter

Guest
16.09.2003, 16:56
Hi!

Ich habe es gerade hinter mir, bzw. bin tlw. noch dabei, eine ETWAS hochwertigere "Erstausstattung" zuzulegen.
Bisher hatte ich immer nur Camping- und Kanutouren im Sommer gemacht und da hat es das billigste vom billigsten immer getan.

Ich kann dir ja mal auflisten was ich gekauft habe:
- Zelt: Salewa Micra für 145 EUR, weil: preisgünstig, mit 2,3 kg noch relativ leicht, für eine Person sehr geräumig.
- Isomatte: EVA-Matte mit 1,4cm Dicke für 20 EUR. Wenn das Geld mal reicht, wird sie vielleicht durch eine selbstaufblasende Matte ersetzt)
- Schlafsack: The North Face Cat's Meow für 155 EUR weil: sehr leicht 1,3kg, warm, sehr guter Loft verglichen mit anderen KuFa-Schlafsäcken.
Alternativen wären vielleicht noch: Carinthia Lite 1000, bei Internet-Händlern schon für 100 bis 120 EUR, Ajungilak Igloo - mit 65 EUR sehr billig, aber schwer, oder der Ajungilak Kompakt für ca. 140 EUR.
- Leichttrekkingschuhe Lowa "Cresta" für 140 EUR, vielseitig einsetzbar, weil leicht und bequem, für schwere Rucksäcke und lange Touren sicher weniger geeignet.

Woody

Norman
16.09.2003, 17:24
Hallo zusammen,

ich für meinen Teil bin sehr begeistert von meiner selbst-aufblasenden Matte. Ist zwar ein bisschen schwer, das Gewicht mehr trägt man aber locker, weil man viel besser geschlafen hat (vor allem, wenn der Boden mal nicht so eben ist). Wenn es irgend geht, würde ich auf jeden Fall versuchen mir eine gute Matte zu besorgen....

Ich habe gerade so ähnlich angefangen wie Du, mit eben dieser Matte, Zelt von McKinley (Nepal II für 2 Personen allerdings), Jack-Wolfsskin Schlafsack (ich glaub so um die 90 Euro), und Rucksack mit 65 Litern (auf die Rückenlänge achten!).

Waren damit zu zweit 5 Tage in der Eifel und es hat einfach nur Spass gemacht. Ich würde sagen, erstmal preiswert anfangen und nachher, wenn man weiß, was einem persönlich wichtig ist, aufstocken.

Am wenigsten Kompromisse sollte man wahrscheinlich bei Rucksack und Schuhen machen, sonst tut nur alles weh und der Spass geht verloren. Hat man aber den falschen Schlafsack, kann man notfalls auch mal ne Nacht frieren :-) Vor allem bei 2-3 Tages Touren.

Ich weiß jetzt auf jeden Fall dass mein Schlafsack nur für den Sommer gut ist und ich für meine nächste Tour unter 10 Grad nen Neuen brauche :-)

Viel Spaß beim draußen erleben, denn darum geht es doch, oder?

Norman

bienjansen
18.09.2003, 01:25
Vielen Dank für die zahlreichen Infos. Habe bereits die vorgeschlagenen Kataloge bekommen. Werde jetzt mal anfangen zu planen. Suche dazu sicherlich auch Eure Vorschläge mal raus.

Werde Euch berichten, was ich bis zum Frühjahr so gekauft habe.

Ich weiss jetzt aber schon womit ich streckenmäßig beginnen werde:

http://www.rothaarsteig.de/

So eine 2-3Tage Tour auf einem Streckenabschnitt werde ich mal angehen.

Gruss
Christian

Guest
18.09.2003, 10:46
Hat dir schon jemand den Lauche & Maas - Katalog empfohlen? Der ist, neben dem Globetrotter-Katalog, meine "Hauptinformationsquelle" gewesen.

Übrigens muss man zum Anfang auch nicht überall die teuerste Ausrüstung nehmen. Ich habe mir ein teures Zelt , Schlafsack und Schuhe besorgt, alles andere ist z.zt. noch "Billigkram", tut aber seinen Dienst.
Mein Rucksack z.B. ist so ein no-name-Teil, den ich vor ein paar Jahren mal als Werbegeschenk vom ADAC bekommen hab. Für kurze Touren mit nicht allzuschwerem Gepäck durchaus ausreichend.
Meine Trekkingjacke (wasser- winddicht, atmungsaktiv) war vom Wal-Mart und hat 29,- EUR gekostet. (von 49,- EUR runtergesetzt). Ausserdem hat der Wal-Mart auch Regenjacken und Regenhosen, winzig klein verstaubar, für 5,- EUR das Stück.
Und heute werd ich mal in den LIDL schauen, die haben diese Woche Trekkingzeugs (Socken, Funktionsfaser-Hemden, etc.) im Angebot. Auch der PLUS hat z.Zt. interessante Angebote.

W.

Guest
18.09.2003, 10:51
P.S. Wo ich jetzt gerade so am schreiben bin, klingelts bei mit an der Haustür und ich krieg ein Paket mit der EVA-Matte drinnen. Das letzte Teil, das mir noch gefehlt hat.
Globetrotter ist in der Hinsicht geil. Nur 1,50 EUR Versandkosten und drei Tage nach Bestellung ist die Ware da...!

W.