PDA

Vollständige Version anzeigen : Checkliste für Ausrüstung


Norman
25.08.2003, 10:51
Hallo!

Gibt es irgendwo im Netz eine gute Liste, von Dingen, die man auf Tour (5 tage) mitnehmen sollte?

Wäre für Tipps dankbar,

Norman

Florian
25.08.2003, 19:31
Hallo,

ich weiss zwar keinen Link, aber ich les mich da selber grad ein bisschen ein und hab da in dem Buch "Outdoor Handbuch - Basiswissen fuer Draussen -- Wildniswandern"
eine solche Checkliste gefunden:

Gemeinsame Ausruestung: (kann man aufteilen bei mehreren Personen)


Zelt
Kocher, Toepfe, Kocherzubehoer (Windschutz)
Kleine Schaufel
Reperatur Set
Erste Hilfe Set
Wasserentkeimung
Signalgeber
Hoehenmesser
GPS Empfaenger
Batterien fuer GPS
Karten


Persoenliche Ausruestung: (Braucht jeder)


Rucksack
Schlafsack
Isomatte
Messer
Wasserflasche
Taschenlampe
Ersatzbatterien
Kompass
Kartentasche
Uebersichtskarte
Teleskopstoecke
Armbanduhr
Signalpfeife
Sonnenbrille
Koerperflegemittel
Waschzeug/Handtuch
Papiere, Geld
Kamera, Filme
Tagebuch, Stift
Lektuere


Bekleidung:


Sportunterhemd
Wollunterhemd
T-Shirts
kurze Unterhosen
lange Unterhosen
Badehosen
Fleece-Pullover
Wollpullover
Wind/Regenjacke
Trekkinghose
Regenhose
Muetze
Sonnenhut
Halstuch
Fingerhandschuhe
Trekkingschuhe
Gamaschen
Wollsocken
Sportsocken
Packbeutel


Verpflegung

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen!

Florian

Guest
26.08.2003, 13:21
Hi!

Ich würd' im Endeffekt schon empfehlen sich die Ausrüstungsliste selbst zusammenzustellen, je nachdem was man vorhat. Bücher können da wirklich nur Anregung sein. Vieles was da so als unverzichtbar angegeben wird habe ich jedenfalls nie gebraucht. Und anderes als nützlich rausgefunden, von dem nie jemand spricht.

Ich gehe so vor, mir zuerst zu überlegen was für Bedürfnisse ich unterwegs habe und dann zu überlegen, wie ich dem ausrüstungsmässig begegnen muss. Folgende Kategorien könnten Anregung sein, die Listen in den Klammern sind nicht vollständig:

0. Universeller Kleinkram (Taschenlampe, Feuerzeug, Isolierband, Nähzeug, Taschenmesser, Schreibzeug, Kompass, Fernglas, Kamera, CD-Player)

1. Schlafen (Zelt, Schlafsack, Iso-Matte, Jugendherbergsschlafsack)

2. Essen (Wasserflasche, Wasserfilter oder Entkeimungstabletten, Teller, Besteck, Kocher, Topf, Dosenöffner; am besten 'n Plan machen, was man wann Essen und Trinken will und überlegen was man zur Zubereitung braucht)

3. Hygiene und Gesundheit (Zahnbürste, Seife, Bürste, Erste Hilfe Set, Blasenpflaster, Tabletten für Halsschmerzen, Grippe und Durchfall, Aspirin, Handtuch, Sonnencreme, Mückenschutz)

4. Bekleidung (je nach Wetterlage, Zwiebelprinzip, und ansonsten so wenig wie möglich. Wenn das 3. T-Shirt/Hose/Pullover ganz unten im Rucksack liegt hat man meist schon gar keine Lust mehr es rauszukramen und zieht es eh nicht an, also lässt man es besser gleich zu Hause. Immer: Regensachen)

5. Gepäck (Rucksack, Regenüberzug (!), Daypack oder so für Tagestouren oder öffentl. Verkehrsmittel, kl. Beutel od. Plastiktüten, um Übersicht zu behalten, Baumwollbeutel für Dreckwäsche und Ersatzschuhe)

Gute Anregungen bieten finde ich die gängigen Kataloge, z.B. bestellen bei www.globetrotter.de und www.lauche-maas.de. Obwohl, die wollen natürlich auch ihren Kram verkaufen, also würde ich "darf in keinem Rucksack fehlen" nie so ernst nehmen. Aber als Anregung was man brauchen könnte optimal. Oft kann man sich auch anders helfen, als mit der teuren High-Tech-Lösung.

Viele liebe Grüsse,
Arno

Norman
27.08.2003, 11:03
Vielen Dank erstmal, habe inzwischen eine eigene kleine Liste (noch nicht ganz vollständig) zusammengestellt... Vielleicht poste ich die ja (nach der Tour) auch hier.

Ist schon richtig, dass natürlich jeder seine eigenen Vorstellungen hat, was er so mitnehmen will / muss bzw. auf was er verzichten kann.

Eigentlich hätte ich wohl besser fragen sollen, was ihr so mitnehmt. Ich denke mir, dass man mit der Erfahrung vielleicht doch den einen oder anderen Gegenstand schätzen gelernt hat, oder sich schon mal gedacht hat "hätt ich doch bloss" und seitdem nie mehr ohne XY aus dem Haus geht....

Eine ganz gute Liste habe ich inzwischen übrigens auch im Buch Outdoor Praxis von Rainer Höh gefunden. Das Buch finde ich sowieso ziemlich informativ... zumindest für einen Einsteiger.

So genug gelabert, :-[ :-[ :-[

Norman

Guest
28.08.2003, 14:43
Tja, hab' alle meine Klamotten kompakt in 'ner Kiste verpackt und keine Liste aufm Compi und war zu faul sie abzutippen ;-)

Spontan fällt mir ein, dass ich immer ein Baumwolltuch (Sarong) mitnehme, so 1,50 x 1,50 m. Kann man für fast alles benutzen: Rucksack abstellen wo's sandig ist, zum Sitzen und drauf Essen, als Notfallhandtuch, Kopfkissen... Hab' ich immer ganz oben im Rucksack und benutze es wirklich oft.

Geschirrhandtuch und Spülbürste (so eine kurze, ohne Stiel, nur mit Griff) vergisst man leicht, wobei das Handtuch gut verhindert, das Töpfe klappern. Und anbrennen tut auch leicht mal was, so dass man für die Bürste dankbar ist, gerade wenn man mit kaltem Wasser spült.

Sehr gut ist auch ein Hut, gegen Sonne, leichten Regen, herabrieselnden Schnee und Blätter, kalten Wind. Hab' einen einfachen Baumwollhut mit Krempe.

Für Lagerfeuer können Grillanzünder praktisch sein, wenn man sich nicht viele Umstände machen will.

Das wären vielleicht die Sachen, die ich besonders universell praktisch finde und an die man nicht so ohne weiteres denken könnte. Alles andere ist halt in den Ausrüstungslisten wohl irgendwie drin. Die Frage ist eher "Was lässt man zu Hause ?", von wegen Gewicht.

Viel Spass beim packen!

Guest
11.09.2003, 13:27
wenn du`s leicht haben willst...

www.monmouth.com/~mconnick/

Guest
27.11.2003, 18:57
Hi! Ich hab immer nen Satz Sicherheitsnadeln dabei (zu fest- und zusammenbasteln von Sachen, Wäscheklammerersatz zum trocknen von klamotten am Rucksack ......) ein längeres Stück Reepschnur ganz dünn ist auch super als Sturmleinenersatz, Wäscheleine, Essensbeutelhochhängschnur.....
grosse feste schwarze Müllsäcke im Rucksack als Stausack halten recht lange und ersetzen teure und schwerere Regencover...
das elastische breite Abrollpflaster "elastoplast" (ca. 10 Euro) mit nem Stück mull drunter ist die Gottllösung bei blasen und zum tapen- hält, und hält und hält
Okay, das ist, was mir so einfiel, lieber gruss Silke

Streicher
21.01.2004, 17:56
Und nicht zu vergessen ist der Überlebensgürtel, den man immer bei sich hat. Auch im Schlaf:

1. Notizpapier
2. Kugelschreibermine und Bleistift
3. Skalpell oder Rasierklinge
4. Schere
5. 20m Schnur
6. Sekundenkleber
7. Angelhaken, 2 Größen
8. 50cm langer Schlauch
9. Spiegel
10. Metallnieten
11. Sicherheitsnadeln
12. Nadel und Faden
13. Foto eines lieben Menschen
14. Mundharmonika
15. Signalstift „Komet“ mit Raketen
16. Kompass
17. Streichhölzer und Reibfläche in wasserdichter Dose
18. Brennglas
19. Pinzette
20. Sonnenbrille (Wüste, Arktis, Ozean...)
21. Mini-Dosenöffner
22. Mini-Taschenlampe
23. Kerze (Teelicht in Metallhülse)
24. Pass, Empfehlungsschreiben, Wörterliste, 5 internationale Hilfszeichen
25. Dreiecktuch
26. Gasfeuerzeug
27. Landkarte
28. Malariatabletten
29. Mikropur zum Wasserentkeimen
30. Schlaftabletten gegen böse Menschen
31. Antibiotika
32. Medizinische Nadel und Faden
33. Spritze und z. B. Schlangenserum
34. Pflaster, Verband
35. Schmerztabletten
36. (Captagon)
37. (Pervitin)
38. (Zyankali)
39. Erste-Hilfe-Fibel
40. Tickets
41. Plastikdose von ca. ½ Liter Volumen
42. Blumendraht
43. Insektenvertilger
44. Säge (Stahlband)
45. Mini-Rettungsdecke
46. Taschenmesser
47. 20m 6mm Reepschnur
48. Karabiner
49. sonstiges

Streicher
21.01.2004, 17:58
Natürlich nehme ich nicht immer alles mit. Das kommt drauf an wie lange ich unterwegs bin und wohin ich gehe. Captagon, Zyankali, Pervitin nehme ich nie mit.