PDA

Vollständige Version anzeigen : Ausrüstung OK?


Guest
21.01.2004, 23:14
Hallo,
ich habe noch nie Erfahrungen mir Trekking sammeln koennen.
Ich warte jedoch erfreut auf eine Wochenend-Wanderung im Burgwald mit einigen Bekannten.

Und nun frage ich mich, ob man die Nacht bei den Temperaturen ohne Probleme in einem 3 Mann Zelt mit gewöhnlichem Dauenschlafsack überstehen kann.
Ist für diese Jahreszeit eine Winterausrüstung nötig, oder genügt ein normaler Daunenschlafsack?

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Viele Grüße,
Jan2, der sich schon auf das nächste Wochenende freut :)

Flachlandtiroler
22.01.2004, 12:52
Hallo Jan,


Und nun frage ich mich, ob man die Nacht bei den Temperaturen ohne Probleme in einem 3 Mann Zelt mit gewöhnlichem Dauenschlafsack überstehen kann.
Ist für diese Jahreszeit eine Winterausrüstung nötig, oder genügt ein normaler Daunenschlafsack?
Was ist denn "normal"? Hilfreich wäre dazu die Angabe von Füllgewicht und Qualität (z.B. 500 gr 80/20 Daune) oder gleich die sogenannte "Komforttemperatur".

Burgwald ist hessisches Bergland? Dreimannzelt heißt, da sind auch drei Mann drin (und heizen mit)? Hast Du 'ne gute Isomatte?

"Überstehen" wirst Du die eine Nacht sicherlich. ;)

Gruß, Martin

Guest
22.01.2004, 21:18
Erstmal vielen Dank fuer deine schnelle Antwort. :)

Ja, das Zelt wird von drei Leuten "bewohnt".
Die Materialmenge des Schlafsackes ist leider nur in Prozentwerten angegeben, eine Komforttemperatur fehlt ganz. Ich habe mich aber mal 20 Minuten bei Raumtemperatur eingemummt und es wurde doch sehr warm; ich denke also, es wird schon gehen.

Aber noch eine kleine Frage nebenbei:
Wacht der Mensch auf, wenn er an Unterkuehlung zu verenden droht? :D
Habe nämlich gehört, dass dies nicht der Fall ist, was mir jedoch nicht plausibel erscheint. Darum diese diletantische Frage ;)

Vielen Dank

Gruß
Jan

Karin_S
23.01.2004, 07:19
Hallo,

bei Unterkühlung fährt dein gesamter Stoffwechsel lang sam runter, dein Blutdruck sinkt, dein Puls verlangsamt sich - ist wie einschlafen.

Und weil Du schon schläfst... :( :(

Karin

Flachlandtiroler
23.01.2004, 08:56
Also da stimme ich Karin_S nicht ganz zu -- bis jetzt bin ich jedesmal wach geworden, wenn's ungemütlich wurde; manchmal war dummerweise auch noch ein bißchen Nacht über... ;-)

Was Karin_S beschreibt klingt für mich schon eher nach Erfrieren infolge Erschöpfung, da mag sowas passieren (ist mir bis jetzt noch nicht passiert :)).

Noch ein paar Tips gegen den drohenden Kältetod in Deinem Schlafsack:
- trockene Sachen anziehen, v.a. frische Socken
- abends ordentlich essen
- Wärmeflasche, Zeltlaterne, ...

Viel Spaß, Martin

Thomas
29.01.2004, 09:39
Kann Flachlandtiroler nur zustimmen! Man wacht eigentlich immer auf, wenn der Körper anfängt in der Nacht zu frösteln. Meistens war das bei mir immer so gegen 4 Uhr morgens, wenn die Luft am kältesten ist. Hab dann meistens noch ne Hose oder ein paar Socken angezogen und mich wieder schlafen gelegt.

@Jan2: Weißt du zumindestens was das für ein Schlafsack ist? Der Test bei Raumtemperatur ist natürlich nicht sooooo wirklich überzeugend ;D Mir wäre auch in meine 120g-Inlett ja noch warm bei Raumtemeratur und trozdem würde ich noch nichtmal bei +15°C damit übernachten wollen ;)

Grüße

Thomas

Guest
01.02.2004, 19:40
Hallo,
ich habe mir dann doch einen neuen Schlafsack von Yeti zugelegt(Komfortemperatur von -8°C).
Gegen 4 Uhr ist mir jedoch, genau wie Thomas schrieb, ein wenig kalt geworden, sodass ich mir noch Kleidung anlegen musste, um warm zu bleiben.

Wir mussten die Tour leider trotzdem um zwei Tage verkürzen, da es, entgegen der Wettervoraussage, ziemlich viel geregnet hat und wir fuer dieses Wetter einfach nicht geruestet waren... :(

In den Osterferien wollen wir uebrigens in Italien wandern gehen; so an die 10-12 Tage. Wenn jemand diesbezueglich Tipps hat, wäre ich natuerlich sehr dankbar :)

Vielen Dank nochmal fuer eure Ratschläge...

Viele Grüße
Jan2

Thomas
01.02.2004, 20:45
Italien ist ein ziemlich großes Land ;D Am besten du machst einen neuen Thread im Europa-Forum auf mit konkreten Angaben-

Grüße

Thomas

Guest
01.02.2004, 23:54
LOL, das ist schon klar. :D
Nur haben wir noch keine genauen Vorstellungen, und daher können die Tipps das große Land Italien umfassen ;)

Aber ich mach nochmal einen neuen Thread auf....zu gegebener Zeit.

Gruß

Thomas
02.02.2004, 08:30
Gegen-LOL ;D

Und woher sollen wir wissen was du dort machen willst? Es gibt ein paar nette 4000er dort, extreme Klettersteige, zu Ostern kannst du noch mit den Schneeschuhen unterwegs sein, an der Küste entlangwandern, Rom angucken (dann wärste aber falsch hier ;D) oder in Venedig die Tauben füttern! Ein bißchen präsizer musst du schon werden!

Grüße

Thomas

Norman
12.03.2004, 10:41
Hallo,

Bzgl. Erfierung habe ich in "Outdoor Praxis" gelesen, dass man sich keine Sorgen machen müsste. Solange man nicht schon unterkühlt ist, wenn man einschläft, wacht man auf jeden Fall auf, wenn's zu kalt wird. Ist ja auch irgendwie klar, Dein Körper will Dich warnen.

Ist man allerdings erstmal unterkühlt, wird's gefährlich und man schläft schlimmstenfalls für immer ein....

Auch ich hatte etwas Sorge (mit Tyin Winter wahrscheinlich unnötig, aber keine Erfahrung), aber hab geschlafen wie ein Murmeltier...

Ich würde übrigens immer lieber etwas Geld für einen wärmeren Schlafsack anlegen, anstatt zu frieren. Dann kann man nämlich kaum schlafen und ist am nächsten morgen nicht grad fit....

Norman