PDA

Vollständige Version anzeigen : Zelte Auf- und Abbau im Regen?


Jazzistics
06.07.2004, 14:23
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum und ein blutiger Trekking-Anfänger.
Ich möchte nächstes Jahr meine erste Trekking Tour durch Irland machen. Da es in Irland häufig regnet habe ich jetzt vielleicht eine etwas eigenartige Frage:
Wie manag(e)t man einen Zelt Auf- und Abbau bei Regen bzw. wie geht man vor, wenn es, nur rein hypothethisch 2 Wochen lang ohne große Pausen regnen würde?
Ist es gesund für ein Zelt, wenn es im "nassen Zustand" zusammengefaltet wird und dann wieder einen Tag transportiert wird? Fängt das nicht an zu schimmeln? Macht das Spaß im Hardcore-Regen ein Zelt im Schlamm abzubauen? ??? Was macht ihr in so einer Situation? Warten bis das schlimmste vorbei ist?
Ich denke für die meisten von Euch wird das ein täglich Trekker-Brot sein. Vielleicht mache ich mir auch zuviele Gedanken darüber, da ich eher theorethisch denn praktisch veranlagt bin ;).
Ein Statement von erfahrenen Trekking-Fraks fände ich auf jeden Fall mal spannend.

Viele Grüße

Jazzistics

Marco_Polo
07.07.2004, 11:44
Hallo Jazzistics,

Dein Zeltauf- und Zeltabbau, hängt in erster Linie von Deinem Zelt ab. Es gibt zum Beispiel Zelte, bei denen man zuerst das Außenzelt aufbauen kann und danach das Innenzelt einfach hinenhängen kann. Wenn Du so ein Zelt hast, ist es um einiges einfacher, diese relativ trocken im Regen aufzubauen. Hast Du keines dieser Zelte, dann musst Du Dich eben beeilen...
Aber wenn es "rein hypothetisch" zwei Wochen richtig regnen würde, wäre spätestens nach einer Woche sowieso alles nass (Dein Schlafsack musst Du dann aber wasserdicht verpacken) und dann ist es ja eh relativ schnuppe, wie lange Du zum Zeltaufbau brauchst!

Dem Zelt macht es nichts aus, wenn Du es nass einpackst und abends wieder aufbaust, nur wenn es über längeren Zeitraum feucht eingepackt wird, beginnt es zu schimmeln. Das solltest Du unbedingt vermeiden. Moderne Zelte trocknen aber auch sehr schnell.

Also ich musste mein Zelt noch nie im Schlamm aufbauen, bis jetzt habe ich immer eine passende Stelle gefunden. Es ist aber, denke ich, eine ganz witzige Erfahrung, ein mal durch so ein "Sauwetter" zu trekken - danach reißt Dich nichts mehr von Hocker.

Daniel

Jazzistics
07.07.2004, 12:04
Danke für die Antwort! :)