PDA

Vollständige Version anzeigen : Einreise Nepal und Zoll


hhhannes
27.07.2009, 15:45
Hallo,
mich würde aus gegebenem Anlass mal interessieren, ob sich der Zoll in Nepal gegenüber Expeditionen anders verhällt oder ob es irgendwelche Vorschriften gibt bei der Einreise mit deutlich als Expedition zu erkennenden Tonnen und Kisten.
Wie verhält es sich mit größeren Mengen Lebensmitteln, die man meinetwegen gesponsort gekriegt hat ? Und hat man Probleme mit großen Mengen neuwertiger Expeditionskleidung ?
Hatte schonmal irgendwer Problem mit der Einfuhr einer größeren Filmausrüstung?

Vielen Dank ich bin sehr gespannt,
Hannes

Harp Booth
27.07.2009, 16:27
Hallo Hannes,

mit den von Dir beabsichtigten Mengen, habe ich auch keine Erfahrung.
Aber 2006 hatten wir 1 großen Kartons mit Material als Spende fürs Bir-Hospital dabei.

Ich hatte mir extra entsprechendes Schreiben von der DNG besorgt.

Das hat aber bei der Einreise niemand interssiert. Der Zoll war in dieser Hinsicht nicht präsent. Es wurde zwar alles Gepäck durchleutet, aber keine ¤*#¤*#¤*# hat sich für ca. 500 sicherlich deutlich sichtbare Injektionsnadeln interessiert.

Gemäss Zollvorschrift müsstets Du Deine Filmausrüstung im Pass eintragen lassen und wieder ausführen. Und es ist soweit ich weiss auch nur eine gebrauchte Film- oder Videokamera je Person erlaubt.

Bei Deinem Vorhaben wäre mir "es passiert schon nix" zu heikel und ich würde im Vorfeld bei der Botschaft anfragen.

Gruss Harald

hhhannes
27.07.2009, 20:05
Hi,

"es passiert schon nichts" ist mir auch zu heikel, deswegen frage ich ja nach.
Rechnungen für das ganze Filmzeugs werde ich aufjedenfall mitnehmen.
Werde übrigens auch bei der Einreise den Slogan "scientific film expedition" überkleben das erweckt in meinen Augen nur unnötige Aufmerksamkeit bzgl. Forschungs- und Dreherlaubnis etc....
Letztes mal habe ich bei der Einreise übrigens ein wichtiges Gesicht aufgesetzt und habe meine Kiste und drei duffle Bags einfach gradlinigs am durchleuchten vorbeigeschoben:cool:.

Aber manchmal sind sie so und manchmal sind sie so:-/..

Navyo
29.07.2009, 04:03
Hallo,

meines Wissens nach haben "scientific expeditions" ja eigene Gehnemigungen mit denen sie dann auch alles Material temporär einführen dürfen.

Jede wissenschaftliche Arbeit unterliegt ja der Gehnemigung und den auflagen seitens der Behörden. Das müsste also Eure Agentur vor Ort erledigen können damit ihr keine Probleme mit den Zoll bei ein- und ausfuhr habt. Ebenso würde ich mal bei der deutschen Botschaft um entsprechende Empfehlungsschreiben ansuchen.

Navyo

hhhannes
29.07.2009, 07:13
Hallo Navyo,

natürlich bin ich mir im klaren wie das offiziell bei Forschungsreisen läuft.
Wie du wahrscheinlich gemerkt hast arbeite ich unabhängig und bewusst ohne allerlei offiziellen Forschungskram, Cliquenwirtschaft und Wissenschafttrends etc. (dafür auch ohne viel externes Geld..) ABER mache deswegen mein eigenes Ding weswegen ich nicht mit deutschen und erst recht nicht mit nepalesischen Wissenschaftsbehörden oder ICIMOD etc. zusammenarbeite!

Ich bin halt ein Anhänger der freien Forschung und Wissenschaft und die braucht meiner Meinung nach keine Genehmigungen und Restriktionen (sofern sie nicht gefährlich ist) -Journalismus sowieso und erstrecht nicht !!
Alle gegenteiligen Annahmen sind falsch; mit Sicherheit durch den kalten Krieg forcierter Irrweg, -witz und -sinn, der nur dazu nützt ungerechtes zu schützen!

Zum Glück ist meine homepage nur eine deutsche Werbeinternetseite auf die es bei der Einreise keine Hinweise gibt! Ich gehe ausschließlich zum Spaß trekken und mein Kumpel führt ganz normal seine Hobbyfilmkamera ein ;). Zudem werden wir am Anfang noch von zwei weiteren Kumpels begleitet, denen ich ein paar Teile unterjubel..;) => ganz eindeutig eine Trekkingruppe !

Mich Interessiert vielmehr generell ob bei sichtlich erkennbarem Expeditionsgepäck (z.B. Tonnen) pauschal reingschaut wird oder nicht ?

Zweite Frage, die ich dir sowieso noch stellen wollte:
Wie kriege ich ein dreimonat gültiges Visa ? auch bei der Einreise o. vorher beantragen ? wo ? Ist es dafür schlecht, dass ich dieses Jahr schon in Nepal war ? Ich meine Ja oder ? Zweite Einreise max. 30 Tage oder ?

Ich grüße dich herzlichst und würde mich freuen dich diesmal wirklich wieder zu sehen, zu beginn wirds knapp aber im Dezember habe ich sicher viel Zeit und Hunger dann gehn wir Essen okay ?!

Hannes

Navyo
29.07.2009, 11:47
Hallo Hannes,

alles klar. Mehr oder weniger habe ich nie etwas besonderes gehört das man mit Tonnen speziell dursucht worden wäre. Die Filmausrüstung wird sowieso nicht das Prblem, sind ja keine Sony Beta jumbos. Also Pauschal bicken die meit nicht rein, viele kleine Expeditionen zum Island Peak haben ja auch schon Tonnen dabei.

frage 2: 3 monatiges visum kannst Du gleich bei Ankunft anfragen, dürfte kein Problem sein, mach es schlau und richte die Daten so her, das sie mit Abflug übereinstimmen. Dann dürfte es keine Problem geben ausser du gehts insgesamt heuer über die 150 Tage Visa.

Ansonstn machst die Verlängerung gleich am darauffolgen Tag direkt bei der Immigration wen sie am Flughafen zuviel rum"eiern".

Jaja, das mit den sich trfeen past, ma sehen ob's auch mal klappt! Die Tour ist ansosnten ja recht interessant gestaltet.

Anyway, schöne Grüße nach Deutschland.

Navyo