PDA

Vollständige Version anzeigen : Anhänger oder Packtaschen ?


Ruapehu
18.07.2009, 12:33
Hallo,
ich möchte von Nord nach Süd fahren, habe mir einen Einachser gekauft, nicht den Bob Yak, sondern die billige Ausführung. Habe schon Probefahrt mit 14 Kilo gemacht, war ok, doch hier ist es ja flach..abgesehen von Brücken. Meine Frage nun, was ist leichter zu fahren Gepäck im Hänger oder in Packtaschen auf dem Rad?
Freue mich auf viele Tips, starten will ich nächsten Freitag mit Zelt und co :-)

Marisa
18.07.2009, 18:06
Ich favorisiere Packtaschen. Finde ich handlicher und du hast weniger Teile die kaputt gehen können. An das Gewicht am Rad gewöhnt man sich recht schnell. Mußt halt nur bedenken daß dein Rad entsprechend mehr Gewicht trägt als sonst. Also lieber dickere Speichen, dickere Reifen.

Marisa

Ruapehu
18.07.2009, 19:09
danke für die Antwort. Ich habe ein MTB ..mit dicken Reifen drauf..wollte höchstens 12 kilo mitnehmen, eher weniger..das Zelt usw wiegen halt doch was

Florian Martin
18.07.2009, 19:35
Packtaschen sind gut, guter Gepäckträger mit der Möglichkeit, die Taschen möglichst tief anzubringen, lohnt sich. Da der Platz bei uns am Tandem nicht gereicht hat mit Zelt und allem, haben wir den BOB Yak dazugekauft, der läuft auch bombensicher hinterher, da schlackert nix, aber wenn Du nur mit Packtaschen auskommst, wuerde ich das bevorzugen.
Kette rechts und allzeit Gute Fahrt!

ameise747
30.09.2009, 12:51
ich war letztes jahr mit meinem mann in den ital. alpen, er hatte das ganze gepäck :D in taschen am rad - das ging super auch bergab

Florian Martin
05.10.2009, 12:08
Anhänger oder Packtaschen ?

Anhänger von Packtaschen!

Scubapro
05.11.2009, 17:13
solange du keine Kinder oder extrem viel Gepäck hast: Packtaschen... wesentlich "effektiver" energetisch betrachtet!!!

aglaia77
16.01.2010, 06:42
Würde auch eher zu Packtaschen raten - bin zwar noch nicht mit einem gepäckanhänger gefahren, dafür aber mit einem Kinderanhänger - ist echt wesentlich anstrengender zu fahren, da man wirklich ziehen muß. Bei den Taschen ist das Rad einfach schwerer.

Stocki
16.01.2010, 23:53
Anhänger hat folgende Vorteile:

- weniger Luftwiderstand, also interessant falls du eher schnell auf flachen Landstraßen unterwegs sein willst
- man kann den Hänger einfach abbauen und schöne Tagestouren mit seinem verhältnismäßig leichtem MTB oder Rennrad machen.
- es sind keine Aufnahmen für entsprechende Gepäckträger oder stabilere Fahrradkomponenten notwendig


Nachteile:

- teurer
- schwerer
- schwieriger Transport (Bus, Zug, Flugzeug)
- nicht so gut zum Offrad fahren geeignet

Rebekka
17.01.2010, 00:12
Da gab es schon mal eine längeren Diskussion dazu:

http://www.trekkingforum.com/forum/showthread.php?t=5388

Vielleicht findest Du darin noch ein paar brauchbare Gedanken.

Viele Grüße,
Rebekka

larifari
16.02.2010, 19:02
Ich würde auch zu Packtaschen raten ! Allein schon das Fahrverhalten ist bei Packtaschen angenehmer als bei einem Anhänger !

Bjoerk
05.03.2010, 11:43
Wir haben meist ca. 20 Kilo Gepäck pro Person (mit Wasser und Essen) und das geht gut auf dem Gepäckträger. Man ist trotz Gewicht wendig und auch bedingt offroad-tauglich. Von daher denke ich, alles rauf, auf den gepäckträger was geht. Zur Not noch Lowrider anbringen.

Torsten91
03.11.2010, 16:01
Auch wenn ein Tip nicht mehr unbedingt benötigt wird, so will ich für zukünftige Leser nochmal einen Hinweis geben. Vor allem bei Fahrern mit Mountainbikes muss man auf die Reifen- und Felgenbreite achten! Denn wenn man z.B. Reifen mit Druchmesser über 2,1 Zoll auf einer Felge mit 19 mm fährt, wird es mit Packtaschen extrem schwammig, was im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass sich der Mantel in der Kurve von der Felge schält! Soviel Reifendruck kann man gar nicht aufbringen, um dem entgegen zu wirken! Also am besten mal testen: Auf einer beruhigten Straße mal Kurven fahren und richtig tief reinlegen (soweit wie man sich traut). Wenn man merkt, dass der Lenker zu zittern anfängt (Angst jetzt mal ausgenommen), dann "schwimmen" die Reifen und eine zusätzliche Belastung mit Taschen wäre nicht zu empfehlen. In dem Fall einen Anhänger besorgen! Bei dem Anhänger aber auf die Materialien achten! Also ein Hänger heht in keinem Fall an Räder mit Carbon-Rahmen dran (da fehlen die Löcher für die Befestigungsschrauben). Wenn man eher einen Lastenanhänger mit Sattelstützbefestigung hat, dann darauf achten, dass ihr keine Carbon-Satelstütze habt - sonst könnt ihr im Stehen und ohne Anhänger weiter fahren! :-) (Das wird den Profi-MTBlern sicherlich klar sein, aber ich wollte es nochmal für Laien erwähnen, da ich immer Newbies in den Länden bei uns sehe, die einfach zu viel Geld haben und sich gleich was aus Carbon kaufen müssen, ohne dass sie es wirklich bräuchten und dann falsch einsätzen! )

Stocki
03.11.2010, 17:14
Vor allem bei Fahrern mit Mountainbikes muss man auf die Reifen- und Felgenbreite achten! Denn wenn man z.B. Reifen mit Druchmesser über 2,1 Zoll auf einer Felge mit 19 mm fährt, wird es mit Packtaschen extrem schwammig, was im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass sich der Mantel in der Kurve von der Felge schält! Soviel Reifendruck kann man gar nicht aufbringen, um dem entgegen zu wirken!
Ich gebe dir grundsätzlich recht, dass die Reifenbreite zur Felgenbreite passen sollte, damit die Felgen dauerhaft tragfähig sind.(Reifen möglichst nicht breite als Felgenweite innen)
Aber dein Problem mit dem Schwammigen Fahrgefühl kann ich nicht ganz nachvollziehen. Natürlich kann man die Reifen so stark aufpumpen dass das kein Problem ist* und wie schwammig es bei niedrigerem Luftdruck wird, hängt vor allem auch von der Stabilität der Karkasse des Reifens ab. Wer Leichtbaureifen verwendet ist da selber schuld.

Bei meinen 2,25" Marathon XR auf 19er Felgen war bei > 4 bar auch bei voller Beladung nix mehr schwammig. Das Problem ist nur, dass die Felgen dadurch hoch belastet werden und Risse bekommen. Mittlerweile habe ich 25mm Felgen...

Marcus25
15.11.2010, 13:54
Hallo,
wenn wir mehrtägige Radtouren machen, dann nehmen wir grundsätzlich nur Packtaschen mit. Wir finden, dass damit der Gepäcktransport doch etwas besser geht als wie im Anhänger. Mit so einem Anhänger haben wir außerdem mal eine schlechte Erfahrung gemacht und daher kommt er für uns zur Zeit nicht mehr in Frage.

wmhraeuber
29.03.2011, 12:57
Hi, ich würde dir auch zu Taschen raten, dabei beachten das die Taschen natürlich gleich beladen sind, zudem kann man zwischen Sattelstange und unterem Ramen auch noch eine Tasche anbringen, das gleiche gilt für den Lenker.