PDA

Vollständige Version anzeigen : Zeltsuche für 9-Monate-Tour


Balu
13.07.2009, 11:28
Hallo zusammen,

ich möchte am 15.Aug für eine 9-monatige Trekking-Tour durch die Schweiz, Frankreich und Spanien antreten. Was mir noch fehlt: Das Zelt.
Ich habe bereits die Suchfunktion benutzt und habe auch schon ein paar gute Antworten gelesen, jedoch trotzdem noch ein paar speziellere Fragen.

Ich werde das Zelt auf der Tour mehr oder weniger dauerhaft im Einsatz haben (min. jeden zweiten Tag) und möchte dazu gerne ein paar Meinungen bzgl. der Haltbarkeit und der Wasserdichte.

Mein Zelt sollte ein 1,5-Personen-Zelt sein. Ich bin zwar gerne minimalistisch, aber werde einen 60+10er dabeihaben und der soll noch gemütlich neben mir Platz haben. Leider liegt meine Obergrenze für das Zelt bei bereits 200€. Dass man dafür keine leichte Luxusvilla bekommt, ist mir bewusst. Wie gesagt: Robustheit und Wasserdichte wären bei mir an erster Stelle, dann soll eben (irgendwie) der Rucksack mit reinpassen und das Zelt sollte auf keinen Fall mehr als 3,5kg wiegen.

Ich habe bis jetzt folgende Zelte ins Auge gefasst:

Nordisk Pasch SI

Pinguin Pluto (2P-Tunnlzelt)

JW Gossamer

Mit allen dreien bin ich aber noch nicht 100% zufrieden, bzw. habe noch ein paar Fragen:

1. Das Nordisk Pasch SI hat nur eine Wassersäule von 2000mm am Aussenzelt, dafür aber ein Nylon-SI-Gewebe, das ja besser (dicht)halten soll. Ist das ausreichend und muss man das von Zeit zu Zeit behandeln?

2. Das Pinguin ist von den Fakten her genial, aber ich habe die Marke noch nirgends als "Qualitätsmarke" gesehen. Hat jemand Erfahrung mit der Marke oder vielleicht sogar den Zelten? Irgendwo muss da doch für den Preis ein Haken dran sein, oder? Diese Variante wäre sogar noch schön groß bei geringem Gewicht.

3. Das Gossamer ist natürlich die Billigvariante. Hier hätte ich aber evtl auch einfach die Möglichkeit für das Geld nochmal ein Neues zu kaufen, wenn wirklich was kaputt geht :D.
Hab gehört, dass es nicht immer soo gut verarbeitet sein soll. Was haltet ihr davon?

Vielen Dank, falls jemand Rat weiss. Wenn euch noch eine andere, gute Variante um die 200€ einfällt, dann her damit, ich bin froh um jede Idee. ;)

Ganz liebe Grüße,
Baluechen

Scandinavian
13.07.2009, 13:14
Ich bin im Moment sehr zufrieden mit meinem Nordisk Pasch SI. Die Wasserdichtigkeit ist, wenngleich es eine relativ kleine Wassersäule hat, wegen der Silikonbeschichtung sehr gut. Vom Nachimprägnieren sollte man aber eigentlich die Finger lassen, da das Gewebe ja beschichtet ist. Natürlich kann man nach langem Gebrauch die Nähte mal wieder abdichten.
Aber ansonsten passen eine Person mit Gepäck dicke rein.

Das Gossamer ist wirklich ein geniales, günstiges und gut verarbeitetes Zelt, das jedoch von den Innenmaßen sehr klein bemessen ist (ich würde auf 1,3 Personen Zelt tippen ;)). Dies hat natürlich aber auch ein geringes Gewicht und ein kleines Packmaß zur Folge. Wenn man sich jedoch hineinquetscht passt eine Person und ein Rucksack mit 70 Litern gut rein.

Von der Firma Pinguin kann ich leider Mangels Erfahrung nichts berichten.

Balu
13.07.2009, 13:43
Danke erstmal für die Blitzantwort,

es freut mich, dass du das Pasch SI als tauglich ansiehst und auch das Gossamer nicht ganz falsch wäre. Das mit dem Gossamer überleg ich mir mal noch gut. 9-Monate jeden Abend an den Rucksack gequetscht ist vielleicht auch nicht das optimale, da tendier ich jetzt dann eher zum Pasch.

Ich muss aber gestehen, dass mich das Pinugin Pluto schon sehr reizt. Nach den anderen Zelten und Produkten im Internet ist es auf jeden Fall keine billig Marke. Das Zelt ist bei Yatego gut beschrieben und übertrifft eigentlich alle Erwartungen. Wenn die dort angegebenen Daten wirklich stimmen, kann eigentlich nicht viel schief gehen. Toll wäre bei diesem Zelt auch, dass man das Aussenzelt alleine aufbauen kann (bei Platzregen o.ä.)

Also wenn sich noch jemand zu dem Pinguin Pluto melden oder einfach mal ein Kommentar dazu abgeben könnte, wäre ich demjenigen sehr verbunden, denn einfach auf gut Glück zu kaufen, ist mir dann doch ein wenig zu riskant.

Grüße,
Balu

Endurist
13.07.2009, 13:57
Vielleicht wäre ja auch ein Wechsel White Nites eine Alternative

Zorro
13.07.2009, 14:09
irgendjemand hier im Forum hat ein Lemon Light gebraucht verkauft, ok dass ist eher was für zwei Personen, das perfekte Zelt wirst du wohl für den Preis nicht bekommen, aber vielleicht ist ja ein anders Robens Zelt eher was für dich und zwar das Small Dreamer hab ich gerade runter gesetzt auf 114,00gesehen vielleicht etwas schwer musst du wissen in welche richtung du die Kompromisse machen möchtest.
Mein Venus II von Exped ist am Wochenende angekommen und ich bin begeistert.
BWG
Zorro

Balu
13.07.2009, 14:34
Danke auch für diese Antworten.

Das Wechsel White Nites wäre wirklich ebenfalls ein super Zelt für mein Vorhaben. Wäre auch um einiges größer als das Pasch SI. Vielen Dank für den guten Tipp, ich werde mich mal noch ausgiebiger damit beschäftigen. Das Zelt macht einen sehr guten Eindruck.

Das Small Dreamer ist nach Angaben kein geeignetes Zelt für kältere Jahreszeiten und hat auch ein Metallgestänge, bei dem ich jedoch unbedingt Aluminium haben möchte. Das Gewicht von 2,6kg wäre noch erträglich, aber die anderen Zelte erscheinen mir da als wesentlich passender.

Gruß,
Balu

Zorro
13.07.2009, 14:55
Also so ganz stimmt das ja nicht das Robens hat schon ein Metalgestänge, hab unten noch mal die Produktinfos zugefügt... Klar ist natürlich dass das Wechsel für den Single Trek eine echte Villa ist, nur ist es noch schwerer und wie sieht das eigentlich mit dem Volumen aus ? 60+x l für eine Person ist schon sehr knapp, wenn ich an unseren Klimbim so denke wo Zelt/Kocher und Futter schonmal auf zwei Rucksäcke verteilt sind und man immer noch viel zu schwer und zu voll unterwegs ist.

BWG

Zorro



Außenzelt aus schwer entflammbarem Hydro Tex mit 5000mm Wassersäule
Boden aus PU-beschichtetem Polyester 185T mit getapten Nähten und 5000mm Wassersäule
Innenzelt aus atmungsaktivem Polyester
Leichtmetallgestänge 7001 T6, 9mm eloxiert
Erdstreifen am Außenzelt halten Schmutz und Tiere ab
Moskitonetz
Packsack mit Kompressionsriemen
Tunnelkonstruktion mit Eingang seitlich

Balu
13.07.2009, 15:13
Ich hab da nur ein bisschen Angst, dass das Metallgestänge vielleicht kaputt gehen könnte. Das passiert mit Aluminium nicht so schnell. Ich bin dann ja wirklich längere Zeit auf das Zelt angewiesen. Das Packmaß von 41x17cm des Small Dreamer's im Vergleich zu 50x15cm beim Wechsel ist nicht die Welt. In die Tiefe darf es gerade noch mehr gehen als in die Breite ;-)

Und ja, 60+10 wird schwierig, aber ich habe ansonsten wirklich leichtes&kompaktes Material dabei. Das muss leider so klappen. Mir wurde strengstens davon abgeraten über eine so lange Dauer mehr als einen vollen 60er mit mir herumzutragen, da ansonsten ganz schnell Sehnenbeschwerden und Entzündungen entstehen können. Davon abegesehen wäre der Rucksack dann auch einfach zu schwer. Ich bin zwar recht durchtrainiert, aber ich will insgesamt max. 20kg tragen.

Gruß,
Balu

hikingharry
13.07.2009, 21:31
Oder Du schaust Dir mal das Salewa Micra an, ist ein kleines 1,5 Personenzelt, wo also Dein Rucksack noch gut mit reinpassen sollte. Im Moment gibt es das bei wildwasser-laden.de besonders günstig ->klick (http://www.wildwasser-laden.de/product_info.php/products_id/121)

Habe öfters darüber gelesen, das hier das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut sein soll.

Noch eine Besprechung von einem Blogger mit vilen Fotos, nach zweimaligem Anklicken auch in sehr groß. ->klick (http://nrwstud.wordpress.com/2009/05/04/salewa-micra-1-12-personenzelt/)

Gruß hikingharry

Isel
14.07.2009, 20:25
Ich kann das Salewa auch absolut empfehlen. Ich glaube das Micra wäre eine gute Alternative für dich. Einzige Nachteil, der mir für das Zelt einfallen würde, ist die fehlende Möglichkeit, erst das Außenzelt aufzustellen. Sollte wirklich mal auf eine Regenpause hoffen nix bringen, dann ist das echt ne Menge wert.

Balu
16.07.2009, 08:41
Vielen Dank auch nochmal für den Hinweis auf das Salewa Micra. Ich hatte das Zelt auch schon einmal eine Zeit lang unter der Lupe, aber habe mich dann gerade mangels Solo-Option für das Aussenzelt dagegen entschieden. Was soll ich denn machen, wenn es wirklich mal 2 Tage durchregnet? :D

LG, Balu

Scandinavian
16.07.2009, 14:26
Vielleicht noch gerade eine Anmerkung: Bei dem Robens Small Dreamer ist mit dem Leichtmetallgestänge Aluminium gemeint. Wenn dies auf Tour wirklich mal brechen sollte, so gibt es immer noch sogenannte Reperaturhülsen, welche man einfach über den Bruch schiebt und so etwas provisorisches in Sachen Reparatur hat.

Bezüglich der Frage zum Überdauern von 2 Regentagen:
Entweder ziehst du dir ordentliche Regenschutzbekleidung an oder du bleibst im Zelt und kochst in einer kleinen Regenpause. Oder wie meinst du das?

hikingharry
16.07.2009, 15:31
Bei ciao.de (http://www.ciao.de/Salewa_Micra__Test_1977529) gibt es einen Testebericht, da steht u.a.: ' Bei Regen ist es auch möglich das Außenzelt zu erst und dann das Innenzelt aufzubauen. Dieses System ist bis heute leider noch nicht selbstverständlich, obwohl man sehr oft in diese Lage versetzt wird.' Also irgendwie scheint es doch möglich zu sein.

Im forum.outdoorseiten.net steht auch so einiges über das Micra und es gibt auch kritische Stimmen. Am Besten ist es immer noch ein Zelt mal testweise aufzubauen.

Gruß hikingharry

Balu
28.07.2009, 16:02
Danke noch einmal für die vielen ausführlichen und sachkundigen Antworten. Ich habe mich wie folgt entschieden:

Ich werde erst einmal mit dem Pinguin Pluto losziehen, auch wenn das ersteinmal ein Risiko darstellt. Leider hat noch niemand Erfahrung mit dem Zelt gemacht, aber von der Ausstattung, dem Gewicht und dem Komfort liegt es einfach meilenweit vor den anderen Zelten.
http://www.outdoors.de/product_info.php/info/p281_Pinguin-Zelt-Pluto-Tunnelzelt-2-Personen.html
Bei Ebay wird es gerade sogar im Rahmen einer Sonderaktion für 139.00€ verkauft. Das ist wirklich spitze.
Deswegen der Plan: Ich gehe mit diesem Zelt los und kaufe, falls das Zelt wirklich Schrott sein sollte, das Gossamer zum weiterziehen.

Sobald ich wieder hier sein werde (oder vielleicht auch mal während der Reise an den PC kann), werde ich euch einen netten Testbericht für das Zelt liefern.

Vielen Dank und eine schöne Zeit,
Baluechen ;-)

akonze
28.07.2009, 21:17
Ich werde das Zelt auf der Tour mehr oder weniger dauerhaft im Einsatz haben (min. jeden zweiten Tag)

Ich werde erst einmal mit dem Pinguin Pluto losziehen, auch wenn das ersteinmal ein Risiko darstellt. Leider hat noch niemand Erfahrung mit dem Zelt gemacht

Hier stellt sich mir die Frage warum du überhaupt im Forum nach Meinungen gefragt hast. Du willst 9 Monate lang ein Zelt mindestens jeden zweiten Tag benutzen. Und dann nimmst du ein Zelt, daß kein Mensch kennt? :kopfschuettel: Es gab doch jede Menge gute Vorschläge.

Und wenn alle Stricke reissen willst du noch einmal 100 Euro zusätzlich für ein JW Gossamer ausgeben? Das Gossamer ist sicher kein schlechtes Zelt. Aber nicht, wenn man 9 Monate lang jeden zweiten Tag darin pennen muss. :coffee: Dann sollte man ein Zelt mit etwas mehr Raum und mit einer Apsis nehmen.

Ich an deiner Stelle würde mir das nochmal überlegen und lieber einmal in ein Zelt investieren, was dann auch paßt und nicht nacheinander in 2 Zelte, die beide nicht passen könnten.

Balu
28.07.2009, 23:17
Ja, ich weiss. Ich hätte auch lieber das Wechsel White Nites genommen. Der einfache Grund ist: Ich muss gerade an allen Ecken und Enden sparen. Über die anderen Zelte von Pinguin habe ich mich inzwischen gut informiert und die haben super Bewertungen bekommen.

Dieses Zelt wurde ja auch von 179€ runtergesetzt, also denke ich nicht, dass es eine Billigverarbeitung ist. Und die Daten sprechen eben auch für sich.
(2Personen; 2,5kg; Silikonisiert; 4.000-10.000WS; Aluminium; Aussenzelt seperat aufbaubar; Nähte extra abgedichtet und getaptet; kein allzu großes Packmaß)
Es gibt eigentlich nichts, was ich von dem Zelt mehr erwarten würde. Nochdazu ist es etwas leichter als das Wechsel, was bei so einer langen Reise nicht ganz unwesentlich ist.

Im Endeffekt bleibt es eine Geldsache und ich setze einfach mal ein bisschen auf mein Glück. Wenn alles schief läuft, muss ich mich eben ins Gossamer quetschen. (ich hoffe auch sehr, dass das nicht passiert :-)

Ich werde das Zelt hier mal aufbauen und mit einem guten Freund, der etwas mehr Trekking-Erfahrung hat, unter die Lupe nehmen. Ich kann es dann evtl. gleich wieder zurückschicken, wenn es wirklich schon gleich einen schlechten Eindruck macht.

Seid doch froh.. ich teste ein neues Zelt :p
Vielleicht wirds ja richtig toll damit :D

Liebe Grüße,
Balu

Edith
14.08.2009, 16:05
Hallo Balu,

welchen Eindruck hast du jetzt von dem Zelt?

LG

Nicolas
17.08.2009, 17:34
hallo balu....

habe die diskussion auch aufmerksam verfolgt und bin jetzt schon auch gespannt wie dein zelt ist?

Habe im Früghling vor 1 Jahr durch Europa zu trekken...


LG Nicolas

char0n
14.12.2009, 11:15
Hallo Balu,

hast Du schon neue Infos über das Zelt Pluto von Pinguin? Wäre an dem Zelt sehr interessiert.
Bin zur zeit auch auf der Suche nach günstigem Material für meine erste Tour, muss dabei auch aufs Geld achten. Als Student liegt das bei mir nicht so locker.

Gruß
char0n