PDA

Vollständige Version anzeigen : aconcagua


floydt55
26.06.2009, 19:11
hallo zusammen ,
wollte im januar 2010 den aconcagua besteigen ,wäre über sämtliche informationen dankbar.
günstigste anreise(lufthansa 1060 euro ok?)
agenturen vor ort mit preisen.
ausrüstung vor ort ausleihen ? preise?
eventuell jemand da mit selbem ziel?
mfg. floydt55

Alex
14.07.2009, 12:12
Hi,
ich war letztes Jahr oben und bin sehr günstig (ca. 760€) mit TAM von Frankfurt über Sao Paulo nach Buenos Aires geflogen. Die Dienste einer Agentur habe ich lediglich in Anspruch genommen um das ganze Gepäck von Horcones nach Plaza de Mulas zu bekommen. Wenn ich mich recht erinnere hat das volle Programm (ab Mendoza) bei Inka Expeditiones zwischen 2500€ und 3000€ gekostet. Glaube nicht, dass du etwas günstigeres finden wirst.

Was hast du denn bereits an Ausrüstung (Kleidung + Hardware)?
Welche Route willst du nehmen?


Gruß
Alex

floydt55
28.07.2009, 01:23
schönen dank für deine antwort,
hab meinen plan geändert , flieg am 6 januar nach buenos aires,bleib dort 3 tage und dann nach ushuaia.dann hoch nach santiago.

Alex
31.07.2009, 22:03
Dann wünsch ich Dir viel Spaß in Feuerland! Willst du dort unten trekken?

floydt55
03.08.2009, 11:40
hi,
bin ab 6 januar 3 tage in buenos aires dann nach ushuaia,hab bis jetzt 6 tage torres del paine 3 tage el calafate und 6 tage fitz roy geplant. 6 febuar gehts zurück von santiago , hätte also noch paar tage,im moment schwebt mir noch bariloche und mendoza im kopf rum.
aber auch die iguazo wasserfälle , natürlich ganz andere ecke.
bin für jeden tip dankbar.
evtl. unterkünfte in buenos aires oder flugpreise mendoza-iguazo

pauli2040
17.09.2009, 19:25
hallo, ich war 2007 am aconcagua mit aymara, kann nichts schlechtes über die berichten.

Becks
21.09.2009, 20:13
Bin ab 7. 1.2010 dort mit verkehrsbuero.at. Meine Ausrüstungsliste steht und liegt quasi schon vollständig hier herum.


Alex

Torte
13.10.2009, 17:30
Hallo,

ich war dieses Jahr im Februar ebenfalls mit Aymara am Aconcagua. Hat alles bestens geklappt. Aymara hat unter allen kommerziellen Anbietern wohl die beste Infrastruktur in Plaza de Mulas, soweit ich das beurteilen kann. Damit meine ich Zeltplätze, Qualität der Zelte, Essen, Organisation, Guides etc. Das mag ein subjektiver Eindruck sein, aber andere Bergsteiger haben das bestätigt.

Kommt ohnehin drauf an, was Du willst und was Du brauchst. Nicht selten werden die All-inklusive-Anbieter wie Aymara von Leuten belächelt, die es dann nicht mal bis Nido schaffen.

Viel Glück, Torte