PDA

Vollständige Version anzeigen : Erfahrungsbericht Cox Swain Jacken


SlamDunker
04.04.2009, 22:30
Hallo Zusammen,

ich bin Landschaftsfotograf und war bis vor kurzem auf der Suche nach einer vernünftigen Outdoor-Jacke. Ich bin aber nicht bereit für eine Jacke mehr als 200€ auszugeben, und so kam ich nach längerer Suche auf die Jacken von Cox Swain. Diese wurden bei einem großen Auktionshaus für unter 50 € angeboten. Nach langem Überlegen entschied ich mich für eine Hardshell, eine 2-Lagen-Softshell und eine Fleece-Jacke. Es geht um die Jacken "Colorado", "Rider" und "Tao". Mit mehreren Jacken ist man meiner Meinung nach flexibler und kann diese je nach Wetter und Jahreszeit miteinander kombinieren. Die Softshell und die Fleece-Jacke lassen sich in die Hardshell einzippen. Ich bin 201 cm groß und entschied mich diesmal für XL. Sonst kaufe ich meist XXL, wollte aber diesmal keinen "Sack" anhaben. Die Wahl habe ich auch nicht bereut, vor allem die Hardshell und die Fleece-Jacke passen perfekt. Die Softshell "Rider" könnte größer sein, hier würde ich lieber eine XXL haben. Man kann auch unterschiedliche Größen von Jacken übereinander tragen, das einzppen ist nicht unbedingt nötig. Die Qualität ist gut, lediglich die Verarbeitung lässt etwas zu wünschen übrig. So ist ab und an mal eine Naht nicht perfekt vernäht, oder ein Faden hängt herab. Für den Preis kann ich aber darüber hinweg sehen.

Mittlerweile konnte ich alle Jacken auch im Feld aktiv testen:

Hardshell "Colorado": Dünn und sehr atmungsaktiv, im Regen bin ich absolut trocken geblieben.
Softshell "Rider": Dehnbar und mit dünnen Fleece innen, trägt sich angenehm und hält mittelmäßig warm.
Fleece-Jacke "Tao": Sehr warm und kuschelig, Kragen ist mit einer Einlage gegen Wind verstärkt.

Ich bin mit den Jacken sehr zufrieden und kann sie definitiv weiterempfehlen, wer nicht auf High-End Verarbeitung angewiesen ist, bekommt für ca 90 € drei gute Outdoor-Wegbegleiter.

Grüße,

Matthias

lifetrotter
08.04.2009, 16:20
Hi!

Danke für den (Geheim-)Tipp!!

Ich suche nämlich ne atmungsaktive Jacke zum schmalen Preis...

LG, Amadeus

Haiko
04.06.2009, 11:30
Ich kann dem nur zustimmen - hab die Raider, also den Softshell, für unter 20 Euro. Und die Qualität stimmt für das Geld auf jeden Fall. Hällt auch bei kräftigem Wind gut warm und selbst wenn es warm ist, ist sie noch angenehm zu tragen.

Haiko
08.06.2009, 13:53
Will hier einfach nochmal kurz was dazu sagen: Ich bin vorgestern über 2 Stunden im strömenden Regen gelaufen. Da meine Freundin keine Regenjacke dabei hatte, hab ich ihr meine gegeben, da ich ja den Softshell bei hatte. Dieser hat die 2 Stunden Dauerregen super durchgehalten. Danach war er zwar vor allem an den Ärmeln und im Schulterbereich recht nass, aber hat immer noch gewärmt und die Feuchtigkeit hat nicht durchgedrückt...

SlamDunker
08.06.2009, 13:58
Habe die Rider Softshell und hatte diese vor ein paar Tagen an, als mich eine Regenwand überraschte. Bin ne halbe Stunde in Starkregen mit dem Fahrrad gefahren, das Wasser hat nicht durch die Softshell gedrückt. Allerdings ist das Gefühl mit der Hardshell im Regen wesentlich angenehmer.