PDA

Vollständige Version anzeigen : Notrufnummern für Kirgistan


oetz
27.02.2009, 16:50
Hallo zusammen,

kennt von euch jemand Rettungsorganisationen, Hubschrauberunternehmen, oder Ähnliches in Kirgistan die man im Falle eines Notfalls (Verkehrsunfall, Bergunfall...) kontaktieren kann?

Derartige Tel. Nr. würde ich mir auch gerne für die Länder Nordindien u. Pakistan ins Sat. Telefon einspeichern (siehe Forum Zentralasien u. Pakistan)

Beste Grüße
Ötz

Hannes33
03.04.2009, 11:18
Hallo Ötz,
kannst Du Russisch? Ansonsten werden die Notrufnummern bzw. Telefonnummern von Hubschrauberunternehmen usw. in Kirgistan kaum was helfen...
Am besten, man ruft "seine" Trekkingagentur an, die Wissen dann um was es geht, wo man (ungefähr) ist usw...
lg aus Innsbruck, Hannes.

oetz
03.04.2009, 13:06
Hallo Hannes,

danke für die Info.
Mittlerweile habe ich eine Agentur gefunden, bei denen man emergency Bacons mieten kann.
Das sind solche Dinger bei denen man nur zwei Knöpfe hat, wenn man diese drückt, wissen die wo du bist u. dass du ein Problem hast, da muss man auch kein Russisch können.

Name: Fa. AVALON

Grüße
ötz

Hannes33
03.04.2009, 13:12
Ja, die Beacons (von Avalon) kenne ich, wusste aber nicht, dass man Sie in Kirgisien mieten kann.
Wohin soll's denn gehen?

oetz
03.04.2009, 14:58
Servus Hannes,

wir werden dort ende August anfang September einen kleinen Biwak Flug (kombination Gleitschirmfliegen mit Wandern über mehrere Tage) machen.
Welche Strecke gnau haben wir noch nicht festgelegt.
Momentan haben wir die Strecke im Auge: Start östliches Ende vom Suusamir Tal, weiter Richtung Balikichi, Weiter entlang der Nordseite vom Isik Köl See, danach noch ein Stück entlang der kasachischen Grenze...
Das ist momentan nur ein grober Plan.
Kann sich noch ändern, da wir vorab noch mit ein Paar Locals über diese Strecke sprechen werden.

Viele Grüße
Christian

Hannes33
03.04.2009, 15:09
Hey, klingt toll!!
Bin selber kein Gleitschirmflieger, versuche aber seit Jahren (leider bis jetzt ergebnislos) 2 Freunde von mir für genau so eine Idee zu begeistern...
Eine Sache die mir dazu einfällt: der Küngey Alatau, also das Gebirge nördlich des Issyk Kul ist im August sehr (!!) Gewitteranfällig.
Da Türmen sich richtig schöne, beeindruckende Cumulus Nimbus Wolken auf, die dann sehr oft gegen 14 - 16 Uhr in starken Gewittern mit starkem Wind und sehr viel Niederschlag abregnen. Meistens kurz aber heftig - im Gebirge selber kommt es oftmals zu Hagel.
Also im August ist das Wetter dort alles andere als stabil.

Anders im Khirghiz Alatau, also die Bergkette süddlich von Bishkek, Richtung Son-Kul wo es im August vergleichsweise eher trocken ist...

Aber das werdet Ihr ja schon abgeklärt haben...
Freue mich jedenfalls auf einen Bericht! :D
lg, Hannes.

oetz
04.04.2009, 06:27
Hallo Hannes,

ja, dass habe ich schon von Kollegen gehört die schon in Kirgistan waren.
Dort gibt es im Sommer deutlich öfters Gewitter als in den Alpen.
Scheinbar ist ber Bodenwind aus Nord oft sehr dominant, da die Gebirge in Kirgistan die Luft aus Kasachstan ansaugen.
Hauptwindrichtung in Kirgistan in der Höhe ist scheinbar West, weißt du darüber ev. bescheid?
Aus den Gründen haben wir uns entschieden ende August bzw. anfang Sept. die Tour zu starten.
Da ist zwar die Thermik schwächer aber dafür, gibts aber weniger Gewitter.
Die Basishöhen sind auf dieser Strecke die wir geplant haben aber auch um diese Jahreszeit öfters mal auf 5500m.

Wie gesagt, genauers planen wir dann erst vor Ort, wenn wir dann Kontakt mit den einheimischen Piloten haben.

Vorher sind wir ja in Nordindien, Pakistan u. China unterwegs, dafür gibts ja auch noch einiges zu planen (die Reise starten wir am 5 April) ;-)

Bist du eigentilch öfters in Kirgistan unterwegs?

Viele Grüße
Christian

Hannes33
06.04.2009, 11:05
Hallo Christian,
gute Reise! Da habt Ihr ja eine tolle Zeit vor euch!!
Bzgl. Kirgistan: die Hauptwindrichtung im Tien Shan ist WSW bis SW. Die Basishöhen liegen im August im Kungey Alatau maximal bei 5000 Meter (eher niedriger würde ich schätzen...), ob es im September steigt weiss ich nicht.
Auf Grund der Hauptwindrichtung sind die Gegenden westlich des Issyk Kul etwas wetterbegünstigt, da über dem Issyk Kul sehr viel feuchtigkeit aufgenommen wird, die sehr schnell wieder abregnet.
Ich kenne die Gegend mitlerweile ganz gut, da ich seit 2000 jedes Jahr im Sommer 1 bis 2 Monate dort bin (Trekking und Bergsteigen).
Nochmals gute Reise. Vielleicht könnt Ihr ab und zu ja mal ein paar Infos posten, wenn Ihr Internetzugang habt.
lg, Hannes.

oetz
07.04.2009, 16:18
Servus,

wir sind gestern in Indien angekommen u. heute den ersten Tag in Bir (naehe Dharamshala) geflogen:-)
Danke fuer deine Infos.
Werd dich dann im August mal kontaktieren falls ich ein paar insiderinfos brauch, wenns dir nix ausmacht.

Gruesse aus Bir
Oety

Hannes33
14.04.2009, 12:38
Hallo Oety,
viel Spaß beim Fliegen!
Kannst dich gerne bei mir melden, allerdings bin ich im August selber am Muztag Ata unterwegs.
Also lieber im Juli...
Ansonsten würden wir uns freuen, wenn Du ab und zu aktuelle Infos posten kannst!
Viele Grüße aus Innsbruck,
Hannes.

oetz
01.05.2009, 14:12
Servus Hannes,

es gibt nun einen kleinen Blog Spot von unserer Tour

http://christianrankl.blogspot.com/

Guesse
Christian