PDA

Vollständige Version anzeigen : Coast trek im Abel Tasman National Park


keep it kiwi
20.02.2009, 12:18
Trekbericht vom Coast Trek im Abel Tasman National Park.


Der 3-5 Tage dauernde Coast Track ist einer von Neuseelands Great Walks, entlang wunderschöner Buchten, durch Wälder und Busch im Abel Tasman National Park. Hier haben wir eine Trekking Tour gemacht, zu Fuß hin und mit dem Seekajak wieder zurück. Trotz tiefstem Winter, wir waren Ende August dort, hatten wir strahlenden Sonnenschein und es war schön warm. Hier sind einige Eindrücke von der Tour:


Sehr früh am Morgen fahre wir los nach Marahau in den Abel Tasman National Park. Im Büro von Kiwikajaks werden wir eingewiesen und fahren dann zum Parkeingang, dort werden wir mit einem Bus zum Wassertaxi gebracht. Lustigerweise steht dieses auf einem Trailer an Land und wird erst nachdem alle an Bord sind mit einem Traktor mehrere hundert Meter ins Meer gefahren, da die Bucht sehr flach ist. Vollgas (Kiwis kennen irgendwie nur Vollgas) werden wir zur Anchorage Hut gefahren, von wo aus wir unseren Treck beginnen (wir sind ihn nicht ganz gegangen, da uns die Zeit gefehlt hat).
4066
Vom Wassertaxi müssen wir ins Waser und ein ganzes Stück durchs Meer an Land waten, da auch die Anchorage Bay sehr flach ist. Von hier aus geht der Treck abwechseln durch tiefe Seitentäler mit Regenwald und Bergrückken mit lichtem Trockenwald entlang der Küste.

4067 4068 4069 4072
Immer wieder öffnen sich tolle Blicke auf einsame Buchten. Im Sommer kann man hier bestimmt toll baden, dann ist es aber nicht mehr einsam. Über all dem spannt sich der unglaublich intensiv blaue neuseeländische Himmel.
4070 4071 4073 4074
Wir begegnen praktisch niemandem, nur einmal überholt uns ein Ultralightpack Trailrunner, der den Trek, der für drei bis fünf Tage gedacht ist, in zwei Tagen schaffen will.
Über einen Fluß führt eine lange Hängebrücke, die im Wind toll schaukelt.
4075
40834078
Nach einer Nacht in der Bark Bay wandern wir wiederum durch Regen- und Küstenwald weiter bis zur Awaroa Bay, wo wir noch einmal übernachten. Am nächsten morgen steigen wir um auf Seekajaks, mit denen wir wieder zurück zur Anchorage Bay paddeln werden. Bei strahlendem Wetter und angenehmen Temperaturen padden wir entlang einer traumhaften Küste mit ruhigen Buchten, weißen Stränden und immer wieder Pelzrobben.
4080 4081 4084
Von der Anchorage Bay werden wir wieder mit dem Wassertaxi abgeholt und zum Parkplatz zurückgefahren.
4082

Alles in allem vor allem im Winter ein empfehlenswerter Treck, da er dann nicht überlaufen ist

fayve
01.02.2012, 20:16
Ich bin ebenfalls einen Teil des Treks gegangen, von Marahau bis Anchorage und hab dann da einmal übernachtet. Der Trek ist wunderschön, da man die ganze Zeit quasi an der Küste entlangläuft. Man kann immerwieder zu goldgelben Stränden hinabsteigen und auch wenn das einer der bekanntesten Treks in NZ ist findet man doch immer einen Strand wo keiner ist. Zudem ist das wohl der beste Bereich um "Urlaub mit Strand und Meer" zu machen da die Gegend um Nelson die Sonnenreichste in ganz Nz ist.
Übernachtet hab ich bei aqua packers , ein Catermaran der zum Hostel umfunktionert ist.
Der Rückweg war auch toll. Bin landeinwärts gelaufen. Da kann man einem Bach zu "Cleoprtas Pool" folgen. Dort fließen zwei Bäche zusammen und bilden eine Naturrutsche.

Katja999
21.03.2012, 20:14
Wir sind Anfang März die Teilstrecke von der Tonga Bay bis zur Torrent Bay als Tagestour gelaufen. Das Wetter war herrlich, wunderbar blau schimmerndes Meer und goldene Buchten, ein Traum! Unterwegs sind wir auch nur wenigen Leuten begegnet.
Am nächsten Tag sind wir dann mit dem Seekayak von Marahau bis zur Watering Cove und zurück gefahren. Das war auch klasse, auch wenn es diesmal bedeckt war. Da für die Rückfahrt Gegenwind aufkommen sollte, haben wir es nicht mehr bis in die Anchorage Bay geschafft, stattdessen sind wir noch mal quer über die Bucht (als immer noch kein Wind aufkam) bis zum Split Apple Rock.
Gruß
Katja