PDA

Vollständige Version anzeigen : Chile (Süden) im September - Tips gesucht


lady_in_red
09.07.2004, 21:17
Hallo,

wir planen die letzten 2 Wochen im September einen Trip in die NP Torres del Paine und Los Glaciaras. Der Termin ist eigentlich fix, alternativ steht noch zur Auswahl in diesem Zeitraum die Gegend von Puerto Montt zu machen.

Wer kann uns Tips geben ob man den NP Torres del Paine im September machen kann. Wie ist das Wetter um diese Zeit? Liegt Schnee bzw. wieviel?? Inwieweit haben die Schutzhütten geöffnet? Kann man Tages- oder 2-Tages-Touren machen? Welche Ausrüstung bräuchten wir? Kann man um diese Zeit mit dem Boot von Puerto Montt nach Puerto Natales fahren??

Sind für jeden Tip dankbar.

Vielen Dank und viele Grüße

Sandra

Guest
24.07.2004, 19:42
Hallo Sandra,

hier bekommst du die besten Infos die du haben kannst - Franz Schubert ein Freund von mir betreibt in der Nähe von Talca eine Pension und leitet Trekkingtouren in ganz Chile - er lebt mit seiner Frau bereits eit 10 Jahren in Chile und ist Bergsteiger und Trekkingleiter. ::)

Ich selbst habe seit 1981 Chile 10x bereist und in Summe fast 1 1/2 Jahre reisender Weise dort verbracht - im Torres del Paine war ich 2x(Circuito), allerdings nie im September - aber frag einfach Franz Schubert(kannst dich gerne auf mich berufen - ich heiße in Chile immer Pablito) ::)

LGr. Reini

http://www.trekkingchile.com
http://www.contactchile.de

chiapas
05.08.2004, 14:07
Hallo Sandra

Ich habe mit meiner Frau den Torres del Paine Circuit Ende Dezember / Anfangs Januar 2002/2003 gemacht.

Der Pass, den du uberqueren wirst hatte auch zu unserer Zeit noch Schnee. Nicht viel, aber es hatte noch. Das Problem bei Schnee ist, dass du die Markierungen die auf den Pass führen nicht mehr sehen kannst. Rote Punkte auf Steinen gemalt. Nach unseren Informationen ist es unsicher den Pass im September zu überqueren. Wir haben auch zu unserer Zeit noch Schnellfall erlebt (eben in der nähe des Passes).

Bei Fragen melde dich.

Gruss

Pascal