PDA

Vollständige Version anzeigen : Trekkingforum quo vadis?


Andreas
17.08.2008, 19:11
Liebe Trekker,

Meine andauernde und jeweils lang andauernde Abwesenheit hat ein gewisses Vakuum, Frust, egozentrische Auswüchse und Richtungslosigkeit bewirkt.

Mir ist das sehr wohl bewußt und ich danke Allen, die mir besorgte eMails schicktzen und anriefen. Leider sehe ich wegen meiner derzeitigen, beruflichen Verplichtungen (12-14 Std. am Tag, sieben Tage die Woche) momentan kaum Luft, mich wieder mehr ums Forum zu kümmern. Auch bedaure ich, dass sich dadurch indirekt der eine oder andere Mitstreiter zurückgezogen hat.

Ich sehe kurzfristig die Bitte an alle, mit Freude dabei zu bleiben, und möglichst Streitthemen aus dem Weg zu gehen, als Lösung. Mittelfristig werde ich (mit Hilfe) meine Rolle als Administrator und Besitzer, die Rolle der Moderatoren (was darf, was muss ein Mod tun) und die Rolle der User mit genauen Richtlinien definieren. Langfristig soll das laufend angepasst werden und zu einem funktionierenden Gemeinwesen "Trekkingforum" führen, das einer liberalen, differenzierten Weltsicht verpflichtet ist.

In den nächsten Tagen hoffe ich, erste Schritte in diese Richtung unternehmen zu können. Es geht für mich auch darum, für die nächsten Wochen und Monate "Luft" zu haben, bis ich meine berufliche Tätigkeit so strukturiert haben werde, dass ich mich wieder regelmäßig ums Forum kümmern kann (Umstellung von einem Ein-Mann-Betrieb zu einem Kleinunternehmen mit zwei Angestellten).

Wir brauchen auch Unterstützung im Moderatorenteam, für technische und "moralische" Belange, als Mediatoren, als "Rückgrat". Es geht darum, ein schlagkräftiges Team aufzubauen, das bei den Usern seinen Rückhalt hat und das gewillt ist, die hervorragende Arbeit, die in den letzten Jahren bereits geleistet worden ist, weiter voran zu bringen.

In diesem Sinne,
Beste Grüße,
Andreas

PS: Wenn mich jemand persönlich sprechen möchte, bin ich in meinem Büro am ehesten zwischen 1700 und 1930 erreichbar. Meine Telefonnummer ist leicht herauszubekommen.

PPS: Ich bitte, bis auf weiteres KEINE POLITISCHEN DISKUSSIONEN mehr zu beginnen oder fortzuführen, bis ein entsprechendes "User Agreement" erstellt worden ist.

doro
30.10.2008, 20:23
hi,

seit 3 jahren ist das trekkingforum meine startseite. anfangs ging es mir um allgemeine reisefragen und ich bekam kompetente und schnelle antworten.

reisen und trekken ist für mich aber mehr, als „nur“ an äussere daten zu kommen. mich interessieren die kulturellen und politischen hintergründe. mich interessieren auch die meinungen und erfahrungen von euch. wie geht ihr mit den verschiedenen kulturen um, wie werdet ihr vom reisen geprägt.

wir hatten heftige diskussionen und es bleibt nicht unbemerkt, dass einige aktive forumler gesperrt wurden und moderatoren die sich zurückgezogen haben. es waren happige zeiten für das forum, aber es waren auch sehr interessante und lebendige. und ich muss sagen, ich vermisse sie.

ich frage mich wohin entwickelt sich das forum? sicher ist es ein guter ort, um reine daten anzufragen und auszutauschen. aber ist das alles? gäbe es da nicht noch einige tiefere fragen zu diskutieren? mir scheint, das forum tümpelt so langsam vor sich hin. wo ist der pfiffige autor, der engagierte moderator? ist es einfach eine brachzeit, die wieder vorüber geht?

ich werde sicher weiterhin jeden tag im forum vorbeisehen und ab und zu einer lieben reisegefährtin oder gefährten begegnen und mich darüber freuen.

herzlich
doro

Leo1969
31.10.2008, 14:43
ich frage mich wohin entwickelt sich das forum?

mir scheint, das forum tümpelt so langsam vor sich hin. wo ist der pfiffige autor, der engagierte moderator? ist es einfach eine brachzeit, die wieder vorüber geht?


Das entspricht so ziemlich auch meinen Eindrücken, aber vielleicht ist es ja bei vielen ähnlich wie bei mir: Es fehlt immer mehr an der Zeit. Bei mir waren es im Sommer berufliche Gründe (mit etwas Glück wird es in den Monaten Nov-März wieder etwas besser), bei anderen waren es familiäre Gründe (Hochzeit, Nachwuchs) und der eine oder andere hat vielleicht auch in Sachen Reisen/Trekking eine Auszeit nehmen müssen. Ohne jetzt ins jammern verfallen zu wollen, aber so leicht wie vor zwei, drei Jahren kann ich nichts mehr für Reisen zur Seite legen. Geht vielleicht auch anderen so. Und wer nicht reist/reisen kann ist vermutlich auch eher selten hier anzutreffen. Und wer weiß? Möglicherweise haben ja einige Forumsteilnehmer bei Lehman-Brothers investiert...;) (Hoffe sehr, dass das jetzt NICHT zutrifft).

Und dann ist es ja noch so, dass sich vieles "wiederholt". Mir fällt da spontan das Reiseziel Schottland ein. Da geht es in 95% der Fragen um den West Highland Way. Wobei ich mich da aber an meiner eigenen Nase fassen muss. Habe dieses Jahr ein wunderbares Zielgebiet in Schottland entdeckt, möchte aber dazu aus bestimmten Gründen keine Infos einstellen.

Tja, und dann könnte ich mir vorstellen, dass aufgrund der "stillgelegten" Zeit nach dem Hackerangriff viele in andere Foren, wie z.B. Outdoorseiten "abgewandert" sind........

Nennen wir es einfach mal so: Die Welt hat eine Finanz- und Wirtschaftskrise, das Forum eine kommunikative Krise. Aber bekanntlich hat ja alles mal ein Ende, nur die Wurst hat zwei. :)

Klaus
01.11.2008, 19:27
.. nun, ich denke mal dass es sich einige schon überlegt haben welche Sinn es macht etwas sehr wertvolles, nämlich Freizeit, hier zu investieren, wenn man, wie es ganz konkret Soshin passiert ist, gesperrt, also rausgeworfen werden kann, ohne ersichtlichen Grund!

Ohne eine "Verfehlung" in einem der vielen, vielen Beiträge von ihm nachvollziehen zu können.

Ganz zu schweigen von einer Begründung.
Nun gut er hat dem einen oder andern Moderator schon mal widersprochen, aber sollte das reichen?

Nein, wundern muß man sich dann nicht. Hier ist ein Stück wertvoller Forumskultur verloren gegangen.

Tshi delek

Salzburger Eva
01.11.2008, 23:36
Ja.
Dieser Vorgang hinterläßt ein ziemlich ungutes Gefühl. Zumal er nicht einsehbar, im zweifachen Sinn, ist.
Auskünfte über Wanderwege, Bergschuhe, Blasenprobleme, usw., alles geduldig von vielen gegeben, ist dankenswert und eine insgesamt wunderbare Einrichtung. Aber darüber hinaus? Muß "Bestrafung" für Debatten - wenn sie schon einmal entstehen und auch heftig geführt werden - erwartet werden? Die Teilnahme, Lesen und Schreiben oder es sein zu lassen, steht ja frei.
Grüße, Eva

Nemo
02.11.2008, 08:11
Ich glaube nicht, dass Jemand ohne ersichtlichen Grund rausgeworfen wird/wurde!
Wer hält bitte schön im Endeffekt seinen Arsch hin, für all das was im (internet)rechtlichen Sinne im Forum zu lesen ist, wenn Diskussionen zu kontrovers geführt werden? Wenn User den Wunsch verspüren sich zu beleidigen und zu beschimpfen, geht das auch per PN, da muß man nicht seitenweise Threads mit füllen. Was ist daran >>wertvolle Forumskultur<< ???

matis
02.11.2008, 10:44
Was für eine Frage Doro?
Schau mich an, zuerst auf Reisen gewesen, dann voll in die Arbeitswelt eingestiegen (nicht wie Andreas), dann Beziehungskisten geöffnet und zu Grabe getragen und dann noch körperlich abgebaut.
So gern möchte ich wieder Zeit haben für all die schönen Dinge.
Ich wandere nicht in ein anders Forum ab -
Ich bleib hier!
Die Persönlichkeit der Schreiber finde ich hier sehr gut.
Was guckst du ins Globetrotter-Forum unpersönlich suchen finden erzählen?
Warum soll ich mich bei outdoorforum oder alpinum oder sonstige einlesen?
Ich kann leider nur über technische Belange schreiben, anderes kann ich nicht.
Ich kann mich halt nicht ausdrücken. Ja, Romane müsste man schreiben können.
Es wird die Zeit kommen, dass ich mich mehr engagieren kann, aber im Moment dreht sich das Karusell so schnell.
In der Hoffnung, dass sich wieder genug Leute engagieren.
Ja, wenn wir dann alle Frührentner sind, dann werden wir uns niederschreiben und alte Tage aufleben lassen,
aber was zählt ist das jetzt und hier.
Soshin - oder weitere folgen?

Mit freundlichen Grüßen
Matis, der Junge aus Norwegen

Nachdem ihr als Anhang eure Sprüche habt, gebe ich auch einen dazu - einmalig:

Ich weiß nicht, wohin Gott mich führt, aber ich weiß, dass er mich führt.
(von Gorch Fock in welchem Zusammenhang?)

Salzburger Eva
02.11.2008, 20:24
"Ich kann mich halt nicht ausdrücken."
Nein??
"Ja, wenn wir dann alle Frührentner sind, dann werden wir uns niederschreiben und alte Tage aufleben lassen,
aber was zählt ist das jetzt und hier."

Also (bis auf den Frührentner;) ) das war recht poetisch formuliert, finde ich.
Nur so neben dem Thema dazu gesagt,
Eva

hhhannes
03.11.2008, 09:23
Ich bin eben erst über diesen Thread gestoßen und muss sagen er ist höchst überfällig!

Ich schätze dieses Forum, seitdem ich vor fünf Jahren zum ersten mal drauf gestoßen bin, vor allem als Informationsquelle, die ich nach dem "geben-nehmen-Prinzip" handhabe.
Das soll heißen ich bekomme hier wertvolle Tips resp. Informationen zu meinen Interessen und versuche, dafür anderen Usern ebenso behilflich zu sein.

Das es unvermeidlich ist sich hierbei in gewisser Weise zu profilieren, da man das meist schon über seinen Schreibstil, die Fragestellung und/oder Antwort tut halte ich für unvermeidbar.

Ich habe dennoch den Eindruck, dass einige Leute das Forum in gewisser Weise „zweckentfremden“ und versuchen sich über maßig Beiträge mit wenig Inhalt, oder durch mutwillig gewählte provokante Äußerungen zu profilieren.

Das ist sehr schade. Umso trauriger ist es, dass darüber angagierte Moderatoren (Phacops, AndreasW), die meiner Meinung nach als einzige die Berechtigung hätten als Executive die von Andreas aufgestellten Rahmenbedingungen durchzusetzen anscheinend demotiviert dem Forum den Rücken zukehren, und so den durch sie maßgeblich aufgehäuften "Wissenschatz", den dieses Forum zweifelslos besitzt unter ziemlich viel redundantem „Verschütt gehen lassen“.
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
Ein großes Problem sehe ich darin, dass vielen Usern nicht klar ist (mich einbegriffen) was man hier darf und was nicht!
In einem liberalen und demokratischen Weltbild muss zwangsweise dem unangenehmen Platz eingeräumt werden. Ich denke das Meinungen alleine nicht verurteilt werden dürfen oder gar zu einem Rauswurf führen sollten.
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
Ich finde aber auch, das politische Themen, die wohlmöglich mutwillig provozierend zur Diskussion gestellt werden hier nichts verloren haben. Von Beleidigungen und absolut unzweckmäßigem ganz zu schweigen.
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
Mir ist vor allem wichtig, dass sich Inhalten verschrieben wird und dieses Dauergeposte von bereits gesagtem bzw. inhaltsarmen „Beiträge sammeln“ ein Ende hat !
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
Positiv finde ich, dass immer wieder neue wenig schreibende, aber hochqualifizierte User an den Diskussionen teilnehmen und ältere Teilnehmer dem Forum treu bleiben!
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
In diesem Sinne hoffe ich, dass sich vielleicht irgendwann demnächst einmal ein Zeitpunkt findet an dem Andreas seine Moderatoren um sich versammeln kann (hoffentlich mit AndreasW und Phacops) und dann ein Leitbild entwickelt werden kann, dem jeder User zustimmen muss, damit willkürlich erscheinende, weil nicht nachzuvollziehende Rausschmisse und Streiks überflüssig werden.
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
Mit besten Grüßen,
Hannes

Flachlandtiroler
03.11.2008, 11:29
So ein Forum mit um sich greifendem Vertretungsanspruch aufrecht zu erhalten ist viel Arbeit, da hilft alles nichts.

Kleiner Tipp: Verein gründen, damit ist zumindest die rechtliche Basis entspannt.

Wenn es denn doch Andreas' Baby bleiben soll: Auf die Kernkompetenzen beschränken ;).

Gruß, Martin

Zazura
11.11.2008, 08:09
liebe Doro,
ich finde es auch sehr schade, wie sich die Situation hier entwickelt hat. Und vermisse das Engagement und die Beiträge von AndreasW und Phacops.
Es scheint, als ob im Untergrund doch eingie brisante Dinge abgelaufen sind, von denen der "gemeine" user ;) nicht viel mitbekommt. Was einerseits vielleicht gut ist, aber andererseits scheinbar dazu führt, dass dieses mir lieb gewordene Forum sehr ruhig gworden ist.
Ich bin ja noch in anderen Foren unterwegs, vermisse aber schon die durchaus interessanten Gespräche, die in der Vergangenheit geführt wurden.

Die Sache mit dem Verein. Nun, das kann einen positiven SChub geben, aber auch zu noch größeren Problemen führen. Habe ich leider schon erlebt.

nun, man soll bekanntlicherweise die Hoffnung nicht aufgeben und so hoffe ich, dass sich hier bald wieder mehr tut.
:)

Klaus
11.11.2008, 14:58
bevor hier noch mehr Krokodilstränen über "verschwundene" Moderatoren geweint werden...

Es wurden nicht die Moderatoren von einzelnen Usern rausgemobbt, sondern Moderator(en) haben mindestens einen höchst aktiven und komopetenten User ohne ersichtlichen, nachvollziehbaren Grund gesperrt.

Es hat sich mittlerweilen herumgesprochen dass mindestens ein Moderator heftig hinter den Kulissen intrigiert hat und hier einige "Napal Fuzzis" (Ausdrucksweeis des MOD) loswerden wollte

Dass dann andere vorsichtig und zurückhaltend werden, wen wunderts wirklich?

Tashi delek

Nemo
11.11.2008, 15:31
@Klaus Findest Du nicht, dass Du Dich sehr schwammig und unbestimmt ausdrückst? Wenn Du alles so genau weist und es sich schon rumgesprochen hat, dann nenne doch bitte auch Pferd und Reiter und schwafle nicht so andeutendes Zeugs. Ist ja wie im Kindergarten, ich weis was, ich weis was, sag aber nicht was. Das schafft nur Platz für Vermutungen, Beschuldigungen ohne dass sich Jemand zur Wehr setzen kann oder etwas richtig stellen darf. Wenn das jetzt der neue Stil ist frage ich mich auch bald: quo vadis??

Zazura
11.11.2008, 15:42
hm Klaus, du gestattest aber, dass andere User dazu andere Ansichten haben?
Abgesehen davon, sollte man sich hüten, zu einseitig Stellung zu beziehen, wenn man eben nicht alle Informationen hat. Du wirst nicht erleben, dass ich ein negatives Wort über S äußere, auch wenn ich mit ihm aneinander geraten bin.
Ich halte jedoch gerade besonders die beiden benannten Moderatoren durchaus für kompetent und integer und finde es nicht in Ordnung, was du hier ablässt!
Ich glaube auch nicht, dass das im Sinne von Andreas ist, wenn hier Schlammschlachten provoziert werden.

Klaus
11.11.2008, 17:18
@ Nemo
@Klaus Findest Du nicht, dass Du Dich sehr schwammig und unbestimmt ausdrückst?
Nein, finde ich nicht, es geht mir auch nicht darum einzelne Personen namentlich an den Pranger zu stellen, wollte einfach eine Erklärung zur Situation aus meiner Sicht geben. Den Sachverhalt eben...

@ Zazura
du gestattest aber, dass andere User dazu andere Ansichten haben
Warum fragst Du ? Hab noch nie anderer Leute Meinung bestritten.. Darf aber trotzdem meine eigene haben .. . Oder?

Nemo
11.11.2008, 17:52
@ Nemo

Nein, finde ich nicht, es geht mir auch nicht darum einzelne Personen namentlich an den Pranger zu stellen, wollte einfach eine Erklärung zur Situation aus meiner Sicht geben. Den Sachverhalt eben...




Und woher beziehst Du das Wissen über den "Sachverhalt"? Du machst es Dir wirklich einfach; wirfst Dinge in den Raum um Spekulationen zu fördern und alles unter dem Deckmäntelchenl der Loyalität.
"Edel sei der Mensch, hilfreich und gut"

Klaus
11.11.2008, 18:25
Und woher beziehst Du das Wissen über den "Sachverhalt"?
ganz einfach, ich war tief genug in den unsäglichen Diskussionen im "Tibet insight" verstrickt...
Unter anderem habe ich da auch Moderatorenqualität kennen und einschätzen gelernt!

Aber lass gut sein, ich springe nicht mehr über jedes Stöckchen das man mir hin hält!
Das tu ich mir nicht mehr an!

Tashi delek

Zazura
11.11.2008, 19:27
tja, auch hier möchte ich den gegenteiligen Meinungsstand vertreten. ;) Ich fand diese Diskussionen nicht unsäglich, sondern sehr interessant. Und ja, ich fand das Niveau im Allgemeinen recht hoch dabei. Wenn manchem die Diskussion zu weit ging, dann gab es ja die Lösung sich nicht daran zu beteiligen oder sie zu lesen. :cool:

Navyo
13.11.2008, 04:28
Hallo,

es geht leider nun schon über Monate kritisch zu, und einige Teilnehmer sind veschwunden, verstoßen oder mehr oder weniger inaktiv. Ich erlaube mich zu den letzteren zu zählen. Diese Situation sollte wirklich zu denken geben, auch wenn es nicht das Kriterium für das betreiben dieses Forum sein muss.

Ich stimme Zazura zu, wenn sie Klaus auffordert klar zu schrieben um wen/was es hier eigentlich geht, aber Klaus hat auch recht, wenn er dies nicht will.

Phacops und Soshin hatten ernste Probleme, keine Frage und dies hat leider mit zu einer Polarisierung geführt zwischen verschiedenen Usern und Moderatoren. Wer auch immer Fehler gemacht hat, das Forum sollte nicht unter persönlichen Quereleien leiden.

Ich glaube aber nicht, das dies der Grund der Probleme dieses Forums ist.

Das wäre etwas zu banal zu glauben, aber ich habe hierzu nicht den Notwendingen Einblick in die Hintergründe um diese genauer zu kennen und zu beschreiben. Ich fand es aber schöner als alle noch hier waren und sich die Köpfe heissdiskutiert haben.

Man muss ja nicht jeden Thread beistimmen, lesen oder sich daran beteiligen.

Solange es nicht Beleidigungen/Unterstellungen etc. sind, soll auch hart Diskutiert werden können von jeder Seite, sei es Moderator oder User.

Jedenfalls gilt das für mich. Schade das ich auch kaum mehr Lust habe hier etwas beizusteueren. Gerade mal dieser Thread hat mich jetzt angeregt, auch meine Meinung zu schreiben (wann war denn eigentlich mein letzter Beitrag hier??).

Also ich rufe den Administrator mal auf, sich konkret ums die Gesundheit dieses Forums zu kümmern, bevor es wirklich verkümmert.

Bei aller Freundschaft zu Andreas und dem Forum,

Navyo

Nemo
13.11.2008, 07:55
Ich stimme Zazura zu, wenn sie Klaus auffordert klar zu schrieben um wen/was es hier eigentlich geht, aber Klaus hat auch recht, wenn er dies nicht will.


Ich habe Klaus aufgefordert. In genau dieser Art Diplomatie sehe ich das eigentliche Übel. Wenn Klaus nicht sagen will/kann um was es eigentlich geht ist das sein gutes Recht, aber dann sollte er auch vage Äußerungen grundsätzlich unterlassen.
Mit diesen rhetorischen Spielchen um sich aus der Affaire zu ziehen (ich springe nicht über jedes Stöckchen dass man mir hinhält) hat er sich in meinen Augen selbst disqualifiziert, so was ist unter Kindergarten-Niveau. Wie im Übrigen inzwischen das ganze Forum. Ich glaube ich brauche schon wieder eine Auszeit, die letzte war nicht lang genug. Ohne Arroganz, muss man manchmal überlegen, ob und wieviel Sinn es macht Energie, gutgemeinte Informationen oder eigene Erfahrungen/Wissen, an andere verkrustete Individien weiter zu geben!

Ich bin dann mal weg.

Salzburger Eva
14.11.2008, 19:27
Darf man was zu Nemos Motto sagen?
Solches bewerkstelligen zu können, das kann man Dir nur wünschen! Gewöhnlichen Menschen hängen die nämlich, wo auch immer sie sein mögen, um den Hals! ;) Und bequem soll das auch noch gehen?
Schöne Reisen, mit oder ohne, wünscht jedenfalls
Eva

hhhannes
16.11.2008, 20:25
Da sich hier trotz dringendem Bedarf nichts tut habe ich mich entschlossen ebenfalls zu pausieren!

Ich werde mich im April mal wieder melden und von meiner Frühjahrssause berichten.
Ich hoffe dass sich bis dahin was tut hier !!

PNs beantworte nach wie vor.

Grüße und Adieu,
Hannes

doro
16.11.2008, 21:39
hi,

ja, was gibt es da noch zu sagen? im buch von pico iyer, der dalai lama, politiker, religiöser führer und mystiker, ein porträt, steht auf seite 153:

es gibt 84000 „leiderzeugende emotionen“.

ob wir all diese durchmachen müssen? oder wie der dalai lama sagt, dass wir gewisse dinge loslassen müssen.

betonen möchte ich, dass wir das forum liebgewonnen haben und dass uns doch eine leidenschaft gemeinsam ist: das trekking.

herzlich
doro

@ hannes: ich schicke dir diese nachricht als pn, falls du sie nicht mehr mitbekommst

Salzburger Eva
16.11.2008, 22:17
Themen des Trekkingforums, vorweggenommen von Wilhelm Busch:

Viel zu spät begreifen viele
die versäumten Lebensziele:
Freuden, Schönheit und Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist's!
Reise, reise!

Gruß, Eva

Jens
17.11.2008, 04:39
Nach meiner erfolgreichen 2. Trekking Tour hatte ich endlich wieder Zeit ins Forum zu schauen.
Ich betrachte mich, aufgrund langjaehriger Zugehoerigkeit als aktiver User.
Ueber die Entwicklung dieses Forums bin ich gelinde gesagt ziemlich entsetzt.
Ich hatte das Vergnuegen, dieses Jahr in Salzburg etliche User und unseren Administrator kennen zu lernen.
Damals waere es mir im Traum nie eingefallen, das unser geliebtes Board sich so entwickeln wuerde.
Das Soshin, den ich ziemlich schaetze gesperrt wurde, stimmt mich ziemlich traurig.
Immerhin organisierte er das Treffen in Salzburg.
Mehrmals wurde ich von einem Moderator, dessen Namen ich nicht nenne recht unsanft (gelinde gesagt )
behandelt.Gut darueber sehe ich hinweg.
Was dem Board gut tun wuere waehre mehr Tolleranz auch bei schwierigen Themen.
Gruss aus Pokhara
Jens

pepenipf
17.11.2008, 13:28
Hallo zusammen.
Tja, hmm, alles sehr schade.
Für mich ist das alles ja leider nicht nachzuvollziehen, da ich mich im Nepal und so Forum nicht aufhalte, nicht mein gebiet. Somit habe ich wohl von den entscheidenden Diskusionen nichts mitbekommen.
Mir ist nur 1-2 mal im Allgemeinen teil aufgefallen, das zwischen einigen Usern, ob nun Mods (auch ein mod ist nebenbei in meinen Augen ein normaler User) oder nicht, uneinigkeiten herrschen, die in unfreundlichen Nebensätzen enden.
Tja und nun stehe ich da und muss fest stellen das es eher ruhig im gesamten Forum geworden ist, obwohl ich nicht weiß wieviel daran auch die Spyware Probleme mit Schuld sind, da ja einige zeit alles dicht war.
Das stimmt mich traurig, denn ich habe mich jede Mittagspause darauf gefreut mal schnell hier vorbei zu schauen.
Wie gesagt zum eigentlichen Verfall des Niveaus oder was auch immer kann ich nichts sagen, da es mir in den Teilen die ich normal lese nicht so aufgefallen ist. Es tut mir aber sehr leid das nun immer mehr meinen gehen zu müssen, anstatt einfach mit guten beiträgen das ganze wieder auf Niveau zu bringen. Oder geht das einfach nicht mehr?
Ich will nirgens anders hin, bin noch nie in einem anderen Trekkingforum gewesen, also hoffe ich mal sehr, das hier bald alles wieder ein wenig sich beruhigt....
Viele Grüße
Nina

Thomas
17.11.2008, 19:31
Wohin geht das Trekkingforum? Ich glaube, bevor man diese Frage klären kann, sollten wir (insbesondere Andreas und die anderen Mods) mal zurückschauen und hinterfragen, wie das Trekkingforum in diese Situation kommen konnte, wo es gerade ist. Die Aktivitäten nehmen immer mehr ab, immer mehr Nutzer, die teilweise schon seit Jahren aktiv dabei sind, wenden sich ab oder resignieren. Dafür gibt es viele Gründe. Hier die aus meiner Sicht schwerwiegendsten, wobei die Reihenfolge keine Wertung aufstellen soll:

- Abwesenheit von Andreas: Kritik an Andreas' Abwesenheit scheint ja nicht gerade populär zu sein. Andreas hat mit Sicherheit schon alleine durch die Bereitstellung der technischen Plattform und der Initialisierung des Projekts mehr für das Trekkingforum geleistet, als jeder Einzelne von uns. Jedoch wird genau dadurch seine Abwesenheit zu einem Problem. Keiner der Mods hat technisch 100% Zugriff auf das Forum. Dadurch sind wir auch in unsere Handlungsraum eingegrenzt. Bei technischen Problemen, wie zuletzt bei der Trojanergeschichte, können wir nur hoffen, dass wir Andreas erreichen und er irgendwie Zeit hat das Problem zu beheben.

- Zu wenig Moderatoren: Ich habe jetzt keinen Vergleich mit anderen Foren, aber gefühlt waren auch zu Spitzenzeiten hier zu wenig Moderatoren eingebunden. Es entstanden immer wieder Lücken in der Verantwortung, wenn ein oder zwei Moderatoren mal im Urlaub waren oder eine längere Auszeit nahmen. Jetzt, wo einige ganz abgesprungen sind, und andere (wie ich z.B.), nicht mehr soviel Zeit ins Trekkingforum investieren können/wollen, kann auch das Nötigste kaum geschafft werden.

- Es kam in der letzten Zeit verstärkt zu Sperrungen von Benutzern, die bisher sehr aktiv waren. Hier müssen wir uns Moderatoren besonders stark an die eigene Nase fassen. Wenn ich mir auch die obigen Beiträge anschaue, ist ganz klar erkennbar, dass viele Benutzer dies nicht nachvollziehen können und teilweise uns Willkür unterstellen. Hier hätten wir deutlich besser Informieren müssen, wie es zu diesen Entscheidungen gekommen ist. Als diese Speerungen wurden sehr lange, teilweise auch stark kontrovers, unter den Moderatoren diskutiert und haben alle gute Gründe. Nur muss man diese auch nach außen tragen und den Entscheidungsprozess transparent machen. Dies ist ganz unabhängig davon, dass wir noch kein "User Agreement" definiert haben.

So, dass sind aus meiner Sicht die erheblichsten Probleme. Sicherlich gab es viel persönlich Gezanke, auch einiges an Intoleranz zwischen Nutzern verschiedener "Gruppen" (und Mods gegenüber anderen Nutzern). Aber das wird es immer geben, so ist die Welt halt. Wir müssen jedoch Strukturen schaffen, wo persönliche Auseinandersetzungen nicht das Gesamtgefüge des Trekkingforums gefährden. Als Folgerung der obigen Punkte würde ich folgende Agenda vorschlagen:

- Schnellste Klärung über den weiteren Verbleib von Andreas. Ich kann ihn ja verstehen, wenn er auf Grund von Änderungen in der Familie/Beruf weniger Zeit ins Forum investieren möchte/muss. So oder so muss der technische Zugriff auf mehrere Personen ausgeweitet werden. Das hat für alle nur Vorteile: Andreas kann mehr in technischer Hinsicht delegieren und somit mehr Zeit für sich gewinnen. Die Zeit im Forum könnte er durch seine direkte Anwesenheit (Beiträge und nicht nur Technik) bereichern. Bei "Ausfällen" einer Person, bleibt das Forum weiterhin funktionsfähig.

- Mehr Moderatoren: Noch haben wir genügend langjährige Nutzer, die wir kennen und guter Zuversicht als Moderatoren gewinnen könnten. Hier würde ich mal 10 als Anzahl nennen. Durch die Verstärkung würde ich mich auch freuen, resignierte Mods wieder stärker fürs Forum begeistern zu können.

- Ich persönlich bin jetzt nicht der Überzeugung, dass ein "User Agreement" so 100% notwendig ist. Die Idee werde ich jedoch mittragen. Unabhängig davon, müssen alle Entscheidungen, ob sie nun auf einem Agreement basieren oder durch interne Absprachen gefällt worden sind, nach außen hin transparent gemacht werden. Um hier Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen währe vielleicht zu überlegen, auch die älteren Entscheidungen (Ingrid, soshin) zu erläutern. Da die Fälle aber nun schon einiges zurückliegen und sehr komplex sind, ist die Frage, ob dass überhaupt noch möglich ist bzw. vom wem dies übernommen werden kann.

Bei allen Verbesserungen spielt Zeit eine Rolle. Ich will nicht zur Hektik aufrufen, aber das Forum lebt von den Nutzern, und wir können und wollen uns keine Abwanderungen erlauben. Für alle, die innerlich resigniert haben, möchte ich sie bitten vielleicht in ein paar Monaten wieder reinzuschauen. Hoffentlich werdet ihr dann ein Trekkingforum vorfinden, dass wieder am erblühen ist und sich weiterer Beliebtheit erfreut.

Viele Grüße,

Thomas

doro
17.11.2008, 21:19
hi,

danke thomas für deine stellungnahme. sie befriedigt mich aber nicht ganz. einmal wäre es höchste zeit, die ausschlüsse von soshin und ingrid transparent zu machen. ich finde es auch nicht fair, teilnehmer auf unbestimmte zeit auszuschliessen, ob diese nun bequem oder unbequem sind ist hier nicht die frage. nur kaltblütige verbrecher werden lebenslänglich weggesperrt und da das forum von uns allen lebt, hätten wir alle ein recht zu erfahren was da war. ich erwarte jetzt nicht eine blossstellung, weder von soshin oder ingrid. ich denke ihr mods könnt doch wirklich uns das sachlich mitteilen, eben mit etwas mehr fingerspitzengefühl und ohne die persönlichen grenzen zu überschreiten. und wenn ihr dann doch beschliesst, jemanden auszuschliessen, sollte eine zeitlimite gesetzt werden. es ist einfach unmenschlich, jemanden für immer auszuschliessen, sei es für uns anderen oder für die betroffenen.

andernseits begreife ich nicht, dass andreas sich wirklich nie mehr meldet. es ist doch nun wirklich keine grosse sache für ihn, mal wieder ein lebenszeichen von sich zu geben. schliesslich ist es sein kind und wenn ein kind schreit braucht es zuwendung und wenn die lange nicht gewährt wird zieht sich das kind zurück oder stirbt halt dann.
es ist auch nicht damit gestillt, dass einfach freds (tibetdiskussionen") verriegelt werden. wir haben uns alle darin sehr engagiert und es stiess mich dann schon vor den kopf, dass der "übervater" da den schlüssel umdreht und es keine chance gibt, die tür nur ein stückweit zu öffnen.

ich möchte nochmals betonen, dass uns das forum lieb ist, dass wir alle eine gemeinsame leidenschaft haben fremde länder zu entdecken, zu reisen und trekken. es zeigt sich aber, dass sich da noch andere leidenschaften öffnen, weil wir ja alle auch ein stück älter und erfahrener werden und wir auch mal gerne hinter die touristenklischees gucken möchten und diese erfahrungen gegenseitig austauschen wollen/könnten. da spielen soziale ungerechtigkeiten, politisches und menschliches hinein und es kann auch zu hickhack kommen. wir sind ja alle auch am lernen und werden vielleicht das nächste mal ein wenig respektvoller miteinander umgehen oder besser aufeinander hören.

herzlich
doro

Thomas
18.11.2008, 08:33
danke thomas für deine stellungnahme. sie befriedigt mich aber nicht ganz. einmal wäre es höchste zeit, die ausschlüsse von soshin und ingrid transparent zu machen. ich finde es auch nicht fair, teilnehmer auf unbestimmte zeit auszuschliessen, ob diese nun bequem oder unbequem sind ist hier nicht die frage. nur kaltblütige verbrecher werden lebenslänglich weggesperrt und da das forum von uns allen lebt, hätten wir alle ein recht zu erfahren was da war. ich erwarte jetzt nicht eine blossstellung, weder von soshin oder ingrid. ich denke ihr mods könnt doch wirklich uns das sachlich mitteilen, eben mit etwas mehr fingerspitzengefühl und ohne die persönlichen grenzen zu überschreiten. und wenn ihr dann doch beschliesst, jemanden auszuschliessen, sollte eine zeitlimite gesetzt werden. es ist einfach unmenschlich, jemanden für immer auszuschliessen, sei es für uns anderen oder für die betroffenen.

Was du zuletzt ansprichst, ist in beiden Fällen geschehen. Wir hatten viele Diskussionen mit Ingrid und Soshin, hatten Verwarnungen ausgesprochen, dann temporäre Sperrungen vereinbart. Auch wir haben die dauerhafte Sperrungen eines Accounts als letzte Möglichkeit in einer langen Kette von Entscheidungen gesehen. Übrigens hat man als reale Person ja beliebig viele Möglichkeiten sich zu rehabilitieren, da man recht leicht einen neuen Account anlegen kann. Dies ist bei Ingrid ja auch geschehen, ohne dass wir da zuerst eingeschritten sind. Dein Vergleich mit Verbrechern ist aber schon etwas stark übertrieben. Auch unsere Rechtssprechung kennt ja Fälle von lebenslanger Ausschliessung, ohne dass es sich um "kaltblütige Verbrechen" handeln muss, z.B. Berufsverbote, Hausverbote, Ausübungsverbote, etc.
Aber, wie oben von mir geschrieben, müssten wir (Mods) mal schauen, wie wir die beiden Fälle rückwirkend behandeln sollen. Problematisch ist ja, dass die da eingebundenen Mods (AndreasW, phacops) nicht mehr erreichbar sind.


andernseits begreife ich nicht, dass andreas sich wirklich nie mehr meldet. es ist doch nun wirklich keine grosse sache für ihn, mal wieder ein lebenszeichen von sich zu geben. schliesslich ist es sein kind und wenn ein kind schreit braucht es zuwendung und wenn die lange nicht gewährt wird zieht sich das kind zurück oder stirbt halt dann.
es ist auch nicht damit gestillt, dass einfach freds (tibetdiskussionen") verriegelt werden. wir haben uns alle darin sehr engagiert und es stiess mich dann schon vor den kopf, dass der "übervater" da den schlüssel umdreht und es keine chance gibt, die tür nur ein stückweit zu öffnen.

dito


ich möchte nochmals betonen, dass uns das forum lieb ist, dass wir alle eine gemeinsame leidenschaft haben fremde länder zu entdecken, zu reisen und trekken. es zeigt sich aber, dass sich da noch andere leidenschaften öffnen, weil wir ja alle auch ein stück älter und erfahrener werden und wir auch mal gerne hinter die touristenklischees gucken möchten und diese erfahrungen gegenseitig austauschen wollen/könnten. da spielen soziale ungerechtigkeiten, politisches und menschliches hinein und es kann auch zu hickhack kommen. wir sind ja alle auch am lernen und werden vielleicht das nächste mal ein wenig respektvoller miteinander umgehen oder besser aufeinander hören.

In diesem Sinne,

Thomas

doro
18.11.2008, 09:16
hi thomas,

danke für deine antwort und ich stimme dir zu, dass mein vergleich
Dein Vergleich mit Verbrechern ist aber schon etwas stark übertrieben übertrieben ist. andererseits möchte ich mich auch rechtfertigen, dass mir das entschlüpft ist.

die aussperrung von soshin und ingrid, ohne diese von euch mods gegen aussen zu komunizieren, liegt bei mir immer noch oben auf, ob ich nun ihre aeusserungen unterstütze oder nicht ist hier egal.

eine kleine mitteilung wie diese: "wir mods haben bemerkt, dass da sich da bei soshin und ingrid etwas fürs forum zu schwieriges entwickelt. wir sind im gespräch mit den beiden um für das forum eine lösung zu finden."

so etwas hätte mir gezeigt, dass der rausschmiss mit allen beteiligten besprochen wurde und ihr nicht einfach die türe zugeknallt habt. wenn sich zwei menschen derart engagiert melden, steht ja auch etwas dahinter wo ich meine, dass wir das sehr sorgfältig anhören müssen, sollten, und wir uns auch die mühe nehmen müssten, zwischen den zeilen zu lesen.

falls ich da etwas überspitzt formuliere möchte ich mich entschuldigen - aber - du bist seit langem der er erste mod, der sich mal meldet und das weiss ich zu schätzen. vielleicht schlage ich den esel und meine den gaul. darum sorry.

meine erwartung an euch mods wäre, eure stellung im forum deutlicher zu kommunizieren. ich weiss ja nicht mal, was eure aufgaben sind, was die aufgabe von andreas ist und wenn er sagt, dass er die verantwortung für das forum übernehmen muss, möchte ich wissen, was für konsequenzen es für ihn hätte, wenn da etwas unheilvolles geschrieben steht.

herzlich
doro

Flachlandtiroler
18.11.2008, 09:17
Halte es nicht für realistisch, nach mehr Moderatoren und mehr Einsatz derselben zu rufen. IMHO wurde versucht alle möglichen Themen abzudecken ohne über die entsprechenden Ressourcen (personell, know-how) zu verfügen. Es gibt halt eine Reihe von Foren mit ähnlichem Themen-Spektrum, viele Unterforen hier sind eben nicht unersetzlich.

Folgerichtig wäre IMHO jetzt, sich auf die eigenen Kernkompetenzen zurückzuziehen.

NB.: Ich habe nicht verfolgt wie das mit den Sperren gelaufen ist, aber die einschlägigen "Pappenheimer" bei uns sind bislang alle nach einiger Zeit wieder begnadigt worden -- bis zur nächsten Sperre... :roll: lebenslänglich gab es bislang für Regulars noch nie, das ist eher was für Spammer, abmahnsüchtige Rechtsanwälte usw.

Gruß, Martin

Thomas
18.11.2008, 09:39
Halte es nicht für realistisch, nach mehr Moderatoren und mehr Einsatz derselben zu rufen. IMHO wurde versucht alle möglichen Themen abzudecken ohne über die entsprechenden Ressourcen (personell, know-how) zu verfügen. Es gibt halt eine Reihe von Foren mit ähnlichem Themen-Spektrum, viele Unterforen hier sind eben nicht unersetzlich.


Ich verstehe hier nicht ganz, was du damit meinst. Geht es dir darum, dass im Trekkingforum zu viele Unterforen eröffnet wurden? Es geht mir nicht darum, mit mehr Moderatoren wirklich mehr zu machen, sondern die bestehenden Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen. Schau dir doch mal an, welche Arbeit phacops und AndreasW in den letzten Jahren geleistet haben, wieviel Text mit durchgehend beindruckender Qualität hier von den beiden produziert wurde, wieviele Stunden mit dem Verwalten von Themen draufgegangen sind. Wenn einer von den Beiden nur im Urlaub war, wurden ganze Unterforen wochenlang nicht einmal auf SPAM durchgeschaut. Das ist schon ein Problem, und kann nur durch eine gleichbleibende Moderatoren-Ebene gelöst werden.


NB.: Ich habe nicht verfolgt wie das mit den Sperren gelaufen ist, aber die einschlägigen "Pappenheimer" bei uns sind bislang alle nach einiger Zeit wieder begnadigt worden -- bis zur nächsten Sperre... :roll: lebenslänglich gab es bislang für Regulars noch nie, das ist eher was für Spammer, abmahnsüchtige Rechtsanwälte usw.


Bei Pappenheimern mag das sein, aber hier ging es um direkte und sehr persönliche Beleidigungen, die trotz Ermahnungen nicht zurückgefahren worden sind.

Thomas

Flachlandtiroler
18.11.2008, 10:40
Ich verstehe hier nicht ganz, was du damit meinst. Geht es dir darum, dass im Trekkingforum zu viele Unterforen eröffnet wurden? Es geht mir nicht darum, mit mehr Moderatoren wirklich mehr zu machen, sondern die bestehenden Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen. Schau dir doch mal an, welche Arbeit phacops und AndreasW in den letzten Jahren geleistet haben, wieviel Text mit durchgehend beindruckender Qualität hier von den beiden produziert wurde, wieviele Stunden mit dem Verwalten von Themen draufgegangen sind. Wenn einer von den Beiden nur im Urlaub war, wurden ganze Unterforen wochenlang nicht einmal auf SPAM durchgeschaut. Das ist schon ein Problem, und kann nur durch eine gleichbleibende Moderatoren-Ebene gelöst werden.
Wiederhole es nochmal: Wenn es an Mod-Kapazität fehlt kannst Du entweder mehr Mods heranschaffen (wie?), den bestehenden Mods mehr Rechte geben (was aber auch auf Mehrarbeit für diese herausläuft) oder eben weniger Arbeit erzeugen (das war mein Punkt).
Bei Pappenheimern mag das sein, aber hier ging es um direkte und sehr persönliche Beleidigungen, die trotz Ermahnungen nicht zurückgefahren worden sind.
Also mit "Pappenheimer" meine ich schon sowas wie "Du A****, sperre mich doch" :D -- auch solche Regulars haben wir irgendwann immer mal wieder integriert.

Gruß, Martin

Salzburger Eva
18.11.2008, 11:03
Ich verstehe noch immer nicht!
Ich denke, daß es hier tatsächlich einen Widerspruch gegeben hat, wenn dem Prinzip Öffentlichkeit, wie es Kennzeichen eines solchen Forums ist, dann plötzlich ein nicht einsehbarer, nicht nachvollziehbarer und radikaler Vorgang gegenüber steht, wie es das Ausgrenzen von Teilnehmern ist.
Das hat einen sehr erschreckenden Eindruck hinterlassen.

Entzündet hatte sich das inkriminierte Wortgefecht meinem Verständnis nach ja ausgerechnet am Thema "Demokratie"!
In einem solchen Gesellschaftsvertrag ist es zwar auch noch immer eine strittige Frage, wie geht " man" mit Parteien um, die mithilfe demokratischer Mittel eigentlich ein autoritäres System installieren wollen.

Aber bitte, hier gings doch um Debatten, um den Ausdruck von Überzeugungen und Vorstellungen darüber, wo auf der Welt, in welcher Gesellschaft welche Staatsform adäquat wäre.
Und nicht um etwaige Umsturzvorhaben oder was weiß ich, das so eine Vorgehensweise des Kontrollgremiums angemessen erscheinen läßt!
Und wenn es bedauerlicherweise auch Beleidigungen und Untergriffe - beiderseits- gegeben hat,
na dann schalten wir doch gleich unsere sämtlichen Parlamente aus!

Und:
Manche Konflikte löst das Leben selbst.
Eva

Hans-Wien
18.11.2008, 12:02
Eine Erklärung , aus welchen Gründen Forumsteilnehmer gesperrt werden , finde ich dringend notwendig , sonst entsteht der Verdacht von Willkür und Selbstherrlichkeit von Modaratoren !
Auch könnten andere Teilnehmer dadurch abgehalten werden , kritische Äußerungen zu machen und das muß in einem Forum möglich sein !

Hans - Wien

Zazura
18.11.2008, 13:43
hm, wenn ich noch was zum Thema sagen darf ;)
So sehr ich Transparenz schätze, geht sie aber nur bis zu einem gewissen Umfang. Gerade bei der zeitweiligen Sperrung von usern sind aus meiner Sicht mehrere Dinge zu berücksichtigen.
Einerseits ist natürlich eine Regelung notwendig, wann user verwarnt und als letzte Konsequenz gesperrt werden können. Das müssen sachlich nachvollziehbarer Kriterien sein, die eigentlich für jeden verständlich formuliert sein müssen. Es muss auch eindeutig festgelegt werden, wer was wann darf. Und das sollten dann auch alle zur Kenntnis bekommen!
Ich glaube schon, dass die bisherigen Moderatoren versucht haben, fair und gerecht im Einzelfall zu entscheiden. Den Einzelfall kann man natürlich andererseits nicht vollkommen offenlegen, es läuft und lief vor allem wohl sehr viel außerhalb der Forumsöffentlichkeit und eine Diskussion, wie irgendwas zu bewerten ist, was ein user öffentlich oder per pn geschrieben hat, wäre mehr als kontraproduktiv. Und würde ggf gegen Datenschutz etc verstoßen.
Natürlich wäre es wünschens wert, wenn irgendwo als Info stünde: user XYZ wurde wegen XYZ für X Zeit gesperrt. Eine lebenslange Sperre wird wohl nur in den allerwenigstens Fällen ;) sinnvoll sein oder angemessen.
Eine Art Schiedsstelle, wo user oder eben auch Moderatoren unter Ausschluss der Öffentlichkeit besprechen können, wäre im Notfall vielleicht auch eine sinnvolle Einrichtung.

Ein Forenbetreiber ist verantwortlich für das, was in seinem Forum geschrieben/veröffentlicht wird. Natürlich hat auch der Beitragsersteller eine Verantwortung, das Internet ist entgegen allerlei Irrglauben kein rechtsfreier Raum! Es gibt unterschiedliche Gerichtsurteile, wann z.b. der Forenbetreiber Beiträge löschen muss, wann er ggf haftbar gemacht wird.

Gerade aus diesem Grunde ist ein Team von Admins&Mods erforderlich, weil keine Person allein dieser Aufgabe nachkommen kann, zumindest nicht in einem größeren Forum.
Ich sehe es durchaus als möglich an, dass neue Moderatoren/Admins gewonnen werden können. Gerade, weil dieses Forum vielen am Herzen liegt, gibt es sicherlich auch Leute, die sich so weit engagieren würden. Es sollte jedoch vermieden werden, dass es (aus welchem Grund auch immer) erneut zu einer Situation kommt, dass Moderatoren aussteigen, weil sie sich nicht unterstützt fühlen.

Meiner Meinung nach ist auch die Überlegung notwendig, ob man eine Moderation betreiben will, die den Namen Moderation verdient oder mehr oder weniger eine Verwaltung der Forenbereiche, wie sie in vielen Foren praktiziert wird. Ich brauche (glaube ich) nicht wirklich zu betonen, dass mir die erstgenannte Variante wesentlich sinnvoller erscheint. ;)

AndreasW
18.11.2008, 14:08
Liebe TF-Mitglieder, die ihr noch nicht von eurem demokratischen Recht der "Abstimmung mit den Füßen" Gebrauch gemacht habt - Entschuldigung, daß ich nicht zu denen gehöre, die einen theatralischen Abgang "bevorzugen". Ich habe vor einem Vierteljahr den Admin gebeten, mich von der Moderatoren-Aufgabe zu entbinden, da ich nicht mehr bereit war, Entwicklungen dieses Forums mitzu(er)tragen. Meiner Bitte wurde stattgegeben! Lest bitte seinen 1. Beitrag dazu nochmals genau!

Als ich vor vielen Jahren begann, mich mit diesem Forum zu identifizieren und zu engagieren, galt meine Loyalität einzig Andreas, dem "Hausherren" dieses Forums und seinem Bemühen dieses Forum einer liberalen, differenzierten Weltsicht verpflichtet zu sehen. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, das private TF als "öffentlichen Raum" oder "demokratische Spielwiese meines Egos" anzuschauen. Ich war hier immer nur GAST, der die Regeln eines GASTGEBERS beachtete und notfalls mithalf diese auch durchzusetzen!

Mir liegt es nicht ellenlange "Brandreden" zu schreiben. Ich möchte aber auf eine bei Nachbars hinweisen, die bestehendes "Problem" sehr gut beschreibt und auch Lösungen parat hält: http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=21209

Toleranz: Was manche User darunter verstehen, erkennt man schon an ihrer "demokratischen Schreibweise":
Was dem Board gut tun wuere waehre mehr Tolleranz auch bei schwierigen Themen.Da bleibe ich doch lieber bei den "Toleranzkritikern", die tolerare - „ertragen“, „durchstehen“, „aushalten“ oder „erdulden“, aber auch „zulassen“ als "überholtes" Prinzip sehen, das es den Intoleranten erleichtert, sich rücksichtslos durchzusetzen!

"Wehret den Anfängen! Das TF ist seiner Kuschelphase entwachsen und benötigt jetzt dringend Regeln" warnte ich mit ein paar anderen schon seit längerem - bisher vergeblich! Ich würde ja Thomas als geschätzten, ehemaligen Moderatorenkollegen recht geben, wenn es hier nicht auch die "Userspecies" der SELBSTGERECHTEN gäbe, die das RECHT ständig nach Gutdünken beugen, die immer wissen, wer Täter und Opfer ist/war, auf ihren Absolutheitsanspruch nicht verzichten wollen, ohne klare "Freund-Feind-Kennung" einfach nicht leben können, sich "aalglatt" jeder Argumentation entziehen und letzendlich darauf ihr "DEMOKRATISCHES RECHT" auf ihre Beleidigungen und Diskreditierungen gründen. Es hat mich lange traurig gestimmt, wie diese "species" mit ihrem RECHTHABENMÜSSEN dafür mitverantwortlich zeichnete, daß viele kompetente, engagierte "User" dem TF schleichend und angewidert den Rücken kehrten. "Was soll man z.B. mit sinophoben "Weltverbesserern" diskutieren? " war die einhellige Meinung, wenn man als Mod mal nachfragte nach dem WARUM. Mittlerweile verstehe ich sie!

Es geht mir aber schon wieder besser. Den Brechreiz habe ich im Griff, die Galle läuft nicht mehr ständig über, nur am "Fremdschämen" werde ich noch etwas arbeiten müssen!

Hört bitte auf Leute wie "Zazura", "doro", "Nemo", " hhhannes" und "Thomas", die den Zustand des Forums in diesem thread IMHO ganz treffend beschreiben. Vielleicht wäre auch eine wirkliche Rückbesinnung auf Kernkompetenzen sinnvoll - a la "Flachlandtiroler"? Ich werde es mir jedenfalls anschauen, welcher Geist hier in Zukunft durch das Forum weht und davon mein weiteres Engagement abhängig machen. Sperren muß man mich nicht, da ich selbstgewählte Auszeiten nicht als "theatralische Show" ansehe... Bin auch schon wieder weg!

Kommt gut über den Winter und habt's heiter.

Euer "Machiavelli - selbstherrlicher, mobbender und intriganter ¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#" :D *für die Zwischendenzeilenleser*

Klaus
18.11.2008, 20:56
wenn es hier nicht auch die "Userspecies" der SELBSTGERECHTEN gäbe, die das RECHT ständig nach Gutdünken beugen, die immer wissen, wer Täter und Opfer ist/war, auf ihren Absolutheitsanspruch nicht verzichten wollen, ohne klare "Freund-Feind-Kennung" einfach nicht leben können, sich "aalglatt" jeder Argumentation entziehen und letzendlich darauf ihr "DEMOKRATISCHES RECHT" auf ihre Beleidigungen und Diskreditierungen gründen. Es hat mich lange traurig gestimmt, wie diese "species" mit ihrem RECHTHABENMÜSSEN dafür mitverantwortlich zeichnete, daß viele kompetente, engagierte "User" dem TF schleichend und angewidert den Rücken kehrten. "Was soll man z.B. mit sinophoben "Weltverbesserern" diskutieren? "

Bin tief beeindruckt von der Klarheit und Offenheit dieses Selbstporträts

zurück zur Sache, wo ist denn nun die inkriminierende Stelle an der Soshin hier jemand beleidigt hat ????
Vielleicht habe ich ja was übersehen ?:confused:

PR1961
18.11.2008, 21:18
Bin tief beeindruckt von der Klarheit und Offenheit dieses Selbstporträts

zurück zur Sache, wo ist denn nun die inkriminierende Stelle an der Soshin hier jemand beleidigt hat ????
Vielleicht habe ich ja was übersehen ?:confused:

Ja , die Stelle würde mich auch mal brennend interessieren !

Petra

Zazura
18.11.2008, 21:38
hm, ich dachte eigentlich es sei klar geworden, dass das SO nicht geht!
Wenn ein user z.b. einen Moderator in einer pn mehrmals beleidigt (ich stelle das erst mal als These so hin), kann der Moderator oder falls es um Beleidigung von usern untereinander der "beleidigte user" nicht einfach die pn als solches veröffentlichen! Der Moderator kann mit seinen Kollegen besprechen, wie zu reagieren ist und ggf eine Verwarnung oder (immer zusammenmit seinem Team) eine Sperrung aussprechen. Wenn user miteinander Probleme haben, kann zwar der user das Modteam ansprechen und um Maßnahmen bitten, aber hier in der Öffentlichkeit hat diese Diskussion erstmal überhaupt ncihts zu suchen!!
Im Einzelfall mag es vielleicht anders sein, aber ich wage einfach zu behaupten, dass hier niemand eine Sperre leichtfertig ausspricht. btw - sie wurde meines Wissens auch vom Admin bestätigt oder wurde sie etwa rückgängig gemacht??
Falls ihr wirklich glaubt, dass eine Sperre gegen wen auch immer ungerechtfertigt ausgesprochen wurde, dann steht euch doch der Weg frei, euch an Andreas oder die verbliebenen Mods zu wenden! Es steht euch aber meiner Meinung nach nicht frei, hier genaue Einsicht, Erklärung etc zu verlangen! Entweder habt ihr ein Modteam oder nicht!
Ich bin sicherlich nicht dafür, Entscheidungen blindlings zu akzeptieren, aber ein wenig nachzudenken würde eigentlich jedem, der hier sozusagen Akteneinsicht fordert ;) gut anstehen!
Ich selber wurde mehrmals von einigen hier unsachlich angesprochen (um das mal so milde zu benennen) und seltsamerweise von denjenigen, die hier völlige Offenlegung fordern. ;)

Es gab übrigens für den aufmerksamen Leser oder die Leserin in etlichen threads entsprechende Stellen zu erlesen, egal, ob es sich um S oder I gehandelt hat. Mal so am Rande bemerkt.
Wenn euch das nicht auffällt oder ihr einen solchen Umgangston als normal empfindet, ok, diese Sicht sei euch unbenommen. Eine Nachweispflicht euch gegenüber von Seiten des Teams kann ich aber nicht erkennen.
Die besteht allenfalls dem Forenbetreiber gegenüber und demjenigen, dem entsprechende Vorwürfe gemacht wurden.
my2cents

AndreasW
19.11.2008, 06:43
Ich verstehe noch immer nicht!

...eine strittige Frage, wie geht " man" mit Parteien um, die mithilfe demokratischer Mittel eigentlich ein autoritäres System installieren wollen.
Du hast es schon fast verstanden. Nur, wie sollte diese strittige Frage denn gelöst werden, Argumente scheitern an "aalglatter SELBSTGERECHTIGKEIT"!

"Bandenstrukturen" sind in keinem Forum erwünscht und müssen durchschaut werden!

Nochmal deutlich! In diesem Forum sollte eigentlich jeder seine "Spielecke" haben/finden, nur im "Kindergartenteil" muß man halt eher mal zur "Raison" rufen und "Rädelsführern" notfalls zu einer längeren Bedenkzeit "verhelfen". Diese geht übrigens auch rum! Dazu benötigt es ebenfalls keine Krokodilstränen...

Wo sind die "Kindergärtner", die sich dieser "dankbaren" Aufgabe in Zukunft gewachsen sehen?

So, jetzt gehe ich mich wieder "schämen"... :x

PS. Doch noch ein Vorschlag zu Güte! Sperrt bitte meinen Account der Fairness halber ebenfalls so lange, wie Soshins Sperre noch andauert. Vielleicht tut sich ja über den Winter hier noch etwas, und ich muß mich nicht mehr so aufregen.... Habe fertisch!!!

Jens
19.11.2008, 11:56
[quote=AndreasW;86198]Liebe TF-Mitglieder, die ihr noch nicht von eurem demokratischen Recht der Toleranz: Was manche User darunter verstehen, erkennt man schon an ihrer "demokratischen Schreibweise":
Da bleibe ich doch lieber bei den "Toleranzkritikern", die tolerare - „ertragen“, „durchstehen“, „aushalten“ oder „erdulden“, aber auch „zulassen“ als "überholtes" Prinzip sehen, das es den Intoleranten erleichtert, sich rücksichtslos durchzusetzen!
____
Ich kann mich noch sehr gut an einen Post von Dir erinnern, wo Du aktive Nepaluser als ausgeflippte
Freaks bezeichnet hast.:roll: Soweit zu Deiner Art von Toleranz.
Was noch nicht erwaehnt wurde ist der traurige Abgang der ehemaligen Moderatorin Karin, deren Moderatorenstyl recht gut war.:-/

doro
20.11.2008, 10:44
hi,

weiss jemand wo unser admin andreas steckt? ich würde gerne einmal seine sicht der dinge lesen.

herzlich
doro

matis
20.11.2008, 19:14
Hallo Forumianer,
also wenn ich das Trekkingforum öffne, dann sehe ich viele neue Einträge in den einzelnen Kapiteln.
Das ist doch zuerst positiv zu bewerten: das Forum lebt!
Warum user ausgesperrt werden? Kann ich nicht beurteilen, da ich keine Information von PNs habe.
Es stimmt mich traurig, wenn ich erfahren muss, dass Ingrid davon betroffen ist (angenehm mit ihr sich auszutauschen). So wie weitere.
Aussitzen? Tolerant sein? Ist das die Lösung?
Konflikte werden am Campus mit offenem Visier ausgetragen!
Ein jeder lässt die Maske fallen und am Ende stimmt der Bundesrat der Allgemeinheit über wohl oder gehen ab.
Das Hintenrum finde ich keine gute Lösung!!!
Ha, da habe ich tatsächlich drei Ausrufezeichen gesetzt.
Darf man die Arbeitswelt mit der Privatwelt vermengen?
Konfliktlösung - ich sage euch: es geht bei der Arbeit auch nicht immer glatt ab. Was machen?
Einige wechseln den Arbeitgeber, sozusagen das Forum.
Ist das eine Lösung? Ich glaube nicht, wenn man dort auf das gleiche Problem kommt.
Konflikte lösen lernen.
Das ist ein Weg. Auf sachlicher Ebene. Ob meine Stimme oder Nase dem Gegenüber passt oder nciht spielt keien Rolle in dem Moment.
Und wenn es nicht klappt?
Dann die Grenzen abstecken. Bis hierher habe ich Verantwortung oder bis hierher darf ich gehen. Weiter draussen hat ein anderer Verantwortung. Beide Seiten geben ihre vordefinierten Parameter einfach ab.
Damit hat es sich. Und lass gut sein. Jeder hat seinen Job erledigt, weil es vorher Absprachen gab.

Ich sehe hier das Problem das im Nachhinein nachgetreten worden ist ohne vorher Rahmenbedingungen gehabt zu haben.

Ein Forum wünscht sich jeder, wo man sich austauschen kann.
Regelungen? Wenn jeder seine 10 Regeln für ein Gespräch bei sich hat, braucht es keine Abmahnung.
Anstatt, Nachsicht, Widerspruch etc.
All die Dinge, die man zum Gespräch mit andern Teilnehmern benötigt. Das wärs doch, oder?
Und wie die Lemminge abhauen -
und in die Tiefe stürzen?
Keine Lösung!
Mit freundlichen Grüßen
Matis, der Junge aus Norwegen

Ironman
20.11.2008, 22:51
Ohne auf die bennanten Vorwürfe und Sachverhalte zu kennen, biete ich euch an bei der Schaffung und Einführung von Forenregeln zu helfen. Ich war früher selbst in einem Forum Moderator und wir mussten damals dort auch Forenregeln einführen. Meldet euch einfach bei mir!

Soshin
21.11.2008, 16:31
Ein Hallo an alle Diskussionsteilnehmer,

da ich unter meinem alten Benutzernamen gesperrt bin, ist es mir nicht möglich gewesen, zu dem Thema, das hier diskutiert wurde, insbesonders auf den letzten Seiten, Stellung zu nehmen. Was zu einer gewissen Einseitigkeit führen kann.

Thomas hat mich allerdings in seinem Posting auf die Idee gebracht, dass man sich ja auch unter einem anderen Namen anmelden kann, was ich jetzt gemacht habe. Ich finde das gut, da ich in aller Kürze nur zwei Sachen sagen möchte, nachdem auch AndreasW seine Sicht der Dinge dargelegt hat.

Das erste, was ich sagen möchte ist, dass seine Meinung über mich sich zu einem großen Teil in öffentlich zugänglichen Threads gebildet hat, die für jeden zugänglich und dort in ähnlichem Wortlaut nachzulesen sind.

Ich bitte die Wortwahl zu beachten, und die Gefühle, die in jemanden von Euch hochkommen würden, wenn man so eingeschätzt wird, ein wenig nachzuvollziehen zu versuchen.

Ich wiederhole sie hier nicht, weil sie ja gerade öffentlich von AndreasW gepostet worden sind.

Was allerdings wirklich extrem wäre, wäre, wenn jemand das - ich habe es erst jetzt bemerkt:



Euer "Machiavelli - selbstherrlicher, mobbender und intriganter ¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#" :D *für die Zwischendenzeilenleser*

zu AndreasW gesagt hätte. Das wäre letztklassig, und ich würde AndreasW in Schutz nehmen. Nichts davon stimmt so, und selbst wenn dem so wäre, wäre die Art, in der es geschrieben ist, unzivilisiert.

Zum zweiten möchte ich Dir, Zazura sagen, dass Deine These nicht zutrifft.

Das ist eigentlich alles.

Liebe Grüße und Namaste,

Soshin

Zazura
21.11.2008, 16:43
lol, woher wusste ich das nur, als ich den neuen Nick gelesen habe?
Lasset uns alle blütenweiße Hemdchen anziehen und Kreide fressen und beteuern, dass wir niemalsnie nur ein böses Wort geschrieben haben, sämtliche Sperrungen natürlich immer und zu allen Zeiten unbegründet waren und ebenso natürlich nur der eine oder andere böse Moderator dieses fürchterliche Missverständnis verschuldet hat.
Und ja, an das christkind glaube ich auch.
sry, aber diesen sarkastischen Ausfall konnte ich mir nun wirklich nicht verkneifen.
man sehe es mir nach. :cool: :D

Soshin
21.11.2008, 18:13
Ich habe nicht gesagt, dass ich niemals ein böses Wort geschrieben hätte (habe ich gemacht) oder dass die Sperre völlig unbegründet gewesen wäre (war sie nicht, allerdings nicht wie theoretisiert). Oder dass ein Moderator alleine böse gewesen wäre und Missverständnisse alleine verschuldet hätte (es gehören zu Allem immer zwei).
Ich habe geschrieben, dass Deine These nicht zutrifft.

Mario
21.11.2008, 18:20
Ich habe die brisanten threads groesstenteils mitverfolgt und befürchte, daß die Fronten der dort Beteiligten einfach zu verhärtet sind, um auf ein Zusammenraufen zu hoffen (hat die Diskussion hier auch wieder gezeigt). Vielleicht kommt der eine oder andere mittelfristig wieder zurück, das wäre schön und würde dem Forum inhaltlich sicher guttun.
Ich finde es nur schade, wenn sich jetzt auch Mitglieder wie hhannes und nemo zurückziehen, die - soweit ich mich erinnere- nicht an den Schlachten der Tibetkenner vs Querdenkern beteiligt waren.
Es ist immer noch massig knowhow hier im Forum vorhanden und ich als stiller Mitleser möchte ganz uneigennützig an die verdienten Recken - und davon gibt es noch einige - apellieren, sich nicht auch noch zu verabschieden und weiterhin Geduld und Zeit für einen guten Zweck (unser Forum) zu opfern.

mario

Zazura
21.11.2008, 18:46
ja, Mario,
ich fände es auch sehr schade, wenn noch mehr User dem Forum den Rücken kehren würden.
Es ist immer noch ein Forum mit viel Potential und interessanten Menschen.
Ich würde mich wirklich freuen, wenn man die Zerfallserscheinungen stoppen könnte. :)

Klaus
21.11.2008, 19:58
Na, dann freuen wir uns doch mal gemeinsam dass Soshin wieder an Bord ist... :up::up::up:

Tashi delek

Soshin
21.11.2008, 20:23
Danke Klaus, :-) aber ich bin wieder weg.

Ich melde mich nur, wenn wieder Thesen über mein mögliches Verhalten, die weder begründet noch begründbar sind, in den Raum gestellt werden oder negative, äußerst deutliche Qualifikationen über mich und andere losgelassen werden. Oder vergleichbares gepostet wird. Von wem auch immer.
Mutmassungen und Qualifikationen, gegen die ich mich eigentlich nicht hätte wehren können, was ja auch etwas aussagt.
Aber man kann ja jetzt davon ausgehen, dass ich mich ebenfalls äußern kann, wenn es noch einmal notwendig wäre (was ich nicht hoffe)

Solange jemand einfach "wrong" ist im Forum, Mario, kann ich mittlerweile gut schlafen (schmunzel).
Aber genau diese Einstellung, die ich stumpfsinnigerweise gehabt habe und die im Cartoon gezeigt wird, hat mich damals einigen Schlaf gekostet und gar nix gebracht.
Ansonsten hab' ich jetzt überhaupt andere Sorgen...

Zu normalen Themen werde ich mich erst wieder als Soshin melden, wenn es denn soweit kommen sollte.

Namaste,
Soshin

matis
21.11.2008, 21:06
Aufklärung ist notwendig!
Was ist passiert!
Worum geht es!
was geht ab?
------------------
So kommen wir nicht weiter. Das muss mal gesagt werden dürfen.
Ein Konfliktpotenial, keine Lösung, .. denke mir den Teil.
Bringt nix.
Mit freundlichen Grüßen
Matis, der Junge aus Norwegen
Berlin oder Linz, wo gehts hin?

Jens
22.11.2008, 03:05
[quote=Zazura;86214]
!
Ich selber wurde mehrmals von einigen hier unsachlich angesprochen (um das mal so milde zu benennen) und seltsamerweise von denjenigen, die hier völlige Offenlegung fordern. ;)

___
Tja Zazura, wer in einem Thread selber tatkraeftig mit Steinen wirft brauch sich nicht zu wundern, dass er selber Opfer von Steinwuerfen wird.:roll:
Hallo Soshin, deine Mails hab ich gelesen:)
Mein Vorschlag zur Rettung dieses Forums waere u.a. ,dass der Moderator Thomas evtl. Co Admin von Andreas
wird.
Da immer wieder nach den Gruenden von Soshins und Ingrids Sperrung gefragt wird, sollte dies Andreas W oder Phacops fragen.

skaly
22.11.2008, 05:15
Auch wenn euch meine Meinung als "Frischling" sicher nicht so wesentlich interessiert, eine kurze Bemerkung sei gestattet:
In anderen Foren bekäme man als gesperrter user bei einer Neuanmeldung unter anderem Namen mächtigen Ärger, bis hin zu rechtlichen Konsequenzen.

Jens
22.11.2008, 08:21
Ohne auf die bennanten Vorwürfe und Sachverhalte zu kennen, biete ich euch an bei der Schaffung und Einführung von Forenregeln zu helfen. Ich war früher selbst in einem Forum Moderator und wir mussten damals dort auch Forenregeln einführen. Meldet euch einfach bei mir!
______

Zur Info auch in diesem Forum haben wir Regeln,allerdings sie etwas versteckt;)
http://www.trekkingforum.com/forum/faq.php?

Soshin
22.11.2008, 08:27
"Auch wenn euch meine Meinung als "Frischling" sicher nicht so wesentlich interessiert, eine kurze Bemerkung sei gestattet:
In anderen Foren bekäme man als gesperrter user bei einer Neuanmeldung unter anderem Namen mächtigen Ärger, bis hin zu rechtlichen Konsequenzen."

Der mächtige Ärger könnte sich nur auf eine neuerliche Sperre des Usernamens beschränken. Ich habe jedoch immerhin die Möglichkeit gehabt, meine Sicht der Dinge den neutralen Usern mitteilen zu können.
Ich erinnere auch daran, das der Moderator Thomas ausdrücklich in einem seiner Postings hier die Möglichkeit, sich unter einem anderen Usernamen anzumelden, als Möglichkeit der Rehabilitation angegeben hat.
Rechtliche Konsequenzen sind natürlich nicht möglich.
Unter welchem Titel?

skaly
22.11.2008, 12:34
...
In anderen Foren bekäme man als gesperrter user bei einer Neuanmeldung unter anderem Namen mächtigen Ärger, bis hin zu rechtlichen Konsequenzen."
...


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Ich sag's mal anders: Wenn ich irgendwo nicht gern gesehen bin, aus welchen Gründen auch immer, dann schleich' ich mich nicht durch die Hintertür (und mit anderm Namen!) wieder ein.
Da hilft auch mal nachdenken, was falsch gelaufen ist, vielleicht ein Wort der Entschuldigung oder abwarten und Tee trinken.
(Meine Meinung...)

Zazura
22.11.2008, 14:30
lieber Jens,
du wirst es nicht erleben, dass ich irgendjemand hier oder woanders mit Steinen bewerfe. Wenn es ausreichend ist, meine Meinung zu Themen zu äußern, um z.b. von mir bis bis zu dem Zeitpunkt vollkommen unbekannten Leuten in einem anderen Thema überraschend angegriffen zu werden, dann frage ich mich ernstlich, welches Selbstverständnis diese Leute dann haben. Immerhin habe ich für eines dieser Male eine Entschuldigung erhalten. Wenn die ernsthaft gemeint war, frage ich mich wirklich, was du mit Steinewerfen meinen könntest.

Ich hatte ein Problem mit einer userin (I), die in einem Thema eindeutig (in meiner Sicht!) rassistische Äußerungen machte. Deswegen habe ich sie kritisiert, bei solchen Sachen reagiere ich nicht tolerant!
Ich reagiere aber trotzdem möglichst sachlich.
Ich kenne mich mit Foren und Kommunikation dieser Art sehr gut aus, weil ich seit über 10 Jahren u.a. als Admine in einem forum tätig bin und weiß daher, dass Communities manchmal eine Art Eigendynamik bekommen und sich Gruppierungen bilden und es zu Spannungen kommt. Das Verhalten von Soshin und Ingrid, nach welchem jetzt scheinbar so blauäugig nun gefragt wird, lief zum großen Teil öffentlich ab. Das Modteam hatte nicht nur das Recht (um das mal ganz eindeutig festzustellen!!) sie zu sperren, sondern aus meiner Sicht durchaus auch einen nachvollziehbaren Grund dazu. Über die Gründe - ok, das mag der eine oder die andere anders sehen, was sein gutes Recht ist, da gibt es den Weg zum Hausherrn. Habt ihr euch schon einmal überlegt, warum der nicht einfach die Sperrungen wieder aufgehoben hat?

namaste oder soshin oder wie auch immer ;)
Bei der Registrierung hast auch du anerkannt, dass der Forenbetreiber hier der Hausherr ist. Und wenn dich der Hausherr oder jemand von ihm Ermächtigte dich nach Rücksprache innerhalb eines Modteams sperrt, dann ist das verbindlich. So weit mir bekannt ist, war das auch nicht deine erste Sperrung.
Wenn dich der Hausherr Andreas oder das Modteam im Einvernehmen wieder zulässt, ist das die eine Sache. Die andere Sache ist, wie skaly ganz richtig bemerkt hat - sich hier wieder einzuschleichen. ;)
Natürlich hast du die Möglichkeit dich an Andreas zu wenden und ihn zu bitten, die Sperrung wieder aufzuheben.
Du selber hast zugegeben, dass die Sperrung sogar in deinen eigenen Augen zumindest teilweise berechtigt war. Also, so what?? Ich würde mir an deiner Stelle wirklich überlegen, was ich hier schreibe.

Klaus
22.11.2008, 15:08
Das war jetzt aber keine verkappte Bewerbung um die vakanten MOD Stelle(n) ??? :D:D:D

Zazura
22.11.2008, 16:05
nö, das war es nicht.
Es war ein Versuch, ein wenig Sachlichkeit hier herein zu bringen und einmal klar zu stellen, was in meinen Augen Sache ist. Und auf ein paar Denkfehler hinzuweisen. :cool:

Soshin
22.11.2008, 18:13
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Ich sag's mal anders: Wenn ich irgendwo nicht gern gesehen bin, aus welchen Gründen auch immer, dann schleich' ich mich nicht durch die Hintertür (und mit anderm Namen!) wieder ein.
Da hilft auch mal nachdenken, was falsch gelaufen ist, vielleicht ein Wort der Entschuldigung oder abwarten und Tee trinken.
(Meine Meinung...)

Die akzeptiere ich natürlich als das, wie Du Dich verhalten würdest. Ich bin aber nicht Du.

Soshin
22.11.2008, 18:33
;)

namaste oder soshin oder wie auch immer ;)
Bei der Registrierung hast auch du anerkannt, dass der Forenbetreiber hier der Hausherr ist. Und wenn dich der Hausherr oder jemand von ihm Ermächtigte dich nach Rücksprache innerhalb eines Modteams sperrt, dann ist das verbindlich.

Ich habe sowohl einen Moderator als auch den Hausherrn über meinen Schritt informiert. Und ein weiterer Moderator hat diesen Schritt als Möglichkeit dargelegt.
Es besteht also von meiner Seite aus kein Grund, sich als User darüber den Kopf zu zerbrechen, auch wenn es Dir natürlich freisteht.

Wenn dich der Hausherr Andreas oder das Modteam im Einvernehmen wieder zulässt, ist das die eine Sache. Die andere Sache ist, wie skaly ganz richtig bemerkt hat - sich hier wieder einzuschleichen. ;)

Das war eine Bemerkung, dass sie/er es nicht täte. Es bleibt mir überlassen - wenn das wieder zugelassen wird - ob ich mich wieder unter einem anderen Nick anmelde oder nicht. Wie das genannt wird, (oder wie man es das bei sich selber nennen würde - Zitat zazura - "wie skaly ganz richtig bemerkt, sich hier wieder einzuschleichen"), ist Euer beiden Sache.

Natürlich hast du die Möglichkeit dich an Andreas zu wenden und ihn zu bitten, die Sperrung wieder aufzuheben.
Du selber hast zugegeben, dass die Sperrung sogar in deinen eigenen Augen zumindest teilweise berechtigt war. Also, so what??

Ich habe es klargelegt, nachdem Deine Darstellung, dass ich nur den anderen die Schuld geben würde, nicht stimmt und ich sehr wohl meine damaligen Fehler sehe.

Ich würde mir an deiner Stelle wirklich überlegen, was ich hier schreibe.

Ja, das würdest Du vielleicht machen. Ich kann nicht beurteilen, ob es Dir gelänge.
Und von meiner Seite aus ist es nicht notwendig, sich über mein Verhalten den Kopf zu zerbrechen.
Ich weiß schon, was ich tue. :)
Es ist ein Weg mich zu rehabilitieren.
Un ich bedanke mich ausdrücklich bei Thomas, dass er ihn mir aufgezeigt hat.

skaly
22.11.2008, 18:46
..
Das war eine Bemerkung, dass sie/er es nicht täte. Es bleibt aber mir überlassen, ob ich mich wieder unter einem anderen Nick anmelde oder nicht. Wie das genannt wird, ist Geschmackssache.
...
Und von meiner Seite aus ist es nicht notwendig, sich über mein Verhalten den Kopf zu zerbrechen.
Ich weiß, was ich tue.
Und es ist ein Weg mich zu rehabilitieren.

"Er" bitte!
---
Ansonsten bin ich nach diesen Deinen Äußerungen froh, Dich nicht näher zu kennen.
Bist Du Dir immer so sicher, alles richtig zu machen? Und die Sperrung war ein fataler Irrtum?
Einfach die eigene Meinung wiederholen..und schwupps, ist man rehabilitiert? :roll:
Das funktioniert im realen Leben doch auch nicht so einfach, wo lebst Du bloß?

Zazura
22.11.2008, 18:48
Worüber ich mir meinen Kopf zerbreche, das überlasse mir ;)
Das war eine Bemerkung, dass sie/er es nicht täte. Es bleibt aber mir überlassen, ob ich mich wieder unter einem anderen Nick anmelde oder nicht. Wie das genannt wird, ist Geschmackssache.
Das ist schlicht Quatsch, Herr Namaste-Soshin. Du wurdest eben nicht wieder frei geschaltet, weder durch jemanden vom Team noch vom Admin. Das ist einfach eine Tatsache. Du hast dich unter einem anderen Nick hier angemeldet und die Sperre gegen dich als Person besteht noch immer. Das scheint dich nicht zu interessieren.
Du sprichst von Geschmackssache. Da muss ich dir beipflichten. aber für jemanden, der im Eingangsposting schrieb, er müsse nur mal dringend etwas klarstellen und gehe dann wieder, schreibst du ganz schön viele postings.
Das finde ich dann in der Tat geschmacklos. :)

Ich habe es klargelegt, nachdem Deine Darstellung, dass ich nur den anderen die Schuld geben würde, nicht stimmt und ich sehr wohl meine damaligen Fehler sehe.Ehrlich gesagt, wirkst du auf mich alles andere als einsichtsvoll, aber ok, man soll ja das Gute im Menschen suchen. ;)
Ich frage mich nur, ob du auch deine jetzigen Fehler siehst? Ich könnte sie dir benennen, aber das liegt bestimmt an meiner "seltsamen" Sicht, was Fairnis ist. :)

Was mich alles zu der amüsierten Feststellung bringt, dass der alte Spruch immer wieder stimmt:
man blamiert sich immer allein
oder
niemand kann aus seiner Haut - und manchen fällt es besonders schwer

(skaly nicht wundern *g*)

Fjaellraev
22.11.2008, 19:37
Ich frage mich echt was hier gewisse Leute für einen Kindergarten veranstalten.

Soshin hat sich unter neuem Usernamen angemeldet, den Grund für seine Wiederanmeldung angegeben (Und auch klar gesagt dass er sich vorerst nur meldet um hier gewisse Sachen klar zu stellen), er hat sich klar zu seiner Identität bekannt, also wissen die Moderatoren dass er wieder aktiv ist.
Von wieder reinschleichen kann also keine Rede sein.
Die Moderatoren stören sich nicht dran, sonst hätten sie ihn nämlich schon längst wieder gesperrt ;)
Da frage ich mich echt wieso sich normale User drüber aufregen - wenn es jemanden etwas angeht dann doch nur das Team das hier die Arbeit macht (Und deren Arbeit sollte man akzeptieren auch wenn es mal nicht so ist wie man es selber machen würde).

Schaut doch lieber wie wir das Forum wieder mit interessantem Inhalt füllen können als euch hier über Sachen zu streiten die euch im Prinzip nichts angehen...

Gruss
Henning

Zazura
22.11.2008, 19:53
tja Fjaelraev, ich würde dir ja sogar teilweise zustimmen - aber - so ist es eben nicht.
Von welchem Modteam sprichst du? Es sind zur Zeit gerade noch 2 Moderatoren aktiv, AndreasW hat sich zurück gezogen und Phacop scheint zumindest im inneren Streik zu sein, weil er bereits über einen sehr langen Zeitraum hier nicht mehr aktiv ist. Der Administrator wurde bedauerlicherweise auch sehr lange nicht mehr gesehen oder gelesen.
Es geht doch gerade darum, dass zwei (ehemalige?) Mods, nämlich andreasW und phacop hier angegriffen wurden (wie unschwer zu erlesen ist), mir tut Thomas ziemlich leid, weil er zur Zeit scheinbar der einzige ist, der noch versucht einzuschreiten bzw zu vermitteln.
Wenn du mir jetzt noch sagtst, wer in diesem Machtvakuum namaste sperren sollte, wäre ich dir echt verbunden.
In meiner Sicht nutzt namaste gerade dies aus und das finde ich nicht ok.
Wenn du das akzeptabel findest, ist das natürlich deine Sache. Mir ist vollkommen egal, ob er generell wieder heir schreibt oder nicht, aber die Art und Weise wie das nun zustande kommt, das hinterlässt bei mir ein schales Gefühl.
Das wird mir doch gestattet sein oder? :cool:

tomdooley
22.11.2008, 20:30
Ich frage mich echt was hier gewisse Leute für einen Kindergarten veranstalten.

Soshin hat sich unter neuem Usernamen angemeldet, den Grund für seine Wiederanmeldung angegeben (Und auch klar gesagt dass er sich vorerst nur meldet um hier gewisse Sachen klar zu stellen), er hat sich klar zu seiner Identität bekannt, also wissen die Moderatoren dass er wieder aktiv ist.
Von wieder reinschleichen kann also keine Rede sein.
Die Moderatoren stören sich nicht dran, sonst hätten sie ihn nämlich schon längst wieder gesperrt ;)
Da frage ich mich echt wieso sich normale User drüber aufregen - wenn es jemanden etwas angeht dann doch nur das Team das hier die Arbeit macht (Und deren Arbeit sollte man akzeptieren auch wenn es mal nicht so ist wie man es selber machen würde).

Schaut doch lieber wie wir das Forum wieder mit interessantem Inhalt füllen können als euch hier über Sachen zu streiten die euch im Prinzip nichts angehen...

Gruss
Henning

Sehe ich genauso, denn ich unterstelle mal, dass er sich wirklich beim "Hausherrn" angemeldet;) hat und dann sollte uns das andere egal sein.
Ich denke, wir sollten uns hier wirklich wichtigeren Dingen zuwenden, als hier immer alles widerzukäuen.:x

Soshin
22.11.2008, 20:47
Das mit dem Wiederkäuen stimmt in meinen Augen.
Dazu möchte ich durch Antworten auf Mutmaßungen nicht beitragen. :)
Es wird die Zeit zeigen, ob diese Mutmaßungen den Tatsachen entsprechen.

Wenn es dann überhaupt noch von irgendeinem Belang sein wird.
Im Februar werden wir uns dann sicher um den Schnee vom Februar kümmern und nicht mehr um den von gestern.

Liebe Grüße,

Soshin

doro
22.11.2008, 21:07
hi,

wenn ihr wisst wo der hausherr admin andreas ist, sagt es mir doch. ich mache mir echt sorgen um ihn, oder ist es euch denn nicht aufgefallen, dass er seit dem 8. oktober verstummt ist? also machen wir uns doch zuerst auf die suche den so sehr vermissten?

vielen dank und herzlich
doro

Soshin
22.11.2008, 22:15
Hallo, Doro

http://www.trekkingforum.com/forum/showpost.php?p=82695&postcount=1

Er wird von vielen Usern vermisst. Aber seine Situation ist nicht leicht momentan und das ist zu respektieren.

Liebe Grüße,
Soshin

doro
22.11.2008, 22:24
hi,

dieses posting reicht mir nicht. es ist vom 17. august 2008.

mir gefällt das gar nicht und besorgt mich, weil eine so lange stille nicht seine art ist.

trotzdem danke für den hinweis, soshin.

herzlich
doro

phacops
23.11.2008, 02:37
Hallo TrekkingforumianerInnen,

da ich in den letzten Tagen zahlreiche besorgte Mails und PNs erhielt, die mich nach der Situation hier fragten und da hier verschiedene Male von mir die Rede war, will ich mich dazu äußern.

Zunächst eine Feststellung in eigener Sache:
Ich bin nicht weg vom Forum oder wende ihm demotiviert den Rücken zu.
Nein.
Aber ich bin aufgrund verschiedener, privater und beruflicher Gründe seit über sechs Monaten hier nicht mehr öffentlich aktiv, was mir durchaus guttut. Bitte gönnt mit diese Auszeit.
Ich glaube auch nicht, daß ich besonders oft vermißt worden bin, da meine Absenz offensichtlich ja erst jetzt bemerkt wurde.

Ich will hier auch klar betonen, daß Andreas als Eigentümer und Administrator ununterbrochen meine volle Unterstützung und Loyalität hat und darf anmerken, daß in den letzten Monaten auf der Moderatoren-Ebene schon auch etwas getan worden ist, wenn auch in reduziertem Umfang gegenüber früheren Zeiten, z.T. durch den Malwarebefall deutlich erschwert.


Was ist aber los und warum geht es bei den Klagen über den Zustand des Forums?
Thomas hat die Situation analysiert und ich möchte nochmals ergänzend zusammenfassen:

1. Die Abwesenheit des Admin wird schmerzlich vermißt.

2. Zahlreiche langjährige User und auch Moderatoren haben sich zurückgezogen. Dadurch sei

3. das Forum ruhiger geworden, im Niveau gesunken, es werden die lebhaften Diskussionen vermißt.

4. Die nicht öffentlich erklärte Sperrung von 2 (zwei!) Usern wird als Willkür der Moderatoren dargestellt, es werden persönliche Querelen vermutet.

5. Dann gibt es Klagen über parteiisches Verhalten von Moderatoren, über Intoleranz von Moderatoren und Usern, über das Profilierungsgebaren einiger User durch mäßige Beiträge, über Intrigen sowie die unklare Stellung der Moderatoren.

6. Schließlich gibt es aber auch die Feststellung, daß das Forum lebt: Es gibt viele neue Beiträge und es melden sich neue, kompetente User an.
Was jetzt also?

Dazu will ich meine Sicht darlegen:

Zu 1: Andreas, der Eigentümer des TF hat oben im post #1 dargelegt, daß und warum er sich derzeit nicht ums Forum kümmern kann.
Auch wenn ich das Unverständnis und den Frust mancher User verstehen kann, haben wir den beruflichen Vorrang bei der Zeiteinteilung durch Andreas zu respektieren. Punkt.
Ich bin zuversichtlich, daß Andreas in einigen Wochen wieder häufiger hier ist und daß das Forum im nächsten Jahr wieder aktiver, lebendiger wird und den Usern wieder viel Freude machen und Anregungen und Informationen geben wird.
Bis dahin bitte ich noch um Geduld und einstweilen konstruktives Mitwirken.

Zu 2: Eine gewisse Fluktuation gibt es in jedem Forum. Das ist bedauerlich, aber normal. Trotzdem hoffe ich, daß wir verlorene Mitstreiter wieder zurückgewinnen können und daß sie zusammen mit den neuen viel Schwung ins TF bringen.

Zu 3: Sicher sind lebhafte Diskussionen das Salz in der Forumssuppe. Für mich sind einige Diskussionen Highlights des Forums!
Ich wünsche und hoffe, daß es wieder solche Diskussionen - auch politische - geben wird und die einstweilen geschlossenen geöffnet und zu Ende geführt werden können.
Ich stand in den ersten Jahren des TFs solchen politischen Diskussionen sehr skeptisch gegenüber, weil ich die heftigen Auseinandersetzungen kommen sah. Inzwischen bin ich aber überzeugt, daß sie zur Meinungsbildung über fremde Länder und Kulturen ungemein fruchtbar sind und unbedingt in ein Trekking- und Reiseforum für Individualisten gehören! Die heftigen Auseinandersetzungen sollten allerdings im Zaum gehalten werden.
Hier sind neben den Moderatoren aber vor allem alle user aufgefordert, einen respektvollen Umgangston zu pflegen.
Selbst war ich in der Vergangenheit auch nicht immer nur besonnen - danke, daß Moderatoren auch Nerven zugestanden werden - und ich entschuldige mich bei allen, denen ich vielleicht zu nahe getreten bin.

Zu 4: Neben zahlreichen Spammern sind in den letzten Monaten gerade mal zwei User - Ingrid und Soshin - gesperrt worden.
Zu Ingrid ist in den fraglichen Threads und hier durch Thomas genug erklärt worden. Aus meiner Sicht sollte das reichen. Lesen müßt ihr schon selber und dreimal wiederkäuen ist nicht.

Zu Soshin (in Ergänzung zu Thomas): Soshin wurde wegen Verstoß gegen Regeln und Vereinbarungen sowie illoyalem Verhalten zunächst freundlich ermahnt, dann verwarnt - er hat die Verwarnung akzeptiert - und schließlich gesperrt. Das geschah nach intensiver Abstimmung zwischen Moderatoren und mit Zustimmung des Admin. Das sollte genügen. Details haben in der Öffentlichkeit imho nichts zu suchen und eine Diskussion führt zu nichts. Ich persönlich habe übrigens mit Soshin keine "ernsten Probleme" und auch keine persönlichen Querelen - wir mailen weiterhin höflich und freundlich - suaviter in modo - fortiter in re.
Im Übrigen wird das "Ruhen" von Soshins Account im Einvernehmen mit ihm und dem Admin Ende Februar 09 auslaufen, das heißt, er ist dann wieder freigeschaltet.

Zum jetzigen Zweitaccount Soshins ("namaste66") läuft derzeit die Abstimmung über un-willkürliche Konsequenzen, was derzeit halt nicht so schnell geht, weil wir schon auch noch im Realen Leben unterwegs sind.


Bei diesem Anlaß will ich eindeutig Position beziehen: Ich bin der festen Überzeugung, daß es im Forum klare Regeln und Kriterien (so klar wie möglich, bei ständiger Anpassung) für Ermahnungen, Verwarnungen und Sperren braucht. Das zeigt inho auch diese Diskussion.
Und wir sind ja auch längst dabei. Lest den post #1 des Admin.
Einen Bedarf nach Information des Forums bei Verwarnungen und Sperren hat diese Diskussion ebenfalls gezeigt. Eine öffentliche Diskussion halte ich aber für nicht zielführend. Stattdessen ist eine Mediation ausschließlich für die betroffenen User geplant, in der die Gründe bilateral erläutert und hinterfragt werden können.


Zu 5: Klagen über das Verhalten von Moderatoren und Usern wird es geben, solange es Foren gibt.
Also leben wir damit.
Klare Regeln sollten hier im Vorfeld vieles verhindern.

Entscheidend wird aber sein, ob Alle bemüht sind, einen fairen und konstruktiven Diskussionsstil in respektvollem Umgangston ohne Profilierungsgebaren, Aggressionen, Intrigen etc., zu pflegen.
Dem sollten sich alle verpflichtet sehen. Ich denke, mit dem künftigen User Agreement wird Andreas alle user dazu um Zustimmung bitten.


Zu 6: JA - das Forum lebt !!!
Und es wird weiterwachsen.
Leisten wir jeder unseren Beitrag, daß wir künftig Lust statt Frust verspüren, wenn wir ins Forum gehen.
Binden wir neue und alte User ein.
Blicken wir zuversichtlich voraus und nicht im Zorn zurück!

In diesem Sinne appelliere ich an alle Kontrahenten, streitige und rechthaberische Diskussionen jetzt einzustellen und den Ausgleich zu suchen.
Ich denke, die Zeit der Versöhnung reift heran.
Nach kalten Wintertagen könnte an einem wärmenden TF-Lagerfeuer die Friedenspfeife kreisen.
Meine Hand strecke ich jedem(r) entgegen und fordere jede(n) auf:
Schau mir in die Augen, Kleines!
Dann müßten wirs doch hinkriegen, oder?

Euer Phacops

tomdooley
23.11.2008, 07:41
Ich denke mal, das ist eine Antwort, auf der wir hoffentlich alle aufbauen können.:coffee:

Leo1969
23.11.2008, 09:40
Da muss ich mich doch glatt aus der Versenkung melden.....

Fjaellraev´s und phacops´ Postings verdienen ein großes "Danke schön!" Das waren jetzt zwei Aussagen die meiner Meinung den Nagel punktgenau auf den Kopf getroffen haben.

Es hat mich schon erstaunt, warum sich andere Gedanken über Dinge machen, die ins Aufgabengebiet der Moderatoren fallen. Stichwort "Neuanmeldung unter anderen Namen". Allerdings muss ich den dazu aufgebrachten Energieaufwand bewundern.

Im übrigen - was den Umgang miteinander im Forum betrifft - ist es doch soooooo leicht, das Wort "Entschuldigung" zu schreiben. Mit diesem Wort kann man so vieles aus der Welt schaffen. Und da ich erst durch diesen Thread auf die Streitereien - Nein, Diskussionen - in anderen Foren (Tibet) gestoßen bin, möchte ich mich auch für einen Thread entschuldigen, den ich im Sommer in der Lodge eröffnet hatte. Damals bekundete ich meine Erleichterung über das Ende der olympischen Spiele und der Medienpräsenz und wunderte mich, weshalb das zum Teil als Provokation betrachtet wurde. Nachdem ich mich JETZT !!! durch einige "heiße Debatten" halbwegs durchgelesen habe, kann ich das auf einmal nachvollziehen.

Im übrigen lieber Phacpos stimmt das nicht, dass Dich keiner vermisst hat. Die humoristische Note, die Du auch ab und zu durchblicken lässt, wurde schmerzlich vermisst.

Und damit schließe ich mit einem swingenden und pfeifenden "Always look at the bride side of life" ab......

Soshin
23.11.2008, 10:36
Ich finde es sehr gut, dass Phacops ein solches Posting geschrieben hat und klärende Worte gefunden hat.
Gott sei Dank. :schwitz:

Ich konnte das mit Februar noch nicht schreiben, da das eine Vereinbarung zwischen Phacops, dem Andreas Pflügler (dem Admin) und mir war und eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Falls ich durch meine Antworten hier die Emotionen wieder hochzukochen mitgeholfen habe, möchte ich mich dafür entschuldigen.
Ich möchte aber doch noch einmal betonen, dass ich den Account zum allergrößten Teil deswegen angelegt habe, weil Mutmaßungen und unfreundliche Worte über mich in meiner Abwesenheit doch ein wenig stark zugenommen hatten.

Was ich dann empfehle: Wenn ich im Februar zurückkomme, dann ist das eine Entscheidung des Administrators Andreas, Phacops und mir gewesen und die wird zu akzeptieren sein.

Und ich hoffe, dass ich bei der Mehrzahl der User dann auch willkommen bin.
Versöhnlichkeit muss von zwei Seiten ausgehen, und ich werde jetzt in PN's etwas zur Versöhnung beizutragen versuchen.

Liebe Grüße,

Soshin

P.S.: Wenn ich im Februar zurückkomme, hoffe ich, dass aufgrund dessen, das die Geschichte bis zu diesem Zeitpunkt einen Bart bis zum Boden haben wird, sie überhaupt nicht mehr groß erwähnt werden muß. Dass das zu nichts als zu einem Aufflammen von Emotionen führt, habt ihr ja jetzt wieder gesehen.
Kümmert Euch also, wie ja schon appelliert worden ist, und was ja viele wollen, um die wichtigeren Sachen, von denen es ja genug gibt. Wie das Schreiben über Trekkingthemen oder eine echte, hilfreiche Beschäftigung mit dem "quo vadis". :)
Da ist genug zu tun und dafür gibt es genug engagierte User... :-):up:

Zur Musik möchte ich auch ein bisschen beitragen.
Der Sänger, Declan Galbraith, war damals 10 Jahre alt (!), und da er einen Verwandten mit Down-Syndrom hat ("Mongoloismus"), hat er ein Lied den Eltern von diesem Kind mit einem ganz kleinen bisschen Hilfe von einem Songwriter geschrieben und komponiert. Das Leid und die Schwierigkeiten von anderen rückt die Dimensionen vielleicht ein wenig zurecht. Und schön wäre es, wenn ich es selber immer im Hinterkopf hätte und die Dimensionen richtig sähe.

http://www.youtube.com/watch?v=C4hMUoE5O9A

Hans-Wien
23.11.2008, 14:05
Hallo phacops !

Genau das ist es " ein Bedarf nach Information des Forums bei Verwarnung und Sperren von Usern " ohne dabei die persönlichen Gründe genauer zu erklären.
Ich jedenfalls habe dich vermißt und freue mich , wenn du dich mit deinen ausgleichenden Worten , im Forum wieder beteiligst:).

Liebe Grüße Hans - Wien

Klaus
23.11.2008, 14:39
In diesem Sinne appelliere ich an alle Kontrahenten, streitige und rechthaberische Diskussionen jetzt einzustellen und den Ausgleich zu suchen.
Ich denke, die Zeit der Versöhnung reift heran.
Nach kalten Wintertagen könnte an einem wärmenden TF-Lagerfeuer die Friedenspfeife kreisen.
Meine Hand strecke ich jedem(r) entgegen ....


nun, "es ist den Schweiß der Edlen wert"
... und "wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein!"
In diesem Sinne will ich der ausgestreckten Hand dann gerne entggenkommen !

doro
23.11.2008, 15:10
hi,

wau!!! kann ich da nur sagen. meine hochachtung, dass ihr diesen thread durchgehalten habt.

als claude nicollier, unser vorzeigemann bei der nasa, im weltall herumspazierte rief ihn unser bundesrat an und sagte: "freude herrscht". das ist für die ganze schweizerbevölkerung ein geflügeltes wort geworden. so meine ich auch

freude herrscht. ich erwarte nicht friede freude eierkuchen. wir müssen uns selber treu bleiben, so gibt es interessante kontroverse auseinandersetzungen. ich glaube auch daran, dass jeder reisende tief in sich selber das bedüfnis hat freundlich und respektvoll zu sein. dass wir alle mal über das ziel hinausschiessen ist doch nur menschlich und wir können daraus lernen und reifer werden.

herzlich und noch einen schönen restlichen sonntag
doro

AndreasW
23.11.2008, 15:34
Ey boar ey.... Das ist ja Realsatire vom Feinsten, ihr "Kreidefresser"! Woher wußte jemand im Ordovizium, daß es in 400 Millionen Jahren mal Kreide geben würde... :confused:
phacops, wenn ich Dich nicht kennen würde, wäre es nach diesem Post aus mit unserer Freundschaft....

Natürlich verstehe ich Deine Intention und Seitenhiebe, aber lasse mich bitte zweifeln an manch vorschnell "Applaudierenden" und mich sympathisieren mit den "Verarschtfühlenden". Beide "Fronten" sind nun mal REALITÄT! "Vorgeführte" Admins und Moderatoren aber leider auch... :roll: (mit denen ich natürlich auch sympathisiere und Loyalitäten keinesfalls in Frage stelle, bevor weitere entsetzte Fragen kommen.)

Shit... habe ich schon wieder Partei ergriffen?! Ich ringe noch nach Worten, obwohl ich mich aus Sympathie mit "Namaste-Soshin" auch bis Februar zurückhalten möchte - DEM FORUM ZULIEBE und ganz realistisch gesehen auch DEM REALEN LEBEN zuliebe, was einem nach ehrlichem und intensivem Engagement für dieses Forum auch wirklich gut tut... (allerdings ohne Garantie!)

Kreide gibt es in meiner Gegend leider keine - nur Granit! Was soll ich tun? Hier bin ich, und ich kann nicht anders.... Habt Ihr mich im/ab Februar auch noch lieb? Bitte, bitte... wenigstens nur ein paar.... Es muß nicht die Mehrheit sein, denn.... dann würde ich eh etwas falsch machen... :D

Handreichend und beim Wort nehmend - letzteres vor allem bei/zu: DIE GUTEN™

Euer "Machiavelli - selbstherrlicher, mobbender und intriganter ¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#" *nochmals für die, die gerne mal etwas überlesen, auch wenn es von den eigenen Buddies kommt, die natürlich immer mit gutem Beispiel vorangehen!*

Das Trekkingforum ist tot - Es lebe das Trekkingforum!

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, daß du es sagen darfst!“ (Voltaire - vermutet man!?)

tomdooley
23.11.2008, 17:22
Was das letzte Posting von Andreas W. jetzt sollte, kann ich nicht so recht einschätzen.:confused:

Wenn es jetzt lustig oder ironisch sein sollte, fand ich es nicht sehr gelungen.:kopfschuettel:

phacops
23.11.2008, 18:15
Was das letzte Posting von Andreas W. jetzt sollte, kann ich nicht so recht einschätzen.:confused:

ich kann das gut einschätzen.
Von daher ist das ok.

Allerdings bin ich ordovizisch-silurisch ohne Kreide aufgewachsen und meine rezente Inkarnation stammt aus dem fränkischen frühesten Mesozoikum - da gibts auch noch keine Kreide. Die kam viel später und ich hatte natürlich nicht daran gedacht, daß mal wer sowas brauchen könnte. Wenn das inkorporiert wird und anhält ist es ja auch in Ordnung.

Die Fronten kenne ich gut. Seitenhiebe wollte ich keine verteilen. Vielleicht ein paar Wegmarkierungen setzen, wo es lang gehen könnte bzw wo ich lang gehen werde, wenn ich soll: Stringente Moderation nach klaren Regeln, Löschen von Beleidigungen und übermäßigem Offtopic-Gelaber und Förden der fachlichen und politisch spannenden Diskussionen. Weil - wie Ingolf früher ja schon bemerkte - wir sind ja nur ein kleines Trekkingforum...

Klar soweit? ;) Gut. Dann lassen wir das so stehen, ja?

Phacops

tomdooley
23.11.2008, 20:13
ich kann das gut einschätzen.
Von daher ist das ok.

Allerdings bin ich ordovizisch-silurisch ohne Kreide aufgewachsen und meine rezente Inkarnation stammt aus dem fränkischen frühesten Mesozoikum - da gibts auch noch keine Kreide. Die kam viel später und ich hatte natürlich nicht daran gedacht, daß mal wer sowas brauchen könnte. Wenn das inkorporiert wird und anhält ist es ja auch in Ordnung.

Die Fronten kenne ich gut. Seitenhiebe wollte ich keine verteilen. Vielleicht ein paar Wegmarkierungen setzen, wo es lang gehen könnte bzw wo ich lang gehen werde, wenn ich soll: Stringente Moderation nach klaren Regeln, Löschen von Beleidigungen und übermäßigem Offtopic-Gelaber und Förden der fachlichen und politisch spannenden Diskussionen. Weil - wie Ingolf früher ja schon bemerkte - wir sind ja nur ein kleines Trekkingforum...

Klar soweit? ;) Gut. Dann lassen wir das so stehen, ja?

Phacops

Von mir aus gerne.:nicken:

phacops
23.11.2008, 22:19
Hallo TrekkinhgforumianerInnen,

nach einem doch spannenden Tag noch ein paar Bemerkungen von mir:

@Fjaellraev: Zu deinem post:
Ich frage mich echt was hier gewisse Leute für einen Kindergarten veranstalten.

Soshin hat sich unter neuem Usernamen angemeldet, den Grund für seine Wiederanmeldung angegeben (Und auch klar gesagt dass er sich vorerst nur meldet um hier gewisse Sachen klar zu stellen), er hat sich klar zu seiner Identität bekannt, also wissen die Moderatoren dass er wieder aktiv ist.
Von wieder reinschleichen kann also keine Rede sein.
Die Moderatoren stören sich nicht dran, sonst hätten sie ihn nämlich schon längst wieder gesperrt ;)
Da frage ich mich echt wieso sich normale User drüber aufregen - wenn es jemanden etwas angeht dann doch nur das Team das hier die Arbeit macht (Und deren Arbeit sollte man akzeptieren auch wenn es mal nicht so ist wie man es selber machen würde).

Schaut doch lieber wie wir das Forum wieder mit interessantem Inhalt füllen können als euch hier über Sachen zu streiten die euch im Prinzip nichts angehen...

Gruss
Henning

hab ich ja schon oben in post #73 geschrieben, daß wir uns abstimmen. Das deswegen, um nicht wieder dem Vorwurf der Willkür bei nicht expliziten Regeln ausgesetzt zu sein.
Die Abstimmung ist erfolgt und die Einstufung eines Zweitaccounts als gegen die Sperre gerichtete Maßnahme eingestuft. Die Sperre richtet sich ja nicht gegen einen Nick, sondern gegen einen User.
Die herangezogene Interpretation der Aussage von Thomas ist aus dem normalen Sprachgebrauch so ohne weiteres zu ziehen, war von Thomas aber auf den vorliegenden Fall so nicht gemeint gewesen. Nach dieser Klärung und im Einvernehmen mit namaste66/Soshin wird Thomas den Account "namaste66" auf dauerhaft "ruhend" stellen und der Admin kann ihn löschen wenn er zurück ist. (Sind damit alle ausreichend über diese Sperre informiert? ;) )

Es ist also nicht so, daß sich das Team nicht daran stört. Wir sind nur im Moment nicht so schlagkräftig wie ihr, aber die Wertung ist die gleiche und gut Ding will bei unserem etwas "reiferen" ;) Forum halt etwas mehr Weile haben.
Und da wir natürlich auch normalen Usern dankbar sind, wenn sie mithelfen, zum Gelingen des TF beizutragen indem sie auf - sag ich jetzt mal: "nicht korrekte Posts oder Tatsachen" hinweisen (wie ja auch mit der Meldetaste, die fleißig benutzt wird, darf ich den DiskutantInnen meinen Dank sagen.

Als "Kindergarten" wurde hier anderes verstanden, aber auch das ist jetzt überwunden (behaupte ich einfach mal) weil ja der deutliche Wille erkennbar ist, Gräben zuzuschütten und sich darüber die Hand zu reichen.

Damit will ich die bisher angebotenen Hände annehmen - DANKE - und allen dabei tief in die Augen schauen:
Auf das neue Trekkingforum - prost! (Champagner-smilie fehlt).

Auf weitere wiederkehrende "Mitstreiter" freue ich mich.

phacops

Jens
24.11.2008, 04:06
Respekt Phacops für Dein Post.
Ich hoffe auh , daß noch mehr User wieder zurückkehren.
Man sollte sich wieder auf die Stärken des Forums besinnen.:)

Leo1969
24.11.2008, 08:17
Allerdings bin ich ordovizisch-silurisch ohne Kreide aufgewachsen und meine rezente Inkarnation stammt aus dem fränkischen frühesten Mesozoikum - da gibts auch noch keine Kreide. Die kam viel später und ich hatte natürlich nicht daran gedacht, daß mal wer sowas brauchen könnte. Wenn das inkorporiert wird und anhält ist es ja auch in Ordnung.


:D:D:D Wie herrlich mal wieder so etwas zu lesen........*marcel-reich-ranicki-modus-einschaltend*: Das ist höhere Literatur, wie sie die Welt seit Thomas Mann und Goethe nicht mehr gegeben hat. *modus-ausschaltend*

Und nun muss ich meine Spätzle heiß machen. Von Kreide werde ich net satt.......;)

Zazura
24.11.2008, 09:14
hm, die Kreide scheint einen Besorgnis erregenden Virus enthalten zu haben -- so viel FRiedfertigkeit auf einem Haufen scheint ja fast schon erschreckend. :D
Lieber phacops, fein, dass es doch gelungen ist, aus dir ein Aussage kräftiges Statement heraus zu locken. :cool:
Dafür (nicht nur dafür) danke ich der Threaderstellerin.

Und fein finde ich vor allem, wenn alte Streitigkeiten begraben werden können, damit man gemeinsam das SChiff TF wieder flott macht, schließlich ist es so etwas wie unser virtuelles Zuhause. ;)

fjellstorm
24.11.2008, 09:32
Nun ich hab mir den ursprünglichen thread durgelesen und versucht die meisten Antworten so gut wie möglich zu verstehn, bei allen war das leider nicht möglich.
Aber was ich so die letzten seiten gelesen hab, hat mich doch etwas verwirrt. Da ist von Kindergartengehabe die Rede, "wer hat nicht was falsches gesagt", "langwieriges immer wieder dasselbe zum xtenmal durchkauen".ja sogar zitate aus der hohen literatur sind dabei.

Man sollte sich langsam fragen, ob die Beiträge zu diesem thema nicht irgendwie, ich drücke es mal so aus: vom Ursprungshafen weit enfernt in unbekannten gewässern herumirren. Wahrscheinlich ziehe ich mir mit dieser subjektiven Einschätzung so einigen Unmut auf mich aber das ist mir völlig egal..free peoble.. free mind

Generell möcht ich zu all dem nur folgendes sagen: es ist immer gut kritische, aber faire Äusserungen zu machen, ein bisschen zu provozieren (in einem fairen und niveauvollen rahmen), wenn das halt ausser Kontrolle gerät, gibt es halt Konsequenzen wie sperrung des accounts etc. So ist das halt, warum da jetzt so wild spekuliert und teilweise recht plump herumdiskutiert wird, versteh ich nicht.

So, und jetzt sind diejenigen am zug, die mich gleich "zurechtstutzen" und alles klarstellen werden.;)

"Life's just a show, keep on laughing as you go, but remember that the last lough is on You" (M.Python)

fjellstorm

matis
24.11.2008, 12:18
Meine Gedanken:
Bewertung im Forum:
Zum Thema Meinungsfreiheit und Zensur:
Jede Meinungsfreiheit hat ihre Grenzen. Für beleidigende Kommentare - noch dazu anonyme -können die Betreiber haftbar gemacht werden. Deshalb fliegen solche Kommentare auch wieder raus. Ansonsten kann ich nur zustimmen, der das Erlernen einer richtigen Diskussionkultur anregt. Der Sinn dieses Forums ist es, Infos und Standpunkte auszutauschen und auf Gefahren hinzuweisen. Nicht der, dass konstruktive Diskussionsteilnehmer kindisch angemacht werden. Diesen Rahmen bestimmt der Admin, totalitär hin oder her!

Vielleicht sollten sich einige mal mit der wirklichen Bedeutung von "Meinungsfreiheit" und "Zensur" mal intensiver beschäftigen, ich find diese Begriffe in diesem Zusammenhang unpassend!

Account, Zweitaccount, wer weitermachen will sollte sich die Hand reichen!


Mit freundlichen Grüßen
Matis, der Junge aus Norwegen

Thomas
24.11.2008, 12:55
Ich muss hier etwas zum Thema Zweitaccount stellen. Da wurde ich hier scheinbar etwas stark missverstanden. Mir ging es um theoretische Möglichkeit, dass ich jemand, falls er sich falsch behandelt fühlt oder gar wirklich mal Mist gebaut hat, aber trotzdem am Forum teilnehmen möchte, einfach unter neuem Account und neuen Namen anmeldet und einfach so tut als ob er ein wirklich neuer Benutzer ist. Wenn wir die IP-Thematik außen vor lassen (und das man unter Umständen auch schon einen recht eigenen Schreibstil hat), dann kann man auf diese Weise einen neuen Versuch starten und hier am Geschehen partizipieren. Was mit einem Zweitaccount natürlich nicht geht ist weiter unter gleichem Namen hier auf alten Geschichten rumreiten. Das kann sich ja nun keiner gefallen lassen und wir könnten uns auch gleich die Sperrungen schenken.

So, hoffe, dass das Thema Zweitaccount nun weit und breit genug ausgetragen wurde. Soshins Zweitaccount wurde nun, wie oben von phacops geschrieben, unter Absprache gesperrt.

Thomas

doro
25.03.2009, 09:14
hi

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,druck-614911,00.html

Das Oberlandesgericht Hamburg sorgt für Entspannung bei Betreibern von Internet-Foren

Gute Nachricht für Forenbetreiber: Das Oberlandesgericht Hamburg hat entschieden, dass doch keine Pflicht zur generellen Vorabprüfung der auf Diskussionsplattformen veröffentlichten Inhalte besteht. Zuvor hatte das Landgericht Hamburg entschieden, Forenbetreiber müssten für jeden auf ihrer Plattform erschienenen Beitrag haften. Allerdings muss ein Forenbetreiber Hinweisen auf mögliche (Urheber-)Rechtsverletzungen nachgehen und die fraglichen Einträge gegebenenfalls unverzüglich entfernen. Die für die Forenbetreiber positive Entscheidung zeichnete sich bereits im Januar ab und ist nun offiziell.

herzlich
doro