PDA

Vollständige Version anzeigen : Kirgistan - Geldumtausch und Geldautomaten...


BergWanderer
28.07.2008, 16:37
Die Fragen sind hier schon gestellt worden, aber teilweise unbeantwortet geblieben Darum versuche ich es noch einmal:

Sollen wir lieber Euro oder Dollar mitnehmen? Wir wollen uns bei unserer Ankunft nicht in Bishkek aufhalten, so dass der Umtausch dort kaum stattfinden kann, sondern direkt nach Karakol fahren. Kann man dort Euro tauschen? (Ich vermute, dass das kein Problem ist, aber sicher ist sicher...)

Finden wir in Karakol Geldautomaten, wo wir mit der Kreditkarte Geld abheben können? Nur für den Fall, dass alle Stränge reißen...

Besten Dank im Voraus für jeden Tip!

OmaMone
29.07.2008, 17:37
..ich wuerde die anfrage gern in richtung osh erweitern ... bei uns geht es ohne langen aufenthalt von bishkek nach osh weiter...
danke
omamone
@lxutzsox: wo und wann warst du denn in kirgistan?

BergWanderer
29.07.2008, 19:06
Inzwischen habe ich mir sagen lassen, dass man in Karakol problemlos Euro tauschen kann. Geldautomaten soll es auch geben. Ob das nun in Osh ebenso ist, weiß ich natürlich nicht, aber ich würde es mal annehmen. Osh scheint ja auch nicht gerade ein Dorf zu sein... ;)

AndreasW
29.07.2008, 19:39
Hey, ich wünsch' Euch beiden was und erzählt bitte hinterher etwas!

Simone, "Deine DVD", die am WE endlich angekommen ist, läßt mich auch von neuen Zielen träumen. ;)
Kommt gesund zurück!

Andreas

OmaMone
30.07.2008, 17:42
Inzwischen habe ich mir sagen lassen, dass man in Karakol problemlos Euro tauschen kann. Geldautomaten soll es auch geben. Ob das nun in Osh ebenso ist, weiß ich natürlich nicht, aber ich würde es mal annehmen. Osh scheint ja auch nicht gerade ein Dorf zu sein... ;)

...ich fand karakol deutlich relaxter, kleiner und auch, wie sag ichs, urspruenglicher als osh; lag aber vielleicht auch daran, das wir nach unserer kleinen "horrorfahrt" mit immer wieder einschlafendem fahrer von bishkek nach osh uns, bzw. ich mich, noch erholen musste und auf dem rueckweg war osh auch nur durchgangsstation. in karakol hatten wir etwas mehr zeit und muse, uns umzusehen. ich bin gespannt, was sich alles veraendert hat;)

gruesse
omamone

@andreas: bei erneuter ansicht des filmes hab ich schon ueberlegt, kurzzeitig die route zu veraendern - so bleibt die aussicht auf eine naechsten reise und auf diese freue ich mich schon lang

xLutzosx
30.07.2008, 21:23
war letzten sptember für 1 monat dort.
ich hatte alles geld mit und in bishkek, karakol und osh getauscht. geldautomat gibts in bishkek. woanders weiß ich nicht, da ich nich danach gesucht hatte, weil geld am mann war.
es sei anzumerken, dass es zu dieser jahreszeit noch sehr heiß war. im tien shan wars etwas angenehmer.
bei weiteren fragen einfach schreiben....

OmaMone
31.07.2008, 13:29
...eine bloede nachfrage - bei geldautomaten reden wir von "ec"-automaten und nicht von kreditkarten? und weil wir einmal dabei sind - hast du som am automaten abgehoben und wieviel "schlechter" war der kurs?

weisst du noch, wo du in osh gepennt hast?

gruesse
omamone

doro
31.07.2008, 14:32
hi,

ihr könnt in karakol und osh euro oder dollar wechseln. für die ersten kosten empfehle ich am flughafen in bishkek euro oder dollar umzutauschen. ob die bankautomaten immer funktionieren ist fraglich. einige sind nur in kirillisch angeschrieben. ihr könnt aber mit der kreditkarte bei jeder bank bargeld beziehen.

ich wünsche euch eine wunderschöne reise und freue mich darauf, von euch zu hören.

herzlich
doro

BergWanderer
19.08.2008, 11:29
Um die Frage selbst zu beantworten: Es ist kein Problem, in Karakol Euro zu tauschen. Dass der Kues schlechter waere als in Bishkek, wie gelegentlich zu hoeren ist, konnte ich nicht beobachten. Ausserdem gibt es einen Geldautomaten in Karakol (vielleicht auch mehrere, mir hat der eine, auf den mit einem grossen Schild im Stadtzentrum hingewiesen wird, ausgereicht).

Ob man hier mit der EC-Karte abheben kann, weiss ich nicht, ich bezweifle das eher, aber ich habe es nicht versucht, weil Kreditkartenabghebungen fuer mich erheblich guenstiger sind. Ich konnte uebrigens selbstverstaendlich die Sprache auswaehlen, in der ich bedient werden will, und die englische Menuefuehrung wurde natuerlich nicht mit kyrillischen Buchstaben angezeigt (wobei es - ganz nebenbei - keine grosse Muehe ist, diese zu erlernen, was aber den grossen Vorteil, dass man die Aufschriften lesen kann - die paar Stunden sollte eigentlich jeder Zeit haben).

OmaMone
21.08.2008, 14:54
dann kann ich das ganze fuer den westen kirgistans ergaenzen: auch bei uns in osh ist der wechsel-kurs nicht anders als in bishkek - einzig ningeln die geldwechsler hier ueber zu kleine scheine: alles was unter 50 euro war, wollten sie mit einer gebuehr belegen - deshalb haben wir uns ebenfalls einen automaten gesucht (funktioniert seit dem 24. april 2008) und es war auch kein problem, mit ec-karte ode mit creditkarte abzuheben.
so kann es in die naechsten abenteuer hier gehen. :-)

gruesse aus osh
omamone

philmarkus
22.08.2008, 10:32
Hallo!
Wir kommen gerade aus Karakol. Was Geld angeht alles echt kein Problem! Dollars sind out. Natürlich kann man in Dollar zahlen, aber der Kurs ist echt mies, je kleiner die Scheine sind. Euros sind in. Dazu gibt es einen Automaten im Zentrum, der alle wesentlichen Kredit-Karten akzeptiert. Hier kann man eleganterweise auch SOM ziehen! EC-Funktion ist fraglich. Sprache ist wahlweise Englisch einstellbar. Ein bisschen Russisch zu können wäre aber in jedem Fall angesagt.
Grüße, Philmarkus

BergWanderer
23.08.2008, 13:21
Naja. Russisch lernen ist natuerlich etwas schwieriger. (Einer der wenigen Punkte im Leben, wo Ossis, zumindest etwas aeltere, im Vorteil sind. Sowas muss es ja auch geben...) Aber auf jeden Fall sollte man sich das Alphabet einpraegen, damit man wenigstens die Aufschriften, Ortsnamen usw. lesen kann. Das ist wirklich nicht schwer und erweist sich als sehr nuetzlich, wenn man ein Klo oder ein Internet-Cafe oder ein Restaurant sucht... :)