PDA

Vollständige Version anzeigen : Wie kann ich ohne Trekking den K2 zu Gesicht bekommen?


Weltweit
22.06.2008, 02:02
Hallo,

mich fasziniert der K2 schon seit Jahren. Nun habe ich die Möglichkeit, nach Pakistan zu komme.

Leider kann ich keine Besteigung zum Basecamp machen. Das liegt zum Einen an der finanziellen Hürde und zum Anderen an meiner Unerfahrenheit im richtigen Trekking. Ich paar "Berge" in Süddeutschland ist kein Problem aber "richtiges" Trekking habe ich noch nie gemacht.

Kennt ihr eine Möglichkeit, ohne viel Trekking zumindest diesen Berg einmal zu Gesicht zu bekommen?

Anscheinend kann man mit dem Auto nach Askole fahren und anschließend die Trekkingtour beginnen. Ist es realistisch, dass ich es alleine bis z.B. zum "Concordiaplatz" (ca. 35°44.´00.71“ N 76°30´59.21“ E) durchschlagen könnte?

Ich finde zu dieser Route leider keine richtigen Informationen, deswegen meine Laienhafte Frage. Ich denke aber, dass ich eher einen lokalen Führer für die wenigen Tage engagieren sollte.

Wie schon geschrieben, für Tipps zu meinem Vorhaben bin ich sehr dankbar!

Beste Grüße

Hunza
22.06.2008, 02:36
G'day,

I am sorry my German is not very good so i am writing about few things..to make this trek to the base camp is not that difficult and you do not need any technical equipments etc.
but if you wish to go over the Gando-goro le than you do need that is pretty demanding one.

you can keep the cost as low if you just hire a local guide cum cook...and a travel agency who can get you the trekking permit etc.

wish you have great travel.

Ciao Iman

Hallo,

mich fasziniert der K2 schon seit Jahren. Nun habe ich die Möglichkeit, nach Pakistan zu komme.

Leider kann ich keine Besteigung zum Basecamp machen. Das liegt zum Einen an der finanziellen Hürde und zum Anderen an meiner Unerfahrenheit im richtigen Trekking. Ich paar "Berge" in Süddeutschland ist kein Problem aber "richtiges" Trekking habe ich noch nie gemacht.

Kennt ihr eine Möglichkeit, ohne viel Trekking zumindest diesen Berg einmal zu Gesicht zu bekommen?

Anscheinend kann man mit dem Auto nach Askole fahren und anschließend die Trekkingtour beginnen. Ist es realistisch, dass ich es alleine bis z.B. zum "Concordiaplatz" (ca. 35°44.´00.71“ N 76°30´59.21“ E) durchschlagen könnte?

Ich finde zu dieser Route leider keine richtigen Informationen, deswegen meine Laienhafte Frage. Ich denke aber, dass ich eher einen lokalen Führer für die wenigen Tage engagieren sollte.

Wie schon geschrieben, für Tipps zu meinem Vorhaben bin ich sehr dankbar!

Beste Grüße

imranthetrekker
22.06.2008, 10:12
Bonjour mon ami,



Trek to K2 base camp, is one of the most fascinating trekking itinerariries in the world, where within a week, one’d be facing the pyramid like mountain K2.


From Askole to Julla, 5,6 hrs, Julla to Paiyuu, 5,6 hrs, Paiyuu to Urdukas, 6,7 hrs, Unrdukas to Goro 11, 5,6 hrs, Goro 11 to Concordia,4 , 5 hrs, but from Concordia to K2 base camp and back, a long day, 9,10 hrs, but you can spend the night at Broad peak base camp too.

The difficulties begin after Paiyyu, when the moraine begins , and then over Baltoro glacier.

This trek’s not technical but it’s not easy because you’ll have to go more than 5000 m, after Concordia, so altitude problems’d be there, and one should be very fit for that because you’ll be among the highest mountains of the world, so once you fall sick it may spoil the whole trip.

Without trekking, getting to the base camp and back in Askole or Skardu, it’s possible through some chartered heli, some agencies do that, but it’s a bit expensive.

There’re many agencies that arrange these trips so you can contact them and they can put you in some group, that’d be cheaper.




Bon voyage,

Imran Schah aka imranthetrekker


Photos of K2, Kalash
http://www.flickr.com/photos/imranthetrekker (http://www.flickr.com/photos/imranthetrekker)

Nepaltrekker
22.06.2008, 12:07
Hi,
ich war leider noch nie am K2.
Den Berg wirst Du nur bei einer Trekking Tour sehen können, da er von einer menschlichen Siedlung zu weit entfernt ist.
Alleine wirst Du nicht trekken können, da es in einer restricted Arean ist und Du eine Genehmigung für den Trek benötigst. Du musst einen Guide und Träger verpflichten.
ich würde Dir erst ein paar schöne Treks in Nepal, bzw. Indien empfehlen.
Der Trek zum K2 soll anspruchsvoll sein und es ist noch nicht sicher , ob der Übergang übern GondoroLa offen ist .
Letztes Jahr war der Pass gesperrt.

Gruß
Jens

hhhannes
23.06.2008, 08:40
Hallo,

die klassische Route über den Baltoro Gletscher ist nur mit einer Agentur bzw. Permit & Portern möglich.
Über den Gondogoro Pass musst Du für deine Zwecke nicht.

Die Nordseite vom Shagskam Tal aus dürfte noch schwieriger zugänglich sein, da chinesisches Teritorium.
Und Trekkingtouristisch kaum erschlossen (aber unglaublich beeindruckend....)

Es gibt aber die Möglichkeit den K2 von einem kleinen Gipfel, orogr. L in der Nähe von dem Dorf Kangde im Hushe-Tal zu sehen !!

Mein Guide Iqbal (aus Kangde) benannte diesen Gipgel "Iqbal-Top". Bis nach Hushe rsp. Kangde kommt man ohne Permit mit dem Jeep von Skardu. Ich versuch mal die Routenskizze zu finden Du solltetst aber aufjedenfall mit Iqbal oder anderen friends aus Hushe/kangde gehen, da Du den peak sonst nicht finden wirst.

Melde mich später nochmal wegen der Skizze,
Hannes

ingolf
27.06.2008, 11:40
Hallo Hannes,
warst du oben? Sieht man den K2 gut, oder ein winziger Zacken unter tausenden?

Gruß Ingolf

hhhannes
27.06.2008, 13:58
Hallo Hannes,
warst du oben? Sieht man den K2 gut, oder ein winziger Zacken unter tausenden?

Gruß Ingolf

Nein, ich selber war leider nicht oben:o
Masherbrum, Gasherbrum und Broad Peak soll man besser sehen.
Ich habe die Skizze in Hamburg wenn ich das nächste mal dort bin nehm ich sie mit und scan sie ein.

graggi1
03.07.2008, 09:12
Hallo, ob man von WO WAS sehen kann, kann man ganz gut mit Google Earth checken. Meiner Meinung nach eines der wichtigsten Tools für jede Reise/Trekkingplanung. Habe mir den Berg von Kangde dort angeschaut und von dort ist der K2 noch eher ein Gipfel unter Vielen.
Wenn Du wirklich ein K2 Fan bist musst Du den Concordia Trek machen, unbedingt.

Weltweit
18.07.2008, 13:19
Hallo,

vielen herzlichen Dank für die Antworten.

Nachdem ich viele Reiseberichte gelesen habe, bekomme ich immer mehr Lust auf diese Treckingtour ;-)

Beste Grüße

imranthetrekker
18.07.2008, 18:59
Bonjour mes amis,

You should make it because I assure you you'll never forget this experince over Baltoro and majestic mountains of Karakoram.

Bon voyage,

Imran Schah

The photos of K2, Kalash valleys
http://www.flickr.com/photos/imranthetrekker (http://www.flickr.com/photos/imranthetrekker)

Alex
28.07.2008, 20:46
Hi,

Also wenn du den Berg nur "sehen" willst und darauf verzichten kannst/möchtest über Gletscher und Geröll bis zum Concordia Platz zu trekken, kann ich Dir den Aufstieg zum Honboro empfehlen.
In Skardu nimmst du den Bus nach Khapulu und von dort aus geht es weiter mit dem Geländewagen nach Hushe, das letzte mit dem Auto erreichbare Dorf im Hushe-Tal. Hushe ist nicht nur der Ausgangspunkt für den Trek zum Concordia Platz bzw. zum K2 sondern auch für andere Touren, z.B. zum Masherbrum. Leider sind alle Treks, bis auf den zum Honboro, restricted area und somit nicht ohne Bergführer zu machen. Von Hushe aus läuft man ca. 3-4 Stunden Richtung Westen an einem Schmelzwasserfluß entlang den Berg hinauf, bis man eine Anhöhe erreicht. Dort stehen ein paar sehr einfache "Hütten" die aus gestapelten Steinen zusammengebaut wurden und als Übernachtungsmöglichkeit in Frage kämen, falls sie nicht von den Hirten (sind nur in den ersten Sommermonaten dort oben) besetzt sind. Eigentlich sollte das schon ausreichen um den K2 bei schönem Wetter zu sehen, aber du kannst auch noch ein Stückchen weiterlaufen (geht nur ganz leicht den Berg hinauf), bis du an den Gletscherrand kommst wo sich das Basecamp noch mal auf einer kleinen Anhöhe befindet. Ich war dort im September 2006, konnte den K2 aber lange Zeit nicht sehen. Erst am Morgen des 3. Tages haben die Wolken endlich aufgemacht und vor uns stand eine Eispyramide die Ehrfurcht gebietet.
Der ganze "Trek" geht über einen gut ausgetretenen Wanderweg ohne Eis und Schnee. Normale Wanderschuhe reichen vollkommen. Mal abgesehen von der Höhe (Hushe liegt auf ca. 3100m, die kleine Siedlung auf etwa 3800m) kann man den Weg mit einer einfachen Wanderung in den Alpen vergleichen. Wenn du auch nur halbwegs fit bist, schaffst du das.
Anbei noch ein paar Bilder vom K2, wie wir ihn von dort oben gesehen haben.


Viel Spaß!

bild1: Von der kleinen Siedlung Richtung Honboro BC
bild2: K2 mit Zoom
bild3: K2 ohne Zoom
bild4: Wieder zurück zur Siedlung und nach Hushe

Joachim.Meyer
17.10.2008, 15:28
Alex,

Anbei noch ein paar Bilder vom K2, wie wir ihn von dort oben gesehen haben.


bist du dir sicher, dass das der K2 ist? Irgendwie find ich sieht das nach einem anderen Berg aus (aber nichtsdestotrotz auch ein imposanter Hügel). Ich war zwar noch nie in der Ecke, aber müßtest du nicht ziemlich hoch auf bzw. an einem Bergrücken stehen, um den K2 aus der Region überhaupt sehen zu können? (Auf Bildern vom Gondogoro La ist der Fuß des K2 gar nicht zu sehen, obwohl man da schon auf 5600m steht.)

Gruß
Joachim

Nepaltrekker
17.10.2008, 19:45
glaub nicht, daß es der K2 von Osten ist

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/cd/K2_Nordseite.jpg/324px-K2_Nordseite.jpg&imgrefurl=http://de.wikipedia.org/wiki/Dapsang&h=212&w=324&sz=19&hl=de&start=3&um=1&usg=__aDR0vuaQQjelWprCC3Gp6BypZT4=&tbnid=6_uJccsE72pH5M:&tbnh=77&tbnw=118&prev=/images%3Fq%3Dk2%2B%2Bostseite%26um%3D1%26hl%3Dde

Alex
17.10.2008, 23:46
Jetzt macht mich nicht schwach...

tashii
18.10.2008, 11:59
Hallo,
meine Freundin und ich möchten auch gerne Richtung K2 gehen.
Evtl. nächstes jahr. Die Alkternative wäre zum EBC zu gehen.
Wie weit sind Deine Pläne gediehen - viell. könnten wir uns zusammenschliessen.
Viele Grüße Tashii/Heidrun
Kannst mir auch eine "private nachricht " senden und dann meine Tel.Nr. bekommen

hhhannes
18.10.2008, 16:01
Auf dem Gondoghoro steht man wahrscheinlich einfach zu nah dran und andere niedrige Berge versperren die sicht...

Aufgrund der pergeliden Felshöhenstufe (höchste Höhenstufe oberhalb der Gletscherhöhenstufe (dort ist es zu kalt und windig für die Metamorphose von Schnee zu Eis)), die auf dem Foto gut und gerne 1000 m breit ausgeprägt ist muss es sich um einen 8000er halten und da meines Wissens in der Ecke nur der K2 eine solch schöne Pyramidenform aufweist ist ers wohl.

Gruß Hannes

Übrigens guckt man aus der Richtung Hushe auch nicht aus dem Osten sonden ausm Süden auf den K2

malang
27.10.2008, 00:39
Alex,


bist du dir sicher, dass das der K2 ist? Irgendwie find ich sieht das nach einem anderen Berg aus (aber nichtsdestotrotz auch ein imposanter Hügel). Ich war zwar noch nie in der Ecke, aber müßtest du nicht ziemlich hoch auf bzw. an einem Bergrücken stehen, um den K2 aus der Region überhaupt sehen zu können? (Auf Bildern vom Gondogoro La ist der Fuß des K2 gar nicht zu sehen, obwohl man da schon auf 5600m steht.)

Gruß
Joachim


Die Bilder die Du zeigst, das ist ziemlich sicher nicht der K-2, es müsste der Masherbrum sein (:
Lieben Gruss

hhhannes
27.10.2008, 00:58
Das ist ziemlich sicher nicht der K-2, es müsste der Masherbrum sein (:
Lieben Gruss

Der Masherbrum ist es ziemlich sicher nicht lieber malang,

er sieht aus SE und SW vollkommen anders aus :

malang
27.10.2008, 10:00
Der Masherbrum ist es ziemlich sicher nicht lieber malang,

er sieht aus SE und SW vollkommen anders aus :

Lieber Hannes, Deine beiden Fotos vom Masherbrum sind während des Abstiegs von Dalsangpa nach Shaitcho aufgenommen. Das Honboro-Tal liegt südlich des Masherbrum. Der einzige hohe Berg im Norden ist der Masherbrum. Dazwischen liegen noch verschiedene Peaks, die aber alle wesentlich kleiner sind. Den K-2 kann man von dort mit ziemlicher Sicherheit nicht sehen und wenn dann nur die oberste Spitze. Ich tippe nach wie vor auf die Masherbrum-Südabstürze. Hier noch ein Bild von der Masherbrum-Nordwand, daran kannst Du auch ungefähr erahnen wie der Berg von Süden ausschaut. Wobei klar ist, der Masherbrum ist ein fast Achttausender. Man könnte 10 Mal drum herum laufen und würde immer wieder neue Perspektiven entdecken.

Richtig gut sieht man den K-2 erst vom Gondoghoro-La, das ist sicher (:

hhhannes
27.10.2008, 10:42
Lieber Hannes, Deine beiden Fotos vom Masherbrum sind während des Abstiegs von Dalsangpa nach Shaitcho aufgenommen. Das Honboro-Tal liegt südlich des Masherbrum. Der einzige hohe Berg im Norden ist der Masherbrum. Dazwischen liegen noch verschiedene Peaks, die aber alle wesentlich kleiner sind. Den K-2 kann man von dort mit ziemlicher Sicherheit nicht sehen und wenn dann nur die oberste Spitze. Ich tippe nach wie vor auf die Masherbrum-Südabstürze. Hier noch ein Bild von der Masherbrum-Nordwand, daran kannst Du auch ungefähr erahnen wie der Berg von Süden ausschaut. Wobei klar ist, der Masherbrum ist ein fast Achttausender. Man könnte 10 Mal drum herum laufen und würde immer wieder neue Perspektiven entdecken.

Richtig gut sieht man den K-2 erst vom Gondoghoro-La, das ist sicher (:

Hallo Malang,

das ist ja toll wie du weist wann und wo meine Fotos gemacht wurden....

Ich habe nicht an einer kommerziellen Concordia-Gondhogoro-Tour teilgenommen!
Ich war dennoch 2006 17 Tage von Hushe - Hushe in der Masherbrum Südabdachung unterwegs und habe mal die Fotostandpunkte der beiden Dias in die (schlechte) Karte eingetragen.

Das der Masherbrum von Norden gänzlich anders aussieht habe ich gehört, von Süden bilde ich mir aber dennoch ein ihn ganz gut zu kennen.

Habe endlich auch die Karte von Iqbal gefunden. Weiter südlich des Honboro-Tals kann man den K2 auch noch sehen, aber ich will mich auch nicht streiten vielleicht sind ja auch Gasherbrums ? Kenne diese Berge schließlich nicht!

Welche Tour hast Du eigendtlich gemacht mit wem warst du los ?

Grüße,
Hannes

malang
27.10.2008, 17:31
Niemand möchte hier streiten Hannes. Die Gasherbrums sieht man von der Hushe-Seite nur, wenn man auf den Gondokhoro-La hinaufsteigt. In den letzten 12 Jahren bin ich insgesamt 5 Mal über den La gegangen und darum kenne ich das Gebiet relativ gut. Es war zur Information für Alex und Ingolf gedacht, von wo man den K-2 sehen kann. Grüße Malang ;)

mannimeter
01.11.2008, 19:07
Moin allerseits,


muss jetzt auch meinen Senf beisteuern, denn der von Alex fotografierte Gipfel dürfte tatsächlich nicht der K2 sein. Wir waren im Sommer auf unser Pakistanreise u.a. auch im besagten Hushe-Seitental und haben den im lp beschriebenen (aber falsch skizzierten) und hochgepriesenen Aussichtspunkt bestiegen. Hier - vom östlichten Ende des südlichen Grates - müsste man ihn in NNO-Richtung sehen können. Bei wechselhafter Bewölkung konnten wir dort dann auch für kurze Zeit eine kleine Pyramidenspitze in der Ferne erspähen. Dieser Zipfel war es dann wohl auch, wie uns später ein vetrauenswürdiger Guide aus Gilgit bestätigte. Kein Wunder, dass der Riese aus 50km Luftlinie hinter Masherbrum & Co. leicht zu übersehen ist.
Mein Fazit: der K2 ist ohne mehrtägiges anspruchsvolles (Gletscher)Trekking nicht in seiner Postkartenansicht zu haben. Und zum fröhlichen Weiterspekulieren, was den abgebildeten Berg angeht: aus der Perspektive (O bis ONO vom Seitental) könnte es vielleicht der Linksar oder der K7 sein?


Es grüßt
Manfred

tremendopunto
19.11.2008, 16:50
Hi Alex,

entspricht der Honboro dem Humbrok? Vielleicht nur eine andere Bezeichnung?
Ich lese mich gerade erst ein, da ich mit dem Gedanken spiele nach Pakistan zu gehen. Jetzt würde ich natürlich auch geren den K2 sehen, habe aber leider nicht die Zeit 2 Wochen allein nur für den K2 Trek zu investieren.
Lonely Planet schreibt nun (nicht dass man sich auf LP zu 100% verlassen könnte.....) dass man von Hushe aus dem Humbrok Nala Fluss folgend und von dort den Spang-e-go (4180m) hinauf den K2 tatsächlich sehen könnte.
Ansonsten passt die Beschreibung der von Alex, mit den Hirten Hütten, etc...auch als open-zone trek ohne permit beschrieben.
Die Frage wäre auch wuie gut man von dort was sehen kann. Also wenn die Fotos nun den K2 von dort zeigen, dann wär das was.

Chris