PDA

Vollständige Version anzeigen : Trekking ohne "guide" noch sicher?


Guest
03.02.2004, 01:49
Ich möchte im März für 3 Wochen entweder den Annapurna Circuit oder den Everest Trek machen. Ich lese von allen nur, daß sie mit "guide" unterwegs waren. Erscheint es Leuten mit Erfahrungen aus den letzten Monaten unsicher, ohne guide zu gehen?

Auch wollte ich mir in Kathmandu oder Pokhara Mitwanderer suchen. 1989 lief das über Pinwände in den Hostels dort. Gibt's denn dafür derzeit genug Tourismus, als daß ich mich auf diesen Weg verlassen kann (allein wollte ich nicht loswandern)?
Und kann mir jemand eine dafür geeignete Unterkunft empfehlen?

Guest
05.02.2004, 16:31
Hallo Caroline,
ich denke es kommt sehr auf die Region an. Wir fliegen in 1Woche ins Everestgebiet und sind dort ohne Guide unterwegs. Ich kenne die Gegend jedoch recht gut.
Wenn man ganz alleine unterwegs ist kann ein Guide schon auch seine Vorteile haben (Rucksack, Sprache etc.)
Im Everestgebiet soll es auch weiterhin keinerlei Probleme z.B. mit Maoisten geben.
Die Entscheidung mußt Du natürlich für dich treffen.
Ein Guide unterwegs z.B. in Namche ist auch auf jeden Fall billiger als in KTHM.

Guest
05.02.2004, 16:42
Hi , bin ebenfalls im März/April in Nepal.
Wenn Du Lust hast mitzuwandern, z.B. geplant
Annapurna Runde kannst Du Dich melden.
Kenne die Everest- und Annapurna Region
aus früheren Touren ganz gut :D