PDA

Vollständige Version anzeigen : Mt. Everest Base Camp - wann am meisten los?


chiefsen
31.07.2004, 15:25
Hallo allerseits.
Ne etwas andere frage:
Binn Fotograf (www.jozefkubica.de) und mich interesiert das Phenomän MT. EVEREST BASE CAMP. Wurde gerne eine Reportage darüber machen.Wie das leben da so abläuft...
Kann mir jemand sagen wann da am meisten los ist,die meisten expeditionen da sind. Wurde es am liebsten im februar-märz machen. ist es nicht zu früh,wenn die meisten expeditionen im mai den berg stürmen?
ist es machbar sich dort par wochen aufzuhalten auch wenn mann kein mitglied einer expedition ist...
wurde mich über jede anregung freuen.

Vielen dank.
Chiefsen.

Guest
31.07.2004, 22:54
Hallo Chiefsen,

die meisten Expeditionen sind im April/Mai im Basecamp, da man für die Vorbereitung/Akklimation für den Gipfelsturm ca. 6-8 Wochen einplanen muss. Mitte/Ende Mai drückt der anrückende Monsun den Jetstream Richtung Tibet und auf dem Gipfel gibt es für eine gewisse Zeit ruhiges, klares Wetter. Auf dieses Zeitfenster wird der Anstieg von den meisten Expeditionen getimed. Im Februar/März ist es zum Einen schweinekalt im Base Camp, zum Anderen liegt z.T. sehr viel Schnee. Deshalb ist das Basecamp von dem Ende der Postmonsun Season (Ende Oktober) bis zum Beginn der PreMonsum Season höchstwahrscheinlich verlassen.
Zum Aufenthalt, natürlich kannst Du Dich im BaseCamp aufhalten so lange Dein Nepalvisum gilt. Du brauchst nur ein Permit für den Sagarmatha-Nationalpark, das kriegst Du auf dem Weg in Monjo. Wenn Du über das Basecamp hinausklettern willst (auch wenn es nur der Icefall ist) brauchst Du ein Permit und eine Expedition. Ein Permit kostet 10000 US-Dollar. Ein Platz in einer Expedition ab 25000 US-Dollar aufwärts. Da ist die Verpflegung etc. schon inklusive. Das bringt uns zum nächsten Punkt. Wenn Du alleine im Basecamp campieren willst, dann musst Du irgendwas essen und irgendwo schlafen. Das musst Du alleine organisieren.
Sehr aufwändig. Der nächste Markt ist in Namche Bazar , die nächste (teure) Lodge in Gorak Shep. Auf der Nordseite (Tibet) wäre es noch schwieriger, da das BaseCamp zwar mit Jeeps erreichbar ist, die aber sausausauteuer sind und das Basecamp noch abgelegener ist als auf der Südseite.
Frag lieber ein Agentur, die eine Expedition dorthin schickt, ob Du einen Platz in einem Zelt im Basecamp und die Verpflegung mitnutzen kannst und handele einen guten Preis aus. Du könntest z.B. anbieten, dass die Agentur die Fotos oder einen ganzen Bildband irgendwie nutzen kann. Amical bietet den Everest nicht mehr an. Aber die üblichen Verdächtigen könnte man mal fragen. Mountain Madness, Berg oder Adventure Consultants. Oder Du schließt Dich einer privaten Expedition an. Nächstes Jahr gibt es eine Leipziger Expedition an den Everest. Die haben auch eine Website.

Fazit: Einfach wird Dein Vorhaben nicht, aber ein Erlebnis in jedem Fall.

CU Matze

Navyo
02.08.2004, 05:29
Hallo,

im Prinzip hat Matze CU bereits alles dargelegt, worauf es ankommt.

Zwar werden die meisten Expeditionen bereits deren Fotografen dabeihaben und weniger an einen Interessiert sein, der nur im Base Camp "herumspaziert", aber es ist in jeden Fall einen Versuch wert.

Unter www.everestnews.com findet man viele Links zu aktuellen Expeditionen und damit deren Kontakt.

Sollte man weiters auch eine Reportage planen und bereits über Kontakte zu Medien verfügen, welche eine veröffentlichung planen, so ist www.welcomenepal.com sicher die richtige Adresse, um den Tourismusverband Nepals anzuschreiben um eventuelle kooperation.

Unter diese Seite gibt es dann auch das Medienzentrum, das für uns Presse zuständig ist.

Navyo Eller
Korrespodent, Kathmandu

wishbone
04.08.2004, 16:20
Hi Chiefsen,

da tummelt sich wirklich allerhand im EBC, es ist schon interessant, sich das mal anzusehen.
Ich war dieses Jahr am 05.04.2004 dort, da war das BC nahezu komplett aufgebaut, es wurden nur noch an "Feinheiten" gearbeitet, d.h. Extra-Flächen begradigt. Spätestens ab der 2. Märzwoche sammeln sich dort die TEilnehmer der Expeditionen, die Mannschaften sind ein wenig früher dort, wie wir mitbekommen haben.

Im Februar dürfte noch nicht viel los sein, kann ich aber nur subjektiv schätzen.
Den Rest hat Matze ja schon beschrieben.

Gruß
Christian

chiefsen
04.08.2004, 22:18
Hallo Leute.
melde mich erst jetzt zuruck habe eine schüne woche am meer verbracht.
Matze: Danke schön fur die ausführlichen infos.Ich glaube am besten wird es für mich sein mit einer expedition zusammentuhen,konnte die Leipziger vesrsuchen.Mal sehen.
muss noch an der idee etwas feilen.
Danke Navyo,werde auch deine links ordentlich durchforschen.
Danke Christian,werde das ding noch mehr planen,und vielleicht warte ich noch ein jahr damit. Es gibt sonst auch noch viel anderes zu fotografieren.

Grusse Chiefsen.