PDA

Vollständige Version anzeigen : Trekking Anfang Februar (Jebel Saghro, Toubkal)


5620danielo
09.12.2007, 10:21
Hallo,
ich werde Anfang Februar nach Marokko (Marrakesch) fliegen. Ich habe mir schon zwei Touren ausgeguckt, die in diesem Forum auch genannt wurden. Einmal möchte ich im Gebiet des Jebel Saghro wandern und als zweites plane ich von Imlil nach Setti Fatma (im Toubkal-Gebiet) zu wandern.
Da ich keine genauen Informationen über die Schneeverhältnisse gefunden haben, würde ich gerne wissen, ob es Anfang Februar möglich ist im Toubkal-Gebiet über die Pässe (Tizi n Tacheddirt) zu kommen und ob Schneeausrüstung nötig ist? Vielleicht hat das ja schon mal einer von euch im Februar gemacht und hat vielleicht auch noch gutes Kartenmaterial!

Ich habe gelesen, dass sowohl auf der Tour von Imlil nach Setti Fatma als auch im Jebel Saghro Hütten/Unterkünfte sind. Sind diese als Übernachtungsmöglichkeiten ausreichend, haben sie zuverlässige geöffnet oder ist es doch ratsam ein Zelt mitzunehmen?

Wenn ich schon mal in Marokko bin, möchte ich auch gerne zwei Tage in der Wüste verbringen. Ich habe gelesen, dass bei Erg Chigaga schöne Sanddünen sind. Es wäre nett, wenn ich von euch einige Tipps bekommen könnte, ob man auch alleine dort wandern kann usw.

Vielen Dank für eure Hilfe,
Daniel

Hannes33
10.12.2007, 20:16
Hallo,
dass es im Saghro Hütten gibt ist mir neu! Du kannst unter umständen die eine oder andere Nacht bei einheimischen verbringen... Frage: kannst du Berber? oder zur Not Französisch? (Arabisch wird gerade von den Berbern im Saghro noch so ziemlich als Sprache der Unterdrücker gesehen und nicht unbedingt so gerne gehört...)

Im Februar wird es hoffentlich viel Schnee am Toubkal und am Tizi'n Tachdirt haben, weil ich mit Tourenschi dort sein werde :D :D :up: !! Allerdings sollte der Pass mit Schneeschuhe begehbar sein.

Zelt würde ich, speziell im Saghro mitnehmen.

Chegaga ist sehr schön, aber "alleine" wirst Du dort im Februar nicht sein.
Von M'Hamid (ende der Strasse, ca. 120km nach Zagora) sind es ca. 80 km offene Steinwüste bis Chegaga, das heißt du benötigst auf alle Fälle jemanden, der dich dort hin bringt und wieder abholt... schwierig, das so auszumachen, dass man sich am richtigen Ort zur richtigen Zeit wieder trifft.
Alleine in der Wüste ist so eine Sache. hast Du das schon mal gemacht? wenn ja, dann ist eh alles klar, wenn nein, dann würde ich es mir nochmal gut überlegen, da kann viel schief gehen...
Lg Hannes.

Thomas
11.12.2007, 07:43
Hallo,

bin die Strecke Imlil -> Setti Fatma im März gelaufen, da gab es auf der Ostseite des Tizi n Tacheddirt reichlich Schnee, ca. 60 bis 70cm, ging aber so halbwegs ohne Schneeschuhe und Skier. Westseite war komplett frei. Wie es nächstes Jahr aussieht, kann kein Mensch sagen. Habe schon von Leuten gehört, die es ohne Skier und fast ohne Schneekontakt im Februar bis auf den Toubkal geschaft haben, in manchen Jahren kannst du aber noch bis Ende April mit Skiern unterwegs sein. Beste Lösung: Einfach hinfahren, und Tour den Schnee- und Wetterbedingungen anpassen.

Viele Grüße,

Thomas

5620danielo
14.12.2007, 22:05
Hallo,
dass es im Saghro Hütten gibt ist mir neu! Du kannst unter umständen die eine oder andere Nacht bei einheimischen verbringen... Frage: kannst du Berber? oder zur Not Französisch? (Arabisch wird gerade von den Berbern im Saghro noch so ziemlich als Sprache der Unterdrücker gesehen und nicht unbedingt so gerne gehört...)

Im Februar wird es hoffentlich viel Schnee am Toubkal und am Tizi'n Tachdirt haben, weil ich mit Tourenschi dort sein werde :D :D :up: !! Allerdings sollte der Pass mit Schneeschuhe begehbar sein.

Zelt würde ich, speziell im Saghro mitnehmen.

Chegaga ist sehr schön, aber "alleine" wirst Du dort im Februar nicht sein.
Von M'Hamid (ende der Strasse, ca. 120km nach Zagora) sind es ca. 80 km offene Steinwüste bis Chegaga, das heißt du benötigst auf alle Fälle jemanden, der dich dort hin bringt und wieder abholt... schwierig, das so auszumachen, dass man sich am richtigen Ort zur richtigen Zeit wieder trifft.
Alleine in der Wüste ist so eine Sache. hast Du das schon mal gemacht? wenn ja, dann ist eh alles klar, wenn nein, dann würde ich es mir nochmal gut überlegen, da kann viel schief gehen...
Lg Hannes.





Hallo, vielen dank für die schnelle Antwort. Ich bin bei der Suche noch auf eine andere Tour aufmerksam geworden, die vor einigen Wochen in der Tageszeitung bei uns stand. Sie führt von Imelghas über den Tizi-n'Ait-Imi-Pass und entlang des Assit M'Goun Tal /Schlucht bis nach Issoumar.
Gestern bin ich auch auf deine Internetseite gestoßen, wo ich die Tour Ighil M'Goun wieder entdeckte mit den grandiosen Ruine die mich schon auf dem Zeitungsbild fasziniert hat.
Ich habe gesehen das einige Flussüberquerungen – gerade den Weg durch die Schlucht auf der Tagesordnung stehen. Sind diese auch Anfang Februar möglich (Schneeschmelze!) oder kann man diese auch umgehen? Ist es überhaupt möglich die Tour zu dieser Zeit durch zuführen?
Hast du noch eine gute Adresse für Schneelagen/ und Kartenmaterial für diese Tour oder andere Touren?




PS: Würde ich nicht gerade Studieren würde ich sofort eine Ausbildung als Bergführen machen und mich für den Job bewerben- „Himalaja und Marokko“.(-:


Gruß Daniel

Hannes33
15.12.2007, 15:28
Hallo Daniel,
die Durchquerung der M'Goun Schlucht im Winter ist denke ich nicht machbar - die Schlucht ist sehr eng, stellenweise nur wenige Meter breit, da kann man nur durch wenn der wasserstand am niedrigsten ist. Im Sommer bei Gewitter besteht hier akute lebensgefahr!
Ich denke auch, das Du kaum einen einheimischen finden wirst, der dich mit Maulesel (falls Du das geplant hast) begleiten wird, denn es könnte durchaus passieren, das starke Schneefälle euch einschneien und der Pass zurück nach Hause (i.d.R. Ait Bou Gmez) gesperrt ist.
Ich persönlich empfehle dir wirklich eine Saghro runde, ist im Februar sicherlich das "beste" in Marokko, speziell mit anschliessender Wüstentour.
Im hohen Atlas fangt die Saison für Trekkingtouren im Allgemeinen erst April wieder an... wobei nat+ürlich wintertouren auch was haben:D .
Es gibt kaum eine zuverlässige Möglichkeit, um sich von hier aus über Schneehöhen usw... zu erkundigen.
lg Hannes.

Sempf
27.12.2007, 22:08
Hallo Daniel,


bin auch Anfang Februar 2008 in Marokko und möchte eine mehrtägige Trekkingtour im Jebel Sarhro Gebirge unternehmen.
Also wenn du Lust hast mit Begleitung zu wandern, würde ich mich bei Dir anschliessen wenn es vom Datum her passt.
Ich lande am 5.2.08 in Marrkakesch und fliege am 19.12.2008 wieder zurück.
Bin mit Zelt unterwegs.


Mit freundlichen Gruessen
Daniel Kempf-Seifried

5620danielo
17.01.2008, 21:42
Hallo Daniel,


bin auch Anfang Februar 2008 in Marokko und möchte eine mehrtägige Trekkingtour im Jebel Sarhro Gebirge unternehmen.
Also wenn du Lust hast mit Begleitung zu wandern, würde ich mich bei Dir anschliessen wenn es vom Datum her passt.
Ich lande am 5.2.08 in Marrkakesch und fliege am 19.12.2008 wieder zurück.
Bin mit Zelt unterwegs.


Mit freundlichen Gruessen
Daniel Kempf-Seifried


Hi, ich lande schon am 31.01 und wollte mich dann gleich auf den Weg Richtung Jebel Sarhro machen.

Schöne Grüße Daniel

5620danielo
17.01.2008, 22:08
Hi, ich überlege doch noch eine Tour ins Mgoun Massif zu machen. Kann mir jemand eventuell Karten zukommen lassen, habe bislang nur diese Karte(Mgoun Massif, Central High Atlas Mountains von West Col Productions) gefunden. Sie wirkt auf den ersten Blick nicht sehr Vertrauens erweckend, kennt ihr noch andere, bessere Karten?
Danke im Voraus Daniel

Alexander Wolf
18.01.2008, 12:12
Hallo,

schau`doch einfach mal hier (http://www.marokko-wandern.de/) nach. Auf dieser Seite findest Du bestimmt viele wichtige Infos. Desweiteren kann ich dir für Marokko nur die Reiseführer von "Reise know how" ans Herz legen. Viel Spaß...

Hannes33
18.01.2008, 20:37
Hi, ich überlege doch noch eine Tour ins Mgoun Massif zu machen. Kann mir jemand eventuell Karten zukommen lassen, habe bislang nur diese Karte(Mgoun Massif, Central High Atlas Mountains von West Col Productions) gefunden. Sie wirkt auf den ersten Blick nicht sehr Vertrauens erweckend, kennt ihr noch andere, bessere Karten?
Danke im Voraus Daniel
Hallo Daniel,
zum Thema Karten wurde hier schon einiges geschrieben, mit der Suchfunktion solltest du einiges dazu finden.

Nur soviel dazu: alle topo karten erhälst du in Marrakesch, diese sind ganz brauchbar (1:100.000) und kosten ca. €10.-
die M'Goun gegend haben sie auf 4!! Blätter aufgeteilt:down:
lg Hannes.

trinidad14
31.03.2008, 00:21
Hallo, Daniel,

ich fliege jezt am 11. April nach Agadir und plane, ab Ourzazate ein bisschen in die Wüste zu kommen und anschließend ins Saghro-Gebiet (ca 3 Tage Trekking, muss mich vor Ort um Führer kümmern) - Hast du irgendwelche Tipps/ Erfahrungen, die dafür nützlich sein können? Lohnt sich die Gegend (landschaftlich, meine ich).

Danke und Gruß

Barbara
Hallo,
ich werde Anfang Februar nach Marokko (Marrakesch) fliegen. Ich habe mir schon zwei Touren ausgeguckt, die in diesem Forum auch genannt wurden. Einmal möchte ich im Gebiet des Jebel Saghro wandern und als zweites plane ich von Imlil nach Setti Fatma (im Toubkal-Gebiet) zu wandern.
Da ich keine genauen Informationen über die Schneeverhältnisse gefunden haben, würde ich gerne wissen, ob es Anfang Februar möglich ist im Toubkal-Gebiet über die Pässe (Tizi n Tacheddirt) zu kommen und ob Schneeausrüstung nötig ist? Vielleicht hat das ja schon mal einer von euch im Februar gemacht und hat vielleicht auch noch gutes Kartenmaterial!

Ich habe gelesen, dass sowohl auf der Tour von Imlil nach Setti Fatma als auch im Jebel Saghro Hütten/Unterkünfte sind. Sind diese als Übernachtungsmöglichkeiten ausreichend, haben sie zuverlässige geöffnet oder ist es doch ratsam ein Zelt mitzunehmen?

Wenn ich schon mal in Marokko bin, möchte ich auch gerne zwei Tage in der Wüste verbringen. Ich habe gelesen, dass bei Erg Chigaga schöne Sanddünen sind. Es wäre nett, wenn ich von euch einige Tipps bekommen könnte, ob man auch alleine dort wandern kann usw.

Vielen Dank für eure Hilfe,
Daniel

Lilalaura
05.02.2013, 19:06
He, ich wollte Ende März die Tour Imlil Setti Fatma machen, wie sieht es denn da mit dem Wetter aus? Bekommt man die Info vor Ort bei Ankunft in Imlil? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Findet man den Weg ohne Guide, falls Schnee und schlechte Sicht?

Alexander Wolf
06.02.2013, 08:59
He, ich wollte Ende März die Tour Imlil Setti Fatma machen, wie sieht es denn da mit dem Wetter aus? Bekommt man die Info vor Ort bei Ankunft in Imlil? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Findet man den Weg ohne Guide, falls Schnee und schlechte Sicht?

Hallo Lilalaura,

normalerweise ist ab April schneefrei...Da Du dich aber in Höhen von über 3000m bewegen wirst, solltest Du Ende März doch noch deine "Winterausrüstung" mit dir führen. Wenn Du im Umgang mit Karte und Kompass vertraut bist, kannst Du die Tour auf jeden Fall ohne Guide machen. Du findest auf der Tour verschieden Übernachtungsmöglichkeiten (Gîtes und Hotels), mit Zelt würde ich zwischen Tacheddirt und Timichi biwakieren. In Imlil wirst Du alle wichtigen Informationen erhalten und kannst dich auf jeden Fall mit anderern Trekkern austauschen. Wenn Du einigermaßen sportlich bist, solltest Du die Tour problemlos schaffen.

Die Tour als GPS-Track findest Du hier (http://de.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=1763418).

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen...

Alex

Lilalaura
06.02.2013, 09:44
Was meinst du genau mit Winterausrüstung? Ich weiss wie ein Kompass funktioniert und kann auch Karten lesen. Allerdings habe ich bis jetzt noch keine detaillierte Karte von diesem Gebiet gefunden. Hat da jemand den Tip wo man eine herbekommen kann?

Alexander Wolf
06.02.2013, 16:22
Was meinst du genau mit Winterausrüstung? Ich weiss wie ein Kompass funktioniert und kann auch Karten lesen. Allerdings habe ich bis jetzt noch keine detaillierte Karte von diesem Gebiet gefunden. Hat da jemand den Tip wo man eine herbekommen kann?

Ich weiß´ja nicht wie individuell Du deine Tour planst (ob mit Zelt oder nicht...) aber Gamaschen, Trekkingstöcke (können bei Schnee immer hilfreich sein!) und Grödel solltest Du schon einpacken. Ansonsten natürlich die passende Bekleidung, einen Kocher der bei Kälte nicht schlapp macht - Gaskocher vereisen nämlich, da bieten sich dann eher Multifuel-Geräte an. Wegen der Karte frage am Besten mal hier (http://www.camp4.de/cms/buchladen.html) nach.