PDA

Vollständige Version anzeigen : Jakobsweg Köln - Trier - Le Puy


sillesoeren
23.10.2007, 17:09
Im kommenden Frühling/Frühsommer möchte ich den Jakobsweg von Köln über Trier nach Le Puy gehen. Dazu würde es mich freuen, wenn ihr mir Tipps zur Etappeneinteilung, zu Unterkünften (ohne oder nur mit kleinen Umwegen) und Busverbindungen geben könnte.

Ist der französische Teil der Strecke wirklich so einsam und arm an Unterkünften, wie er mir erscheint? Ich habe eigentlich keine große Lust, auch ncoh das Zelt mitzuschleppen.

Gibt es halbwegs aktuelle Unterkunftsverzeichnisse?

Herzlichen Dank schon im Voraus.

AndreasF
23.10.2007, 20:11
Moin,

für die Wanderunterkunftssuche in Frankreich ist http://www.gites-refuges.com/ immer noch die beste Adresse. Ansonsten laufen viele Jakobswege in Frankreich auf den entsprechenden Fernwanderwegen (GR / Grande Randonnée), wenn du mir mal sagt, wo der Weg genau langgeht, kann ich schauen, ob dort eine GR etappenweise langeläuft, das mach das Suchen
dann leichter.

Gruß Andreas

figueras
23.10.2007, 22:12
Hallo
Vieleicht kann Dir diese Adresse weiterhelfen.
http://www.jakobus-info.de/

Gruß Javier

sillesoeren
24.10.2007, 16:01
Ansonsten laufen viele Jakobswege in Frankreich auf den entsprechenden Fernwanderwegen (GR / Grande Randonnée), wenn du mir mal sagt, wo der Weg genau langgeht, kann ich schauen, ob dort eine GR etappenweise langeläuft, das mach das Suchen
dann leichter.

Herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Auf der Webseite schaue ich mich gleich 'mal um.

Der Weg Führt von Schengen (Lux) über Metz, Toul, Langres, Dijon, Chalons-sur-Saone, Tournus und Lyon nach Le Puy. Ist dir dort etwas bekannt? Brauchst du mehr Details?

Ganz lieben Dank,

Ingrid

AndreasF
24.10.2007, 21:12
Moin,

wenn ich mich nicht täusche, gibt es einen Jakobsweg der aus den Vogesen kommt und sich stark an der GR7 orientiert hat. Vielleicht helfen dir die beiden Links ja weiter, wenn du die Orte mal mit deiner Tour vergleichst.

http://www.gr-infos.com/gr7b.htm
http://www.gr-infos.com/gr7a.htm

Gruß Andreas

WernerH
24.10.2007, 22:22
Im kommenden Frühling/Frühsommer möchte ich den Jakobsweg von Köln über Trier nach Le Puy gehen. Dazu würde es mich freuen, wenn ihr mir Tipps zur Etappeneinteilung, zu Unterkünften (ohne oder nur mit kleinen Umwegen) und Busverbindungen geben könnte. Aus der Ecke um Bonn bis Liverdun (westl. Nancy) bin ich die Strecke schon gegangen. Allerdings habe ich mich nicht zwanghaft an den Jakobsweg gehalten. Bis nach Trier habe ich den Karl-Kaufmann-Weg des Eifelvereins genommen. Ist nach meiner Meinung schöner und macht keine endlosen Schleifen duch die Eifel.
Unterkünfte: Zelt (Campingplätze) und Jugendherberge.

Von Trier bis LU/FR teils Jakobsweg, teils frei Schnauze. Unterkünfte siehe oben.

Ist der französische Teil der Strecke wirklich so einsam und arm an Unterkünften, wie er mir erscheint? Ich habe eigentlich keine große Lust, auch ncoh das Zelt mitzuschleppen. Nimm das Zelt mit oder eine gedeckte Kreditkarte. Das Buch zum Weg aus dem Outdoorverlag kennst du?.
Gibt es halbwegs aktuelle Unterkunftsverzeichnisse? Wenn du damit Pilgerunterkünfte meinst, nein.


Gruß, Werner

sillesoeren
25.10.2007, 06:51
Hallo WernerH!

Vielen Dank für deine Antwort. Das Buch im Outdoor-Verlag ist leider noch nicht erschienen, hilft also nicht weiter. Mein Rücken hält ein zusätzliches Zelt wahrscheinlich nicht über diese lange Strecke aus. Mir sind auch Hotels und Pensionen Recht, wenn ich nur überhaupt irgendwo schlafen kann, das müssen nicht zwingend Pilgerunterkünfte sein.

Noch eine Frage: Wo finde ich Landkarten, in denen der Pilgerweg eingezeichnet ist?

Viele Grüße,

Sillesoeren

Lungta
25.10.2007, 09:18
Ich habe keine Ahnung, ob dein Weg dabei ist, aber von FFRandonnee gibt es Führer zu einer Reihe von französischen Fernwanderwegen, da sind jeweils auch Hinweise auf Unterkünfte dabei sowie Kartenausschnitte (ob die einem reichen, muss man dann schauen). http://www.ffrandonnee.fr/

Karten würde ich ansonsten schauen, was es von IGN gibt.

Christine

figueras
25.10.2007, 09:29
Ich denke das Du hier deine Antworten bekommen wirst
http://www.jakobus-info.de/unser_weg/camino2-8.htm

Gruß Javier

AndreasF
25.10.2007, 20:03
Moin,

der Link unter http://www.jakobus-info.de/unser_weg/camino2-8.htm auf das PDF-Dokument
http://www.burgund-tourismus.com/fleuve/iti/cartes/page_cartes/stjacques.pdf geht nicht mehr,
auf der Webseite findet man das pdf scheinbar auch nicht mehr. Dann muss Ingrid das von Hand machen. Ansonsten sind auf den 1:100000 Karten der IGN die GRs eingezeichnet, das reicht zumindestens jenseits von Gebirgen, um in Frankreich sich durchzuschlagen, die 1:25000
sind im Vergleich dazu sehr teuer und bei der Strecke ist das Loch in der Reisekasse dafür eigentlich so groß.

Gruß Andreas

WernerH
25.10.2007, 20:38
Hallo WernerH!

Vielen Dank für deine Antwort. Das Buch im Outdoor-Verlag ist leider noch nicht erschienen, hilft also nicht weiter. Vielleicht findest du es ja gebraucht, sonst heißt es bis April 2008 warten.
Titel: Jakobsweg von Trier nach Le Puy ISBN 978-3-86686-211-1

Mir sind auch Hotels und Pensionen Recht, wenn ich nur überhaupt irgendwo schlafen kann, das müssen nicht zwingend Pilgerunterkünfte sein. Das müsste in der Regel machbar sein. Es wird aber Etappen geben, da wirst du eventuell etwas länger gehen müssen oder vielleicht mit Bus oder Taxi zu einem größeren Ort fahren. Meine Erfahrungen beschränken sich aber nur auf den Weg von Trier nach Nancy, also in Richtung Vezelay.

Noch eine Frage: Wo finde ich Landkarten, in denen der Pilgerweg eingezeichnet ist? Für diese Ecke gibt es wahrscheinlich keine Karten von IGN in denen der Pilgerweg ausdrücklich dargestellt wird. Sollte der Pilgerweg aber über die großen Routen Frankreichs geführt werden (GR oder GRP) kannst du bedenkenlos die 100.000 Serie nehmen. Für viele GR-Wege gibt es auch die TOPO-GUIDE Bücher des franz. Wanderverbands. Sind klasse.

Ich habe noch einen Alternativroute vom Rheinland bis nach Le Puy. Gehe doch über den Europäischen Fernwanderweg E1 bis zum Titisee (Schwarzwald), und dann übern Westweg weiter bis nach Basel. Von da über die Jurahöhenwege (oder den Jakobsweg der Schweiz) nach Genf. In Genf beginnt die Via gebennensis (http://wiki.outdoorseiten.net/index.php/Via_gebennensis), die direkt nach Le Puy führt. Ist auch als GR65 bekannt. Einziger Nachteil: mit gut 1.400 km etwas länger. Vielleicht aber schöner.

Obige Strecke bin ich vom Rheinland bis le Grand Lemps (1.200 km) im Frühjahr 2004 gegangen. Im nächsten Frühjahr den Rest (180 km) bis Le Puy.

Gruß, Werner

sillesoeren
28.01.2009, 18:52
Hallo zusammen!

Ich möchte mich nur noch einmal ganz herzlich für eure Hilfe und die vielen Tipps bedanken.

Für diejenigen, die in diesem Jahr diese Strecke gehen, habe ich eine gute Nachricht: Am 23. Februar kommt der entsprechende Pilgerführer im Conrad Stein Verlag heraus, also selbst für Frühstarter noch rechtzeitig vor Laufbeginn.

+akito+
25.12.2009, 16:22
Hallo

ich will im nächsten Herbst von Le puy bis nach (ist noch offen) pilgern. Ich habe mir den Rother Wanderführer gekauft (ISBN 978 - 3 - 7633 - 4350 - 8 gekauft. Den hatte ich auch im letzten Jahr von Pmplona bis Finesterra und war sehr zufrieden damit. Es sind die Strecken angegeben, die Höhen und auch Herberger oder Pensionen.

Gruß

Monika