PDA

Vollständige Version anzeigen : Newsletter Neues aus Nepal nr. 8 vom 18.10


Andrees
18.10.2007, 16:57
Namaste liebe Nepalfreunde, anbei die Newsletter 8-2007 vom 18.Oktober 2007
--------------------------------------------------------------------------------

1. Fernsehprogramm

Samstag 20. Okt 23:50 - 00:50 / Sonntag 21. Okt 10:05 - 11:05 /Montag 22. Okt 15:35 - 16:35 Discovery Geschichte Tibet – Reise in die Vergangenheit

Samstag 3. Nov 11:10 - 12:00/ 17:10 - 18:00 BBC world, Himalaya with Michael Palin

Samstag 3. Nov 21:00 - 22:00 BR Alpha Schauplätze der Weltkulturen Landschaften, Metropolen, Kultstätten und Denkmäler
Die Tibeter müssen um den Erhalt ihrer Kultur fürchten, denn die chinesische Bevölkerung beginnt die tibetische Urbevölkerung zu verdrängen. Der Film zeigt das Leben in Lhasa, aber auch Exil-Tibeter.

Sonntag 4. Nov 01:10 - 02:00 / 13:10 - 14:00 BBC world Himalaya with Michael Palin

Montag 5. Nov 03:45 - 04:15 3 Sat , Von Wagner zu Buddha Das Museum Rietberg in Zürich erstrahlt in neuem Glanz
In dem Anwesen verliebt sich vor 150 Jahren Richard Wagner in Mathilde Wesendonck. Heute gehört das Museum Rietberg zu den renommiertesten Museen für außereuropäische und buddhistische Kunst.

Dienstag 6. Nov 22:45 - 23:00 BR alpha / Mittwoch 7. Nov 09:30 - 09:45 BR Alpha Den Religionen auf der Spur Der Kosmos des Buddhismus

Samstag 10. Nov 11:10 - 12:00 BBC world Himalaya with Michael Palin
Sonntag 11. Nov 13:10 - 14:00 BBC world Himalaya with Michael Palin

Freitag 16. Nov 09:30 - 10:15 ORF 2 Universum Dokumentationsreihe
Noch nie zuvor wurde die Kindheit und Jugendzeit des Dalai Lama so erzählt. Außergewöhnliches ¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#¤*#-Filmmaterial offenbart Einblicke in Tibets vergessene Welt, vor der Invasion der Chinesen.

Interssant ist auch der wöchentliche Fersehspiegel des Südasien Instituts de Uni Heidelberg: http://www.sai.uni-heidelberg.de/workgroups/tv/tv.htm

So können sie Ihr eigenes persönliches Programm erstellen lassen: . Bei www.fernsehen.ch (http://www.fernsehen.ch) können sie ihre eigenen Stich- und Suchwörter eingeben. Sie bekommen dann die Sendungen der nächsten Tage angezeigt. Gegen eine geringe Jahresgebühr werden ihnen sogar alle passenden Sendungen nach ihren ganz persöhnlichen Auswahlkriterien ausgesucht und ihnen jeweils per Email zugesandt.

2. Aktuelle Lage

18.10 Inneminister Sitaula sagt in einem Zeitungsinterview, dass die Maoisten nach Dashain wieder in die Regierung treten würden. http://www.kantipuronline.com/kolnews.php?&nid=126021

--------------------------------------------------------------------------------

Hier eine Bewertung der aktuellen Lage von Andreas Khanal im Nepalboard, die ich ihnen nicht vorenthalten möchte.

liebe Nepalfreunde,

die politische Gesamtsituation in Nepal ist ja nun recht kompliziert.
Ich persoenlich vermag nicht zu beurteilen, ob die Absage des Wahltermins am 22. November gut ist, oder nicht.
Eine Entaeuschung mehr, fuer das Volk, ist sie allemal.
Zu oft wurden die Menschen schon hingehalten und vertroestet. Das Vertrauen in die Politik und seine Koepfe sinkt mit dieser Entscheidung sicher weiter; die Frustration - besonders bei jungen Leuten - steigt.
---
Das aktuelle politische Problem (Madeshi-Problem ausser Acht gelassen):

Es geht um zwei Hauptstreitpunkte -

1. die grundlegende Frage, Nepal zur Republik auszurufen
und die konstitutionelle Monarchie dadurch endgueltig
abzuschaffen

2. die grundlegende Frage, ob Nepal das bisherige
Mehrheitswahlrecht beibehaelt oder das Verhaeltnis-
wahlrecht einfuehrt

Zu Punkt 1: dass sich die 7 Parteien, die derzeit die Interimsregierung bilden und die Maoisten darueber weitgehend einig sind, Nepal zur demokratischen Republik auszurufen. Die groesste und staerkste politische Partei, die 'Nepal Congress Party' (NC) hat juengst ihr Bekenntnis dazu abgegeben. Meinungsverschiedenheit herrscht ueber den Zeitpunkt, wann die Ausrufung zur Republik erfolgen soll. Die Maoisten moechten dies moeglichst schnell durchfuehren - auf jeden Fall vor einer stattfindenden Wahl. Die 7 Parteien moechten in ueberwiegender Mehrheit, dass dies nach der Wahl durch die erste Verfassungsgebende Versammlung geschieht. Da es fuer die Maoisten fraglich ist, wie stark sie nach der Wahl im Parlament vertreten sein werden und ob sie dann noch in der Lage sind, auf Detailfragen genuegend Einfluss nehmen zu koennen, wollen sie, dass die Republik vorher ausgerufen wird.

Da die jetzige Regierung nicht vom Volk legitimiert ist und diese Regierung nicht einfach gegen die derzeit bestehende Verfassung verstossen darf (der Ausruf zur Republik ist in der derzeitigen Verfassung nicht vorgesehen!), ist es staatsrechtlich sehr fraglich, ob eine solche Entscheidung einer juristischen Anfechtung stand hielte.

Es wuerde praktisch der zweite Schritt vor dem ersten getan. Eine fuer die politische Zukunft Nepals hoechst fragwuerdige Angelegenheit! Die neue Republik wuerde auf Verfassungsbruch gruenden.

--

Zu Punkt 2: Bisher besteht in Nepal laut Verfassung das Mehrheitswahlrecht. Die Maoisten moechten das Verhaeltniswahlrecht einfuehren. Das 'Fuer und Wieder' einmal ausser Acht gelassen - auch dieser Punkt ist verknuepft mit der Verfassung des Landes. Nur eine neue Verfassung, die zuvor durch eine vom Volk legitimierte verfassungsgebende Versammlung verabschiedet wurde, kann das Wahlsystem in Nepal veraendern. Sich nicht daran zu halten, wuerde den zweiten Verfassungsbruch bedeuten. Hinzu kommt, dass sich die 7 Parteien der Interimsregierung bisher mehrheitlich gegen das Verhaeltniswahlrecht ausgesprochen haben. Auch hier sollten die demokratischen Regeln beachtet werden.

---

Auswirkung:

Die Maoisten haben letztendlich durch den von ihnen ausgeuebten Druck den Wahltermin zum Scheitern gebracht.

Die Demokratiefaehigkeit der Maoisten - allerdings auch die der anderen Parteien - steht nach diesen Vorgaengen weiterhin in Frage.

Ein neuer Wahltermin, der ebenfalls wieder ungewiss sein wird, ist derzeit offen.

Andreas Khanal führt ein auf Nepalflüge spezialisiertes Reisebüro und ist mit der Nepalesin Alka verheiratet, welche Nepalikurse und Übersetzungen durchführt. www.yakyeti.de (http://www.yakyeti.de)

--------------------------------------------------------------------------------

5.10 Die Wahlen vom 22. November werden abgesagt. Eigentlich sollten sie schon im Juli stattfinden, dann wurden sie auf den 22. November vertagt. Nachdem alle maoistischen Minister aus der Regierung getreten sind wurden keine Einigung für die Wahlen mehr erzielt. Manch eine sagt, dass der Grund für den Austritt dass befürchtete schlechte Abschneiden bei Wahlen für die Maoisten sein dürfte. Aus vielen persönlichen Gesprächen in Nepal weis ich, dass diese Verschiebung bei den meisten mit tiefer Frustration zur Kenntnis genommen wurde. http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/7029251.stm

26. 9 Der Nepali Congres goes republic! Direkt nach der Wiedervereinigung empfehlen die Führer der verfassungsgebenden Versammlung, die Monarchie abzuschaffen. Bisher hatte sich Koirala eher für die Monarchie ausgesprochen. Imm Gegensatz zu den Maoisten will der NC dies aber von der zu wählenden und damit demokratisch legitimierten Verfassungsgebenden Versammlung beschließen lassen.

25.9 Der nepalesische Congress von Koirala und nepalesische Congress(Democratic) von Deuba vereinigen sich wieder nach 5 Jahren der Spaltung. Lange waren sich die Führer spinnefeind nachdem Deuba seinen Nc Democratic abgespalten hatte. Jetzt wollen sie aber wieder vereint gehen und sind somit zur größten und wohl wichtigsten Partei Nepal geworden. http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/7013078.stm

18. 9 Die maoistischen Minister verlassen dass Kabinett. Nachdem sie nicht durchsetzten konnten, dass die Monarchie schon vor den Wahlen abgeschafft würde, verließen sie die Regierung und setzten so den Wahltermin am 22. November in Frage. Hintergrund dürften Spannungen innerhalb der maoistischen Partei sein ob man weiter den “demokratischen” Weg gehen soll oder doch wieder auf revolutionäre Mittel greifen soll. Da zugleich Meinungsumfragen ein nicht so überragendes Abschneiden der Maoisten andeuten spielt sicher auch die Angst vor einem Machtverlust die Rolle. Denn ihre derzeitige Machtposition ist ja nicht demokratisch legitimiert. http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/7000252.stm , http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/7001482.stm

3. Veranstaltungen im Oktober / November sortiert nach PLZ:

PLZ 0
07743 Jena So 04.11.200716:00 Hörsaal 1, Universität Jena "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.lichtbildarena.de (http://www.lichtbildarena.de)

PLZ 1
10557 Berlin 24.10. 07 1. Nepalstammtisch Berlin treffen wir uns um 19.00 im "OM" :p in der Kirchstr. (Naehe S-Bf. Bellevue). Also, alle Nepalfreunde. macht euch auf! Bitte sendet einen Email an bodo.matthes(a)gmx.de
PLZ 2

PLZ 4
40210 Düsseldorf So 21.10.200715:00 Savoy Theater "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.grenzgang.de (http://www.grenzgang.de) oder 0221 7199 1515
44579 Castrop-Rauxel 9. November 2007 Nepal Stammtisch für das Ruhrgebiet ab 19 Uhr im Restaurant "Zum Buergermeister" Inhaber Madan Dahal Langestrasse 78 :pTel. 02305 / 548490 Fax. 02305 / 548491 http://www.erlebnis-nepal.de/11.html

PLZ 5
51368 Leverkusen 25.10 19:00 Baycom Diavortrag: Das Geheimnis der goldenen Tara von www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de)
53074 Bonn Mo 26.11.200720:00 Kinopolis "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". von http://www.dieter-glogowski.de www.kaleidoskop.de (http://www.kaleidoskop.de)
56070 Koblenz Mo 22.10.200720:00 Kinopolis "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.kaleidoskop.de (http://www.kaleidoskop.de) oder 02222 952550
59399 Olfen Mi17.10.200719:00 Stadthalle Olfen "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.zeigezeit.de (http://www.zeigezeit.de)
PLZ 6
60320 Frankfurt 17.11, 11:99 Uhr Weitsichtfestival "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.weitsicht-festival.de (http://www.weitsicht-festival.de)
65599 Eichberg So25.11.200717:00 Bürgerhaus Kiedrich "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.kuz-eichberg.de (http://www.kuz-eichberg.de)
65510 Idstein Sa. 20.10 19:30 Stadthalle Diavortrag: Das Geheimnis der goldenen Tara von www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de)
65599 Eichberg So 25.11.200717:00 Bürgerhaus Kiedrich "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.kuz-eichberg.de (http://www.kuz-eichberg.de)
PLZ 7
70xxx Stuttgart Sonntag 21.10 Diavortrag " Tibets letztes Geheimnis, auf der Suche nach Shangri La" von Bruno Baumann (www.bruno-baumann.de (http://www.bruno-baumann.de) ) um 16 Uhr im Lindenmuseum Stuttgart (www.lindenmuseum.de (http://www.lindenmuseum.de) )
70xxx Stuttgart Donnerstag, den 25.10 ab 19 Uhr,Der Stammtisch der DNH wir treffen uns wieder am wie immer in der Gaststätte Schwarzbach (Vereinsheim SV Vaihingen 1889 e.V.) in Stuttgart-Rohr, Dürrlewangstr. 70. (Anfahrt s. http://www.stuttgart.de/sde/dept/gen/127714.htm.) www.dnh-stuttgart.org (http://www.dnh-stuttgart.org)
70xxx Stuttgart Am 24./25.11.07 Großer Nepalbasar der Deutsch-Nepalesischen Hilfsgemeinschaft in den Räumen der Fa. Trelleborg (vormals Fa. Busak & Shamban) in der Handwerkstr. 5-7 in Stuttgart-Vaihingen. www.dnh-stuttgart.org (http://www.dnh-stuttgart.org)
73614 Schorndorf Di. 06.11.2007, 20.00 Multivisionsshow von Hans Kammerlander „Am seidenen Faden – von Südtirol zum Jasemba 7350 m“ www.barbara-kuenkelin-halle.de (http://www.barbara-kuenkelin-halle.de)
76456 Kuppenheim Fr23.11.200720:00 Wörtelhalle "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de
77815 Bühl Do 01.11.2007 18:00 Bürgerhaus Neuer Markt "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.dia-augenblicke.de (http://www.dia-augenblicke.de)
PLZ 8
80xxx München 22.10. Stammtisch Freunde Nepals Ort: Gaststätte "Zum Meisterverein", Friedenstraße 26, München, Tel.: 089/403896. Zu erreichen ist die Gaststätte mit allen S-Bahnen und der U5 bis zum Ostbahnhof, dann in wenigen Minuten zu Fuß. Parkplätze sind in der Umgebung auch vorhanden.
Zeit: Man trifft sich ab 18 Uhr. http://www.freunde-nepals.de/versammlungen/treffen.htm
80xxx München So 25.11.2007, 19:00 Uhr Ani Choying Konzert inner Peace, mit Filmvorführung des Arya Tara Schulprojekts von Ani Choying Landwehrstr. 60-62 - München http://www.urbanprayer.de
83022 Rosenheim Sa 27.10 kuko Diavortrag: Das Geheimnis der goldenen Tara von www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de) www.kuko.de (http://www.kuko.de)
84028 Landshut Fr 09.11.200719:30 Alte Kaserne Diavortrag: Das Geheimnis der goldenen Tara von www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de) www.haus-int.de (http://www.haus-int.de)
85057 Ingolstadt So 28.10.200711:00 CineStar Kino "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.diaspekte.de (http://www.diaspekte.de)
86399 Bobingen Do08.11.200720:00 Singoldhalle "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.bobingen.de (http://www.bobingen.de)
87435 Kempten Sa 03.11.200711:00 Summit-Club Diavortrag: Das Geheimnis der goldenen Tara von www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de) www.dav-summit-club.de (http://www.dav-summit-club.de)
87541 Bad Hindelang Fr 02.11 20:00 Kurhaus Bad Hindelang "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.bad-hindelang.info (http://www.bad-hindelang.info)
PLZ 9
92339 Beilngries Mo 12.11 20:00 Haus des Gastes "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.nepalhilfe.org (http://www.nepalhilfe.org)
94372 Rattiszell Mo 29.10.200719:30 Erdhaus "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de
95615 Marktredwitz Fr 30.11.200720:00 Städtische Turnhalle "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.vhs-marktredwitz.de (http://www.vhs-marktredwitz.de)
97070 Würzburg Fr 26.10.200720:00 Radlersaal "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.tibet-wuerzburg.de (http://www.tibet-wuerzburg.de) oder 0931 4677077
97638 Mellrichstad Mi07.11.200720:00 Oskar-Herbig-Halle "Tibet - Flucht vom Dach der Welt". Diaschau von http://www.dieter-glogowski.de www.weltdiavision.de (http://www.weltdiavision.de)
Österreich
Östereich Burgenland im Schloss Halbturn bis 28. Oktober Große Tibetausstellung Rund 70 Bronze Figuren, zum Teil vergoldet, vom 16. bis ins 19. Jhd.
Viele Ritual Objekte aus Silber, Gold und Bergkristall. Aus der alten schamanischen Boen Religion und dem buddhistischen Lamaismus. Masken der sakralen Cham Taenze. Ueber 200 kostbare Schmuckstuecke mit Korallen und Tuerkisen.
Malerei, Schriften, Textilien, Alltags Objekte, eine Abteilung ueber tibetische Medizin u. v. a. Di - So, 10 bis 18 Uhr, Eintritt € 8; siehe http://www.schlosshalbturn.at/schloss/homepage/folgeseite.htm
Schweiz
Zürich So11.11.200711:00 Vohlkshaus Zürich Diavortrag: Das Geheimnis der goldenen Tara von www.dieter-glogowski.de (http://www.dieter-glogowski.de) www.explora.ch (http://www.explora.ch)

Nepal: Feiertage Oktober /November
Dashain: wärend der Dashaintage sind viele Behörden oder Banken zum Teil geschlossen. Trekkingpermits oder ACAP Gebühr konnte man aber in den letzten Jahren auch über Dashain bekommen. Am letzten Tag läuft aber meist fast gar nichts, da alle die es können sich bei der Familie ihre Tikka hohlen gehen. Die Daten sind von Gregor aus Essen im Trekkingforum veröffentlichet worden. Danke :-)

12. Oktober Anfang Dashain – Ghatasthapana
18. Oktober 7. Tag Dashain – Blumentag
19. Oktober Schlachttag - Asthami
20. Oktober Schlachttag - Nawami
21. Oktober Hauptag TikaTag Dashain,da sind fast alle Behörden/Fluggesellschaften geschlossen
09. November Tihar - Laxmi Puja
10. November Puja und Newar New Year
11. November Bhai Tika

Vorschau Dezember
O1900 Großröhrsdorf Do 6.12. Kulturhaus Diavortrag „Das Geheimnis der goldenen Tara“ von Dieter Glogowski 20:00 Uhr
O2977 Hoyerswerda Mo. 3.12. Léon-Foucault-Gymnasium Diavortrag „Das Geheimnis der goldenen Tara“ von Dieter Glogowski 19:00 Uhr
03046 Cottbus Mi 5.12. Audimax BTU Cottbus 20:00 Diavortrag „Tibet-Flucht vom Dach der Welt“ von Dieter Glogowski www.gipfelstuermer-cottbus.de (http://www.gipfelstuermer-cottbus.de)
O6842 Dessau Di 4.12
61231 Bad Nauheim Sa 1.12. Waldorfschule 16:00 Diavortrag „Tibet-Flucht vom Dach der Welt“ von Dieter Glogowski
65779 Kelkheim Fr. 7.12. Stadthalle Kelkheim Diavortrag „Tibet-Flucht vom Dach der Welt“ von Dieter Glogowski
78462 Konstanz So. 9.12. Audimax Diavortrag „Tibet-Flucht vom Dach der Welt“ von Dieter Glogowski 19:00
87435 Kempten Sa. 8.12. Kornhaus Diavortrag „Tibet-Flucht vom Dach der Welt“ von Dieter Glogowski 19:00
Wenn sie weitere Termine kennen , schicken sie mir diese bitte 6 Wochen vorher zu.
4. Interessantes aus dem Web

5. Buch/Filmbesprechung
Tibet - Flucht vom Dach der Welt von Dieter Glogowski und Franz Binder

Zu diesem Buch habe ich ein ganz persönliches Verhältnis. denn als ich 2004 zum Nangpa la, dem hohen Pass zwischen Everestgebiet und Tibet gegangen bin, überquerte ihn eine Gruppe von ca 50 tibetischen Flüchtlingen. Frierend und zum Teil schneeblind kamen sie an unserem zelt vorbei und für zwei Stunden waren wir nur beschäftigt mit meinem kleinen Kocher Wasser aufzuwärmen, welches sie "heiß"ersehnt tranken. Zwar wusste ich schon nach langjähriger Mitgliedschaft in der Tibetinitiative von der Unterdrückung der Tibeter durch die chinesischen Besatzer, doch ist es etwas anderes wenn einem dann Flüchtlinge persönlich begegnen, welche unsägliche Strapatzen und gefahren auf sich nehmen um in Freiheit leben zu können. siehe http://www.nepal-dia.de/BKD-Reisebericht_Khumbu/BKD-Nangpa_la/bkd-nangpa_la.html

Jedes Jahr flüchten hunderte Tibeter aus dem chinesisch besetzten Tibet. Dieter Glogowski und Franz Binder haben dazu ein ergreifendes Buch geschrieben. Der Grund, dass noch immer so viele Tibeter fliehen wollen, läßt sich nur im Rahmen der historischen Entwicklung Tibets und Chinas verstehen. Der Autor und Himalayakenner Franz Bindig schrieb dabei eine umfassende Übersicht der Entwicklung und der aktuellen Situation in Tibet, welche äussert informativ und zugleich klar und leicht zu verstehen ist. Nüchtern entlarvt er dabei manch romantische Vorstellung zum sogenannten "Shangri La", dadurch erhalten seine Aussagen zur Besatzung aber nur zusätzliches Gewicht.
Dieter Glogowski war dabei, als zwei Flüchtlingskinder über den Nangpa la nach Nepal kommen konnten. Neben seinen wie immer wunderschönen Fotos beschreibt er in einem Tagebuch die zwei Jahre zwischen ersten Idee zu dieser Reportage und der Ankunft der zwei Kinder in ihrer neuen Heimat.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der an Tibet Interesse hat. siehe http://www.nepal-dia.de/BD-regal_Nepal_Buch_Bucher/BD-Tibet_Buch_Bucher/bd-tibet_buch_bucher.html

Ich habe die gleichnamige Diashow von Dieter Glogowski noch nicht gesehen, doch aus der Erfahrung von seinen früheren Diashows kann ich sie sicher ganz ohne Bedenken empfehlen.:up:

Stöbern sie auch mal weiter in meinen "Bücherregal" rum, da habe ich verschiedene Bücher und DVD's zu Nepal nach Themengruppen zusammengestellt und zum Teil besprochen.

6. Ein Hilfsprojekt wird vorgestellt : Happy Children
Happy Children ist zwar eine kleine, aber sehr engagierte Organisation für die ärmsten Kinder in Nepal. In ihren zwei Projekten für Strassenkinder, von ihren Familien zurückgelassene Kinder oder Kinder in Schuldknechtschaft mit derzeit 105 Kindern, bemüht sich Happy Children um einen ganz besonderen Integrationsprozess in die Gesellschaft, der Kinder neben einem einem vollen Bauch und einer guten Schulbildung zu mehr sozialem Denken, Mitgefühl und Mitmenschlichkeit sensibilisieren möchte. Wo Liebe gegeben wird, so meint Happy Children, wird das Schneeballprinzip eines Tages auch Liebe geben und nicht mehr nur wegschauen, wenn die Ärmsten Hilfe benötigen. Wenn auch viele tausend Kilometer von Deutschland entfernt, haben viele dieser Kinder in diesem schönen Land eine Chance in Liebe und Geborgenheit gross zu werden, verdient. Um dies verwirklichen zu können, freut sich Happy Children über jeden Euro. Infos unter: www.happy-children.de (http://www.happy-children.de)


Wenn sie ihr Hilfprojekt hier vorstellen wollen, so senden sie mir eine kurze Darstellung als Worddokument und mit Link auf ihre Webseite.

--------------------------------------------------------------------------------
mit herzlichen Grüßen

Andrées

Ps: Wer diese Newsletter gerne als Email erhalten möchte kann mir einfach eine private Email über das Nepalforum senden.:)